Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 17. September steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 1. Oktober 2014.

Deutsches Eck: Eröffnungsparty voller Erfolg

Human Development Forum Foundation (HDFF) Umfrage 2014 - Landrechte in Thailand

Deutschland / Ausland:

Hoeneß hat Steuerschulden beglichen

Hinterbliebene von deutschen MH17-Opfern wollen Ukraine verklagen

Während Ausgangssperre in Sierra Leone bis zu 70 Leichen gefunden

Poroschenko räumt massive Waffenverluste durch Kämpfe ein

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Als Senior in Thailand - Essen, Teil 1

Gymnastik, die heilt - keine Wunderheilung

Camping in Europa und Thailand

Chicco d'Oro

Facebook  

Spruch der Woche  

Um eine Einkommensteuererklärung abgeben zu können, muss man ein Philosoph sein.
Für einen Mathematiker ist es zu schwierig.
(Albert Einstein, dt.-am. Physiker, 1879-1955)

Werbung  

Partner  

  • Radio Siam
  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

September 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 05:16
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1012
Beiträge : 53213
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 11480338

Rezepte

Klassiker aus der deutschen Küche: Rouladen mit Rotkohl

PDFDruckenE-Mail

Ofen schonmal auf rund 200° vorheizen, wird gleich gebraucht!

Wir brauchen pro Person eine Rindsroulade....das ist aus der Hüfte geschnitten und möglichst dünn. Da den Thais das nicht klar ist, ist die Beschaffung dieses Stücks Fleisch auch der schwierigste Teil des Rezepts. Meine Rouladen waren definitiv zu dick geschnitten, aber egal! Das Fleisch mit Senf (am besten Dijon) bestreichen und dann nach belieben Zwiebeln, ein viertel saure Gurke, Speck, Salz und Pfeffer darauf verteilen. Auf den Fotos sieht man auch noch Basilikum, was aber Quatsch ist, da der Geschmack völlig untergeht.

Die Rouladen zusammenrollen und mit Zahnstochern zusammenhalten.

Dann in der gußeisernen Bratpfanne Olivenöl heiß machen und die Rouladen von allen Seiten kräftig mit gehackten Zwiebeln und Knoblauch anbraten. Mit Rotwein ablöschen und in den Ofen damit. Wer ein Fleischthermometer hat, stecke dieses in eine Roulade und einfach abwarten bis die Kerntemperatur so um die 70° erreicht hat. Das dauert rund eine Stunde.

In der zwischenzeit den Rotkohl in feine Streifen schneiden und mit einer grob gehackten Zwiebel in Schmalz anbraten. Ein paar Nelken und Salz hinzugeben und auf kleiner Flamme rund 45 Minuten köcheln lassen.

Sobald die Rouladen gar sind, aus dem Ofen herausnehmen und auf einem Teller warmstellen (Ofen...) und den Bratensaft durch ein Sieb passieren. In der Pfanne noch einmal aufkochen lassen und kräftig saure Sahne (besser noch: Creme Fraîche!) hinzugeben.

Mit dem Rotkohl und Kartoffeln servieren.

 

Safranisotto mit Krabben

PDFDruckenE-Mail

Ok, die Pffanne spielt hier nur eine Nebenrolle um die Shrimps zu braten. Das geht so: Olivenöl in der Pfanne heiß machen, Shrimps in die Pfanne schmeißen, Knoblauch hinterher und fertig. Nur Dosensuppen sind einfacher.

Jetzt aber zum Risotto, das man praktischerweise nicht in einer Bratpfanne sondern in einem möglichst großen Topf zubereitet. Dazu Zwiebeln in Olivenöl und Butter glasig dünsten. Risottoreis (gibt’s im Foodland, der Thai Reis geht zur Not auch, aber wir wollen ja hier nicht pfuschen!) hinzugeben und RÜHREN bis der Reis glasig wird. Ein Glas Weißwein hinzugeben. RÜHREN!! Safran, Salz und Pfeffer hinzugeben. Sobald der Weißwein aufgesogen ist, in kleinen Mengen heiße Brühe (Huhn, Schwein…) hinzugeben und RÜHREN!!! Immer wenn die Brühe aufgesogen ist, mehr Brühe hinzugeben, und RÜHREN!!!! Dann noch ca 15 Minuten bei ganz geringer Hitze (Kochplatte ausschalten und Resthitze nutzen) ruhenlassen. Der reis sollte al dente sein, also mit Biß! Kurz vor dem Servieren geriebenen Parmesan unterheben.

 

Frikadellen

PDFDruckenE-Mail

Da fragte doch tatsächlich jemand ob man in meiner Pfanne auch Frikadellen braten kann. Antwort: Ja. Und den Beweis möchte ich hier gerne antreten, da mir die deutsche Durschnittsfrikadelle aber zu langweilig ist, hier eine Variante:

Zunächst eine Aubergine in kleine Würfel schneiden und in reichlich Olivenöl andünsten. Wärend dessen ein Brötchen oder Toastbrot einweichen.

Aus 500 gr. Rinderhack, einer feingehackten Zwiebel, dem ausgedrückten Brötchen, Knoblauch, Pfeffer, Salz und etwas Chili Pulver einen Teig mischen. Die Auberginen mit unterheben und dann noch fein gewürfelten Ziegenkäse mit beigeben.

Daraus Frikadellen formen und in etwas Olivenöl braten.

   

Fisch in Safransauce

PDFDruckenE-Mail

Dies ist zur Abwechslung mal ein wenig komplexer...keine Angst, wenn alles gut vorbereitet ist sollte es kein Problem sein!

Wir benötigen:

Frischen Spinat (zwei Beutel), 2 Dosen Tomaten (gehackt, die Tomaten, nicht die Dosen...), eine gehackte Zwiebel, gehackten Knoblauch, Sahne, Fisch Filet, Schrimps in kleine Würfel geschnitten (je nach Größe in 3 Teilen),  Mehl, Weißwein, Butter, Salz,Pfeffer, Safran und Muskat

ZWEI Bratpfannen. Tjahaa....der Trend zur Zweitpfanne ist unaufhaltbar und steigert nach Erkenntnissen einer Umfrage im Auftrag der "Raro Research Labs" das Glücksgefühl der Hausfrau um mindestens 17,48%. 

Zubereitung:

Butter in beiden Pfannen erhitzen. In der einen Pfanne Zwiebeln andünsten und etwas später den Knoblauch hinzugeben. Den Fisch mit Salz und Pfeffer würzen, dann in Mehl wenden und in der anderen Pfanne braten. Dabei die Temperatur niedrig halten

Jetzt nach und nach den Spinat zu den Zwiebeln geben. Keine Angst, sobald der Spinat gart fällt er in sich zusammen und das Volumen wir deutlich geringer. Sobald der Spinat gar ist, die Tomaten hinzugben und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken

Mittlerweile sollte der Fisch gar sein (nicht vergessen diesen auch mal umzudrehen!). Den Fisch aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Noch etwas Butter in die Pfanne geben und die Shrimps anbraten. Mit Weißwein ablöschen und den Safran hinzugeben. Eine halbe Dose sollte reichen, das Zeugs ist teuer genug...Sahne hinzugeben und alles nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu paßt der Rest vom Weißwein und Reis.

 

Hähnchenbrust mit gebratenem Kürbis

PDFDruckenE-Mail

Man benötigt pro Person eine Hähnchenbrust mit Haut. Diese gaaaanz vorsichtig vom Fleisch lösen, so daß eine Tasche entsteht. In diese Tasche gibt man zerdrückten Knoblauch und etwas frischen Rosmarin. Die Tasche mit einem Zahnstocher verschließen. Die Haut kräftig salzen, damit sie beim Braten schön knusprig wird. Auch mit Pfeffer würzen. Wer dieser Kolumne regelmäßig folgt wird bereits wissen, daß dieser bei mir frisch gemörsert wird...

Die Hähnchenbrust in Butter mit der Haut nach unten kräftig anbraten. In einer anderen Pfanne (der Trend geht deutlich zur Zweitpfanne, wer noch keine hat sollte dies schnellstmöglich ändern!) ebenfalls in Butter den in Spalten geschnittenen Kürbis anbraten. Mit Salz und etwas Chilipulver würzen.

Jetzt die Hähnchenbrust umdrehen, den Kürbis mit dazu geben und die Pfanne in den vorgeheitzten Ofen bei ca 160° etwa 20 Minuten lassen. Wenn die Hähnchenbrust durch ist (Garprobe machen, also mit einer Nadel reinstechen und schauen, ob noch Blut rausfließt...) kommt die Pfane auf den Tisch. Dazu paßt ein guter Rotwein!

   

Seite 1 von 3

<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>
© 2014 - Wochenblitz.com