Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 03.Februar steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 17. Februar 2016.

Deutschland / Ausland:

Neue Hoffnung auf Ende der Gewalt in Syrien

Von der Leyen: Bundeswehr soll syrische Flüchtlinge zivil ausbilden

Assad will ganz Syrien zurückerobern

Britische Polizei nimmt 16-jährigen Hacker fest

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Als Senior in Thailand - Kultur-Angebot

Ausgewandert und Abgebrannt - Vorwort

Ritchie Newtons Rückkehr nach gbPattaya

Facebook  

Spruch der Woche  

Hohe Bildung kann man dadurch beweisen, dass man die kompliziertesten Dinge auf einfache Art zu erläutern versteht.
(George Bernard Shaw, irischer Dichter, 1856-1950)

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

Februar 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 1 2 3 4 5 6

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 05:58
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1234
Beiträge : 17881
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 3797327

Spezial  

Eaesy ABC

Bangkok Escort

AVRA - Ihr Grieche in Bangkok

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Travel Service Bangkok
  • Als Senior in Thailand
  • Phom Rak Khun
  • Munich Dental Clinic
  • Hotel TIP Thailand
  • Bitburger
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Köstritzer
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
Zwei Tote und ein verletztes Kind bei Valentinstag-Drama in Shopping Mall
15/02/2016
article thumbnail

Nonthaburi - Ein liebeskranker Mann tötete seine ehemalige Freundin nach einem misslungenen Versöhnungsversuch in einem belebten Einkaufszentrum  [ ... ]


Masseurin rätselt über unhöflichen Vandalismus
15/02/2016
article thumbnail

Ratchaburi - Thitirat Lheesuwan war überrascht aber nicht beeindruckt, dass jemand ihr Auto mit unfreundlichen Worten einen Tag vor Valentines "de [ ... ]


Müllproblem wächst
14/02/2016
article thumbnail

Thailand - Das Müllproblem wächst jeden Tag, weil täglich 25.000 Tonnen Müll nicht rationell entsorgt werden können. Die Regierung hatte nach  [ ... ]


SRT stoppt Bau eines Sicherheitszaunes für Sky-Train in Rangsit
14/02/2016
article thumbnail

Bangkok/Pathum Thani - Die staatliche Eisenbahngesellschaft von Thailand (SRT) hat sich bereiterklärt, den Bau eines Sicherheitszaunes für den Sk [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

10-Jähriger stirbt nach Sturz von Schulbus

PDFDruckenE-Mail

Prachinburi - Am Abend des Mittwoch stürzte der 10-jährige Schüler Thanawat Kamket auf dem Weg nach Hause von einem Schulbus und wurde von einem Fahrzeug tödlich erfasst Das Unglück geschah vor der Ban Wang Din Sor Schule in der Gemeinde Wang Din Sor der Provinz Prachinburi.

Die 49 Jahre alte Frau des Schulbusfahrers blieb an der Unfallstelle, während ihr Mann die verbliebenen Schüler nach Hause brachte. Nach getaner Arbeit ging er von sich aus auf das Revier Nadele und stellte sich der Polizei.

Das Todesopfer besuchte die Wang Ree Schule in der Gemeinde Kaeng Din Sor und fiel vermutlich aus einer Unachtsamkeit aus dem Bus. Für das folgende Fahrzeug gab es keine Chance auszuweichen.

 

Neue Vorschriften für Fischer

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Das Nationale Fischereipolitikkomitee erließ eine neue Vorschrift, wonach es Einschränkungen bei der Menge der Meerestiere gibt, die gefangen werden dürfen. Damit soll das Problem des Überfischens in thailändischen Gewässern gelöst werden.

Überfischen ist eines der vielen Probleme in Bezug auf illegales, nicht berichtetes und unreguliertes Fischen (IUU), das dazu führte, dass die Europäische Union Thailand verwarnte und mit einem Importverbot thailändischer Meeresfrüchte drohte.

Das Komitee gab bekannt, dass im Golf von Thailand jährlich nur noch 230.080 Tonnen Fisch gefangen werden dürfen, in der Andamanensee sind es 110.156 Tonnen. Neben diesen allgemeinen Angaben wurden auch Restriktionen für spezifische Fischarten genannt. Die neue Vorschrift soll am 1. April in Kraft treten.

Laut Fischereibehörde werden im Golf von Thailand jährlich etwa 248.000 Tonnen Fisch gefangen, die Überfischung betrage 31 Prozent, während es in der Andamanensee etwa 123.000 Tonnen sind, was zu einer Überfischung von 15 Prozent führe.

Die neuen Fischereigesetze werden von Fischern abgelehnt, die meinen, sie zerstörten ihre Lebensgrundlage. Dazu gehört auch, dass nur noch im Abstand von drei Seemeilen zur Küste gefischt werden darf. Die Fischer merkten an, dass das Gesetz kommerzielle Kutter bevorzuge, weil diese sehr wohl außerhalb der Drei-Meilen-Zone fischen könnten. Außerdem gäbe es innerhalb dieser Zone kaum noch Fische.

 

Beamter lässt sich nicht von Betrüger abspeisen

PDFDruckenE-Mail

Petchabun - Als Narawuth Kunakham eine Yamaha-Gitarre über ein Online-Shopping-Forum bestellte, hatte er nicht erwartet ein Paket mit sechs Flaschen voller Trinkwasser zu erhalten. Jetzt, nachdem Herr Narawuth, dem Stellvertreter des Bürgermeisters der Stadt Petchabun, einer lang plagenden und bekannten Betrugsmasche in Thailand zum Opfer fiel, hat er rechtliche Schritte gegen den Betrüger eingeleitet.

„So etwas passiert jeden Tag. Viele Menschen werden getäuscht oder betrogen. Aber viele der Opfer unternehmen nichts dagegen. Sie sind der Meinung, dass es ihnen nicht Wert sei, ihre Zeit aufzuopfern und den Betrüger somit auffordern weiterzumachen“, sagte Herr Narawuth in einem Telefoninterview mit Khao Sod Online.

Anfang dieses Monats bestellte Narawuth eine Second-Hand-Gitarre von einem Verkäufer auf Kaidee.com, einem Portal für den Kauf und Verkauf zwischen Privatpersonen. Anstatt der Gitarre für 1.800 Baht habe er am vergangenen Montag einen Karton voller Wasserflaschen erhalten.

Er hatte noch am selben Tag eine Anzeige bei der Polizei gegen den registrierten Benutzer auf Kaidee.com mit dem Namen „Ppsweetpork“ erstattet. Ein Beamter des Polizeireviers bestätigte, dass eine Anzeige eingegangen sei, wollte aber keine weiteren Auskünfte geben.

Laut Narawuth hatte er über die Bankverbindung den tatsächlichen Namen des Verkäufers, die Telefonnummer und Anschrift von einer Frau herausgefunden und die Informationen der Polizei ausgehändigt. Er ist daher zuversichtlich, dass die Polizei die Betrügerin unter Arrest stellen wird.

Die Betrügerin hatte Herrn Narawuth am nächsten Tag angerufen und entschuldigte sich beim ihm. Sie hat ihm das Geld zurückgezahlt. Dennoch wird Narawuth von seiner Anzeige nicht absehen, weil für ihn dieser Fall noch nicht abgeschlossen ist. Er sagte der Betrügerin, dass sie jedem Opfer das Geld zurückzahlen müsste und somit vielleicht eine geringere Haftstrafe erhalten werde.

Diese Art von Betrug über diverse Online-Shopping-Portale ist keine Seltenheit in Thailand, in dem der E-Commerce vor kurzem explodierte. Im Juli 2014 nahm die Polizei einen Mann fest, der seinen Online-Kunden iPhones 4 verkauft hatte und ihnen Steinbrocken per Post schickte.

Vier Monate später im November hatte eine 16-jährige Schülerin eine Anzeige bei der Polizei erstattet, nachdem sie eine Schachtel mit Seife anstatt des iPhone 4S erhielt, das sie bei einem Online-Anbieter bestellt hatte.

   

Bereits 200 Rai Waldgebiet abgebrannt

PDFDruckenE-Mail

LampangSamart Loyfa, der Gouverneur der Provinz Lampang, wandte sich am Mittwoch, den 10. Februar 2016 aufgrund der anhaltenden Waldbrände auf dem Berg Doi Phrabaht in der gleichnamigen Gemeinde im Distrikt Mueang an die Medien.

In den vergangenen Tagen brannte bereits eine Fläche von 200 Rai Waldgebiet ab und der Kampf gegen die Flammen dauert immernoch an. Obwohl die Feuerwehr die Brände bereits gelöscht hat, entfacht sich das Feuer regelmäßig an neuen Stellen. Dieser Fakt deutet darauf hin, dass Brandleger am Werk sind.

Da die Behörden ebenfalls Hilfsmittel für den Fang von Wildtieren gefunden haben, deuten alle Indizien darauf hin, dass skrupellose Jäger zur Zeit gezielt die Brände setzen könnten. Die Brände haben mittlerweile auch für die Anwohner der Region einen negativen Einfluss, da der Feinstaubwert auf bis zu 120 Mikrogramm pro Kubikmeter angestiegen ist.

Weitere Waldbrände wurden auch aus dem Distrikt Hang Chat gemeldet, wo die Feuerwehr Flammen in der Nähe des Flusses Huay Pang Tong löschen musste. Der Fluss befindet sich in dem Nationalparkgebiet Doi Khun Tan in der Gemeinde Wiang Tan. Hier wurden bereits 50 Rai niedergebrannt.

 

Taxi von Brüstungsteil einer BTS-Baustelle getroffen

PDFDruckenE-Mail

Samut Prakan - Am Abend des Montags erlebte der Taxifahrer Sompoch Ruean-In und sein 28-jähriger Fahrgast Komsan Faksuwan einen regelrechten Schock. Die beiden Männer befanden sich in einem gelb-grünen Taxi und fuhren von der Tepharak Road zum Krankenhaus Pak Nam.

In der Nähe einer Baustelle für die Erweiterung der grünen BTS Linie, bzw. gegenüber der Thong Nophakhun Schule fiel ein Brüstungsteil mit einer Größe von etwa 2x2 Metern von oben auf deren Taxi herab.

Das Metallteil beschädigte das Dach, die Frontscheibe und das Taximeter-Schild. Ein weiteres Fahrzeug wurde ebenfalls leicht beschädigt. Die beiden Männer hatten jedoch Glück im Unglück und blieben unverletzt. Die Betreiber der Baustelle haben bereits angekündigt, dass sie für den gesamten entstandenen Schaden aufkommen werden.

   

Seite 3 von 84

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2016 - Wochenblitz.com