Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 15. Oktober steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 5. November 2014.

Lerngruppe “Deutsch“

Das gute alte Buch oder: Wie ändert sich das Leseverhalten?

Deutschland / Ausland:

Milliardenschweres Programm zum Hochwasserschutz beschlossen

Regierung: Klagen wegen NS-Verbrechen gegen Deutschland unzulässig

Polizei stuft Beil-Attacke auf Beamte in New York als Terrorakt ein

US-geführte Allianz fliegt zwölf Luftangriffe im Irak und in Syrien

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

"Landkauf" in Thailand durch die Ehefrau

Magie aus dem Isan, italienische Fussballschuhe und eine ganz normale Scheidung - Teil 1

Als Senior in Thailand - Thai Kultur, Teil 1

Facebook  

Spruch der Woche  

Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt.
(Francois Truffaut, franz. Regiesseur, 1932-1985)

Werbung  

Partner  

  • Radio Siam
  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

Oktober 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 11:19
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1032
Beiträge : 54332
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 11920318
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Es war einmal....
(1 Leser) (1) Besucher
Zum Ende gehenSeite: 1...12131415161718...30
THEMA: Es war einmal....
#9050
Aw: Es war einmal.... vor 1 Jahr, 9 Monaten  
Mein lieber thai-fun und liebe Thaigemeinde,


Man kann ja auch mal philosophieren, oder ?

Ich bin ja auch so ein Typ, der wenn der Wochenblitz aufruft, dann sich das Forum anklickt, sich zurücklehnt und in Ruhe die neusten Einträge einzieht.

Mal mit ner Tasse richtigen Kaffee (aus unseren Kaffeevollautomaten – lecker) oder mal ne Pulle Bier, oder nur Selter – für unsere nicht Berliner – Wasser mit Sprudel- oder wie die Thais sagen Sodaaaaaa.

Also der Leser sitzt dann entspannt vor dem Bildschirm und zieht sich die neusten Berichte oder Antworten der User ein und freut sich oder bekommt einen dicken Hals, wenn da wieder irgendwelche Scheiße geschrieben, berichtet oder geantwortet wird, von Leuten, die hier oder da was reinschreiben und dann auf ihre eignen Antworten antworten, ohne Ahnung von Sachen zu haben, die sie nie gesehen oder je da gewesen sind.

Aber egal – ist man ja mittlerweilen gewohnt – aber es schwillt trotzdem der nicht vorhandender Kamm an.


Aber, wenn dann so ab und zu mal Kommentare von meinen Freund Max aus der Schweiz oder wenn auch mal der Admin Kai sich meldet, dann reicht das ja schon aus trotz allem weiter zu schreiben.

Manchmal frage ich mich aber auch – warum machst Du das eigentlich – ich hab ein funktionierendes Sozialleben – ich bin ausgelastet – also mit meiner beruflich Arbeit und ansonsten ist auch alles schön und gut.

Ich habe also keine Problem und Zeit zum schreiben muss ich mir abringen.
Ich mach das aber gerne – weil es Spaß macht.

Jau, es gibt viele andere Sachen die auch Spaß machen, aber die sind hier und für Euch nicht unbedingt wissenswert.

Also schreib ich und vielleicht können sich die Leser in dieser unrealen Welt der Geschichte wiederfinden.

Wir alle leben, zurzeit zumindest, zeitlich begrenzt auf diesem Planeten und vielleicht sollte man sich so ab und zu mal fragen: War oder ist das so ok, wie ich mein Leben lebe, was willst du wirklich, hast du alles erreicht oder wie oder was willst du wirklich?

Nun gut, Ende jetzt – beim nächsten Mal geht die Geschichte weiter – versprochen.



Fortsetzung folgt
santamo
wenn dann ganz oder gar nicht
Platinum Boarder
Beiträge: 493
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Geschlecht: männlich Ort: Berlin Geburtstag: 27.09
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Santamo near Berlin
 
#9057
Aw: Es war einmal.... vor 1 Jahr, 9 Monaten  
santamo schrieb: ... Wir alle leben, zurzeit zumindest, zeitlich begrenzt auf diesem Planeten und vielleicht sollte man sich so ab und zu mal fragen: War oder ist das so ok, wie ich mein Leben lebe, was willst du wirklich, hast du alles erreicht oder wie oder was willst du wirklich? ...

Wunderbar und verständlich Deine Persönlichen Worte! Danke lieber santamo . Ich möchte dazu mit einem kleinen Zwischenspiel meinerseits antworten, weil es auch meine derzeitige wunderbare-Lage, Horizontal wie Vertikal zeigt in der ich mich zur Zeit befinde......


Ich hab mich wiedereinmal verliebt!

Und das kam so. Ich muss (darf wieder) zweimal die Woche ein Stunde zu einer Tschechischen Physiotherapeutin. Da werde ich echt Heilsam behandelt. Also letzte Woche schwebte ich wieder in die City leg mich in meinen engsten und schönsten Unterhosen in den Therapie-Räumen auf eine Liege und warte auf die zwei die mein Herz mit Wärme gewonnen haben.

Ja, zwei, da staunt Ihr was? Und dann kommt vorher noch die Physiotherapeutin. Rote Haare, 1,9 m gross, 6ex+6zig Kg-schwer breite Schultern im schmal-Träger-Shirt und ein Herzliches Lächeln mit Gold im Gebiss. Wouuu was für eine Frau und Therapeutin...?

Und jetzt kommt es, auf was Ihr Leser wartet.

Sie diese Frau und Therapeutin trägt zwei Möpse mit zwei Nippeln zwei Augen mit Wimper-Klimpern zwei Schenkel vom Rücken über den Pooo bis auf den Boden! Aber alle die sind nicht gemeint, sondern die zwei Hände in die ich so verliebt bin !



Diese zwei Jungen-Hände behandeln mich alten Greis,
von sooo sanft bis würg zu kitzel bis erregt beiss,
von streicheln zu kneten zu Knacks Knorz im Kreis,
von oben bis unten, von vorne nach hinten zum Steiss,
von kalt bis warm, von aussen nach innen ganz heiss,
bis ich nur noch spüre und nichts mehr weiss ich Greis.

Also, es gibt Behandlungen die dürften niemals Heilung bringen! Bitte sagt es nicht weiter und ich gebe Euch auch keine Adresse, denn diese zwei gehören mir. Mindestens 2 mal 1 Stunde per Woche, bis die Krankenkasse nichts mehr bezahlt......

Frei nach thai.fun, einfach so!
thai-fun
Platinum Boarder
Beiträge: 1301
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Geschlecht: männlich Geburtstag: 25.08
Letzte Änderung: 13.01.2013 07:54 von thai-fun.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
thai.fun, an und für sich...
 
#9062
Aw: Es war einmal.... vor 1 Jahr, 9 Monaten  
Ich kann mir schon vorstellen, was man bei einer Massage empfindet und wie das ist, wenn einem die Weichteile durchgeknetet werden.




Oder woran thai-fun denkt





Wenn man denk, oh booooh äy, nicht so wie ein Trampel




Lieber wie ein Samtpfötchen, wie ein Kätzchen




Nicht so brutal wie ein Affe





Aber trotzdem zupackend und richtig griffig











Und dann wieder ganz zärtlich














Und wenn man dann so schön entspannt hat, dann wieder der Stress











Und dann freut man sich wieder auf die nächste Massage zum abschalten.

Jut, dat war jetzt abschweifend von der Geschichte, aber das musste mal sein.


Fortsetzung folgt.
santamo
wenn dann ganz oder gar nicht
Platinum Boarder
Beiträge: 493
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Geschlecht: männlich Ort: Berlin Geburtstag: 27.09
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Santamo near Berlin
 
#9065
Aw: Es war einmal.... vor 1 Jahr, 9 Monaten  
Nun zurück zur „never ending story“.

Nachdem mir nun Udo unheimlich von sich und seiner Kindheit erzählt hat, habe ich mir die Baustelle zusammen mit Martin, Mr. Soundso und Udo angeschaut.

Keiner sprach ein Wort, alle schauten stumm auf die Aktivitäten, das Gewusel und Treiben auf dem Gelände.

Ich bin kein Bauexperte, aber man sagt wohl, die sind jetzt aus dem Keller raus.

So bezeichnet man das wohl, wenn das Kellergeschoss fertig gestellt ist – also wenn man auf Erdgeschossbasis weiterbaut.

Dann werden jetzt wohl die Gebäude errichtet, die dann mit den traumhaften Bambusgerüsten umzogen werden.

Sind denn die Solarzellen schon eingetroffen? fragte ich Mr. Soundso.






Der hob nur seine Schultern und verwies auf den Bauleiter, dieser verzog sich ganz schnell und ich stand mit meiner Frage und meinen Begleitern alleine da.

Gesteln ist oben im Hafen ein Containelschiff angekommen mit vielen Containeln. Vielleicht sind das die Solalzellen. Wenn Sie wollen Mistel santamo, dann können will ja mal zum Hafen fahlen und flagen, ob das die Zellen sind?

Warum eigendlich nicht? Wir haben ja einen gewissen Fortschritt auf der Baustelle gesehen und mehr eingebunden in den Ablauf werden wir ja sowieso nicht, also lassen Sie uns mal zum Hafen fahren.






Sichtlich erfreut stiegen Martin, Ich und Mister Soundso in das Dienstfahrzeug von der Energiefirma und fuhren los, zuvor rief Udo aber noch:

Alter, denk doch bitte an das Eierlikörchen – wenns denn geht.

Udo, ich werde dran denken und mal schauen, ob ich Dir ein Fläschchen besorgen kann.

Ohne ein weiters Wort drehte sich Udo um und zog seinen Hut tief in sein Gesicht und wir brausten fort.

Keine zehn Minuten später trafen wir an der Einfahrt zum Freihafen ein. Eine Schranke versperrte uns den Weg und zwei Soldaten bemühten sich ihr Zweigespräch zu unterbrechen um zu uns ins Wageninnere zu schauen.





Mister Soundso zeigte ihnen einen Ausweis oder einen Passierschein und einer der Soldaten ging zur Schranke. Diese bewegte sich leise quietschend mit der vorderen Spitze nach oben.




Der Weg war jetzt also frei und wir führen los. Ummengen an Containern, Kisten und Stahlrollen standen Spalier am Straßenrand. In einiger Entfernung sah man Schiffe mit Containern und andere Schiffe die mit Haken und Greifern entladen wurden.
Als die Straße sich gabelte fuhr Mister Soundso links und nahm Kurs auf ein riesiges mit Containern beladendes Schiff zu.




Sieht so aus, als wülde noch nicht entladen welden.

Wir stiegen aus und ich holte meine Tuten aus der Brusttasche meines Hemdes und zündete mir eine an.

Ja, sieht so aus. Aber ich nehme an, Sie werden doch bestimmt informiert, wenn die Entladung beginnt, oder?

Ja, so wild es sein. Nun gut meine Hellen, dann welde ich sie jetzt wiedel zulück fahlen, denn molgen ist ja wiedel ein Albeitstag und will wollen ja nichts velsäumen, was auf del Baustelle passielt.

Martin – unser Schlipsträger sagte nicht ein Wort. Er stieg wieder wortlos in Auto und ich zog genüsslich an meinem Glimmstängel.

Mister Soundso schaute sich nochmals um, dabei drehte er sich einmal im Kreis und plötzlich schrie er auf.

Da – Mistel santamo – die Solalzellen sind ja doch schon da.

Ich schmiss meine Kippe auf den Asphalt vor meinem rechten Fuß – trat drauf und wandte meinen Kopf in die Richtung, in die Mister Soundso mit seinem rechten Zeigefinger zeigte (deshalb heißt der auch Zeigefinger – aber warum heißt der Stinkefinger so?).

Ich konnte nichts sehen außer Container.





Wie kommen Sie darauf, dass da die Zellen für das Kraftwerk drin sein sollen?

Na auf den Containeln steht übelall dlaussen dlauf „Made in China“.

Guter Mann, wissen Sie denn nicht, dass alle möglichen Sachen in China produziert werden und dass China fast alles und überall auf dieser Erde verkauft?
Soll also heißen, ich glaube nicht, dass da die Solarzellen drin sind.
Außerdem haben Sie doch selbst gesehen, dass das Schiff noch gar nicht entladen ist.





Mittlerweilen stieg Martin wieder aus und schaute genervt zu uns rüber.
Können wir jetzt endlich, oder so?

Ja, ich glaube Mister Soundso wird sich nochmal erkundigen, wann die Zellen entladen werden.

Wir stiegen also ein und fuhren wieder raus aus dem Seehafen.
Die Soldaten an der Schranke standen mit dem Rücken zu uns und hörten uns nicht kommen. Mister Soundso betätigte die Hupe und die Jungs an der Schranke zuckten zusammen.
Grimmig wurde die Schranke wieder geöffnet und wir fuhren raus.


Nach ca. 40 Minuten stand der Wagen wieder vor meinem Haus und ich wollte mich verabschieden, als Martin mich beim aussteigen am Arm festhielt.

Kennst Du eine Vera?

Ja, aber das ist eine ganz lange Geschichte.

Kann ich mit Dir mal kurz sprechen?

Nun gut, komm, aber Mister Soundso kann ruhig auf Dich warten, solange wird das wohl nicht dauern.

Na dann komm rein, willst Du was trinken?

Nee, aber erzähl mal von dieser Vera.



Ich ging zum Kühlschrank und holte mir erstmal ein Chang


Fortsetzung folgt
santamo
wenn dann ganz oder gar nicht
Platinum Boarder
Beiträge: 493
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Geschlecht: männlich Ort: Berlin Geburtstag: 27.09
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Santamo near Berlin
 
#9066
Aw: Es war einmal.... vor 1 Jahr, 9 Monaten  
Hei, der war gut....
... Hat mich total von deiner nachfolgenden Story abgelenkt....
thai-fun
Platinum Boarder
Beiträge: 1301
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Geschlecht: männlich Geburtstag: 25.08
Letzte Änderung: 15.01.2013 09:03 von thai-fun.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
thai.fun, an und für sich...
 
#9069
Aw: Es war einmal.... vor 1 Jahr, 9 Monaten  
Als ich zur Terrasse zurück kam, saß Martin wie ein Häufchen Elend auf einen der vier Holzstühle.

Was ist denn passiert? fragte ich

Vera

Ja, was ist mit Vera?

Vera ist zu mir gezogen und will dass ich ausziehe, oder so?

Wie jetzt, sie will Dich aus deinem Haus schmeißen?

Ja?

Na, wenn Du Dir das gefallen lässt, dann bist Du doch selbst Schuld.

Genau – aber vielleicht hat sie ja recht, sie will das Kind und ich soll mich gefälligst raushalten, oder so.

Äh – wie jetzt – sie ist schwanger – sie bekommt ein Kind – von Dir?





Na ja, so richtig schwanger ist sie nicht.





So was gibt es? So halbschwanger ???????
Sag mal, bist Du nur bekloppt? Halb schwanger gibt es nicht, Du Vollbrot.





Naja so richtig schwanger ist sie ja auch nicht, aber sie könnte sich das vorstellen, wenn ich noch länger in ihrer Nähe bin und ich sie nicht in Ruhe lasse, oder so.

Man hör doch bloß mit Deinen „oder so“ auf. Also was will sie denn nu?

Sie will das Haus, was ich über die Energiefirma bekommen habe für sich allein.
Und wenn ich nicht ausziehe, dann lässt sie sich von mir schwängern und dann muss ich erst recht ausziehen, oder so.

Na wenn Du dich dahin gehend einwickeln lässt, schmeiß Du sie doch einfach raus.

Ich kann das nicht, dann zieht sie sich aus und ich kann mich dann nicht mehr beherrschen und so kann es passieren – dass sie – oder so.

Das Haus hast Du doch von der Firma bekommen, dann kann sie doch nicht rausschmeißen – Du musst mit Mister Soundso sprechen, der wird schon einen Weg finden, Vera wieder los zu werden.

Meinst Du? Ich bin doch nicht der Typ, der mit Frauen so rumspringen kann – ich will doch nur Harmonie.

Dann musst Du aber Deinen Job anders aufziehen – Du willst doch jetzt einen auf Businessman machen.





Du musst Deinen Gegenüber knallhart und kompromisslos auftreten.
Ein richtiger harter Knochen, der durchsetzten muss, was er will.





Ok, ich probiere das mal, wir sehen uns ja morgen Früh wieder, wenn uns Mister Soundso wieder zur Baustelle fährt, oder so.

Na dann viel Erfolg und setz Dich gegenüber Vera durch – und denk dran – Halbschwanger gibt es nicht.

Ich schaute ihm noch nach, als er zum Auto lief und ich schüttelte ungläubig meinen Kopf – Sachen gibt es – die gibt es gar nicht.

Der Wagen entfernte sich ziemlich schnell und nun war wieder Ruhe. Aus der Ferne hörte man ein aufgeregtes Huhn gackern – hat wohl gerade unverhofft ein Ei gelegt – leises Hundegebell und das Rauschen der Palmenwedel durch die leichten Windböen, die sich in ihnen verfingen.

Endlich Ruhe – dachte ich – so richtig zum relaxen.





Ich nuckelte den Rest des Bieres aus der Flasche und griff mir mit der rechten Hand an die linke Brusttasche meines Hemdes, um mir eine Tute aus der Weichpackung zu fingern.
Ich zog mir eine Zigarette aus der Packung und zündete diese mit Hilfe eines Wegwerffeuerzeuges an.
Langsam zog ich an dem Glimmstängel und inhalierte den Qualm, der zwar noch nicht sichtbar war, ein – jedoch beim ausatmen sah man den weißgelblichen Rauch nach oben schweben. Verträumt sah ich dieser Minirauchwolke nach und ich fing an über Vera unwillkürlich nachzudenken.




Was hat die bloß mit dem Martin gemacht. Nicht, dass ich den Typen mag, aber wie kann ein Mann – so würde ich den zumindest bezeichnen – so hörig werden?

Kann ja wohl nicht sein, das der sich aus seinem eignen Haus werfen lässt.
Wenn ich überlege, die wollte ja am liebsten auch hier bei mir einziehen – nee, aber nicht mit mir.
Ist sowieso so ein Ding, die taucht hier so aus dem Nichts auf und macht alle Männer verrückt. Ich sag ja schon die ganze Zeit, ich kann mir nicht vorstellen, das das wirklich die Vera von früher ist, die ich mal gekannt habe – vielleicht doch ein Alien.
Letztens sah ich im Fernsehen auch so ein SF Film, ich glaube der hieß“ Hilfe meine Stiefmutter ist ein Alien“ – da waren verdammt viele Parallelen zu dem, was ich hier bereits mit dieser Person erlebt habe. UNHEIMLICH.







Ich werde das natürlich weiterhin sehr genau beobachten und meine Schlüsse daraus ziehen.

So, schon sehr später Nachmittag, ich werde mal zur Tanke rüber gehen, um Neuigkeiten zu erfahren, was sich hier so alles ereignet hat.

Ich schloss meine Haustür ab und machte mich auf den Weg.

Da kam mein Freund Bruno auch schon wieder angerannt. Schwanzwedelnd kläffte er mich an und begleitete mich wieder ein Stück meines Weges.
Na Bruno, das schöne an Dir, Du hast immer gute Laune, anders als die meisten Menschen. Egal wann ich Dich sehe, Du bist immer gut drauf, vor allem, wenn Du von mir angesprochen wirst.
Bruno kläffte wieder zustimmend und blieb nach einer Weile wieder stehen, sah mir noch eine Weile nach und verschwand dann wieder in die Richtung, von der er gekommen schien.





Ja, die scheinen ja wieder alle da zu sein. Ein Stimmenwirrwar war schon aus einiger Entfernung zu hören.
Und sie waren wirklich fast alle da.


Fortsetzung folgt.
santamo
wenn dann ganz oder gar nicht
Platinum Boarder
Beiträge: 493
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Geschlecht: männlich Ort: Berlin Geburtstag: 27.09
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Santamo near Berlin
 
#9075
Aw: Es war einmal.... vor 1 Jahr, 9 Monaten  
So, ich werde heute letztmalig für die nächsten Wochen meine Geschichte weiterschreiben.
Da wir morgen nach LOS - nach Ban Krut kommen. Vielleicht, wenn das mit dem Surfstick klappen sollte, dann werde ich versuchen weiterzuschreiben. Wir werden sehen, ansonsten erst wieder Ende Februar.
Weiter im Gepäck werde ich dann wieder Reiseberichte verfassen, von Ban Krut und Umgebung, von Koh Samui und was sonst noch so anfällt, wenns genehm sein sollte.

@Kai, ich werde am 16.02 so gegen 18:00 Uhr mal im OGB verbeischauen, vielleicht bist Du diesmal da, dann können wir mal beide gemeinsam eine Tasse Bier schlürfen und uns mal gegenseitig "Tach" sagen.

Wie gesagt, vielleicht klappt es diesmal.

Also bis später, denn eine Episode schreib ich noch.
santamo
wenn dann ganz oder gar nicht
Platinum Boarder
Beiträge: 493
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Geschlecht: männlich Ort: Berlin Geburtstag: 27.09
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Santamo near Berlin
 
#9078
Aw: Es war einmal.... vor 1 Jahr, 9 Monaten  
Das könnte dieses mal klappen.
Und schreibe bitte Deine Reiseberichte.
kai
Administrator
Beiträge: 1181
graphgraph
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Geschlecht: männlich Ort: Bangkok Geburtstag: 18.10
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#9080
Aw: Es war einmal.... vor 1 Jahr, 9 Monaten  
Na dann schauen wir mal.





Ach nee, santamo. Kommste ooch mal wieda voorbei um zu quatschn oda willste nur kieekn?

Lieber Günni, ich wollte mal schauen wie es Euch allen geht und am besten ist es, Euch alle auf einmal zu treffen hier an der Tanke.

Jenau dewejen sind wia ooch alle hier. Zum quatschn und um nen Biea nicht alleene zu süffeln. Willste eens?

Gerne Günni, ich hätte gern…

Dit wees ick doch, Du willst bestimmt nen Chang, oda?

Ja, genau.

Günni verschwand im Verkaufsraum und ich blickte mich derweilen um. Sepp, Schotter-Hotte, Werner, Otto, Jürgen und Helga, Jo, Jutta, Max und Ralf von der Hohenburg durfte auch nicht fehlen.


Also fast die gesamte deutschsprachige Gemeine aus unseren Dorf und nahen Umgebung.

Mein Freind santamo. I hob Di ja lange ned gsehn, hast Du so vui Arbeit oda hast Du a Freindin und deshalb koa Zeit mehr fia uns?

Quatsch Sepp, ich hab echt keine Zeit. Wenn Du Dich erinnern kannst, da war erst diese Frau, die mich mit ihren V total verunsichert hat und mir dann eine Geschichte erzählen will, dass ich sie von früher kennen soll, dann war der Weihnachtsmann hier und hat Probleme mit seiner Nachfolge – zum Glück hatte sein Schlitten kein „Defekt“ – sonst wäre der hier nie weggekommen.
Dann die ewigen Baustellenbesuche mit sehr verrückten Leuten, die da arbeiten, oder mit denen ich zusammen arbeiten soll.

Also Sepp, verstehst Du jetzt, warum ich mich nicht mehr so oft hier blicken lassen kann?
Es fehlt einfach nur die Zeit. Ich werde erst dann wieder ruhiger, wenn das Kraftwerk fertig ist. Und wenn ich es wirklich noch schaffe meine Wurstbude aufzumachen, dann sehe ich Euch alle hoffentlich auch öfter.


Hiea bitte schön, dein Chang. Zum Wohl – hau wech dit Zeuch, sagte Günni, der sehr genau die Worte vernahm, die ich gerade zu Sepp sagte.

Ach ja, jetzt kommt aba eene Frage von mia:
Sach mal, wat is ne ditt, hat dein Abeitskoleeje wat mit der Vera? Oda wat is zwischn die beede?

Ich halte mich da raus, das sollen die alleine unter sich ausmachen.
Da Jesus hod si ob ganz schee verändert, da sieht ja jetzt wia a richtiga Gschäftsmann aus. Da is doch klar, dass de Fraun auf den obfahrn fügte Sepp noch hinzu.

Jetzt kam Ralf mal wieder voll und ganz auf seine Kosten:


Wussten Sie schon, dass alle deutschen Goldhamster aneinandergereiht von der Erde bis zum Mond reichen würden, wenn sie nur nicht so dumm wären?


Ey, den Spruch kenn ick, is aba von Loriot – der passt aba übahaupt nich hier hin, die ham sich gerade üba Jesus und der Vera unterhaltn.


Beim Fußball erkennt man das Ergebnis nach 90 Minuten, während es beim Fasching bis zu neun Monaten auf sich warten lässt.

Wie, wat is? Is die Braut etwa schwanga?

Santamo, wat is, hat der wirklich der Vera untajejubelt?

Ich weiß von nichts und ich will auch nichts damit zu tun haben.

Jeder Säugling sollte sich so früh wie möglich mit einem Fernsehgerät beschäftigen, denn später hat er ja auch nichts anderes...

Man Leute, hab ihr kein anderes Thema, ich wollte doch von Euch mal ein paar Neuigkeiten erfahren und mich an Euren Problemen erfreuen. Ich liebe es mit Euch zu quatschen und rumzutratschen.

Na dazu jehört ooch son Getrasche.




So, ich werd jetzt mal hier eine Pause einlegen und vielleicht klappt das ja mit den schon erwähnten Stick.

Ansonsten:

In diesem Sinne – hab Euch wohl





Fortsetzung folgt, aber erst später.
santamo
wenn dann ganz oder gar nicht
Platinum Boarder
Beiträge: 493
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Geschlecht: männlich Ort: Berlin Geburtstag: 27.09
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Santamo near Berlin
 
#9082
Aw: Es war einmal.... vor 1 Jahr, 9 Monaten  
santamo schrieb: ..Also fast die gesamte deutschsprachige Gemeine aus unseren Dorf und nahen Umgebung. ....

... manchmal aber nur ganz selten wünsche ich mir ich wäre ein Deutscher....

Dann mal Hals und Beinbruch auf deiner Reise und bis dann

Gruss der thai.fun Max
thai-fun
Platinum Boarder
Beiträge: 1301
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Geschlecht: männlich Geburtstag: 25.08
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
thai.fun, an und für sich...
 
Zum Anfang gehenSeite: 1...12131415161718...30
© 2014 - Wochenblitz.com