Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 3. September steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 17. September 2014.

Deutschland / Ausland:

Spion informierte USA über Gespräche von Geheimdienstchefs

Riexinger attackiert Gauck wegen Russland-Äußerungen

Soldatenmütter: Tausende russische Soldaten in der Ukraine

Geckos bezahlen Test zu Sex im All mit ihrem Leben

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Als Senior in Thailand - Gesundheit & Pflege, Teil 2

Facebook  

Spruch der Woche  

Ein Intellektueller ist einer, der in eine Bibliothek geht, selbst wenn es nicht regnet.
(Andre Roussin, frz. Dramatiker, 1911-1987)

Werbung  

Partner  

  • Radio Siam
  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

{source}
[[iframe height="270" frameborder="0" width="178" scrolling="no" src="http://www.tmd.go.th/en/daily_forecast_forweb.php?strProvinceID=2-23-37-61-72-75-71"]][[/iframe]]
{/source}

Blitz Events  

September 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 18:31
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1003
Beiträge : 52537
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 11225415

Spezial  

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Als Senior in Thailand
  • White Card Asia
  • Hotel TIP Thailand
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Old German Beerhouse
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
  • AOT
Überschwemmungen im Norden und Nordosten
02/09/2014
article thumbnail

Thailand - Starke Regenfälle führten zu Chaos in vielen Provinzen im Norden und Nordosten. Sechs Menschen starben bislang. Das Meteorologische In [ ... ]


Betrug bei Modeschau
02/09/2014
article thumbnail

Pathum Thani - Die Polizei sucht den Eigentümer einer Model-Agentur, der 200 Eltern betrogen haben soll, indem er von ihnen den Eintritt für eine [ ... ]


Staudamm füllt sich in einer Woche mit 1 Milliarde Liter Regenwasser
02/09/2014
article thumbnail

Kalasin - Der Lampang-Staudamm, der sich über die Gemeinden Sahadkham, Kham Muang und Yang Talad der Provinz Kalasin erstreckt, hat sich in der le [ ... ]


Drei Verhaftungen nach Flugblattaktion
01/09/2014
article thumbnail

Thailand - Drei Verwandte von Opfern, die bei den Rothemden-Demonstrationen 2010 starben, wurden am 31. August vorübergehend festgenommen. Sie [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

Überschwemmungen im Norden und Nordosten

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Starke Regenfälle führten zu Chaos in vielen Provinzen im Norden und Nordosten. Sechs Menschen starben bislang. Das Meteorologische Institut sagte weitere Regenfälle voraus.

In Chiang Rai wurde ein Schuldirektor tot in seinem Wagen aufgefunden. Sein Fahrzeug war von den Fluten auf dem Weg zur Schule mitgerissen worden. Die Leiche konnte etwa zehn Kilometer von der Stelle des Verschwindens entfernt in der Nähe eines Reservoirs geborgen werden.

Im Bezirk Nong Bua in Nakhon Sawan wurden Straßen unpassierbar, weil sich Regenwasser aus den Bergen über die Ebene ergoss. In Phetchabun ist der Bezirk Bung Sam Phan betroffen, im Stadtbezirk von Nakhon Ratchasima regnete es drei Tage hintereinander. Dort stand das Wasser teils bis zu einem Meter hoch.

 

Betrug bei Modeschau

PDFDruckenE-Mail

Pathum Thani - Die Polizei sucht den Eigentümer einer Model-Agentur, der 200 Eltern betrogen haben soll, indem er von ihnen den Eintritt für eine Modeschau kassierte, in der die Kinder gar nicht auftraten.

Die Show fand in der Universität von Pathum Thani statt, die Polizei hat nach Beschwerden einiger Eltern Ermittlungen aufgenommen. Die Eltern behaupten, sie kauften ihren Kindern Kleidung für die Show, 200 oder 250 Baht, und bezahlten Tickets in Höhe von je 1000 Baht. Doch sie sahen nicht ihre eigenen Kinder, denn die traten gar nicht auf.

Die 40 Jahre alte Mutter Phirawan Phanitatchachan beschwerte sich darüber, dass der Organisator sein Versprechen gebrochen habe, denn die Kinder seien gar nicht aufgetreten. Das führte dazu, dass die Eltern nicht ihre eigenen Kinder für 1000 Baht Eintrittspreis sahen, sondern nur die Kinder anderer Eltern.

Die Eltern stellten den Organisator zur Rede, der sagte, wenn die Eltern ihr Geld zurückhaben wollten, dann sollten sie Anzeige bei der Polizei erstatten.

 

Staudamm füllt sich in einer Woche mit 1 Milliarde Liter Regenwasser

PDFDruckenE-Mail

Kalasin - Der Lampang-Staudamm, der sich über die Gemeinden Sahadkham, Kham Muang und Yang Talad der Provinz Kalasin erstreckt, hat sich in der letzen Woche massiv gefüllt.

Die starken Regenfälle der vergangenen Woche hinterließen im Staudamm Wassermassen von ca. einer Milliarde Liter. Der Staudamm ist nun zu ca. 52% gefüllt und fasst maximal 1.98 Milliarden Liter.

Lokale Behörden und das Militär werden sich in diesen Tagen zusammensetzen und die Situation genauer analysieren. Ziel ist es, möglichen Problemen oder gar einer Katastrophe entgegenzuwirken.

   

Drei Verhaftungen nach Flugblattaktion

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Drei Verwandte von Opfern, die bei den Rothemden-Demonstrationen 2010 starben, wurden am 31. August vorübergehend festgenommen.

Sie hatten auf Flugblättern verlangt, dass gegen den damaligen Premierminister Abhisit Vejjajiva und dessen Stellvertreter, Suthep Thaugsuban, strafrechtliche Schritte eingeleitet werden.

Wie der WOCHENBLITZ berichtete, hatte das Kriminalgericht den Mordfall nicht angenommen mit der Begründung, es sei unzuständig.

Bei den Festgenommenen handelte es sich um Payao und Nathaphat Akkahad, Mutter und Bruder von Kamolkade Akkahad. Sie war als Krankenschwester im Einsatz, als sie von einem Scharfschützen im Wat Pathumwanaram getötet wurde. Ferner wurde Pansak Srithep verhaftet, der Vater von Samaphan Srithep, der ebenfalls bei der Auflösung der Rothemden-Proteste erschossen wurde.

Sechs Stunden blieben die drei in Polizeigewahrsam. Sie durften gehen, nachdem sie eine Geldstrafe von 5000 Baht wegen Verschmutzung öffentlichen Straßenlandes gezahlt hatten.

 

Bildungsreform liegt in Händen von Pseudowissenschaftler

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Ein bekannter Wissenschaftler hat eine Online-Petition ins Leben gerufen, in der gegen die Bestellung des Pseudowissenschaftlers und Ufologen Art-ong Jumsai Na protestiert wird, der von der OBEC mit der Bildungsreform beauftragt wurde.

Art-ong wurde von der Bildungsbehörde für Grundschulen (OBEC) zum Vorsitzenden eines Unterkomitees bestellt, dessen Aufgabe es ist, eine Bildungsreform anzustrengen.

Es gibt jedoch thailändische Wissenschaftler, die mit der Bestellung Art-ongs nicht einverstanden sind. Er gehört einer Bewegung an, die glaubt, dass Pyramiden Kranke heilen könnten. Er ist auch als Ufologe bekannt und sagte, er könnte mit Ufos kommunizieren, wenn sie die Erde besuchen.

Die Petition gegen die Bestellung von Art-ong wird von Jessada Denduangboripat, einem Wissenschaftler an der Chulalongkorn Universität organisiert. Jessada wurde bekannt, als er vor einigen Jahren behauptete, die von der thailändischen Armee angeschafften Bombendetektoren GT200 seien nichts anderes als Humbug. Der damalige Premierminister Abhisit Vejjajiva ordnete einen Test an, bei dem festgestellt wurde, dass die Geräte tatsächlich nutzlos waren. Dennoch wurden sie von der Armee weiterhin benutzt mit der Begründung, man habe nichts anderes, um Bomben aufzuspüren.

   

Seite 1 von 1086

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2014 - Wochenblitz.com