Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 17. Dezember steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 7. Januar 2015.

35 QM Wohnung im 11 Stock Lumpini Ville On Nut zu vermieten

Stellenagebote

Deutschland / Ausland:

Axel Springer will T-Online und Interactive Media kaufen

Legende Udo Jürgens stirbt im Alter von 80 Jahren an Herzversagen

Elton John heiratet langjährigen Partner David Furnish

Washington droht Nordkorea mit Rückkehr auf Terrorliste

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Fahren in Thailand – der thailändische Führerschein

Als Senior in Thailand: Transport, Verkehr & Führerschein, Teil 2

Facebook  

Spruch der Woche  

Den ungerechtesten Frieden finde ich immer noch besser als den gerechtesten Krieg.
(Marcus Tullius Cicero, röm. Politiker, 106-43 v.Chr.)

Werbung  

Partner  

  • Radio Siam
  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

Dezember 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Die Dez 23
Trooping of the Colours
Die Dez 23 @08:00 - 05:00
Bangkok Pride Tournament
Die Dez 23 @08:00 - 06:00
International Dance Festival
Mitt Dez 24
Heiligabend
Don Dez 25
1. Weihnachtstag
Fre Dez 26
2. Weihnachtstag
Mitt Dez 31
Silvester
Don Jan 01 @08:00 - 05:00
Monthly Auctions

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 02:27
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1053
Beiträge : 56182
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 12705965

Spezial  

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • iSanook Residences
  • Als Senior in Thailand
  • Bumrungrad Hospital
  • Hotel TIP Thailand
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Old German Beerhouse
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
  • AOT
Schwedischer Mann stürzt von Bangkoker Kondominium in den Tod
22/12/2014
article thumbnail

Bangkok - Die Leiche eines 24-jährigen Schweden wurde in der Nacht gegen 03.00 Uhr vor einem Gebäude an der Sukhumvit Road aufgefunden. Polizei u [ ... ]


Vorerst kein Touristenvisum für mehrere Länder
22/12/2014

Thailand - Die Idee, dass nach Vorbild des Schengen-Visums ein Visum für mehrere Länder der Mekong-Region ausgestellt wird, kann vorläufig nicht [ ... ]


Rattenurin könnte Briten getötet haben
22/12/2014
article thumbnail

Trang - Ein ehemaliger britischer Sportler, 38 Jahre alt, der als Englischlehrer in Trang arbeitete, starb an Leptospirose. Die nicht zu unterschä [ ... ]


Soldaten entführten Ukrainer
22/12/2014
article thumbnail

Phuket - Am Freitag sind fünf Soldaten und fünf Thailänder von der Polizei auf Phuket verhaftet worden, die einen Ukrainer entführten und eine  [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

Frauenmörder legte Geständnis ab

PDFDruckenE-Mail

Samut Prakan - Am Montag konnte die Polizei der Station Samrong Nord einen Erfolg im Zusammenhang mit dem Fund der zerstückelten Leiche von Frau Somyot N. (42) vorweisen. Der Hauptverdächtige Herr Aem legte ein volles Geständnis in der Angelegenheit ab.

Aem gab an, dass er mit dem Todesopfer eine Beziehung führte. Als die Frau der Beziehung ein Ende setzen wollte, hat er sie in seinem Zimmer in Bang Na ermordet, in Einzelteile zerlegt und diese in verschiedenen Gebieten entsorgt.

Seinen Erklärungen zufolge, war er äußerst eifersüchtig und gleichzeitig verärgert über das Liebesaus, weshalb er die brutale Straftat beging. Ein Blick in die Akten von Aem hat ergeben, dass der Mann keine Staatsangehörigkeit besitzt und in der Vergangenheit aufgrund von zwei Diebstählen mit dem Gesetz in Konflikt kam. Aem wurde von der Polizei am Montag, den 15. Dezember zu den original Schauplätzen geführt, wo er seine Tat für das Protokoll nachstellen musste.

 

15-jähriger Motorradfahrer überlebt Sturz von Brücke

PDFDruckenE-Mail

Ratchaburi - Ein 15-jähriger Motorradfahrer, der weder einen Führerschein besitzt noch einen Helm getragen hatte, ist am Sonntag von einer Brückenüberführung auf die darunter liegende Strasse gestürzt und wurde von einem Auto erfasst. Wie durch ein Wunder hat der junge Mann den Unfall überlebt.

Der Junge, Yutthana Laenpok, lag bewusstlos, mit Blutungen aus der Nase und dem Mund und einem gebrochenem linken Arm auf der Strasse als die Sanitäter eintrafen. Aber er lebte noch.

Das Motorrad von Yutthana, eine Honda Tenna, fand die Polizei auf der Überführung. Nach Zeugenaussagen und dem Bildmaterial aus einer Überwachungs-Kamera, prallte der Junge in die Betonmauer und wurde über das Geländer geschleudert. Ein sich nähernder bronzefarbener Mitsubishi traf den Jungen und überfuhr ihn.

Yutthana Laenpok ist während der Behandlung im Krankenhaus erwacht und konnte der Polizei mitteilen, dass er beim Beschleunigen mit dem Motorrad wegrutschte und in die Mauer krachte. An das, was danach passierte, konnte er sich nicht mehr erinnern.

 

Pongsit-Konzert von Schlägerei überschattet

PDFDruckenE-Mail

Nonthaburi - In der Nacht des Sonntags war auf dem Impact Lakeside Areal in der Gemeinde Bang Phud in der Provinz Nonthaburi ein Konzert des thailändischen Rockstars Pongsit Khampee (Spitzname Poo) angesagt. Die Tickets wurden zu einem Stückpreis von 200 Baht gehandelt, wobei mit 8.000 Personen für das Konzert kalkuliert wurde.

Die Veranstaltung begann kurz nach 18.00 Uhr mit der Vorgruppe Ebola. Die Gruppe hatte kaum eine Stunde gespielt, schon gerieten sich Schüler der Minburi Politechnic School und der Technology Pathum Thani School in die Haare. Ein 17 Jahre alter Junge musste mit Stichwunden am Rücken ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Veranstaltung wurde fortgesetzt und um 21.30 Uhr gab der Veranstalter den Abbruch des Konzerts bekannt. Darauf gerieten sich dieselben verfeindeten Parteien nochmals in die Haare. Zwei weitere Schüler mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Einer mit einer Schussverletzung an der linken Schulter und der andere mit einer Platzwunde an der Augenbraue. Viele weitere Konzertbesucher erlitten an diesem Abend kleinere Verletzungen.

Die Polizei verhaftete mit Hilfe von Soldaten 43 Personen, die mit Messern, Revolvern, Schlagstöcken und Knallkörpern bewaffnet waren. Der Veranstalter vergütete den Eintrittspreis an viele Gäste, die das Areal noch nicht vorzeitig verließen.

   

Russen brechen in Tempel ein und posieren als Mönche

PDFDruckenE-Mail

Mae Hong Son - Zwei Russen wurden in Pai festgenommen, weil sie in einen Tempel einbrachen und sich wie buddhistische Mönche kleideten. Die Polizei reagierte umgehend auf einen Hilferuf des Abtes.

Als die Polizei gegen sieben Uhr morgens im Wat Mae Yen eintraf, stießen sie auf zwei Ausländer, die sich wie Mönche gekleidet hatten. Sie saßen im Tempel, Messer auf dem Schoß.

Nachdem die Polizei eine Stunde lang mit den Touristen verhandelt hatte, gaben diese schließlich auf und ließen sich auf das nächste Polizeirevier begleiten.

Laut Angaben der Polizei handelt es sich bei den beiden um Russen. Durchgeführte Urintests ergaben, dass sie Drogen genommen hatten.

alt

Der Abt des Wat Mae Yen, Phra Visakha, berichtete der Polizei, dass die beiden Männer sich in der Nacht auf das Tempelgelände begeben hatten, sie beschädigten die Eingangstür zur Gebetshalle, einen Wasserspender und einen Getränkestand. Von diesem stahlen sie 1000 Baht.

Dann müssen sich die beiden Männer Mönchsroben angeeignet haben, denn sie kleideten sich wie Mönche und ließen sich im Tempel nieder.

Die beiden Männer hätten den Eindruck vermittelt, völlig high zu sein, sagte der Abt.

Die Polizei wirft den beiden Russen nächtlichen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung vor. Zunächst müssen weitere Zeugen verhört werden, bevor den Verdächtigen weitere Straftaten vorgeworfen werden können, sagte ein Polizeisprecher.

Die Zwischenfälle mit „Qualitätstouristen“ scheinen sich in letzter Zeit zu häufen. Vor einigen Tagen randalierte ein chinesisches Pärchen in einer Maschine der AirAsia nach dem Start in Bangkok, weil sie nicht nebeneinander sitzen durften. Das Flugzeug, auf dem Weg nach China, musste nach Don Mueang umkehren.

 

Mönch ohrfeigt Ausländer wegen eines Missverständnis

PDFDruckenE-Mail

Phitsanulok/Bangkok - Ein Mönch hatte einen Ausländer in einem Passagierzug aus einem verbalen Missverständnis heraus geohrfeigt, was wahrscheinlich konsequenten nach sich ziehen könnte.

Der Mönch und der Ausländer, möglicherweise ein Brite, hatten ihre Sitze getauscht um zwei Frauen auf einem Zug, der am 7. Dezember von Bangkok nach Phitsanulok fuhr, platz zu machen.

alt

VIDEOLINK: http://youtu.be/L0tkx25tsec

Der Tourist sagte: "Ok fein, fein", aber der Mönch hörte anscheinend die Worte "kwai, kwai" (Büffel, Büffel, eine Beleidigung in Thai) und schlug dem Mann ins Gesicht.

Ein Bahnmitarbeiter intervenierte und konnte womöglich schlimmeres verhindern. Der Ausländer sagte, dass er nicht Thai sprechen könnte und das Wort "Büffel" gar nicht kenne.

Der Vorfall ist in einem Video festgehalten worden. Es ist in der vergangenen Woche auf vielen Foren und sozialen Netzwerken aufgetaucht und zog eine Menge Aufmerksamkeit nach sich. Der Ausländer hatte später ein anonymes Video veröffentlicht, in dem er sagte, dass er Thailand liebe und einen Mönch nie auf diese Weise beschimpfen würde.

Vorgesetzte des Mönchs erklärten mittlerweile, dass sie den Vorfall untersuchen werden, der bestimmt in das große und stetig wachsende Kapital mit der Überschrift "Missverständnisse in Thailand" hinzugefügt wird.

   

Seite 4 von 1156

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2014 - Wochenblitz.com