Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 23. Juli steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 6. Juni 2014.

17.08.14: Grosse Rotary WM Nachlese mit Reiner Calmund

Deutschland / Ausland:

Steinmeier beklagt "Welle antisemitischer Hetze"

WHO-Notprogramm soll schlimmste Ebola-Epidemie aller Zeiten stoppen

Israel und Hamas willigen in dreitägige humanitäre Waffenruhe ein

US-Gericht billigt Zugriff von Ermittlern auf Nutzerdaten im Ausland

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Als Senior in Thailand - Wohnen und Unterkunft, Teil 2

Detektei Thailand: Die verschwundene Braut

Facebook  

Spruch der Woche  

Um Erfolg zu haben, musst du den Standpunkt des anderen annehmen und die Dinge mit seinen Augen betrachten.
(Henry Ford I, amerikanischer Industrieller, 1885-1945)

Werbung  

Partner  

  • Radio Siam
  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

August 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 09:42
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 984
Beiträge : 51475
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 10791148

Spezial  

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Als Senior in Thailand
  • White Card Asia
  • Hotel TIP Thailand
  • Deutsches Eck Bangkok
  • Old German Beerhouse
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
  • AOT
Eisenbahn soll Handel mit China und Indien intensivieren
02/08/2014
article thumbnail

Thailand - In seiner Fernsehansprache am 1. August ging General Prayuth Chan-ocha, Chef des National Council for Peace and Order (NCPO) auch auf di [ ... ]


Stausee in Phitsanulok droht auszutrocknen
02/08/2014
article thumbnail

Phitsanulok - Obwohl es mitten in der Regenzeit ist, droht der Kwae Noi Bamrung Dan Stausee in der Provinz Phitsanulok leerzulaufen. Beamte bericht [ ... ]


57 Spielautomaten in Appartement konfisziert
02/08/2014
article thumbnail

Sakhon Nakhon - Es vergeht kaum ein Tag, an dem keine gute Meldung über die aktuelle Militärregierung ans Licht kommt. Nun wurde aus der Prov [ ... ]


Ehrliche Finderin stellt ungewöhnliche Bedingung
02/08/2014
article thumbnail

Ayutthaya - Die 53 Jahre alte Besitzerin, Sunan Yeekian, des Goldgeschäfts Hang Thong Thai Thawee an der Rojana Road hatte am Donnerstag, den 31.  [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

Touristenzentren sollen von Genussmittelsteuer profitieren

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Das Nationale Touristenpolitikkomitee entschied, zwei Prozent der Einnahmen aus Genussmittelsteuern in einen Fonds einzuzahlen, um Touristenziele zu entwickeln.

Suwat Sitthilor, Staatssekretär im Ministerium für Tourismus und Sport, sagte am 26. Juli, dass das Komitee unter Vorsitz von Amiral Narong Pipattanasai übereingekommen sei, zwei Prozent der Steuern auf Alkoholika und Tabak zu verwenden. Ein Unterkomitee soll gegründet werden, das sich um die Einnahmen für diesen Fonds kümmert, ferner soll ein Gesetzentwurf ausgearbeitet werden, der der noch zu gründenden Gesetzgebenden Versammlung vorgelegt werden soll.

Auf dem Treffen wurde ferner beschlossen, die Entwicklung der Tourismusgebiete in fünf Gruppen einzuteilen: Lanna mit Chiang Mai, Chiang Rai, Lamphun und Lampang. Strand mit Chonburi, Rayong, Chanthaburi und Trat. Isan mit Nakhon Ratchasima, Buriram, Si Saket und Ubon Ratchathani. Küste mit Petchaburi, Prachuap Khiri Khan, Chumphon und Ranong. Schließlich Andamanen mit Krabi, Phang-nga, Phuket, Trang und Satun.

 

Postangestellter auf offener Strasse erschossen

PDFDruckenE-Mail

Nonthaburi - Bei der Polizei der Provinz Nonthaburi ging in der Nacht auf Donnerstag, den 24. Juli ein Anruf ein, nachdem auf der Liang Muang Road in der Gemeinde Talad Kwan des Distrikts Muang ein Mann erschossen wurde. Die Polizei rückte sofort mit einem Ärzteteam des Phra Nangklao Hospitals zum Tatort aus.

alt

Die Ärzte konnten jedoch nur den Tod von Herrn Nopporn P. (26) feststellen. Der Mann arbeitete bei der thailändischen Post und war offiziell im Bangkoker Distrikt Bang Sue registriert.

Sophon L., ein 62 jähriger Koch eines Restaurants in der Nähe des Tatorts war Augenzeuge des Mordes. Er war am Kochen, als er plötzlich einen Schuss aus einem Revolver hörte. Als er auf der Strasse nachschaute sah er den Körper von Herrn Nopporn auf dem Seitenstreifen liegen. Das Motorrad lag neben ihm. Sophon versuchte erste Hilfe zu leisten, aber der Mann war bereits verstorben.

Der Koch sah den vermeintlichen Schützen mit einem Motorrad flüchten, konnte aber das Kennzeichen nicht erkennen. Die Polizei rätselt zur Zeit noch über das Motiv für die Tat und fahndet fieberhaft nach dem Täter, von dem noch jede Spur fehlt.

 

Wachsender Müllberg in Pathum Thani bedroht die Umwelt

PDFDruckenE-Mail

Pathum Thani - Ein riesiger und ständig wachsender Müllberg im Distrikt Lam Luk Ka der Provinz Pathum Thani bedroht die Umwelt der umliegenden Gemeinden und Reisfelder. Wütende Anwohner und Farmer haben aus diesem Grund eine Beschwerde im Gemeinderat eingereicht.

Sie hatten lange durch die unsachgemäße Lagerung des Abfalls gelitten. In den nahegelegenen Wohnsiedlungen stank es zum Himmel das auch Ungeziefer anzog. Die Ernteerträge von Reisfeldern in der Nähe der Deponie lagen weit unter dem Durchschnitt.

alt

Der 59-jährige Farmer, Somsak Choeysawas, besitzt ein Reisfeld direkt neben der Mülldeponie. Er sagte, dass er über die Jahre hinweg große Verluste machte. Früher hatte er 18 bis 19 Tonnen Reis pro Jahr abernten können. Heute ist sein Erntertrag auf 5 bis 6 Tonnen gesunken. Herr Somsak hatte sich über die Zustände bei verschiedenen Behörden und der Polizei beschwert, aber nichts wurde getan, während der Müllhaufen immer größer wurde. Wenn keine Maßnahmen getroffen werden, muss er wohl seinen Anbau von Reis stoppen.

Die 71-jährige Noi Aimsern, sagte, dass ihre Nachbarschaft lange Zeit still gewesen ist und den Geruch als auch die Insekten mit Geduld entgegentraten. Aber jetzt ist Schluss. Sie und ihr Sohn hätten mit Atembeschwerden zu kämpfen. Ihr Sohn schläft manchmal im Auto, da er den Gestank nicht mehr ertragen kann, sagte sie.

Bürgermeister Chaloemphol Phasuk erklärte unterdessen, dass eine Auftragsfirma gesucht wird, die den Abfall zu einer neuen größeren Deponie umlagert, wo es keine Wohnsiedlungen in unmittelbarer Umgebung geben wird. Pathum Thanis Gouverneur wurde darüber in Kenntnis gesetzt. In der kommenden Woche soll eine Entscheidung getroffen werden, um den Müll von dort zu beseitigen.

   

Mönch geniesst Blowjob und sorgt für Wirbel

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Ein ca. sechsminütiger Clip der zur Zeit durch die sozialen Netzwerke geistert, sorgt im buddhistischen Thailand für große Empörung. Auf dem Clip ist zu sehen, wie eine Frau vor einem Mönch kniet und ihn dabei oral befriedigt.

alt

Die sexuelle Handlung findet nicht irgendwo statt, sondern innerhalb der Tempelmauern. Die Aufnahme ist nicht von bester Qualität, was darauf hinweist, dass die Aufnahme heimlich getätigt wurde.

Das National Office of Buddhism wurde bereits konsultiert. Es gilt ausfindig zu machen, um wen es sich bei dem Mönch handelt und in welchem Tempel die Aktion stattgefunden hat.

 

RS verlangt 308 Millionen für Fußball-WM

PDFDruckenE-Mail

Thailand - RS Plc erinnerte die Regulierungsbehörde NBTC daran, 308 Millionen Baht an RS zu zahlen, weil die Fußball-WM im thailändischen Free TV zu sehen war.

alt

RS-Chef Surachai Chetchotisak sagte, dass man sich an den NBTC-Vorsitzenden, Luftwaffengeneral Thares Poonsri, mit der Bitte um Vermittlung gewandt habe.

Der National Council for Peace and Order (NCPO) hatte angeordnet, die Fußball-WM nicht nur bei RS, sondern im thailändischen Free TV zu zeigen. Im Gegenzug versprach der NCPO RS, für entgangene Einnahmen Zahlung in Höhe von 427 Millionen Baht zu leisten.

Surachai erklärte, RS habe mit der Fußball-WM nur 650 Millionen Baht verdient, weitaus weniger, als ursprünglich angenommen.

   

Seite 5 von 1067

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2014 - Wochenblitz.com