Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Facebook  

Spruch der Woche  

Schließlich glauben noch viele Amerikaner daran, dass Volkswagen von Zwergen im Schwarzwald handgefertigt werden.
(Ein dt. Montageleiter im VW-Werk New Stanton/USA)

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

August 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 16:20
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1152
Beiträge : 64258
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 16117572

Spezial  

Eaesy ABC

Bangkok Escort

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Travel Service Bangkok
  • Als Senior in Thailand
  • Phom Rak Khun
  • German-Thai Group
  • Munich Dental Clinic
  • Hotel TIP Thailand
  • Bitburger
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Köstritzer
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
Thirachai wird Armeechef
29/08/2015
article thumbnail

Bangkok - General Thirachai Narkvanich wurde zum neuen Armeechef bestellt. Er wird Ende September General Udomdej Sitabutr ablösen, der pensionier [ ... ]


Junge Frau verbrennt in Pick-Up
29/08/2015
article thumbnail

Nonthaburi – Um 03.00 Uhr in Nacht auf Freitag, den 28. August 2015 erlitt die 20 Jahre alte Nopparat Kaolueang aus der Provinz Nonthaburi einen  [ ... ]


Enkel versucht Großmutter zu vergewaltigen
28/08/2015
article thumbnail

Angthong - Mitten in der Nacht des Donnerstags überraschte ein 32-jähriger Mann seine Großmutter im Schlafzimmer ihres Hauses der Gemeinde Talad [ ... ]


Flugkapitän rammt Passagierbrücke
28/08/2015
article thumbnail

Chiang Mai - Ein Flugzeug von „Thai Smile“ hat am Donnerstag auf dem internationalen Flughafen von Chiang Mai beim Einparken die Passagierbrüc [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

Thirachai wird Armeechef

PDFDruckenE-Mail

Bangkok - General Thirachai Narkvanich wurde zum neuen Armeechef bestellt. Er wird Ende September General Udomdej Sitabutr ablösen, der pensioniert wird.

Der Bruder des Premierministers, General Preechai Chan-ocha, der ebenfalls als neuer Armeechef im Gespräch war, wird Staatssekretär im Verteidigungsministerium.

Wird in einem Monat Armeechef: General Thirachai

Wird in einem Monat Armeechef: General Thirachai

General Sommai Kaokeera, zurzeit Stabschef bei der Armee, wird neuer Oberbefehlshaber der Streitkräfte. Admiral Na Areenij, bislang Stabschef bei der Marine, wird neuer Marinechef.

General Thirachai war der Favorit von Verteidigungsminister General Prawit Wongsuwon. Bei der Bestellung des neuen Armeechefs konnte er sich ebenso durchsetzen wie bei der Bestellung des neuen Polizeichefs.

Premierminister General Prayuth Chan-ocha hätte gerne seinen Bruder General Preechai an der Spitze der Armee gesehen. Doch da sich General Prawit mit seinem Wunschkandidaten durchsetzte, wird General Preechai Staatssekretär im Verteidigungsministerium.

 

Junge Frau verbrennt in Pick-Up

PDFDruckenE-Mail

Nonthaburi – Um 03.00 Uhr in Nacht auf Freitag, den 28. August 2015 erlitt die 20 Jahre alte Nopparat Kaolueang aus der Provinz Nonthaburi einen qualvollen Tod in ihrem Toyota Vigo mit Kennzeichen aus Bangkok.

Auf der Tiwanon Road bei der Suan Somdej Kreuzung kollidierte die junge Dame mit einem Strommast, worauf der Gastank in ihrem Pick-Up in Flammen aufging. Zwei Männer versuchten die Frau noch aus dem Fahrzeug zu retten. Jede Hilfe kam jedoch zu spät. Sie verbrannte in den Flammen bei der Unfallstelle in der Gemeinde Ban Mai in Distrikt Pak Kret.

Auch die Polizei und Rettungskräfte konnten der Frau nicht mehr helfen. Eine Obduktion der Leiche wurde angeordnet, damit eine mögliche Vertuschung eines Mordes oder andere Gründe, die zum Ableben von Frau Nopparat Kaolueang geführt haben könnten, ausgeschlossen werden können.

 

Enkel versucht Großmutter zu vergewaltigen

PDFDruckenE-Mail

Angthong - Mitten in der Nacht des Donnerstags überraschte ein 32-jähriger Mann seine Großmutter im Schlafzimmer ihres Hauses der Gemeinde Talad Mai. Die 81 Jahre alte Frau erschrak und schrie laut. Ein Kampf entfachte, weil der Mann offensichtlich vorhatte sie zu vergewaltigen.

Die ältere Frau wehrte sich mit allen Kräften und erlitt diverse Prellungen und Schürfwunden am Körper. Einige Möbelstücke wurden beschädigt. Aufgrund des Lärms eilten der Großmutter Nachbarn zur Hilfe. Der Übeltäter sah deshalb nur eines - und zwar die Flucht.

Ein paar Männer konnten den Täter jedoch fassen und zur Polizei abführen. Der Mann streitet alles ab. Die Schrammen am Körper der Seniorin sprechen jedoch eine andere Sprache, die zuerst erklärt werden müssen. Die Ermittlungen sind noch im Gange.

   

Flugkapitän rammt Passagierbrücke

PDFDruckenE-Mail

Chiang Mai - Ein Flugzeug von „Thai Smile“ hat am Donnerstag auf dem internationalen Flughafen von Chiang Mai beim Einparken die Passagierbrücke gerammt. Thai Smile Flug WE150 aus Bangkok landete um acht Uhr morgens in Chiang Mai.

Der Flugkapitän wollte sich in die richtige Position manövrieren und traf mit dem linken Flügel die Passagierbrücke. Berichte über Verletzte gab es nicht. Alle Passagiere konnten sicher von Bord gehen.

Flughafendirektor Visut Chantana sagte: „An der Ausrüstung des Terminals gibt es nichts zu bemängeln. Anscheinend konnte der Kapitän die schwer beladene Maschine nicht rechtzeitig stoppen und rutschte in die Brücke, so dass der Fehler bei der Fluglinie zu beanstanden sei und sie für den Schaden aufkommen muss.“

Thai Smile Air ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Thai Airways International. Die Gesellschaft hatte sich zu diesem Vorfall nicht geäußert.

 

Elefant tötet Mahout und flieht mit chinesischen Touristen auf Rücken

PDFDruckenE-Mail

Chiang Mai - Eine dreiköpfige chinesische Familie konnte unverletzt vom Rücken eines Elefanten gerettet werden, der zuvor seinen Mahout abgeworfen und mit den Stoßzähnen aufgespießt hatte, bevor er mit den hilflosen Touristen in den Urwald floh.

Der Vorfall ereignete sich nahe des beliebten Phutawan Elefantencamps in Chiang Mais Distrikt Mae Wang. Rettungskräfte bargen an einem Fluss den Leichnam des Karen Mahout Surachai Daengphumpak. Der 40-Jährige war von dem Elefanten abgeworfen und vor den Augen der Touristen an Brust und Hals aufgespießt worden, als er versucht hatte das Tier aufzufordern, dem Verlauf der Route zu folgen.

Nachdem der 30-jährige Elefant namens Plai Somjai den Mahout getötet hatte, machte er kehrt und flüchtete mit dem chinesischen Ehepaar und ihrem Kind auf dem Rücken in Richtung Wald.

Die Behörden schlossen vorerst den Betrieb im Camp. Sicherheitskräfte, Mahouts und Veterinäre wurden entsendet, um nach Plai Somjai und der chinesischen Familie zu suchen. Andere bereits gestartete Mahouts wurden aufgefordert mit ihren Elefanten und den Touristen aus Sicherheitsgründen zum Camp zurückzukehren.

Schließlich wurde Plai Somjai von einem der Teams aufgespürt. Herr Kwan Klui, ein erfahrener Mahout, der seit Jahren für die Pflege mehrerer Elefanten zuständig ist, konnte den aufgeregten Elefanten beruhigen und dazu bringen, die Touristen von seinem Rücken absteigen zu lassen.

Die verstörte aber glücklicherweise unverletzte Familie wurde zu ihrer besorgten Reisegruppe gebracht, während der 30-jährige Elefant vorerst ins Camp eskortiert wurde. Wie die Behörden auf den Vorfall reagieren werden, ist bisher nicht bekannt.

   

Seite 1 von 1314

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2015 - Wochenblitz.com