Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Facebook  

Spruch der Woche  

Der Gipfel des Ruhms ist, wenn man seinen Namen überall findet, nur nicht im Telefonbuch.
(Henry Fonda, amerikan. Schauspieler u. Regisseur, 1905-1982)

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

Februar 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 1

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 08:54
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1082
Beiträge : 58367
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 13572957

Computer & Technik

Schon einmal etwas über „Malware“ gehört?

PDFDruckenE-Mail

Die Computing-Landschaft ist komplexer und gefährlicher denn je. Hacker gefährden nicht nur Ihren  PC; sie wollen auch an Ihr Handy und Tablet. Hier ist ein Blick auf fünf große Sicherheitstrends, auf die heutige Tech-Nutzer achten müssen - zusammen mit Tipps, wie man Angriffe erfolgreich  verhindert.

Malware-infizierte Apps

Mobile Malware, insbesondere auf der Android-Plattform, wird immer häufiger und gefährlicher. In diesem Sommer gab Google selbst bekannt, dass die Geräte (Handy und Tablet) von ca. 5 Millionen Android-Nutzern mit Malware infiziert sind, und das beinhaltet nicht Kindle oder die Gesamtheit von China. Google wird auch weiterhin gefälschte und mit Viren bestückte Apps von innen heraus bekämpfen. Trotzdem sollten Android-Nutzer bei der Installation neuer Anwendungen extreme Vorsicht walten lassen und sich mit einem Anti-Malware-Tool wie z. B. Bitdefender Antivirus Free für Android schützen.

SMiShing

SMS-Phishing, oder „Smishing“ hat sich zu einer anderen Brutstätte der Hacker-Aktivitäten entwickelt, weil es so einfach ist diese Art von Angriffen in Massen zu versenden. Ein SMS-Angriff, ähnlich wie ein Standard-E-Mail-basierter Phishing-Angriff, wurde entwickelt, um den Empfänger zu veranlassen eine infizierte Website zu besuchen oder ihre persönlichen Daten preiszugeben. Diese einfachen Nachrichten sehen typischerweise wie Bestätigungen für Dienstleistungen aus, die der Empfänger nie bestellt hat. „Klicken Sie jetzt hier, wenn Sie nicht diesen Auftrag erstellt haben.“ „Besuchen Sie uns hier, um das $ 20 / Monat Abonnement zu kündigen.“ Wenn eine Nachricht den Empfänger erschreckt und diesem glauben gemacht wird, dass er für etwas zahlen soll was er nie bestellt hat, macht einen solchen  Angriff effektiver. Schulung der Anwender ist die beste Verteidigung - Banken und legitime Händler werden  nie Transaktionen per SMS bestätigen – und neue Dienste, die SMiShing Angriffe zu stoppen helfen, werden entwickelt.

Ransomware Exploits

Einer der aggressivsten Arten von Windows-basierten Angriffsbemühungen ist als Ransomware bekannt. Es hat nur ein Ziel: Sie an die Malware-Schöpfer / Eigentümer zahlen zu lassen, um die Ransomware  wieder zu entfernen. Ransomware verbirgt sich oft ironisch als Anti-Malware-Anwendung („Klicken Sie hier, um Ihren PC zu schützen!“). Die gute Nachricht: Standard Anti-Malware-Software wie Bitdefender Total Security oder AVAST Internet Security wird Sie gegen Ransomware schützen.

Instant Messaging / Telefon-basierte Phishing Scams

Als die Computer-Abwehr anspruchsvoller wurde, greifen einige Angreifer auf Old-School-Methoden zurück, um PCs zu kompromittieren. Ein neuer Angriff beinhaltet, dass ein Hacker das Instant Messaging benutzt oder die Einleitung eines Anrufs an einen Benutzer. Der Angreifer ist meist nach eigenen Angaben von Microsoft oder einem Computer Security-Unternehmen und weist den Benutzer darauf hin, dass sie „ein Problem auf seinem PC erkannt haben“. (Die Methode für diese Erfassung wird nie erklärt.) Der Angreifer versucht dann, den Benutzer davon zu überzeugen, ein Programm zu installieren, das die eigentliche Malware ist und damit alle Sicherheitsmaßnahmen auf dem PC zu umgehen. Dies ist ein direkter praktischer Ansatz, der ein  hohes Risiko hat und mit hohen Kosten für den Hacker verbunden ist. Die  einzige Verteidigung ist ein gesunder Menschenverstand und eine gute Schulung der Anwender. Diese „Remote-Problemerkennung“-Dienstleistungen gibt es nicht, und die Benutzer sollten niemals den Anweisungen von einem Fremden über das Telefon folgen.

Man-in-the-Middle (oder Man-in-the-Browser) Exploits

Immer beliebter auf mobilen und PC-Plattformen ist der „Man-in-the-Middle-Angriff“, oft als „Man-in-the-Browser-Angriff“ bekannt, denn er spielt häufig über die Website. Ein solcher Angriff hat viele Formen, die häufigste benutzt Hotspots mit beeinträchtigter Sicherheit.

Der Angreifer hackt einen unverschlüsselten WLAN-Zugangspunkt, liefert dann gefälschte Versionen von Webseiten und leitet  die Benutzer auf eine falsche Verbindung ins Web durch diesen Zugangspunkt. Diese Seiten sehen genauso aus wie die reale Seite, so dass ein Benutzer es nicht bemerkt. Auf solchen „Man-in-the-middle Exploits“ seine Bank zu kontaktieren, Webmail-Anbieter oder Shopping-Seite zu besuchen ist nicht ratsam. Durch den stattfindenden  Angriff werden persönliche Daten gestohlen. Verteidigung ist in diesem Falle schwierig, aber Anti-Malware-Software kann gegen diese Angriffe schützen.

Dr. Hermann „Somchai“ Quint
So. Likasit IT Services Ltd., Part.
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Ist Windows 10 das Betriebssystem der Zukunft?

PDFDruckenE-Mail

Microsoft präsentierte uns am 21. Januar Windows-10, sein zukünftiges Betriebssystem für alle Computergeräte.

Viele Menschen fragen nach dem altmodischen Startmenü, da Fliesen (tiles) nicht gut für einen Computer ohne Touchscreen sind. Dies ist nicht wahr. Ich habe Windows 8 und Windows 8.1 auf einem Acer Aspire V5-471 mit 8 GB RAM und ohne Touchscreen benutzt. Auf demselben Laptop benutze ich bereits seit einiger Zeit die Windows 10 Technical Preview, und ich muss sagen, ich hatte nie ein Problem mit den Fliesen (tiles) des Startbildschirms. Bei den ersten Versionen von Windows 10 Technical Preview stellte ich das neue Startmenü aus, denn es war unvollständig und funktionierte nicht gut. Jetzt mit Version 9926 ist es bereits nahezu perfekt und da es standardmäßig aktiviert ist habe ich es nun auch angelassen. Größte Veränderung für den Start Screen ist, dass es nunmehr nach oben und unten scrollt, wie das Startmenü in älteren Windows-Versionen. Ich veröffentlichte bereits früher ein kurzes Video, welches die Funktionalität des Start Menü / Start Screens zeigt. Diese Video kann hier gefunden werden: http://epac.asia/2015/01/26/windows-10-start-menu/

Microsoft hat auch den persönlichen Assistenten Cortana in Windows 10 hinein genommen und es funktioniert gut. Cortana kann mich zwar manchmal nicht verstehen, aber ich denke, das  geschieht weil  ich manche Worte nicht korrekt ausspreche. Englisch ist halt nicht meine Muttersprache, aber meine Computer sind alle auf amerikanisches Englisch konfiguriert.

Der neue Browser Spartan, welcher noch nicht in Windows 10 enthalten ist, wird die Art und Weise des Surfens im Internet  ändern. Beim Durchsuchen können Sie Webseiten „einfrieren“, dann hinein schreiben und zeichnen. Die editierte Webseite kann man dann speichern und sie mit Freunden oder Kollegen teilen. Das Beste ist, dass diese Funktion bei Touch Screens als auch auf Nicht-Touch Screens arbeitet. So können Sie die Maus verwenden, um irgendwo zu klicken und die Tastatur, um Ihren Kommentar hinzu zu fügen. Der Personal Assistant Cortana ist natürlich auch in Spartan integriert.

Windows 10  wird auf dem PC, Laptop, Tablet, Handys und anderen Geräten laufen und alle Apps werden ebenfalls auf den unterschiedlichen Geräten laufen. Damit beendet Microsoft die Technik-Trends der Vergangenheit. In Zukunft wird man nur noch ein Betriebs-System haben und Apps nur noch einmal kaufen müssen, um sie auf Computer, Tablet und Handy zu installieren. Nun werden manche Leute sagen, dass Apple dies schon lange hat. Ja, Apple hat mit iPhone und iPad sehr gute mobile Geräte und die Verbindung und das synchronisieren mit MAC OS funktioniert auch. Aber Apple hat einen Marktanteil von nur ca. 5% des Computer-Markts und einen hohen Preis. Die User von Windows (über 90 % Marktanteil) müssen immerwieder auf Umwege greifen, um Daten von einem Gerät auf das andere zu übertragen. Apps müssen für beide Betriebs-Systeme eingekauft werden. Mit Windows 10 werden nun auch Windows Phones (ca. 4% Marktanteil) schlagartig attraktiv da alle Windows Apps nahtlos auch hierauf funktionieren werden. Ein Dokument, das man gerade im Büro geschrieben hat, kann auf dem Handy gelesen werden, auf dem Tablet oder dem Home PC  weiter editiert werden.

Mit Windows 10 bringt uns Microsoft echte Innovation, die ich von Linux als auch von Apple vermisse. Schauen Sie sich die Apple Mac OS von heute und von vor 10 Jahren an und versuchen wir ehrlich zu sein. Es hat sich nicht viel geändert! Jetzt tun wir das mal  mit Windows! Es gab große Veränderungen auf dem Desktop (Windows 3.11 zu Windows 95 z. B.).  Manchmal gehen solche  Änderungen über die Phantasie der Nutzer, wie der Wechsel zu Live-Kacheln uns heutzutage zeigt.

Microsoft erfand einen dritten Prozessor, den sie HPU genannt haben und er wird verwendet, um holographische Darstellungen zu machen. Hologramme, die mitten in den Raum projiziert werden, geben uns einen virtuellen dreidimensionalen Weg unseren Computer zu nutzen. Mit der Windows-10 betriebenen HoloLens werden wir bald eine neue Art des Computing erleben.

Aus meiner Sicht öffnet uns Microsofts Windows 10 die Tür zu neuen Wegen und einer neuen Art und Weise wie wir Computer benutzen. Mit Windows 10 könnte Microsoft seine Position auf dem Betriebs-System-Sektor festigen und den Marktanteil im Handy Markt vergrößern. Warten wir ab ob sie es schaffen.

 

Dr. Hermann „Somchai“ Quint

So. Likasit IT Services Ltd., Part.

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 
   

Ipad2 gegen Xoom

PDFDruckenE-Mail

Was spricht gegen den Kauf eines iPad2?

Als im letzten Jahr das iPad von Steve Jobs zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, war die Konkurrenz sehr gering, keine andere Firma hatte etwas ähnliches vorzuzeigen. Nun, ein Jahr später erscheint das iPad2 und ein Käufer hat nun die Qual der Wahl und muss sich unter vielen erhältlichen  Tablets das beste heraussuchen.

Ich habe gerade ein iPad vor mir liegen und muss sagen, es ist ein hübsches Gerät, aber überteuert und nichts, aber auch wirklich gar nichts ist dabei. Selbst der sogenannte „Protection Screen“ muß für extra 300.00 Baht gekauft werden.

Das Motorola Xoom hat gegenüber des iPad 2 gute Chancen, zu bestehen.

1.     Xoom hat einen etwas größeren Bildschirm, was ganz gut kommt beim surfen.

2.     Motorola hat veröffentlicht, dass in naher Zukunft ein Upgrade von 3G zu 4G erhältlich wäre. Wieder ein plus für den Xoom.

3.     Das OS fuer den Motorola Xoom ist Googles Honeycomp 3.0. Ein sehr viel versprechendes OS mit sehr guten Funktionen.

4.     Glaube nicht die Story mit den vielen Apps. Viele Apple Entwickler wandern ab zu Android, um ihre Apps auf den Tablet Markt zu bringen.

5.     Beide Geräte kommen mit Dual-Core Prozessoren, haben zwei Kameras, Bluetooth und Wifi, so dass beide in der Hardware gleichwertig sind.

6.     Batterie Laufzeit kann auch kein Punkt für das iPad sein. 9-10 Stunden Arbeitszeit für das Motorola Xoom,

7.     Einer der Gründe, sich kein iPad zu kaufen, ist der hdmi Anschluss bei Xoom. Apple plant den Verkauf eines Extra hdmi Adapters, aber dies kostet wieder extra und ist ein Teil mehr, das man mit sich herumtragen muss.

8.     USB Ports sind ebenfalls nicht beim iPad2 zu finden, während der Xoom über USB Ports verfügt. Anschließen von externen USB Geräten ist möglich und ein grosses Plus fuer den Xoom.

9.     Das iPad 2 ist etwas kleiner als der Xoom, aber ist dieser kleine Unterschied wirklich ein Grund, ein iPad2 zu kaufen?  Nein, eigentlich nicht. Im Gegenteil, der Xoom wird fuer die meisten Leute einfacher zu transportieren sein.

10.    Letztendlich wird dann auch noch der Preis eine Rolle spielen. Ein iPad2, das dem Motorola Xoom gleichkommt, ist die 32 GB. WIFI und 3G Version. Dieses iPad kostet 729 US$, während ein gleichwertiger Xoom nur 599.99 US$ kostet.

11.    Ein weiterer zusätzlicher Grund wäre dann noch, wie einfach man Apps für die Geräte downloaden kann. Ich finde, auch hier ist die Android-Lösung besser. Man muss sich auch nicht gleich mit der Kredit Karten Information registrieren, sondern diese Daten werden nur angefragt, wenn man eine App herunterläd, die nicht kostenlos erhältlich ist.

Ich würde daher vom Kauf eines iPad 2 eher abraten und empfehlen, auf das iPad3 zu warten, das ja vielleicht die Lücken im obigen Vergleich schließen kann. Aber Android Hersteller werden nicht auf der faulen Haut liegen und ihre Systeme sicherlich auch verbessern.

 

Nokia & Microsoft auf Kriegspfad

PDFDruckenE-Mail

Der weltweit führenden Handy-Hersteller Nokia enthüllte am Freitag eine radikale neue Strategie um das schrumpfen seines Marktanteils im Smartphone Segment zu verhindern. Dies soll durch eine neue Partnerschaft mit Microsoft und dem benutzen des Windows 7 Phone Systems auf Nokia Smartphones möglich sein. Beide Firmen haben einen deutlich sichtbaren Rückgang bei ihren Smartphone Produkten zu verspüren. 

Nachdem die beiden Firmen vor einigen Tagen der Welt mitteilten, das Sie in Zukunft eng zusammen arbeiten werden um ihren Anteil am Mobile Markt zu erhalten, bzw. zu vergrößern, haben sie nunmehr zum nächsten Schlag gegen iPhone und Android Handy-Hersteller ausgeholt.

Das Release Datum des ersten Nokia Handy mit Microsofts Windows Phone Operating System wird in den nächsten Tagen bekanntgegeben.

Technologie Teams von beiden Firmen werden in den nächsten Wochen zusammenarbeiten und den Zeitplan für das erste Nokia Windows Phone Gerät festlegen, sagte Jo Harlow, Nokia's exekutiv Vice President. Am Freitag konnte sie noch keinen Termin fuer das erste Windows 7 Phone von Nokia nennen. In einer Präsentation mit Nokia Chef Stephen Elop meinte sie: „Mein Boss sagte mir, er wäre glücklicher wenn der Termin in 2011 sein wird.“ Nun es scheint, als ob dieser Wunsch schon in Kürze in Erfüllung geht.

   

Seite 1 von 3

<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>
© 2015 - Wochenblitz.com