Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 20. August steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 3. September 2014.

Deutschland / Ausland:

SPD lehnt Verurteilung Russlands in Ukraine-Konflikt ab

Roth wirft von der Leyen falsches Spiel bei Waffenlieferungen vor

OSZE-Präsident beunruhigt über Eskalation in der Ukraine

"Ice Bucket Challenge" durchbricht 100-Millionen-Dollar-Spendenmarke

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Als Senior in Thailand - Gesundheit & Pflege, Teil 2

Facebook  

Spruch der Woche  

Probleme sind Gelegenheiten zu zeigen, was man kann.
(Duke Ellington, amerikan. Jazz-Musiker, 1899-1974)

Werbung  

Partner  

  • Radio Siam
  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

August 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 07:13
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 999
Beiträge : 52451
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 11191008

Spezial  

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Als Senior in Thailand
  • White Card Asia
  • Hotel TIP Thailand
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Old German Beerhouse
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
  • AOT
Offenbar keine Belege für Sozialmissbrauch durch EU-Einwanderer
30/08/2014

BERLIN - Die Bundesregierung hat offenbar keine Belege für einen Missbrauch von Sozialleistungen durch EU-Zuwanderer. Das berichtete "Handelsblatt [ ... ]


SPD lehnt Verurteilung Russlands in Ukraine-Konflikt ab
30/08/2014

BERLIN - Ein CDU-Entschließungsantrag zur Ukraine Krise ist einem Zeitungsbericht zufolge wegen des Widerstands der SPD-Fraktion zurückgezogen wo [ ... ]


Roth wirft von der Leyen falsches Spiel bei Waffenlieferungen vor
30/08/2014

DRESDEN - Die Grünen-Politikerin Claudia Roth hat Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) vorgeworfen, Waffenlieferungen in Krise [ ... ]


Länder ziehen Konsequenzen aus NSA-Überwachung
30/08/2014

HAMBURG - Infolge des NSA-Überwachungsskandals wollen die meisten Länder einem Medienbericht zufolge künftig keine Aufträge mehr an Firmen verg [ ... ]


Weitere Artikel

Deutschland Nachrichten

G-7-Gipfel in Bayern soll hohen zweistelligen Millionenbetrag kosten

PDFDruckenE-Mail

BERLIN - Der G-7-Gipfel nächsten Sommer auf dem bayerischen Schloss Elmau wird nach Schätzungen des Bundes einen hohen zweistelligen Millionenbetrag kosten. Die Kosten für das Spitzentreffen der sieben führenden Industrienationen im Juni 2015 dürften etwa auf dem Niveau des Gipfels in Heiligendamm vor sieben Jahren liegen, schrieb die Bundesregierung in ihrer Antwort auf die Anfrage der Linksfraktion, die der Bundestags-Pressedienst am Donnerstag veröffentlichte. Damals hätten die Ausgaben des Bundes bei rund 81 Millionen Euro gelegen.

So schlugen den Angaben zufolge damals allein die einsatzbedingten Mehrkosten für die Bundespolizei mit 15,1 Millionen Euro zu Buche. Hinzu kamen Mehrkosten für das Bundeskriminalamt (3,6 Millionen Euro), Unterstützungsleistungen der Bundeswehr (13,9 Millionen Euro) und Kosten für die Medienbetreuung (14,2 Millionen Euro). Die dem Land Mecklenburg-Vorpommern entstehenden Kosten für besondere Sicherheitsvorkehrungen wurden demnach pauschal mit 22,5 Millionen Euro abgegolten.

In ihrer Antwort wies die Bundesregierung auch auf den Werbeeffekt für die Region hin. Ein G-7-Gipfel biete Deutschland die Möglichkeit, "sich den anreisenden Gästen sowie - durch die hohe mediale Aufmerksamkeit, die einem G7-Gipfel zuteil wird - der interessierten Weltöffentlichkeit in seiner Diversität zu präsentieren." Nachdem sich beim Gipfel in Heiligendamm die deutsche Ostseeküste präsentieren konnte, solle diesmal die Alpenregion herausgestellt werden. AFP

 

Germanwings-Piloten streiken sechs Stunden lang

PDFDruckenE-Mail

FRANKFURT/MAIN - Im festgefahrenen Tarifkonflikt mit der Lufthansa streiken am Freitag die Piloten des Tochterunternehmens Germanwings. Nach Angaben der Pilotengewerkschaft Cockpit legen sie zwischen 06.00 Uhr und 12.00 Uhr ihre Arbeit nieder. Germanwings muss 116 Flüge streichen. Rund 15.000 Passagiere sind betroffen. Die Lufthansa streitet seit Monaten mit den Piloten über eine Regelung zur Übergangsversorgung. Sie erlaubt es Piloten bisher, ab dem Alter von 55 Jahren in den bezahlten Frühruhestand zu gehen. Die Lufthansa will die Altersgrenze erhöhen und die Piloten an der Finanzierung beteiligen. Cockpit lehnt dies ab. Gespräche beider Seiten waren am Donnerstag ergebnislos geblieben. AFP

 

Merkel: Moskaus Vorgehen in Ukraine darf nicht folgenlos bleiben

PDFDruckenE-Mail

BERLIN - Das russische Vorgehen in der Ukraine-Krise darf nach Ansicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) "nicht folgenlos bleiben". Merkel habe am Donnerstagabend mit US-Präsident Barack Obama telefoniert, beide seien sich "einig, dass ein solches Verhalten nicht folgenlos bleiben dürfe", teilte Merkels Sprecher Steffen Seibert mit. Der "Zustrom weiterer russischer Soldaten und russischen militärischen Geräts" in den Südosten der Ukraine höhle die "territoriale Integrität und Souveränität der Ukraine weiter aus".

Merkel hatte zuvor vor Journalisten in Berlin angesichts der jüngsten Entwicklungen in der Ukraine Beratungen beim bevorstehenden EU-Gipfel über weitere Sanktionen gegen Russland angekündigt. "In den letzten Tagen" habe sich die Lage in der Ostukraine "wieder erschwert und verschlechtert", sagte Merkel. Die Europäische Union habe in den vergangenen Monaten gegenüber Russland deutlich gemacht, dass "bei weiteren Eskalationen auch über weitere Sanktionen gesprochen werden muss".

Die Europäische Union wolle "diplomatische Lösungen" für den Konflikt in der Ukraine, stellte die Kanzlerin klar. "Wir werden da auch nicht nachlassen." In den vergangenen Tage habe es jedoch Berichte darüber gegeben, "dass es eine verstärkte Präsenz russischer Soldaten" in dem Konfliktgebiet gebe. Zudem seien die prorussischen Separatisten in Gebieten auf dem Vormarsch, in denen es zuvor "sehr ruhig war".

Die Europäische Union hatte beim Beginn der Ukraine-Krise einen mehrstufigen Sanktionsplan erarbeitet, dessen höchste Stufe mit umfassenden Wirtschaftssanktionen aber bislang nicht in Kraft gesetzt wurde. AFP

   

Grünen-Chef Özdemir posiert mit Hanfplanze auf Balkon

PDFDruckenE-Mail

ESSEN - Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir hat die "Ice Bucket Challenge" für eine drogenpolitische Stellungnahme genutzt. Nachdem im Internet über eine grünblättrige Pflanze spekuliert wurde, die in einem Video von Özdemirs Aktion zu sehen ist, bestätigte der Politiker am Mittwoch dem Online-Portal der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung": "Ja, es ist eine Hanfpflanze." Das Video sei als "sanftes, politisches Statement zu verstehen". Jeder Bürger über 18 solle selbst entscheiden dürfen, ob er Cannabis konsumieren wolle.

Özdemir hatte am vergangenen Freitag an der "Ice Bucket Challenge" teilgenommen. Bei der Aktion schütten sich Prominente und Normalbürger eisiges Wasser über den Kopf, um auf die Krankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) aufmerksam machen. Ursprünglich war die Idee, Geld an eine ALS-Organisation zu spenden oder die eisige Dusche zu nehmen. Inzwischen machen die meisten Teilnehmer beides.

Wer bei der Aktion mitmacht, nominiert üblicherweise andere Menschen für die "Challenge". Özdemir war vom FDP-Vorsitzenden Christian Lindner zur Teilnahme aufgefordert worden. Er nominierte seinerseits die Moderatorin Dunja Hayali, den Grünen-Politiker Daniel Cohn-Bendit und den Trainer des VfB Stuttgart, Armin Veh. AFP

+++ Das Video: https://www.youtube.com/watch?v=REOA3xXR8tI&feature=youtu.be +++

 

Merkel sagt Nein zu Koalitionen mit der AfD

PDFDruckenE-Mail

BERLIN - Wenige Tage vor der Landtagswahl in Sachsen hat CDU-Chefin Angela Merkel ein Bündnis mit der eurokritischen AfD ausgeschlossen. Bei einer Veranstaltung des Magazins "Cicero" am Mittwochabend in Berlin verwies die Bundeskanzlerin auf die entsprechenden Beschlüsse ihrer Partei, wonach Koalitionen mit der Alternative für Deutschland (AfD) für die CDU "nicht in Frage" kommen.

Bereits am Dienstag hatte die Spitze der Bundes-CDU ihr Nein zur Zusammenarbeit mit der AfD bekräftigt. Die gelte für den Bund und die Länder, hatte Generalsekretär Peter Tauber gesagt und unter anderem auf die europapolitischen Vorstellungen sowie das "rückwärtsgewandte Gesellschaftsbild" der AfD verwiesen.

In Sachsen, wo am Sonntag gewählt wird, wird die AfD Umfragen zufolge erstmals in einen Landtag einziehen. Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat ein Bündnis mit der AfD bisher nicht eindeutig ausgeschlossen. Auch in Brandenburg und Thüringen, wo zwei Wochen später gewählt wird, kann sich die AfD Chancen auf den Einzug in die Landesparlamente ausrechnen. AFP

   

Seite 2 von 1103

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2014 - Wochenblitz.com