Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Facebook  

Spruch der Woche  

Wenn du etwas so machst, wie du es seit zehn Jahren gemacht hast, dann sind die Chancen recht groß, dass du es falsch machst.
(Charles Kettering, amerikan. Ing., 1876-1958)

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

April 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 11:13
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1104
Beiträge : 60200
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 14256249

Spezial  

Eaesy ABC

ASK Versicherung

Bangkok Escort

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Als Senior in Thailand
  • Munich Dental Clinic
  • Hotel TIP Thailand
  • Bitburger
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Köstritzer
  • Schäfers Reise
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Old German Beerhouse
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
Giftiger Einsatz an der Beach Road gegen pelzige Plagegeister
25/04/2015
article thumbnail

Pattaya - Die Rattenplage im Seebad hat in den letzten Jahren immer krassere Formen angenommen. Vor allem die Gegend an der Beach-Road Promenade, w [ ... ]


Sommersturm verursacht Chaos in Sattahip
25/04/2015
article thumbnail

Satthahip - Ein aus China kommender Sommersturm erreichte gegen Nachmittag Chonburis Distrikt Sattahip und sorgte in zwei tiefer gelegenen Gemeinde [ ... ]


Junge Frau in Restaurant sexuell belästigt
25/04/2015
article thumbnail

Sattahip - Am Donnerstagabend erschien ein Reporter mit seiner 23-jährigen Freundin auf der Polizeistation Sattahip, um eine sexuelle Belästigung [ ... ]


Dorfbewohner besorgt wegen Bettelei mit hoch trächtiger Elefantenkuh
24/04/2015
article thumbnail

Pattaya - Bewohner eines Villages der südlich von Pattaya gelegenen Gemeinde Huay Yai sind besorgt über eine hoch trächtige Elefantenkuh, die t [ ... ]


Weitere Artikel

Elefant tötet thailändische Ehefrau von deutschem Touristen

Elefant tötet thailändische Ehefrau von deutschem Touristen

PDFDruckenE-Mail

Rayong - Eine 56-jährige Thailänderin wurde am Maerampung Strand in Rayong vor den Augen ihres 63 Jahre alten deutschen Ehemanns von einem außer Kontrolle geratenen Elefanten mit einem Stoßzahn verletzt und danach mit dem Rüssel gepackt und zu Boden geworfen.

Frau Sairung wurde mit einer klaffenden Wunde, mehreren Frakturen sowie inneren Blutungen ins Krankenhaus gebracht und erlag kurz nach der Ankunft ihren Verletzungen.

Helmut S., der völlig erschütterte Ehemann des Opfers, berichtete der Polizei im Krankenhaus, seine Frau habe so ein gutes Herz gehabt und sei bei Tieren immer schwach geworden. Als der Mahout mit dem Elefanten am Strand erschienen sei, habe sie sofort Zuckerrohr gekauft und es dem Elefanten angeboten. Doch der Dickhäuter sei zornig geworden und habe Sairung angegriffen. Die Szene sei ein einziger Alptraum gewesen.

alt

Das bestätigen auch Dutzende von Touristen, die Zeugen des Vorfalls wurden und schreiend die Flucht ergriffen.

Nach der Tat gelang es dem Mahout das Tier in der Nähe eines Tempels anzuketten, woraufhin der 2 Jahre alte Elefant noch wütender reagierte, sodass auch im Tempelbereich zahlreiche Besucher flohen.

Beim Gespräch mit der Polizei gab Herr Thongjan Malignam, der 26-jährige Mahout, zu, dass der sonst so liebe und zutrauliche Elefant heute ungewöhnlich störrisch gewesen sei und keine Lust gehabt zum Strand zu marschieren, um sich von Touristen gegen Bezahlung füttern zu lassen. Er habe gedacht, dass sich die Laune des Tieres schon bessern werde und den Elefant gezwungen, sich mit ihm auf den Weg zu den Touristen zu machen. Natürlich habe er nicht gewusst, dass die Sache so außer Kontrolle geraten würde.

Pol. Lt. Col. Thawatch Norsingha, stellvertretender Chef der Polizeistation Rayong, ließ sowohl den Mahout als auch Herrn Santawee Boonklao, den Besitzer des Elefanten, verhaften und erklärte, dass man die beiden Männer wegen fahrlässiger Tötung und Gefährdung der Öffentlichkeit anklagen werde.

© 2015 - Wochenblitz.com