Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Facebook  

Spruch der Woche  

Religion wird ihre alte Macht nicht wiedergewinnen, bis sie Änderungen ebenso ins Gesicht sehen kann wie die Wissenschaft.
(Alfred North Whitehead, engl.-am. Phil. u. Mathematiker, 1861-1947)

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

Juli 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 08:39
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1125
Beiträge : 62436
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 15236048

Spezial  

Eaesy ABC

Bangkok Escort

Lanee's Residenz

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Travel Service Bangkok
  • Als Senior in Thailand
  • Munich Dental Clinic
  • Hotel TIP Thailand
  • Bitburger
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Köstritzer
  • Schäfers Reise
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
7 Drogenschmuggler an der Grenze zu Burma erschossen
04/07/2015
article thumbnail

Chiang Rai - Sieben Angehörige des Bergstammes „Muser“ sind bei einem Zusammenstoss mit einer Militäreinheit entlang der thailändisch-burmes [ ... ]


Großdealer nach Jahren auf der Flucht gefasst
03/07/2015
article thumbnail

Chiang Mai - Ein Großdealer, der seit mehr als vier Jahren auf der Flucht war und sich mit mehreren Personalausweisen mit unterschiedlichen Namen  [ ... ]


Schule klagt über Wassermangel
03/07/2015
article thumbnail

Sakhon Nakhon - Die anhaltende Dürre in Sakhon Nakhon hat nicht nur einen negativen Einfluss für die Bauern in den betroffenen Regionen.  [ ... ]


Bueng Kan trocken wie seit 40 Jahren nicht mehr
02/07/2015
article thumbnail

Bueng Kan – Die Bewohner der Provinz Bueng Kan im Nordosten Thailands leiden zur Zeit unter einer Dürrre, wie sie seit über 40 Jahren nicht meh [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

7 Drogenschmuggler an der Grenze zu Burma erschossen

PDFDruckenE-Mail

Chiang Rai - Sieben Angehörige des Bergstammes „Muser“ sind bei einem Zusammenstoss mit einer Militäreinheit entlang der thailändisch-burmesischen Grenze der Provinz Chiang Rai erschossen worden. Die Sicherheitskräfte stellten über 70 Kilogramm Heroin sicher.

Die Grenzpatrouille entdeckte am Freitag gegen fünf Uhr morgens etwa ein Dutzend bewaffnete Männer zu Fuß durch eine bergige Region in der Nähe des Dorfes Mae Chanluang laufen.

Die Militäreinheit wollte die Gruppe aufhalten, aber die Männer eröffneten ohne jegliche Vorwarnung das Feuer. Beide Seiten beschossen sich etwa zehn Minuten, bis einige der Schmuggler flüchteten, die es wahrscheinlich über die Grenze schafften.

Als die Morgendämmerung einsetzte, durchforsteten die Soldaten die Gegend und fanden sieben Leichen und sechs Rucksäcke, in denen sich das Heroin befand.

Laut einem Bericht des Geheimdienstes gehörten die Männer einem Drogenschmugglerring an, die viel Einfluss entlang der burmesischen Grenze gegenüber den Distrikten Mae Fa Luang (Chiang Rai) und Mae Ai (Chiang Mai) haben. Das beschlagnahmte Heroin hatte einen Wert von rund 800 Millionen Baht und der Verkaufspreis würde in anderen Ländern bis um das dreifache steigen.

 

Großdealer nach Jahren auf der Flucht gefasst

PDFDruckenE-Mail

Chiang Mai - Ein Großdealer, der seit mehr als vier Jahren auf der Flucht war und sich mit mehreren Personalausweisen mit unterschiedlichen Namen den Polizeibehörden entziehen konnte, ist am Donnerstag vor einem MK Restaurant in der Provinz Chiang Mai festgenommen worden.

Gegen den Verdächtigen Kittipan Eksuriyachok (39) wurde im Jahr 2011 ein Haftbefehl in der Provinz Lamphun ausgestellt. Am 7. Juli 2011 verhaftete die Polizei zwei Männer bei einer Verkehrskontrolle, die in einem geheimen Fach eines Fahrzeugs 43 Kilogramm Heroin nach Bangkok schmuggeln sollten. Die beiden Drogenkuriere sagten, sie seien von Kittipan angeheuert worden, um die Drogen einem Kunden in der Hauptstadt zu liefern.

Kittipan Eksuriyachok soll ein Schwiegersohn von Alepha sein, einem Drogenbaron im benachbarten Burma (Myanmar), und war der Kopf von drei Drogenringen in Thailand.

Als er am Donnerstag verhaftet wurde, hatte er einen Personalausweis mit dem Namen Khaiying sae Chuan aus der Provinz Nonthaburi bei sich. Bei seiner Vernehmung berichtete Kittipan, er habe verschiedene Ausweise bei einem Händler auf Phuket für 40.000 Baht erhalten. In Chiang Mai zahlte er 35.000 Baht. Mit diesen ID-Karten war es ihm möglich weiterhin im Drogengeschäft tätig zu sein.

 

Schule klagt über Wassermangel

PDFDruckenE-Mail

Sakhon Nakhon - Die anhaltende Dürre in Sakhon Nakhon hat nicht nur einen negativen Einfluss für die Bauern in den betroffenen Regionen.

Aus der Ban Pa Whan Schule im Distrikt Mueang wurde berichtet, dass die Schule nicht mehr in der Lage ist, für ihre Schüler Reis zu kochen.

Sechs Wassertanks mit einem Volumen von jeweils 12.000 Litern stehen allesamt leer und sind bis auf den letzten Tropfen ausgetrocknet. Die Schuldirektion ist somit gespalten, weil Wasser gekauft werden müsste und die Preise für Schüler klar ansteigen. Es bleibt abzuwarten, welche Maßnahmen gegen den Missstand ergriffen werden.

   

Bueng Kan trocken wie seit 40 Jahren nicht mehr

PDFDruckenE-Mail

Bueng Kan – Die Bewohner der Provinz Bueng Kan im Nordosten Thailands leiden zur Zeit unter einer Dürrre, wie sie seit über 40 Jahren nicht mehr vorkam. Neben der allgemeinen Bevölkerung kriegen dies vor allem die Besitzer von Rambutan-Plantagen zu spüren.

Zur Zeit kann die Bewässerung ihrer Früchte nur mittels Wasserpumpen aufrecht erhalten werden. Ohne solche Pumpen und die Bewässerung würde die Ernte mit Sicherheit sehr schlecht ausfallen. Zur Zeit verläuft alles noch nach Plan. Sollte der Juli keine Regenfälle bringen, so könnte die restliche Ernte jedoch in ernsthafter Gefahr sein.

Auch die Einwohner und die Bauern der Gemeinde Bor Kaew in der Provinz Kalasin beklagen sich über die herrschende Trockenheit. Mehr als 1.250 Haushalte sind davon betroffen und müssen das flüssige Nass extern kaufen. Wer keine finanziellen Mittel dafür hat, muss sich in lange Kolonnen anstellen um an staatliche Wasserreserven zu kommen.

 

Thailänder mit Ladung geschlachteter Hunde erwischt

PDFDruckenE-Mail

Sakhon Nakhon - Verkehrspolizisten hatten am frühen Morgen des Mittwochs einen Kleintransporter bei einer Routinekontrolle gestoppt. Die Beamten wollten wissen, was die beiden Männer transportierten. Als sie Plane herunterzogen fanden sie Plastiktüten gefüllt mit Hundefleisch zusammen mit vielen Kadavern. Es wurde geschätzt, dass die Ladung etwa 100 geschlachtete Hunde umfasste.

Die Fahrer Sanan Seema (43) und Trairong Suemmek (27), beide aus Sakhon Nakhon, sind unter dem Vorwurf des illegalen Transports und Handels von Tierkadavern verhaftet worden.

Sanan Seema sagte, er habe die geschlachteten Hunde in der Provinz Mukdahan für je 150 Baht gekauft und wollte sie für 250 Baht an Händler in der Provinz Sakhon Nakhon weiterverkaufen. Hundefleisch sei in Mukdahan preiswert. Dort kostet ein Kilo zwischen 50 und 60 Baht und er verkaufe es für 100 bis 120 Baht pro Kilogramm.

Die Polizei hatte kürzlich eine Metzgerei in Thalae auffliegen lassen, in der Hunde geschlachtet wurden. Dies hat viele Händler veranlasst, Hundefleisch und Kadaver in anderen Regionen zu kaufen und es sei einfacher, tote Hunde zu transportieren als lebende.

Hundefleisch ist nicht nur in einigen Regionen von Thailand auf der Speisekarte sondern auch in den Nachbarländern sehr beliebt.

   

Seite 1 von 1280

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2015 - Wochenblitz.com