Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 1. Juni steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 15. Juni 2016.

Wir suchen einen Deutschlehrer (bevorzugt: Thai Nationalität oder Muttersprachler mit guten Thaikenntnissen). Bewerbung mit Foto und Lebenslauf bitte an: [email protected]

Wochenblitz EM Tippspiel

Deutschland / Ausland:

Schwere Unwetter halten Feuerwehr in weiten Teilen Deutschlands in Atem

Auswärtiges Amt bekämpft Enttäuschung über Brexit mit Alkohol

Papst stuft Massaker an Armeniern in Eriwan erneut als "Völkermord" ein

USA stellen TTIP nach Brexit-Votum nicht in Frage

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Als Senior in Thailand - Wohnen und Unterkunft (Teil 2)

Ausgewandert und Abgebrannt - Die zweite Rückkehr - 2. TeilNoch circa zweitausend Flugmeilen ...

Facebook  

Spruch der Woche  

Wenn Sie nicht über die Zukunft nachdenken, können Sie keine haben.
(John Galsworthy, engl. Erzähler, 1867-1933)

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 18:42
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1336
Beiträge : 20774
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 4969099

Spezial  

Eaesy ABC

Thai Crashkurs

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Deutsches Eck bei Foodpanda
  • Als Senior in Thailand
  • Phom Rak Khun
  • Munich Dental Clinic
  • Best Deals Hotels
  • Bitburger
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Köstritzer
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
Dreiundzwanzig Beamte strafversetzt
26/06/2016
article thumbnail

Samut Sakhon - Premierminister General Prayuth Chan-ocha versetzte 23 Beamte mittels Artikel 44, der ihm absolute Macht gewährt. Zu den Beamten ge [ ... ]


Flüchtling aus Taiwan mit gefälschtem Reisepass gefasst
26/06/2016
article thumbnail

Samut Prakan - Ein 36-jähriger Taiwanese, der am Freitag mit einem gefälschten Reisepass am Suvarnabhumi Flughafen erwischt wurde, ist wegen Drog [ ... ]


Sturmwarnungen für den Süden und Osten Thailands
25/06/2016
article thumbnail

Thailand - Das Department für Katastrophenvorbeugung hat eine Sturmwarnung für fünf südliche und vier östliche Provinzen herausgegeben und die [ ... ]


Armee bedauert Tod eines Soldaten
25/06/2016
article thumbnail

Kanchanaburi - Die thailändische Armee sprach der Familie des Unteroffiziers Panya Ngern-rian ihr Mitgefühl aus, weil der Mann in Kanchanaburi w [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

Dreiundzwanzig Beamte strafversetzt

PDFDruckenE-Mail

Samut Sakhon - Premierminister General Prayuth Chan-ocha versetzte 23 Beamte mittels Artikel 44, der ihm absolute Macht gewährt. Zu den Beamten gehört auch der Gouverneur von Samut Sakhon.

Vizepremierminister Wissanu Krea-ngam versicherte, dass die 23 Beamten der Justiz zugeführt und fair behandelt werden. Die Namen der 23 Beamten tauchten auf einer Liste eines Anti-Korruptionszentrums auf, die die Männer mit Pflichtverletzung im Amt, Korruption, Menschenhandel und Glücksspiel in Zusammenhang bringen soll.

alt

Arbeiter aus Burma begrüßten am Donnerstag Aung San Suu Kyi in Samut Sakhon

Neben dem Gouverneur von Samut Sakhon wurden 17 Polizeibeamte auf inaktive Posten versetzt, unter ihnen mehrere hochrangige Polizisten, sowie ein hoher Beamter, der für Migranten in Samut Sakhon zuständig ist.

Es gibt Spekulationen darüber, dass die Versetzungen auch mit Razzien in Massagesalons und Casinos zu tun haben könnten. Entweder kümmerten sich die Beamten nicht darum oder sie verdienten mit.

Der stellvertretende Polizeisprecher Polizeigeneral Piyaphan Pingmuang bestätigte die Versetzungen, sagte aber, er wisse nicht, weshalb diese vorgenommen wurden.

 

Flüchtling aus Taiwan mit gefälschtem Reisepass gefasst

PDFDruckenE-Mail

Samut Prakan - Ein 36-jähriger Taiwanese, der am Freitag mit einem gefälschten Reisepass am Suvarnabhumi Flughafen erwischt wurde, ist wegen Drogen- und Waffenhandel aus seinem Heimatland geflohen.

Yu Cheng Yu wollte einen internationalen Flug besteigen und wurde von Beamten aufgehalten, die seine Taschen durchsuchen wollten. Er zeigte den Beamten einen guatemaltekischen und taiwanesischen Reisepass. Bei einer Überprüfung der Reisedokumente wurde festgestellt, dass der guatemaltekische Pass eine Fälschung war und ist unter Arrest gestellt worden. Der taiwanesische Reisepass schien in Ordnung zu sein.

alt

Während der anschließenden Vernehmung behauptete der Mann, dass er ein Taiwanese ist und den guatemaltekischen Pass für geschäftliche Zwecke braucht. Angeblich ist er in der Kautschuk-Branche tätig und müsse häufig nach Guatemala reisen.

Er wollte von Thailand in die Niederlande fliegen, von wo aus er einen Anschlussflug nach Guatemala bestiegen hätte, berichtete der Taiwanese. Allerdings waren die Beamten von dieser Aussage nicht überzeugt und kontaktierten die taiwanesische Botschaft, um mehr Details über den Mann zu erfahren.

Den Beamten wurde jedoch mitgeteilt, dass gegen Herrn Yu im Jahr 2013 ein Haftbefehl in seinem Heimatland wegen Besitzes von Drogen und Waffen ausgestellt wurde. Der nun Verdächtige verweigerte die Anschuldigungen, wird aber festgehalten, bis die Untersuchungen abgeschlossen sind und womöglich nach Taiwan abgeschoben wird.

 

Sturmwarnungen für den Süden und Osten Thailands

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Das Department für Katastrophenvorbeugung hat eine Sturmwarnung für fünf südliche und vier östliche Provinzen herausgegeben und die Einwohner vor möglichen Überschwemmungen und Erdrutschen von Freitag bis voraussichtlich Dienstag gewarnt.

Generaldirektor Chatchai Phromlert sagte am Freitag, dass die Warnungen an der südlichen Westküste für die Provinzen Krabi, Phang Nga, Phuket, Ranong und Trang sowie den östlichen Küstenprovinzen Chanthaburi, Chonburi, Rayong und Trat bestehen.

Einwohner, die an Berghängen, niedrig gelegenen Wohngebieten und Küsten leben, sollten besonders aufmerksam sein und den Wetterbericht mitverfolgen.

Die Stürme werden durch den starken Südwestmonsun und einem Niedrigdruckbereich über dem Golf von Tonkin erzeugt.

Das Meteorologische Institut prognostizierte schwere Niederschläge bis zum Mittwoch in den nordöstlichen, östlichen, südlichen und zentralgelegenen Regionen in Thailand. In der Andamanensee als auch im Golf von Thailand werden Wellen mit bis zu drei Metern Höhe erwartet. Bootseignern von kleinen Seefahrzeugen ist es anzuraten im Hafen zu verbleiben bis Entwarnung gegeben wird.

   

Armee bedauert Tod eines Soldaten

PDFDruckenE-Mail

Kanchanaburi - Die thailändische Armee sprach der Familie des Unteroffiziers Panya Ngern-rian ihr Mitgefühl aus, weil der Mann in Kanchanaburi während einer Strafaktion in der Sonne rennen musste und bewusstlos wurde. Er verstarb später im Krankenhaus.

Die Armee nahm Stellung, weil die Nationale Menschenrechtskommission (NHRC) den Eltern vorschlug, sich über den tödlichen Vorfall zu beschweren in der Hoffnung, dass die Angelegenheit aufgeklärt wird.

Armeesprecher Oberst Winthai Suvaree nahm Stellung und sagte, Unteroffizier Panya musste aus Strafe fünf Runden in einem Armeecamp in Kanchanaburi rennend absolvieren, da man annahm, dass ein junger Mann wie er der Belastung standhalten könne. Panya bekam einen Hitzschlag und wurde ohnmächtig. Er wurde in zwei Krankenhäusern behandelt, aber die Ärzte konnten ihm nicht mehr helfen.

Oberst Winthai sagte, dass Armeechef General Theerachai Nakvanich Maßnahmen angeordnet habe, damit so etwas nicht noch einmal passiere.

 

Mehr als 5 Tonnen Rauschgift vernichtet

PDFDruckenE-Mail

Ayutthaya - Anlässlich des Weltdrogentages am 26. Juni fand in der Provinz Ayutthaya bereits zum 46. Mal eine öffentliche Verbrennung von Rauschgift statt. Die Vernichtung wurde in der Industriezone Nikom in Bang Pa-In durchgeführt. Dabei wurden 5.136 Kilogramm Rauschgift mit einem Marktwert von 10.961.000.000 Baht bei 850 Grad Celsius verbrannt.

Die Drogen wurden in 231.000 verschiedenen Delikten konfisziert. Der größte Anteil bildete die Droge Yaba mit 47 Millionen Pillen.

Als kleiner Lichtblick wurde während der Veranstaltung mitgeteilt, dass aktiv gegen den Drogenkonsum vorgegangen wird und bereits 220.000 Drogenabhängige und 6.807 Drogenhändler erfolgreich therapiert wurden. Ob sie die Zahlen auf das ganze Land oder nur auf Zentralthailand beziehen, ist leider unklar.

   

Seite 1 von 162

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2016 - Wochenblitz.com