Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 25. März steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 8. April 2015.

Steriplant - Neues Verfahren, um Lebensmittel und Anderes Keimfrei zu machen

Condo für Investment (Chiang Mai)

Wie man typischen Lebensmittelinfektionen clever ein Schnippchen schlägt

33. Internationales Far East Fußballturnier 2015 – Runde Eier am Osterwochenende

Deutschland / Ausland:

Millionen Menschen schalten weltweit zur "Earth Hour" das Licht aus

Leichenteile des Co-Piloten an Absturzort entdeckt

Militärkoalition: Meiste Raketen der Rebellen im Jemen zerstört

An US-Militärkonvoi scheiden sich in Prag die Geister

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Die am meisten gefährdeten Betriebssysteme

Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn feiert dieses Jahr ihren 60. Geburtstag

Für Visum und bessere Verständigung: Vorbereitung in Pattaya für Goethe A1- und A2-Zertifikat

Das Grünkohl Komitee Bangkok lud wieder zum Kohlball 2015 ein

Fischenein Hobby auch für Thailand?

Als Senior in Thailand: Das Internet, oder wie man mit der Heimat in Verbindung bleibt

Facebook  

Spruch der Woche  

Unter einem Dementi versteht man in der Diplomatie die verneinende Bestätigung einer Nachricht, die bisher lediglich ein Gerücht gewesen ist.
(John B. Priestley, engl. Schriftsteller, 1894-1984)

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

März 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
23 24 25 26 27 28 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 03:44
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1096
Beiträge : 59321
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 13931459

Spezial  

Eaesy ABC

Bangkok Escort

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Als Senior in Thailand
  • Travel Service Bangkok
  • Munich Dental Clinic
  • Hotel TIP Thailand
  • Bitburger
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Köstritzer
  • Schäfers Reise
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Old German Beerhouse
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
Geschäftsleute angeblich von Polizisten erpresst
29/03/2015
article thumbnail

Chiang Rai - Über ein Dutzend Geschäftsleute in Chiang Rai beschwerten sich darüber, dass sie von Polizisten dazu gezwungen worden seien, Zehnta [ ... ]


Drahtzieher des Mordfalls eines angesehenen Mönchs verhaftet
29/03/2015
article thumbnail

Thailand - Die Polizei vermutet, dass Phra Bandit Supanthito, Abt im Tempel Pa Tor Si Siad in Udon Thani, aus Eifersucht ermordet wurde. Der Mönch [ ... ]


Kriegsrecht soll durch NCPO-Befehle ersetzt werden
28/03/2015
article thumbnail

Hua Hin - Premierminister General Prayuth Chan-ocha sagte am Freitag, das Kriegsrecht werde aufgehoben und durch Artikel 44 der Übergangsverfassun [ ... ]


Dealer entkommen nach Schiesserei mit der Polizei
28/03/2015
article thumbnail

Lampang - In der Wohnsiedlung Huay Wad lieferte sich die Polizei mit einer Gruppe von Drogendealern eine Schiesserei, bei der ein Verdächtiger von [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

Goldräuber machen reiche Beute innerhalb einer Minute

PDFDruckenE-Mail

Songkhla - Nachdem das Goldgeschäft Montri in der Gemeinde Pak Trae der Provinz Songkhla am Freitag von zwei Männern überfallen wurde, fahndet die Polizei mit Hochdruck nach den Tätern.

Auf Videoaufnahmen der Sicherheitskameras ist klar zu erkennen, wie sich die beiden Verbrecher mit einem Motorrad dem Goldgeschäft näherten. Der Beifahrer betrat das Goldgeschäft bewaffnet mit einem Gewehr des Fabrikats M-16.

Der Überfall dauerte nicht mal eine halbe Minute, aber die Täter schafften es, mit Goldschmuck im Wert von rund 4 Millionen Baht zu entkommen. Obwohl der ganze Überfall von den Kameras aufgenommen wurde, tappt die Polizei in der Angelegenheit noch im Dunkeln. Einziger Anhaltspunkt ist bisher die Fluchtroute des Duos. Sie setzten sich wahrscheinlich in die Nachbarprovinz Nakhon Si Thammarat ab.

 

Betrunkener Mönch sorgt am Busbahnhof für Aufregung

PDFDruckenE-Mail

Chiang Rai - In den frühen Morgenstunden des Samstags sorgte ein Mönch am Busterminal von Chiang Rai für Aufsehen. Der Mann erreichte den Busterminal mit einem Bus von Mae Sai und torkelte derart ungeschickt aus dem Bus, dass ihm sofort mehrere Personen zur Hilfe herbeieilten.

Zuerst wurde davon ausgegangen, dass der Mönch krank sei. Seine Alkoholfahne deutete jedoch auf etwas anderes hin. Die Helfer brachten ihn zu einem Stuhl, wobei das Essen in seiner Spendenschale auf den Boden fiel.

Ein Einblick in seine persönlichen Akten ergab, dass der alkoholisierte Mönch 50 Jahre alt ist. Wisut Mahaphuttho war so stark alkoholisiert, dass eine Befragung nicht möglich war. Seine Worte waren nicht verständlich. Er wurde von der Polizei mit auf die Station genommen. Alkoholische Getränke befanden sich jedoch nicht in der Tasche oder in der Spendenschale des Mönchs.

 

Weitere Familienmitglieder von Ex-Prinzessin verurteilt

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Ein Gericht verurteilte zwei Brüder und einen Neffen der ehemaligen Prinzessin Srisasm Suwadee zu jeweils fünfeinhalb Jahren Haft. Damit wurden bislang mindestens acht Familienmitglieder der Ex-Prinzessin verurteilt.

Die beiden Brüder, 41 und 29 Jahre alt, und der Neffe, 24 Jahre alt, wurden ursprünglich zu elf Jahren verurteilt. Weil sie geständig waren, wurde die Strafe halbiert.

Ihnen wurde illegaler Waffenbesitz, Diebstahl, Freiheitsberaubung und Majestätsbeleidigung vorgeworfen.

Zuletzt waren Srirasms Eltern zu je zweieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden.

   

Dramatischer Rückgang von Auslandsinvestitionen um 72%

PDFDruckenE-Mail

Thailand - In den ersten beiden Monaten des Jahres gingen beim Board of Investment (BoI) Bewerbungen von ausländischen Investoren für 107 Projekte mit einem Volumen von 17 Milliarden Baht ein. Im Vergleich zu Januar und Februar 2014 ein Rückgang von 72,6 Prozent. Da waren es 62 Milliarden Baht gewesen.

Die kommissarische BoI-Generalsekretärin Hirunya Suchinai veröffentlichte die Zahlen am 19. März und sagte, dass das von BoI festgesetzte diesjährige Investitionsziel von 350 Milliarden Baht eine Herausforderung geworden sei. Dabei hatte BoI dieses Ziel schon deutlich heruntergeschraubt. Letztes Jahr waren es noch 2,19 Billionen Baht gewesen.

Sie sagte, dass man sich auf die Effektivität der Investitionen konzentrieren wolle, nicht auf deren Wert. Thailand sei nach wie vor für thailändische und ausländische Investoren attraktiv.

Probleme gibt es auch bei den Exporten, wie Premierminister General Prayuth Chan-ocha in seiner wöchentlichen Sendung am 20. März zugab. Insbesondere Fischereiprodukte, die nach Europa exportiert werden, seien ein Thema großer Besorgnis ebenso wie zurückgehende Exporte an Thailands größte Handelspartner wie Japan und China. Die Exporte machen etwa 70 Prozent des thailändischen Bruttoinlandsprodukts aus.

Die thailändische Zentralbank schätzt, dass das Wirtschaftswachstum in diesem Jahr 3,8 Prozent betragen wird. Bei den Exporten geht sie von einem Wachstum von 0,8 Prozent aus. Damit wurden die Schätzungen um jeweils 0,2 Prozent nach unten korrigiert.

 

Vorerst keine 4G-Auktion

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Ein Mitglied der Regulierungsbehörde NBTC stellte klar, dass es vorläufig keine Auktion bezüglich des 2600-Megahertz-Spektrum geben wird, mit dem das 4G-Netz ausgebaut werden soll.

alt

Zwar hatte die Regierung eine Auktion für August angeordnet, doch laut der Erklärung des NBTC-Mitglieds könnte diese Auktion wegen der Einschränkungen durch das Kriegsrecht frühestens im November stattfinden. Da man keine schriftlichen Anweisungen habe, könne man zurzeit auch keine Vorbereitungen treffen.

   

Seite 5 von 1219

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2015 - Wochenblitz.com