Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 24. August steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 7. September 2016.

Deutschland / Ausland:

Sieben Großdemonstrationen gegen zwei Handelsabkommen

Merkel erwartet von Türkischstämmigen in Deutschland "hohes Maß an Loyalität"

Gerichtsanhörung in Kambodscha zu Zwangsehen unter Roten Khmer

Brite soll auf Bali indonesischen Polizisten zu Tode geprügelt haben

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Als Senior in Thailand - Gesundheit  (2. Teil)

Ausgewandert und Abgebrannt - Die zweite Rückkehr - 4. Teil (1.Abschnitt)

Facebook  

Spruch der Woche  

Der Bau von Luftschlössern kostet nichts, aber ihre Zerstörung ist sehr teuer.
(Francois Mauriac, frz. Schriftst., 1885-1970)

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 20:06
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1373
Beiträge : 21947
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 5532579

Spezial  

Eaesy ABC

Thai Crashkurs

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Deutsches Eck bei Foodpanda
  • Als Senior in Thailand
  • Munich Dental Clinic
  • Best Deals Hotels
  • Bitburger
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Köstritzer
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
Nach Manipulation von Geldautomaten: Weckruf für Banken
25/08/2016
article thumbnail

Thailand - Thailand brauche dringend ein Zentrum für Cyber-Sicherheit, das bei Cyber-Angriffen sofort einschreiten könne, sagte der Vorsitzende d [ ... ]


Laote knackt Motorräder innerhalb 3 Sekunden
25/08/2016
article thumbnail

Amnat Charoen - Am Mittwoch, den 24. August wurde in den thailändischen Medien ueber die Verhaftung des 25-jährigen Amit Seedaeng berichtet, der  [ ... ]


Thais sollten vor dem Einkauf im Ausland nicht kosten
25/08/2016
article thumbnail

Thailand - Das Außenministerium hat Thailänder davor gewarnt, im Ausland keine Waren vor dem Kauf auszuprobieren, da sie versehentlich das Gesetz [ ... ]


Anakonda-Alarm in Thailand
24/08/2016
article thumbnail

Pathum Thani - Schlechte Nachrichten für Leute mit Schlangenphobie: Bis zu 100 südamerikanische Anakondas sollen möglicherweise nach Thailand ge [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

Feuer in Fabrik von Altwarenhändler

PDFDruckenE-Mail

LampangGegen die Mittagszeit des Montags rückte die Feuerwehr mit über zehn Löschfahrzeugen zu einer Fabrik eines Altwarenhändlers aus, nachdem ein Feuer ausbrach. Die Fabrik befindet sich in der Provinz Lampang.

alt

Da es sich um einen hartnäckigen Brand mit äußerst schwarzen Rauchschwaden handelte, beorderte man einige Löschfahrzeuge, mit denen man mittels eines Schaums gegen die Flammen kämpfen konnte. Das Feuer konnte innerhalb einer Stunde unter Kontrolle gebracht werden.

Es gab weder Tote noch Verletzte zu beklagen. Auch in den Stunden nach dem Brand wurde vorsichtshalber regelmäßig Wasser über den gelöschten Brandherd gespritzt. Über die Brandursache konnten zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses noch keine Angaben gemacht werden.

 

Polizei konfisziert riesige Drogenlieferung für Malaysia

PDFDruckenE-Mail

Saraburi - Zum Wochenbeginn kündete die Polizei die Verhaftung von Komsan Katyarach und vier weiteren Komplizen an. Aufgrund eines Hinweises war die Polizei informiert, dass aus Laos Rauschgift in den Süden geschmuggelt wird, um es von dort nach Malaysia zu schleusen.

alt

So galt es für die Behörden, den Transport auf dem Weg von Nakhon Phanom nach Narathiwat zu unterbinden. Letztendlich schlugen die Beamten in der Provinz Saraburi zu und konfiszierten die stolze Menge von 874.000 Yaba-Pillen und 10 Kilogramm Crystal Meth in einem Fahrzeug.

Beim Fahrzeug handelt es sich um einen Bus, bei dem die Benzintanks so präpariert wurden, dass darin Platz für Rauschgift geschaffen wurde. Die überführten Drogendealer gaben an, dass sie bereits mehrere Male das äußerst extreme Unterfangen ohne unangenehme Folgen abschlossen. Das Risiko wurde jeweils mit 1.000.000 Baht entlöhnt. Beim letzten Unterfangen ging die Mission aus Sicht der Dealer schief.

 

Mekong-Pegel steigt

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Anwohner am Mekong River wurden gewarnt, dass der Pegel des Mekong River ansteigt. Die Situation wird von Behörden rund um die Uhr verfolgt.

Am Sonntag stieg der Pegel des Mekong in Nong Khai pro Stunde um sieben Zentimeter. Gegen Mittag stand der Pegel bei 11,05 Meter, ab 11,15 Meter wird ein kritischer Pegelstand erreicht.

alt

In der Provinz Loei wurde ein Pegelstand von 14,49 Metern gemessen, nur 1,51 Meter unterhalb des kritischen Pegelstandes. Der dort höhere Pegelstand ist zu erklären, weil wegen des Tropensturms Dianmu Regenwasser aus Regionen in Laos wie Luang Prabang und Xayaburi in den Fluss strömten.

In Nakhon Phanom wurde der Pegelstand des Mekong mit zehn Metern angegeben.

Behörden in allen Mekong-Provinzen befürchten, dass ein weiterer Anstieg des Pegels zu Überschwemmungen in der Region führen könnte.

   

Suche nach Tourist im Khun Nam Nang Non Nationalpark

PDFDruckenE-Mail

Chiang Rai - Rettungsteams starteten am Donnerstag eine Suche nach einem Touristen, der vor etwa einer Woche in den Wald ging um zu meditieren und seit dem nicht mehr gesehen wurde.

Der Tourist, der von einem Zeugen als asiatisch aussehend beschrieben wurde, wurde am 12. August zuletzt gesehen, als er auf dem Weg zum Khun Nam Nang Non Nationalpark war, der seine unzähligen Höhlen bekannt ist.

alt

Nationalpark-Chef Sawasdi Taweerat sagte am Freitag vor Reportern, dass die Suchmannschaften den vermissten Touristen finden werden, tot oder lebendig. Allerdings wird angenommen, dass der Mann noch am Leben ist, weil er reichlich Proviant dabei hatte.

Pavinee Mayer, die den Mann als letzte Person gesehen hat, sagte, dass der Tourist in ihrem Laden war und in Thai sagte, dass er in einer der Höhlen gehen würde, um für mehrere Tage zu meditieren.

Der Tourist, entweder Chinese oder Japaner, hatte sein Fahrrad am Laden zurückgelassen und trug seine Vorräte in den Wald. Als Frau Pavanee am Mittwoch zu ihrem Geschäft zurückkehrte, stand das Fahrrad immer noch an seinem Platz und sie verständigte die Polizei.

Die Suche wurde am Freitag ohne Lebenszeichen des Mannes abgebrochen, aber es gibt noch eine große Höhle, die erst in ein paar Tagen wieder zugänglich ist, weil Flutwasser den Eingang versperre.

 

Keine Spur von den Attentätern

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Bislang ist immer noch unklar, wer für die Bombenserie und die Brandanschläge am Muttertag im nördlichen Süden verantwortlich ist. Die Ermittler hoffen, dass sie Erkenntnisse aus den an Anschlagsorten gefundenen Handys gewinnen können.

Ein aus Chiang Mai stammender Mann, dem vorgeworfen wurde, für den Brandanschlag auf einen Supermarkt in Nakhon Si Thammarat verantwortlich zu sein, wurde freigelassen. Er gilt als nicht mehr verdächtig.

alt

Das könnte einer der Surat-Thani-Brandstifter sein. Behörden konnten diese Fotos aus einer beschädigten Überwachungskamera retten.

17 zumeist ältere Herren, die verhaftet wurden und denen ebenfalls anfänglich vorgeworfen wurde, hinter den Anschlägen zu stecken, befinden sich noch in Haft. Von den anfänglichen Anschuldigungen sind die Ermittler jedoch abgerückt.

General Pornsak Poolsawat, Kommandeur der 15. Infanteriedivision in Pattani, sagte, das Militär konzentriere sich jetzt auf die Mobiltelefone, die bei den Anschlägen benutzt wurden. Mit den Handys wurden die Bomben gezündet, aber auch mittels Zeitzünder die Brandanschläge verübt.

Die Handys vom Typ Samsung Hero, werden seit rund einem Jahr in den südlichen Unruheprovinzen für Attentate benutzt. Daher deutet weiterhin viel darauf hin, dass auch die Anschläge am Muttertag von Separatisten aus dem Süden begangen wurden.

Ausschließen wollen die Behörden nicht, dass es möglicherweise eine Zusammenarbeit zwischen Mitgliedern der Aufständischen und Politikern gegeben habe.

   

Seite 3 von 202

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2016 - Wochenblitz.com