Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 27. Mai steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 10. Juni 2015.

Sonderaktion von thailaendisch.de

Condo für Investment (Chiang Mai)

Deutschland / Ausland:

Lange Asylverfahren großes Hemmnis bei Jobsuche und Integration

Russisches Einreiseverbot für Wellmann stößt weiter auf Kritik

Spurensuche in mutmaßlichen Flüchtlingsgräbern in Malaysia begonnen

Ban fordert von Europa mehr Einsatz für Flüchtlinge im Mittelmeer

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Als Senior in Thailand - Einführung

Ist Thai Lernen wirklich so schwierig?

Windows 10 - Die Gerüchte sind wahr!

Facebook  

Spruch der Woche  

Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen.
(Isaac Asimov, amerikan. Wissenschaftsautor, 1920-1992)
 

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

Mai 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Don Mai 28 @08:00 - 06:00
Thailand Beauty Spa & Health Expo
Fre Mai 29 @12:15 -
Einladung zur Info-Veranstaltung für die Stufe A1
Mon Jun 01
Visakha-Bucha-Tag - TH
Mon Jun 01 @08:00 - 05:00
Monthly Auctions
Die Jun 02
Asia International Guitar Festival
Die Jun 02
Bangkok International Soccer 7s
Die Jun 02
Thailand International Dog Show
Die Jun 02 @08:00 - 05:00
Koh Samui Regatta
Die Jun 02 @08:00 - 06:00
Thailand Travel Mart Plus
Die Jun 02 @08:00 - 05:00
Sunthon Phu Day

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 02:48
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1113
Beiträge : 61237
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 14691500

Spezial  

Eaesy ABC

Bangkok Escort

Lanee's Residenz

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Als Senior in Thailand
  • Munich Dental Clinic
  • Hotel TIP Thailand
  • Bitburger
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Köstritzer
  • Schäfers Reise
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
Lehrer landesweit angeblich einem Versicherungsbetrug zum Opfer gefallen
28/05/2015
article thumbnail

Thailand - Mehr als 5.000 Menschen hatten eine Petition unterschrieben, die am Mittwoch dem Anti-Geldwäsche-Amt (AMLO) in Bangkok übergeben wurde [ ... ]


Weitere Polizeibeamte versetzt
27/05/2015
article thumbnail

Nakhon Pathom - Zehn hochrangige Polizeibeamte in Nakhon Pathom wurden versetzt, weil es ihnen nicht gelungen war, schwere Verbrechen in der Provin [ ... ]


Feuerzeug explodiert in Auto und verletzt drei Personen
27/05/2015
article thumbnail

Saraburi - Am späten Abend des Montags entfachte sich ein Feuer in einem Personenwagen vor dem Wat Kok Tum in der Gemeinde Nong Khai Nam. Ein Feue [ ... ]


Mutter, Kind und Enkel sterben bei Verkehrsunfall
27/05/2015
article thumbnail

Buriram - Auf der Nangrong-Pakham Road kollidierte ein Motorrad der Marke Honda Wave aus der Provinz Buriram mit einem Lastwagen bzw. dessen mit Ze [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

Brutale Tötung eines Hundes gefilmt

PDFDruckenE-Mail

Mukdahan - Ein Thailänder aus der Provinz Mukdahan wurde am Sonntag festgenommen, nach dem ein Bekannter einen Hund tötete und er es mit seinem Smartphone filmte und es auf Facebook hochgeladen hatte.

Die Polizei verhaftet Wittaya Chaiyan (29) in seinem Haus des Dorfes Ban Kham Pa Lai. Wittaya bestätigte, dass er dieses Video mit der brutalen Tötung eines Hundes am 20. Mai im Internet veröffentlicht hatte. Sein Bekannter und Hundekiller Saner Roobngarm (49) wohnt im gleichen Dorf und konnte flüchten, als er die Festnahme von Herrn Wittaya bemerkte.

alt

Im Video mit dem Titel"เชือด", dass Übersetzt "Schlächter" bedeutet, hatte Saner den Hund mit einem Holzknüppel auf den Kopf geschlagen und dann hat er dem Tier mit einem Messer die Kehle aufgeschnitten.

Wittaya und Saner hatten die Tötung des Hundes geplant und wollten den brutalen Akt mit einem Video festhalten. Wittaya wurde wegen Tierquälerei angezeigt und steht vor einer Hoechststrafe von bis zu zwei Jahren Haft und/oder einer Geldstrafe in Höhe von 40.000 Baht

Watch Dog (Thailand) hatte bei der Polizei eine Anzeige erstattet, die schließlich zur Verhaftung des 29 Jahre alten Thailänders führte. Nach Saner Roobngarm wird immer noch gefahndet.

 

Burmesischer Drogenschmuggler gibt sich ahnungslos

PDFDruckenE-Mail

Tak - Am Samstag gab Kitti Suthisamphan der Zollbehörde im Distrikt Mae Sot der Provinz Tak bekannt, dass ihnen am Tag zuvor ein Hinweis über einen bevorstehenden Drogenschmuggel über die Freundschaftsbrücke Thai-Burma mitgeteilt wurde. Aus diesem Grunde führten die Beamten strenge Kontrollen durch, bis ein suspekter Minibus mit Kennzeichen aus dem Nachbarstaat Myanmar anhielt.

alt

Drei burmesische Männer befanden sich in dem Fahrzeug und wollten ins Königreich Thailand einreisen. Zwei stiegen aus und wollten ein Visum für die Einreise nach Thailand beantragen. Während dieser Zeit hatte ein Drogenspürhund im hinteren Bereich des Fahrzeuges die Schmuggelware entdeckt. In einem Reisegepäckstück fanden die Ermittler insgesamt 260.000 Meth-Pillen.

Der Fahrer Ong Koote (22) wurde sofort verhaftet. Seine beiden Begleiter, die ein Visum beantragten, konnten flüchten. Im Minibus fanden die Ermittler einen Reisepass eines gewissen Wai Yan Tun, der möglicherweise einem der beiden flüchtigen Personen gehört.

Der verhaftete Fahrer gab sich uneinsichtig und erklärte, dass er nicht wusste, dass er Rauschgift im Wagen hatte. Angeblich haben ihn die beiden anderen Männer zum Chauffieren beauftragt. Erstes Ziel wäre der Busterminal in Tak gewesen, wonach es in die Hauptstadt Bangkok weitergegangen wäre. Die Behörden haben diese Aussagen zu Protokoll genommen. Die Fahndung nach den zwei Flüchtigen ist in vollem Gange. Die burmesischen Behörden wurden bereits kontaktiert.

 

Alle festgenommenen Studenten wieder auf freiem Fuß

PDFDruckenE-Mail

Bangkok/Khon Kaen - Über 40 Studenten wurden am 22. Mai in Bangkok und Khon Kaen verhaftet, weil sie sich über das gültige Verbot politischer Versammlungen von mehr als fünf Personen hinweggesetzt und gegen den vor einem Jahr stattgefundenen Militärputsch demonstriert hatten. Bereits einen Tag später wurden die jungen Leute alle wieder freigelassen.

Die sieben Studenten der Universität Khon Kaen mussten eine Kaution von jeweils 7.500 Baht hinterlegen. Nach Angaben des Polizeichefs von Khon Kaen gehören sie allesamt der Dao Din Group an ... der gleichen Studentengruppierung, die bereits zuvor gegen den Militärputsch und gegen General Prayut Chan-o-cha demonstriert hatte.

Etwa zur gleichen Zeit wurden die 37 Studenten in Bangkok freigelassen, die die Polizei am Freitag wegen Anti-Putsch-Protesten nahe der Pathumwan-Kreuzung festgenommen hatte. Vor ihrer Entlassung wurden ihre Daten aufgenommen. Außerdem mussten sie eine „Vereinbarung“ unterschreiben, in der sie sich bereit erklären, sich künftig von Protestaktionen fernzuhalten, die gegen das laut Artikel 44 der Übergangsverfassung gültige Versammlungsverbot verstoßen.

   

Tauber Mann wegen Kindesentführung festgenommen

PDFDruckenE-Mail

Kanchanaburi - Ein 24-jähriger tauber Mann steht unter dem Verdacht der Entführung eines vier Jahre alten burmesischen Mädchens aus einem Krankenhaus in der Provinz Kanchanaburi.

Einzelheiten zu diesem Fall wurden am Samstag bei einer Pressekonferenz offengelegt, bei der der Verdächtige Thawatchai Kwanwang mit der Hilfe eines Gebärdendolmetschers die Umstände der Kindesentführung aufklärte.

Herr Thawatchai gestand, in der Nacht des 14. Mai das Mädchen aus dem Paholpolpayuhasena Hospital in Kanchanaburi entführt zu haben. Er betrat den Warteraum für Patienten und sah die Vierjährige, die mit ihren Eltern und zwei Geschwistern einen Verwandten besuchten. Als die Eltern und das Mädchen eingeschlafen waren, nahm er das Kind und trug es in einen nahegelegenen Wald.

Dort hatte er versucht das Kind sexuell zu missbrauchen, konnte sich aber nicht an ihr vergehen, weil sie zu jung war. Als das Mädchen erwachte und um Hilfe schrie, tröstete er das Kind bis es wieder eingeschlafen war. Er ist dann mit dem Fahrrad nach Hause gefahren und hatte das Mädchen alleine im Wald zurückgelassen.

Der Verdächtige wurde am Freitag in einem Haus des Distrikts Tha Muang verhaftet. Die Festnahme folgte nach der einer Anzeige der Mutter des Mädchens. Überwachungs-Kameras im Krankenhaus haben den Vorfall festgehalten. Auf den Aufzeichnungen ist zu sehen, wie ein Mann das Kind aus dem Wartebereich trug, während die Eltern schliefen.

Am nächsten Tag fand ein Soldat das nackte Mädchen in einem Wald. Es hatte Verletzungen und schwere Prellungen erlitten. Sie ist umgehend in einem Krankenhaus behandelt worden.

Es dauerte über eine Woche bis die Polizei von einem Ortsansässigen den entscheidenden Hinweis erhielt. Die Strafe, die Herr Thawatchai erwartet, wird sich wegen seiner Taubheit nicht mildernd auswirken, weil er während des Verbrechens geistig fit war, erklärte die Polizei.

 

Dutzende Verhaftungen am Putsch-Jahrestag

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Dutzende Anti-Putsch-Demonstranten, meist Studenten, wurden am 22. Mai in Bangkok und Khon Kaen verhaftet. Sie hatten gegen den Putsch demonstriert.

Mindestens 48 Personen wurden von Militär und Polizeibeamten verhaftet. Einige sollen angeklagt werden, einige wurden verwarnt, anderen wurde vor der Freilassung eine „Änderung der Einstellung“ nahe gelegt.

In Bangkok erstatteten drei Mitglieder der Gruppe Resistant Citizen(s) Strafanzeige gegen die Putschisten. Sie werfen der Junta vor, sich widerrechtlich die Macht angeeignet zu haben. Ein Putsch gilt in Thailand als Landesverrat und kann mit dem Tod bestraft werden. Die drei Aktivisten und weitere ca. 15 Demonstranten wurden vorübergehend verhaftet.

Studenten werden von Sicherheitskräften zum Gespräch eingeladen

In Khon Kaen demonstrierten 13 Studenten der Khon Kaen University gegen den Putsch und wurden am Nachmittag in eine Kaserne und später auf ein Polizeirevier gebracht. Sie sollen angeklagt werden.

In Bangkok versammelten sich neun Mitglieder der Jugendgruppe für soziale Demokratie (YPD) und sprachen sich öffentlich gegen das Militär aus. Sie wurden vorübergehend festgenommen.

Am Abend rückten 200 Polizisten an, um eine Versammlung vor dem Bangkoker Kunst- und Kulturzentrum aufzulösen. Dort demonstrierten etwa 30 Studenten gegen den Putsch. Neun wurden verhaftet. Als die übrigen 20 Sympathisanten die Freilassung der Verhafteten forderten, wurden auch sie festgenommen.

   

Seite 3 von 1256

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2015 - Wochenblitz.com