Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 25. März steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 8. April 2015.

Steriplant - Neues Verfahren, um Lebensmittel und Anderes Keimfrei zu machen

Condo für Investment (Chiang Mai)

Wie man typischen Lebensmittelinfektionen clever ein Schnippchen schlägt

33. Internationales Far East Fußballturnier 2015 – Runde Eier am Osterwochenende

Deutschland / Ausland:

Copilot informierte Lufthansa 2009 über schwere Depression

Merkel sieht Deutschland bereit für waffenfähige Drohnen

Kommende Woche Schlussplädoyers im Prozess um Boston-Anschlag

Russland: Grundsatzeinigung auf Abkommen zum iranischen Atomprogramm

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Die am meisten gefährdeten Betriebssysteme

Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn feiert dieses Jahr ihren 60. Geburtstag

Für Visum und bessere Verständigung: Vorbereitung in Pattaya für Goethe A1- und A2-Zertifikat

Das Grünkohl Komitee Bangkok lud wieder zum Kohlball 2015 ein

Fischenein Hobby auch für Thailand?

Als Senior in Thailand: Das Internet, oder wie man mit der Heimat in Verbindung bleibt

Facebook  

Spruch der Woche  

Unter einem Dementi versteht man in der Diplomatie die verneinende Bestätigung einer Nachricht, die bisher lediglich ein Gerücht gewesen ist.
(John B. Priestley, engl. Schriftsteller, 1894-1984)

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

April 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 08:22
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1096
Beiträge : 59433
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 13965316

Spezial  

Eaesy ABC

Bangkok Escort

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Als Senior in Thailand
  • Travel Service Bangkok
  • Munich Dental Clinic
  • Hotel TIP Thailand
  • Bitburger
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Köstritzer
  • Schäfers Reise
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Old German Beerhouse
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
Bombenattrappe an der Pattanakarn Road sorgt für Wirbel
02/04/2015
article thumbnail

Bangkok - Am Mittwoch, den 1. April hat sich eine bislang unbekannte Täterschaft einen äußerst geschmacklosen Aprilscherz an der Bangkoker Patta [ ... ]


Polizei fahndet nach Bankräuber
02/04/2015
article thumbnail

Bangkok - Die Polizei der Station Hua Mak in Bangkok ermittelt zur Zeit gegen einen Bankräuber, der die Bankfiliale Sukaphiban 3 an der Mündung z [ ... ]


Premierminister beantwortet Fragen zu Artikel 44
01/04/2015
article thumbnail

Bangkok - Premierminister General Prayuth Chan-ocha sagte, er überlege, ob er das Kriegsrecht durch Artikel 44 der Übergangsverfassung ersetzen s [ ... ]


SRT wird Toilettenräume in Zügen und auf Bahnhöfen modernisieren
01/04/2015
article thumbnail

Bangkok - Schmutzige, stinkende Toiletten in Zügen und auf Bahnhöfen sollten eine Sache der Vergangenheit sein, wenn die State Railway of Thailan [ ... ]


Weitere Artikel

NASA nicht mehr interessiert an Forschungsprojekt in U-Tapao

NASA nicht mehr interessiert an Forschungsprojekt in U-Tapao

PDFDruckenE-Mail

Bangkok - US-Botschafterin Kristie Kenney gab bekannt, dass die amerikanische Luft- und Raumfahrtbehörde NASA nicht mehr an einem Klima-Forschungsprojekt auf dem U-Tapao Flughafen interessiert sei und das Projekt in einem anderen Land realisiert habe.

Die Reaktion kommt nicht ganz unerwartet, denn nach dem Eiertanz im Juni 2012, als Thailand eine von der NASA gesetzte Deadline ohne Antwort verstreichen ließ, wertete die US-Behörde dies als eine Absage an die geplanten atmosphärischen Studien und zog sich zurück.

alt

Monate später bereute die Puea Thai Regierung ihre Entscheidung und begann erneut Kontakte zur NASA zu knüpfen, um vorsichtig anzudeuten, dass man gegebenenfalls doch an einer Zusammenarbeit an den für Thailand so wichtigen Klimaforschungen interessiert sei. Doch die amerikanische Luft- und Raumfahrtbehörde wies nur daraufhin, dass man die "zögerliche Haltung" der thailändischen Regierung als Absage interpretiert und die Konsequenzen daraus gezogen habe.

Anfang dieses Jahres sprachen Außenminister Surapong Tovichakchaikul und Verteidigungsminister Sukumpol Suwanatat ihre US-Kollegen bei separaten Treffen erneut auf das Klima-Forschungsprojekt an und baten darum, die Verhandlungen über eine Realisierung in U-Tapao neu aufzunehmen.

alt

Nun scheint eine endgültige Entscheidung gefallen zu sein ... allerdings zu Thailands Ungunsten: "Die NASA plant momentan keinerlei Aktivitäten in Thailand. Das Klima-Forschungsprojekt wird inzwischen bereits in einem anderen Land durchgeführt. Wir können nicht sagen, um welches Land es sich dabei handelt. Allerdings wollen wir nicht ausschließen, in Zukunft wieder mit Thailand zusammenzuarbeiten", verkündete Frau Kenney.

Wissenschaftsminister Woravat Auapinyakul erklärte daraufhin, man werde die Entscheidung der NASA, das Projekt in einem anderen Land umzusetzen, akzeptieren. Allerdings könne er nicht sagen, ob Thailands Angebot für eine Zusammenarbeit auch in Zukunft noch bestehen werde.

© 2015 - Wochenblitz.com