Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 15. Oktober steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 5. November 2014.

Lerngruppe “Deutsch“

Das gute alte Buch oder: Wie ändert sich das Leseverhalten?

Deutschland / Ausland:

Bund und Länder wollen Einigung zu Flüchtlings-Lasten bis Jahresende

Starker Cannabiskonsum vor der Autofahrt verboten

Polizei: Attentäter von Ottawa wollte nach Syrien reisen

US-Armee: Offensive der Dschihadisten in Kobane vorerst gestoppt

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

"Landkauf" in Thailand durch die Ehefrau

Magie aus dem Isan, italienische Fussballschuhe und eine ganz normale Scheidung - Teil 1

Als Senior in Thailand - Thai Kultur, Teil 1

Facebook  

Spruch der Woche  

Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt.
(Francois Truffaut, franz. Regiesseur, 1932-1985)

Werbung  

Partner  

  • Radio Siam
  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

Oktober 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 16:28
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1031
Beiträge : 54285
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 11897743

Spezial  

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Als Senior in Thailand
  • White Card Asia
  • Hotel TIP Thailand
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Old German Beerhouse
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
  • AOT
Vier Burmesen sollen Chef ermordet haben
24/10/2014

Ratchaburi - Die Polizei verhaftete zwei Burmesen, denen vorgeworfen wird, in Ratchaburi ihren Chef und seine Frau, Eigentümer einer Entenfarm, er [ ... ]


EU-Wissenschaftler wegen Einsammelns von Insekten verhaftet
24/10/2014
article thumbnail

Chiang Mai - Vier Wissenschaftler aus Europa sind Anfang dieser Woche in der nördlichen Provinz Chiang Mai wegen des Sammelns von Insekten in eine [ ... ]


Ein Todesopfer bei Messerstecherei auf Konzert
24/10/2014
article thumbnail

Pathum Thani - Am Rande eines Konzerts der bekannten thailändischen Rockgruppe Paradox kam es in der Nacht auf den Donnerstag (23. Oktober) z [ ... ]


Schiesserei im Restaurant “Bunker”
24/10/2014
article thumbnail

Lopburi - In der Nacht auf Donnerstag, den 23. Oktober musste die Polizei um Mitternacht zum Restaurant „Bunker“ ausrücken, nachdem dort zwei  [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

26-Jähriger nach brutalem Angriff auf Frau festgenommen

PDFDruckenE-Mail

Samut Prakan - Die Bangkoker Polizei hat am Dienstag einen Mann wegen offensichtlicher Körperverletzung an einer Frau auf einem Parkplatz eines großen Einkaufszentrums der Stadt unter Arrest gestellt, nachdem die Frau ihre erschütternde Geschichte auf einem thailändischen Internet-Forum veröffentlichte.

Sompong Saengsanan (26), gebürtig aus der Provinz Nakhon Ratchasima, hatte nach seiner Festnahme den brutalen Angriff am 16. Oktober im Parkhaus des Mega Bangna Kaufhauses zugegeben und hatte bei der Pressekonferenz das T-Shirt an, das er an diesem Tag trug.

Die 40-jährige Napaporn Kanchanapitakkul veröffentlichte am Montagnachmittag ihre erschütternde Geschichte auf dem beliebten Thai-Forum „Pantip.com“, dass sie von einem fremden Mann, kurz nachdem sie ihr Auto geparkt hatte, angegriffen worden sei.

Frau Napaporn schrieb, dass sie ihr Auto in unmittelbarer Nähe eines Eingangs abgestellt hatte. Als sie den Motor ausschaltete öffnete ein Mann die Fahrertuer und hinderte sie am Aussteigen. Plötzlich schlug er ihr mehrmals ins Gesicht. Sie wehrte sich und schrie um Hilfe, aber niemand kam, um sie zu beschützen. Der fremde Mann zog sich nach einer Minute zurück und verschwand.

Frau Napaporn fand schließlich eine Pförtnerin und wurde medizinisch versorgt. Die Pförtnerin sagte, dass sie die Hilferufe der Frau gehört habe, aber dachte, es handelte sich um ein paar Jugendliche, so dass sie es einfach ignorierte.

Frau Napaporn wurde anschließend in das Krankenhaus gefahren und ging später auf die Bangkaew Polizeistation, um den Vorfall anzuzeigen.

Herr Sompong sagte auf der Pressekonferenz, er habe die Frau angegriffen, weil er dachte sie sei der Fahrer gewesen, die ihn am Donnerstag angefahren hatte, als er mit seinem Motorrad auf der Bang Na - Trat Road entlangfuhr. Er hatte sich bei dem Unfall verletzt, aber der Fahrer hatte nicht angehalten.

Sompong wollte eigentlich nur seine Freundin vom Kaufhaus abholen und sah das Auto von Frau Napaporn. Ohne weiter zu überlegen griff er die Frau an, mit dem Gedanken, dass sie die Fahrerin ist, die ihn verletzt auf der Strasse zurückließ. Doch er gab später zu, dass er sich geirrt hat. Trotz seiner Aussage und einer mündlichen Entschuldigung in Gegenwart von Frau Napaporn, wird er wegen Körperverletzung angezeigt.

Der Beitrag auf dem Thai-Forum erhielt mehr als 300 Kommentare und wurde auf anderen sozialen Netzwerken geteilt. Viele hatten sich über die mangelnde Sicherheit und die Inkompetenz von Wachpersonal in Kaufhäusern beschwert. Das hatte auch Frau Napaporn beklagt.

 

Mönch wegen Mord an Minderjähriger festgenommen

PDFDruckenE-Mail

Nakhon Sawan - Die Polizei verhaftete am Montag einen 54 Jahre alten Mönch in einem Tempel der Provinz Nakhon Sawan, der unter Verdacht steht, ein 15-jähriges Mädchen erschossen zu haben, mit der er eine Beziehung hatte.

Besucher des Tempels Wat Wang Pai in der Gemeinde Nakhon Sawan Tok hatten die Leiche vor der Predigthalle entdeckt und die Polizei alarmiert. Der Körper war mit Einschusslöchern übersät, vor allem am Kopf und Oberkörper. Es wurde eine Schrotpatrone am Tatort gefunden.

Der unter Verdacht stehende Schütze wurde als Phra Porn oder Fon Minglek identifiziert. Er ist seit 18 Jahren Mönch und ein entfernter Verwandter der Mutter des ermordeten Mädchens.

Ersten Ermittlungen zufolge hatte der Mönch eine Liebesaffäre mit der 15-Jährigen. Beide hatten offensichtlich nur einen Tag vor dem Tod des Mädchens einen heftigen Streit ausgetragen.

Am Montag wollte der Mönch noch einmal mit dem Mädchen reden, die mit ihrem Vater kam, um bei einer jährlich stattfindenden Veranstaltung teilzunehmen. Aber sie weigerte sich mit dem Mönch zu reden, um den Streit beizulegen. In einem Wutanfall holte der Mönch seine Schrotflinte aus seiner Unterkunft und erschoss das Mädchen.

Phra Porn hat Berichten zufolge seine Tat bereits eingestanden und ist aus dem Mönchtum entlassen worden.

 

Motorradtaxifahrer verhindert Vergewaltigung in letzter Sekunde

PDFDruckenE-Mail

Pathum Thani - Dass die 21 Jahre alte Frau Suphaporn P. kein Opfer einer Vergewaltigung wurde, verdankte sie dem Motorradtaxifahrer Bunnak C. (49), der dem Verbrechen zufälligerweise rechtzeitig einen Riegel vorschieben konnte.

In der Gemeinde Klong Nueng im Distrikt Klong Luang der Provinz Pathum Thani lief die junge Frau nach erledigter Arbeit in der Nacht des 19. Oktobers nach Hause. In diesem Moment wurde sie in der Soi Kaweewatthana vom 38 Jahre alten Mann namens Sitthi M. angegriffen.

Er hielt ihr mit seiner Hand den Mund zu, damit sein Opfer nicht um Hilfe rufen konnte, schlug sie drei Mal in die Magengrube und zog sie hinter eine große Werbetafel, wo der Mann versuchte, sich an der Frau zu vergehen. Glücklicherweise fuhr Herr Bunnak in diesem Moment mit seinem Motorrad vorbei und hörte die Hilferufe einer Frau. Er reagierte sofort und eilte ihr zur Hilfe.

Da der Verbrecher so tat, als würde er eine Schusswaffe zücken, geriet der Motorradtaxifahrer ins Stocken. Er bemerkte jedoch kurze Zeit später, dass der Mann unbewaffnet war und in der Dunkelheit eine Waffe vortäuschen wollte. Herr Bunnak, der nebenbei als ehrenamtlicher Polizist arbeitet, griff den Mann an und fesselte ihn mit Handschellen.

Er rief die Polizei und hat somit Frau Suphaporn vor einer Vergewaltigung gerettet. Der Täter Sitthi bestreitet den Vergewaltigungsvorwurf zur Zeit noch und erklärt, dass er Geld für seine Drogensucht brauchte. Die Indizien sprechen jedoch eine andere Sprache. Frau Suphaporns Bekleidung war voller Erde und Dreck beschmiert. Sie stand beim Eintreffen der Polizei unter einem Schock.

   

Brandschaden auf Markt in Südthailand wird auf 4 Millionen Baht geschätzt

PDFDruckenE-Mail

Satun - Auf dem Wang Prachan Markt in der gleichnamigen Gemeinde verursachte mit großer Wahrscheinlichkeit ein elektrischer Kurzschluss ein Brand, dessen Flammen insgesamt sieben Verkaufseinheiten komplett zerstörten.

Betroffen waren Küchenartikelhändler, ein Bettwarengeschäft, sowie Geschäfte, die mit Trockennahrung handelten. Herr Samad Labaiji, der Dorfvorsteher, machte sich noch am Morgen des Montags, den 20. Oktober, nur wenige Stunden nachdem die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle bringen konnte, ein Bild vor Ort.

Der Schaden auf dem Markt, der sich direkt an der Grenze zwischen Thailand und dem Nachbarstaat Malaysia befindet, wurde vorerst auf vier Millionen Baht beziffert. Die Ermittlungen sind jedoch noch nicht abgeschlossen. Einziger Lichtblick in der Tragödie ist, dass keine Menschenleben oder Verletzte zu beklagen sind.

 

Zwei Birmanen stürzen von Überführung in den Tod

PDFDruckenE-Mail

Samut Prakan - Zwei birmanische Männer verloren auf einer Überführung am Eingang des Suvarnabhumi Airports die Kontrolle über ihr Motorrad, krachten gegen die Absperrung und stürzten in die Tiefe. Beide wurden beim Aufprall getötet.

Nach Angaben der Polizei versuchten Herr Sor Win (36) und Herr Ngo Muang (34) bei hoher Geschwindigkeit gegen etwa 14:00 Uhr die Bang Na-Trat Überführung Richtung Flughafen zu überqueren, als sie in einer Kurve von der Fahrbahn abkamen und mit der Betonabsperrung am Seitenrand kollidierten. Während das Motorrad zurück auf die Straße fiel, wurden die beiden Birmanen über die seitliche Absperrung geschleudert und stürzten etwa 10 Meter in die Tiefe.

Ihre Leichen wurden mit verrenkten, gebrochenen Gliedmaßen auf einer Grünfläche unterhalb der Überführung gefunden und von der Polizei zur Obduktion an ein Krankenhaus überstellt.

   

Seite 3 von 1119

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2014 - Wochenblitz.com