Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 27.Juli steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 10. August 2016.

Deutschland / Ausland:

Gabriel ruft Teilnehmer von Kölner Demonstrationen zu friedlichem Verhalten auf

Türkische Regierung erwägt Referendum über Einführung der Todesstrafe

Vor Tansania gefundenes Trümmerteil stammt "höchstwahrscheinlich" von Flug MH370

Drei Manager nach Putschversuch in der Türkei verhaftet

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Reisebericht: A older Schofseggl on Tour

Als Senior in Thailand - Gesundheit  (1. Teil)

Ausgewandert und Abgebrannt - Aufbruch zur ersten Rückkehr in die helvetische Kälte

Facebook  

Spruch der Woche  

Der Bau von Luftschlössern kostet nichts, aber ihre Zerstörung ist sehr teuer.
(Francois Mauriac, frz. Schriftst., 1885-1970)

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 07:14
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1354
Beiträge : 21449
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 5297115

Spezial  

Eaesy ABC

Thai Crashkurs

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Deutsches Eck bei Foodpanda
  • Als Senior in Thailand
  • Munich Dental Clinic
  • Best Deals Hotels
  • Bitburger
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Köstritzer
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
Bundeswehr soll womöglich noch dieses Jahr Einsatz im Innern proben
31/07/2016

Düsseldorf - Die Bundeswehr erprobt womöglich bereits in den nächsten Monaten ihren Einsatz im Innern. "Noch in diesem Jahr sollte es eine erste [ ... ]


Seehofer distanziert sich erneut von Merkels "Wir schaffen das"
31/07/2016
article thumbnail

Gmund am Tegernsee - Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat sich in der Flüchtlingspolitik erneut von der Haltung von Bundeskanzlerin [ ... ]


CDU-Präsidiumsmitglied Spahn fordert Verbot von Burka und Nikab
31/07/2016

Berlin - CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn fordert ein Burka-Verbot. Die Verhüllung mit einem Ganzkörperschleier Burka oder einem Gesichtsschlei [ ... ]


Aufgeheizte Stimmung vor geplanter Großkundgebung von Türken in Köln
31/07/2016

Berlin - Vor der umstrittenen Großkundgebung von Türken in Köln hat die Polizei die Zahl der Einsatzkräfte aufgestockt. Zugleich hielt sich der [ ... ]


Weitere Artikel

ESM-Chef Regling sagt größeren Euro-Raum voraus

ESM-Chef Regling sagt größeren Euro-Raum voraus

PDFDruckenE-Mail

Frankfurt/Main - Der Direktor des Euro-Rettungsfonds ESM, Klaus Regling, glaubt an eine Erweiterung der Euro-Zone. "Der Euro-Raum wird wachsen", sagte er dem Radiosender HR-Info, wie der Sender am Donnerstag mitteilte. So wolle etwa die Mehrzahl der osteuropäischen EU-Staaten der Gemeinschaftswährung beitreten. Diese Länder warteten allerdings ab, bis die Krise vorbei sei. Zudem müssten sie die Konvergenzkriterien erfüllen, sagte Regling. Das Interview mit Regling soll laut HR-Info am Freitagabend ausgestrahlt werden.

Der Höhepunkt der Krise sei inzwischen überschritten, sagte der ESM-Chef. In den vergangenen zwölf Monaten habe sich die Lage verbessert. Die Reformen und Sparanstrengungen in den angeschlagenen Staaten seien deutlich vorangekommen. "Die Länder sind auf dem richtigen Weg", urteilte Regling. "Griechenland steht sicherlich weiter am schlechtesten da, hat aber auch großen Erfolg." Er mahnte, die Anstrengungen in den Krisenländern müssten aufrecht erhalten werden: "Es wäre ein Jammer, wenn man jetzt abbrechen würde, nachdem durchaus mehr als die Hälfte erreicht ist."Afp

© 2016 - Wochenblitz.com