Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 27.Juli steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 10. August 2016.

Deutschland / Ausland:

Lebenslange Haft wegen zweifachen Mordes für Kindesentführer Silvio S.

Unionspolitiker kritisieren geplante Pro-Erdogan-Demonstration in Köln

Beim "Islamischen Staat" werden Haltlose und Psychopathen zu Helden

Szenen des Grauens in einem katholischen Gotteshaus

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Reisebericht: A older Schofseggl on Tour

Als Senior in Thailand - Gesundheit  (1. Teil)

Ausgewandert und Abgebrannt - Die zweite Rückkehr - 3. Teil

Facebook  

Spruch der Woche  

Der Bau von Luftschlössern kostet nichts, aber ihre Zerstörung ist sehr teuer.
(Francois Mauriac, frz. Schriftst., 1885-1970)

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 20:56
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1353
Beiträge : 21413
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 5285428

Spezial  

Eaesy ABC

Thai Crashkurs

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Deutsches Eck bei Foodpanda
  • Als Senior in Thailand
  • Munich Dental Clinic
  • Best Deals Hotels
  • Bitburger
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Köstritzer
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
Regierung geht gegen Bettler vor
29/07/2016
article thumbnail

Thailand - Am 28. Juli trat das neue Bettelkontrollgesetz in Kraft. Bettler, die aus dem Ausland stammen, sollen aufgegriffen und abgeschoben werde [ ... ]


Eifersüchtiger Sohn ermordet seinen Vater
29/07/2016
article thumbnail

Chai Nat - Ein 27-jähriger Thailänder wurde wegen Mordes an seinen Vater in der Provinz Chai Nat verhaftet. Berichten zufolge handelte der Mann i [ ... ]


Betrunkener Kambodschaner wirft Tafel im Abstimmungslokal um
29/07/2016
article thumbnail

Rayong - In der Nacht auf Donnerstag, den 28. Juli wurde eine Tafel im Abstimmungslokal in der Gemeinde Kongdin des Distrikts Klaeng in der Provinz [ ... ]


86 Gastarbeiter in Tak verhaftet
29/07/2016
article thumbnail

Tak - Am Donnerstag, den 28. Juli führte die Polizei mit Hilfe der Armee in einer Wohnsiedlung am Ufer des Flusses Moei im Distrikt Mae Sot eine R [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

Reisebus rammt bei regennasser Strasse ein Geschäft

PDFDruckenE-Mail

Mukdahan - Nur 15 Kilometer nach dem Start vom Busterminal in der Provinz Mukdahan verunfallte ein Reisebus bei starkem Regen. Gemäß dem Fahrer war das Fahrzeug unterwegs in Richtung Ubon Ratchathani, wobei es stark regnete.

Bei einer Kurve verlor der Fahrer die Kontrolle über das Vehikel und rammte ein Geschäft am Straßenrand. Die Geschäftsbesitzerin sah das Fahrzeug in voller Geschwindigkeit auf ihr Geschäft zurasen und rannte instinktiv davon.

Weniger Glück hatten die Insassen. Alle 29 Personen mussten ins Mukdahan Hospital eingeliefert werden.

 

50-jährige Marktverkäuferin erschießt Frau mit Sohn

PDFDruckenE-Mail

Petchabun - Ein Doppelmord auf dem Markt Talat Sap Sin Suan Phra Mahakasat an der Surin Ruechai Road in der Stadt Petchabun sorgte am Abend des Donnerstags für großes Aufsehen.

Eine 50 Jahre alte Früchteverkäuferin und ihr 23 Jahre alter Sohn wurden um ca. 19.00 Uhr von einer Blumenkranzverkäuferin erschossen. Beim Eintreffen der Polizei fanden die Beamten die beiden Leichen vor. Auch die Mörderin wurde in der Zwischenzeit von Verkehrspolizisten festgenommen, bevor sie auf das Revier gebracht wurde.

Der Sohn und jüngere Bruder der Todesopfer gab Medien gegenüber zu Protokoll, dass bereits am Mittwoch ein Streit zwischen den Parteien ausbrach. Eine weitere Händlerin auf dem Markt will gesehen haben, dass die Blumenkranzverkäuferin am Mittwoch ihre Ware zum Verkauf anbot. Als sie die Unterlage für ihre Ware auslegte, kippte ein Schirm auf den Früchtestand der anderen Partei. Die Mutter und der Sohn des Früchtestandes ließen dies nicht so einfach auf sich sitzen und rächten sich an der Blumenkranzverkäuferin.

Auf welche Art und Weise dies geschah, ist zur Zeit noch Tatbestand der laufenden Ermittlungen. Auch am Tag des Doppelmordes gerieten die beiden Parteien wieder in einen Streit. Kurz darauf fielen die Schüsse.

 

NBTC schließt Peace TV

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Die Regulierungsbehörde NBTC erließ die Anordnung, den Rothemden-Sender Peace TV 30 Tage lang wegen Verstößen gegen Regierungsrichtlinien mit sofortiger Wirkung zu schließen.

Erst zuvor war die NBTC per Dekret ermächtigt worden, diese Anordnungen ohne juristische Konsequenzen wie Straf- und Zivilrechtsstreitigkeiten erlassen zu können.

Peace TV hatte sich gegen die Schließung beim Verwaltungsgericht gewehrt, dieses wollte den Antrag auf einstweilige Verfügung zunächst nicht bescheiden, weil einige verlangte Unterlagen von Peace TV nicht beigebracht wurden.

Ein Sprecher von Peace TV deutete an, es gäbe einen Zusammenhang zwischen Schließung und Referendum am 7. August. Der Sender werde im Internet auf Plattformen wie Facebook und YouTube weiterhin zu sehen sein.

Die Schließung hatte schon einmal gedroht. Nach einer entsprechenden Anordnung erließ das Verwaltungsgericht eine einstweilige Verfügung, die zugunsten von Peace TV ausfiel. Jetzt ordnete die NBTC die Schließung erneut an.

   

Tiger Tempel erstattet Verleumdungsklage gegen Aktivistin

PDFDruckenE-Mail

Kanchanaburi - Ein buddhistischer Tempel, gegen den wegen Tierhandel ein strafrechtliches Verfahren läuft, reichte am Donnerstag eine Verleumdungsklage gegen eine australische Aktivistin ein.

Die Anzeige gegen Sybelle Foxcroft wurde von einem Vertreter des Wat Pha Luangta Bua Yannasampanno, besser bekannt als der „Tiger Tempel“, eingereicht. Der Tempel wurde im vergangenen Monat geschlossen und die dort untergebrachten Tiger wurden abtransportiert.

Siri Wangboonkerd, ein Assistent des Abtes, sagte, dass Frau Foxcroft die Organisation durch einen veröffentlichten Bericht diffamiert habe. Sie beschuldigte den Tempel den Verkauf von Tigern an Interessenten in Laos, was sowohl unter thailändischem und internationalem Recht verboten ist. „Es ist einklarer Fall von Verleumdung. Ihr Ziel sei es, dem Tempel-Abt Phra Visuthisaradhera Schaden zuzufügen“, sagte Herr Siri.

Der Bericht wurde von Frau Foxcroft verfasst, die eine Tierrechtsgruppe unter dem Namen „Cee4Life“ führt. Darin ist nachzulesen, dass nicht nur drei Tiger über die Grenze verkauft wurden, sondern auch andere Wildkatzen, die unter schmutzigen Bedingungen gehalten wurde, während der Tempel von Eintrittspreisen der Touristen profitierte.

Gefäße mit toten Tigerbabys wurden am 2. Juni bei der Razzia im Tiger Tempel der Provinz Kanchanaburi gefunden (WOCHENBLITZ berichtete)

Gefäße mit toten Tigerbabys wurden am 2. Juni bei der Razzia im Tiger Tempel der Provinz Kanchanaburi gefunden (WOCHENBLITZ berichtete)

Sybelle Foxcroft konnte nicht für ein Interview erreicht werden.

Im Dezember 2014 sind drei Tiger aus dem Tempel verschwunden und ein Veterinär sagte, dass sie verkauft wurden, nachdem die Mikrochip-Tracking-Geräte entfernt worden waren. Der Tempel hatte den Verkauf der Tiger sogar bestätigt und ein Anwalt meinte, dass dies auf legalem Weg durchgeführt wurde.

Frau Foxcrofts Grundlage ging aus einem Bericht der Zeitschrift National Geographic hervor. Ein Anwalt des Tempels drohte unter anderem, die Zeitschrift zu verklagen, was bisher aber ausblieb.

Der Tiger Tempel selbst steht unter strafrechtlichen Ermittlungen für den Handel mit Wildtieren und der Entdeckung von toten Tigerbabys, Körperteilen und magischen Amuletten, die von bedrohten und geschützten Arten hergestellt wurden. Nach der Durchsuchung im Juni wurde der Tempel geschlossen, der über zwei Jahrzehnte ohne die erforderlichen gesetzlichen Genehmigungen Tiger gehalten hatte.

Die rechtlichen Schritte scheinen jedoch ins Stocken geraten zu sein, weil Abt Phra Visuthisaradhera sich geweigert hatte mit der Polizei zu kooperieren und meinte, er sei zu krank.

 

Vergewaltiger wandert hinter Gitter

PDFDruckenE-Mail

Buriram - Während einer Pressekonferenz stellte die Polizei in der Provinz Buriram einen jungen Mann namens Pokkrong Aof Dinthaisong vor, der aufgrund einer Vergewaltigung einer Krankenschwester verhaftet werden konnte. Der Mann betrank sich mit Freunden vor seiner Tat in der Wohnsiedlung, in der er lebte.

Im Rausch übermannte ihn die Lust, worauf eine Krankenschwester sein Opfer wurde. Nach der Vergewaltigung flüchtete der Mann vorerst mit dem Fahrrad seines Opfers und fand letztendlich in der Provinz Buriram seinen Unterschlupf.

Die Situation währte jedoch nicht lange. Weitere Einzelheiten zum Tathergang und zur Verhaftung wurden noch nicht kommuniziert. Klar ist jedoch, dass der Mann bereits in der Vergangenheit ein Mädchen, die die sechste Klasse besuchte, vergewaltigte. Da eine außergerichtliche Einigung mit den Eltern des Opfers stattfand, sieht er den Knast erst nach diesem Verbrechen von Innen.

   

Seite 5 von 184

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2016 - Wochenblitz.com