Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 18. Februar steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 11. März 2015.

Die österreichische Botschaft ist umgezogen:

Q. House Lumpini, Unit 1801, 18th Floor, South Sathorn Road,
Thungmahamek, Sathorn, Bangkok 10120. Weitere Infos!

Thailändische und DE/CH/AT Feiertage 2015

Condo für Investment (Chiang Mai)

35 QM Wohnung im 11 Stock Lumpini Ville On Nut zu vermieten

Deutschland / Ausland:

Abschmelzung des Soli hat viele Gegner

Eklat beim deutschen ESC-Vorentscheid - Sieger verzichtet

PLO-Zentralrat beschließt Ende der Sicherheitskooperation mit Israel

Wütender Mob lyncht mutmaßlichen Vergewaltiger in Indien

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Als Senior in Thailand: Kultur-Angebote

Schon einmal etwas über „Malware“ gehört?

Richtig Vererben in Thailand – Thailändisches Testament

Facebook  

Spruch der Woche  

Der Gipfel des Ruhms ist, wenn man seinen Namen überall findet, nur nicht im Telefonbuch.
(Henry Fonda, amerikan. Schauspieler u. Regisseur, 1905-1982)

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

März 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
23 24 25 26 27 28 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 10:56
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1084
Beiträge : 58581
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 13654608

Spezial  

Eaesy ABC

Bangkok Escort

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Als Senior in Thailand
  • Travel Service Bangkok
  • Munich Dental Clinic
  • Hotel TIP Thailand
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Schäfers Reise
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Old German Beerhouse
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
Neue Warnhinweise auf Zigarettenschachteln
06/03/2015
article thumbnail

Thailand - Das Gesundheitsministerium will in Kürze neue Warnhinweise auf Zigarettenpackungen anbringen, weil sich Raucher von den bisherigen Warn [ ... ]


Berufsverbot für Politiker: Premierminister lehnt CDC-Vorschlag ab
06/03/2015
article thumbnail

Thailand - Premierminister General Prayuth Chan-ocha äußerte sich ablehnend über den Vorschlag des Verfassungsgebenden Komitees (CDC), wonach di [ ... ]


Smog: Kan Airlines stellt Flugbetrieb vorübergehend ein
05/03/2015
article thumbnail

Chiang Mai/Mae Hong Son - Die drastische Verschlechterung der Sicht  durch den immer dichter werdenden Smog in den nördlichen Provinzen Thail [ ... ]


Falsche Soldaten erschwindeln 14 Millionen Baht
05/03/2015

Chiang Mai - Fünf Männer, die sich als Soldaten ausgaben und mehr als 70 Personen eine anständige Karriere bei der Armee versprachen, sind am Di [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

Neue Warnhinweise auf Zigarettenschachteln

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Das Gesundheitsministerium will in Kürze neue Warnhinweise auf Zigarettenpackungen anbringen, weil sich Raucher von den bisherigen Warnhinweisen offenbar wenig beeindrucken lassen.

Die These des Gesundheitsministeriums ist, dass in den drei Jahren, in denen die jetzigen Warnhinweise auf den Packungen stehen, die Raucher sich an diese gewöhnt haben und sie nicht mehr davor abschreckt, zur Zigarette zu greifen.

Die Nationale Tabakkontrollkommission genehmigte bereits zehn neue Warnhinweise. Bislang wird gewarnt, dass Passivrauchen Kinder töten kann, zu Schlaganfällen und Rachenkrebs führt. Jetzt sollen Warnhinweise wie „Rauchen führt zu Leberkrebs“ und „140 Thais sterben pro Tag durch Zigaretten“ hinzukommen.

Es wird geschätzt, dass es in Thailand über zehn Millionen Raucher gibt.

Das Gesundheitsministerium erwähnte bei der Ankündigung nicht die übergroßen Horrorbilder, die seit einiger Zeit auf den Packungen zu finden sind. Offenbar verfehlten diese ihre Wirkung, sonst wäre es wohl kaum notwendig, die Texte der Warnhinweise zu ändern.

 

Berufsverbot für Politiker: Premierminister lehnt CDC-Vorschlag ab

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Premierminister General Prayuth Chan-ocha äußerte sich ablehnend über den Vorschlag des Verfassungsgebenden Komitees (CDC), wonach die Mitglieder aller fünf derzeitigen Schlüsselorganisationen nach den Wahlen zwei Jahre aus der Politik ausscheiden sollen.

Er sagte, er beziehe sich auf die zurzeit gültige Übergangsverfassung, die vorsehe, dass nur die CDC-Mitglieder sich nicht politisch betätigen dürften.

Wie der WOCHENBLITZ berichtete, hatte CDC-Mitglied Jade Dhonavanik den Vorschlag unterbreitet, dass die Mitglieder der Nationalversammlung (NLA), des Nationalen Reformrates (NRC) und des CDC, aber auch das gesamte Kabinett sowie alle Mitglieder des Nationalen Rates für Ruhe und Ordnung (NCPO) zwei Jahre von der Politik Abstand nehmen sollten, damit es nach den Wahlen zu keinen Interessenskonflikten kommt oder zumindest der Anschein erweckt wird, dass es diese geben könnte.

„Ich werde mich an den Inhalt der Übergangsverfassung halten“, sagte General Prayuth. „Das ist meine Meinung, denn ich habe diese Verfassung ausgearbeitet. Das ist notwendig.“ Der General, der zugleich NCPO-Chef ist, fügte hinzu, dass an der NLA und der NRC nichts Falsches sei.

CDC-Mitglied Jade erklärte, er habe den Vorschlag gemacht, um Kritik zu vermeiden und den Verdacht, dass versucht werde, an der Macht festzuhalten. Er sagte, er werde dem CDC den Vorschlag präsentieren, glaube aber nicht, dass dieser unterstützt werde.

Für die Medien hatte General Prayuth auch noch einige Worte übrig. Anlässlich des nationalen Medientages forderte er Journalisten auf, nicht nur Fakten zu berichten.

„Heute Morgen sagte jemand, dass die Medien unabhängig sein sollen. Nein. Ich glaube nicht, dass sie das sein sollten. Das ist nicht gut.“, sagte General Prayuth und erklärte, die Medien sollten zunächst über die Fakten berichten, dann aber die Regierung unterstützen, um das Land voranzubringen. Weiterhin sollten Medien dabei helfen, die Konflikte in der Gesellschaft zu reduzieren und Verständnis über die Regierungspolitik verbreiten.

„Wenn diese Person sagt, diese Seite ist gut, diese Seite ist nicht gut, und die Medien solche Nachrichten bringen, wie soll unser Land dann friedlich werden?“

Der General wünschte den Medien dann Glückseligkeit und sagte den Journalisten, sie sollten gute Reporter, Qualitätsreporter und angenehme Reporter sein.

 

Smog: Kan Airlines stellt Flugbetrieb vorübergehend ein

PDFDruckenE-Mail

Chiang Mai/Mae Hong Son - Die drastische Verschlechterung der Sicht  durch den immer dichter werdenden Smog in den nördlichen Provinzen Thailands hat Kan Airlines dazu veranlasst, die Inlandsflüge zwischen Chiang Mai und Mae Hong Son bis auf Weiteres einzustellen. Dies gab Geschäftsführer Weerawat Takhong am Dienstag bekannt.

Die Fluggesellschaft verwendet ATR-60-Maschinen, die eine Sichtweite von mindestens 5.000 Metern benötigen, um operieren zu können. Die Sicht beträgt derzeit rund 3.000 Meter durch die von Staubpartikeln verunreinigte Luft in der Region.

Kan Airlines wird dennoch die Zahl der Passagiere überwachen, die zwischen Chiang Mai und Mae Hong Son pendeln wollen um möglicherweise in der Lage zu sein, auf die Dienste von 12-Sitzer-Flugzeugen zurückzugreifen, die auch bei sehr geringen Sichtweiten noch flugtüchtig bleiben.

Unterdessen teilten die Behörden mit, dass die Luftverschmutzung durch die alljährlich stattfindenden Brandrodungen in den drei nördlichen Provinzen (Lampang, Phrae und Chiang Mai) ihren saisonalen Höhepunkt erreicht hat.

In Lampang und Phrae liegt der Anteil von Staubpartikeln in der Luft um fast das Doppelte über den Standardwerten und ein Ende ist noch nicht abzusehen.

   

Falsche Soldaten erschwindeln 14 Millionen Baht

PDFDruckenE-Mail

Chiang Mai - Fünf Männer, die sich als Soldaten ausgaben und mehr als 70 Personen eine anständige Karriere bei der Armee versprachen, sind am Dienstag in der nördlichen Provinz Chiang Mai festgenommen worden. Sie fügten den Opfern einen finanziellen Schaden von insgesamt 14 Millionen Baht zu. Die Betrüger stammen aus den Provinzen Nakhon Ratchasima und Buri Ram.

Die Polizei berichtete, dass die Täter in einem Hotelzimmer an der Tha Pae Road in der Gemeinde Chang Klan in Polizeigewahrsam genommen wurden. Die Festnahmen folgten den Beschwerden zahlreicher Opfer, vor allem von Schulabsolventen aus den nordöstlichen Provinzen.

Bei der Verhaftung sind sechs Soldaten-Uniformen, eine Pistole, drei Sparbücher, zwei Notebooks, Funkgeräte, Handys, ein Fahrzeug und 60 ärztliche Bescheinungen von den betrogenen Personen sichergestellt worden.

Die Bande versprach ihren Opfern, sie würden ihnen Helfen in die Armee einzutreten und Sonderkonditionen zu erhalten, auch wenn sie die Aufnahmeprüfung nicht bestehen sollten, die in der Regel erforderlich ist. Chanwit Traisathid trat mit den gutgläubigen Leuten in Kontakt und erzählte ihnen, dass er einen Oberstleutnant namens Anek aus einer militärischen Einheit in Nakhon Ratchasima kenne, der ihnen für eine Gegenleistung von 70.000 bis 100.000 Baht bei der Offiziers-Karriere in der Armee helfen würde, leichter nach oben zu steigen.

Die Opfer wurden auch zur Teilnahme an einer zweimonatigen militärischen Ausbildung im Mangkorn Thong Armeecamp in der Provinz Nakhon Ratchasima überredet. Die Bande versprach den Leuten, dass sie nach dem Trainingsprogramm einen Offiziersrang erhalten. Als sie die Ausbildung durchlaufen hatten, teilten ihnen die Betrüger mit, dass die Ränge bereits an andere vergeben wurden.

 

Hobbyfußballer hält die Umwelt sauber

PDFDruckenE-Mail

Chiang Rai - Für Somkit Panyapong (41) aus der Provinz Chiang Rai hatte ein Ausflug mit seiner Familie zum Flussufer des Mekong großen Einfluss auf sein Leben. Die Familie genoss an diesem Tag den Sonnenuntergang und dabei Melonen. Somkit Panyapong warf die Schale der Frucht achtlos auf den Boden und sah, wie Personen rund um ihn seine Abfälle entsorgten.

Er fühlte sich derart schlecht, dass er prompt reagierte. Seit nunmehr zwei Jahren jongliert der Hobbyfußballer regelmäßig einen Ball bei einem Aussichtspunkt am Flussufer vom Mekong und sammelt gleichzeitig Abfälle vom Boden auf und entsorgt sie in Abfalleimer.

Er möchte den Platz sauber halten, damit möglichst viele Touristen das Gebiet besuchen und somit die Wirtschaft in der Region angekurbelt wird. Tagsüber arbeitet Somkit auf dem Feld. Nach Feierabend um 17.00 Uhr fährt er mit dem Fahrrad zum Aussichtspunkt, wo er mit viel Ballgefühl den Boden von Abfällen befreit. Wie lange er dies noch machen wird, steht in den Sternen. Der Spaßfaktor sei das Wichtigste für ihn.

   

Seite 1 von 1205

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2015 - Wochenblitz.com