Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 24. August steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 7. September 2016.

"Big Band Connection" aus Regensburg am 01.09.2016 LIVE in Bangkok

Deutschland / Ausland:

Derzeit fast 800 Ermittlungsverfahren gegen Islamisten in Deutschland

Söder will Hunderttausende Flüchtlinge zurückschicken

Todesurteil für ein Dorf

Nasa-Sonde "Juno" erreicht größte Annäherung an Jupiter

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Als Senior in Thailand - Gesundheit  (2. Teil)

Ausgewandert und Abgebrannt - Die zweite Rückkehr - 4. Teil (2.Abschnitt)

Facebook  

Spruch der Woche  

Der Bau von Luftschlössern kostet nichts, aber ihre Zerstörung ist sehr teuer.
(Francois Mauriac, frz. Schriftst., 1885-1970)

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 21:00
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1375
Beiträge : 22007
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 5564490

Spezial  

Eaesy ABC

Thai Crashkurs

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Deutsches Eck bei Foodpanda
  • Als Senior in Thailand
  • Munich Dental Clinic
  • Best Deals Hotels
  • Bitburger
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Köstritzer
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
TAT-Kampagne soll Vertrauen in Hua Hin stärken
28/08/2016
article thumbnail

Prachuap Khiri Khan - Zusammen mit Vertretern der Tourism Authority of Thailand (TAT) eröffnete Kobkarn Wattanavrangkul, Ministerin für Tourismus [ ... ]


4 Fahrzeuge nach Gasflaschenexplosion zerstört
28/08/2016
article thumbnail

Pathum Thani - Ein Mann wurde verletzt und vier Fahrzeuge brannten aus, nachdem ein Pickup-Truck mit Kochgasflaschen umkippte und Feuer fing. Der U [ ... ]


Dreizehn Provinzen für Anhebung von Mindestlohn
27/08/2016
article thumbnail

Thailand - Repräsentanten von Arbeitgebern und Arbeitnehmern in 13 Provinzen sprachen sich für eine Anhebung des Mindestlohns um zwischen vier un [ ... ]


Überschwemmungen auch in Phichit
27/08/2016
article thumbnail

Phichit - Heftige Regenschauer in der Nacht auf Freitag, den 26. August sorgten in der Innenstadt von Phichit für Hochwasser. Das Wasser ließ am  [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

15 Verdächtige nach Anschlagserie in Thailand in Gewahrsam

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Eine Woche nach der Anschlagserie in Thailand befinden sich 15 Verdächtige im Gewahrsam des Militärs. Sie würden in einer Kaserne in Bangkok festgehalten, teilte die Junta am Donnerstag mit. Zudem laufe die Fahndung nach zwei weiteren Verdächtigen, die zwischenzeitlich entlassen worden seien. Menschenrechtsaktivisten beklagten, dass die Festgenommenen keinen Kontakt zu Anwälten hätten und forderten mehr Transparenz bei den Ermittlungen.

Die Militärführung machte keine Angaben zur Identität der 17 Verdächtigen oder ihren Motiven. Polizei und Militär hatten kurz nach den Taten einen Terrorakt ausgeschlossen und stattdessen "lokale Saboteure" für die Anschläge verantwortlich gemacht.

Am Donnerstag und Freitag vergangener Woche waren innerhalb weniger Stunden insgesamt elf Sprengsätze im Badeort Hua Hin, auf der Insel Phuket sowie im äußersten Süden Thailands explodiert, zudem gab es mehrere mutmaßliche Brandanschläge. Vier Thailänder wurden getötet und mehr als 30 weitere Menschen verletzt, darunter vier Deutsche.

Für Thailands Militärführung ist die Anschlagserie ein Rückschlag. Nachdem sie sich 2014 an die Macht geputscht hatte, stellte sie sich als Garant für Stabilität und Sicherheit dar. Wenige Tage vor den Anschlägen hatte die Junta in einer Volksabstimmung eine neue Verfassung absegnen lassen, die Kritiker als Versuch einer Zementierung der Militärherrschaft werten. AFP

 

Gebühren für Visa on Arrival werden erhöht

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Die Gebühren für Visa on Arrival werden sich ab dem 27. September von 1000 Baht auf 2000 Baht verdoppeln, gab das Außenministerium bekannt.

Es geht um Touristen aus folgenden Ländern: Äthiopien, Bulgarien, Bhutan, China, Indien, Kasachstan, Lettland, Litauen, Malediven, Mauritius, Rumänien, San Marino, Saudi Arabien, Taiwan, Ukraine, Usbekistan und Zypern.

alt

Das Außenministerium begründete die Erhöhung der Gebühren unter anderem damit, dass Visa für Thailand relativ billig sind im Vergleich mit Visa anderer Länder.

Die Zeitung „The Nation“ merkte an, dass die Ankündigung des Außenministeriums nach den Bombenanschlägen letzte Woche zur Unzeit komme. Urlauber stornierten ihre Reservierungen, Auswärtige Ämter verschärften ihre Reisehinweise.

Unterdessen plant der thailändische Bankenverband (TBA) die Förderung von Hotels und anderen Betrieben in der Tourismusindustrie, weil die Banker das Gefühl haben, dass dieser Wirtschaftszweig weiterhin unterstützt werden solle.

So sollen beispielsweise Kredite an Hoteliers vergeben werden, die ihre Häuser renovieren wollen.

Die Tourismusindustrie ist beinahe der einzige Wirtschaftszweig in Thailand, der noch mit großen Zuwachsraten aufwarten kann.

 

Keine zusätzlichen Feiertage zwischen 24. und 27. September

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Die Regierung hat den Plänen der Tourism Authority of Thailand (TAT) für ein zusätzliches langes Wochenende im Monat September eine Absage erteilt.

Die Tourismusbehörde hatte vor einigen Tagen angeregt, Dienstag, den 27. September (Welttourismustag) zu einem Feiertag zu erklären. Auch am Vortag, Montag, den 26. September, sollte nach Vorstellungen der TAT nicht gearbeitet werden, wodurch ein langes Wochenende vom 24. September (Samstag) bis 27. September (Dienstag) entstehen würde.

alt

Nach Logik der Behörde würde diese Zeit dann von thailändischen Touristen genutzt, um innerhalb des Landes Urlaub zu machen und der angeschlagenen Tourismusindustrie unter die Arme zu greifen. (Wochenblitz berichtete: http://goo.gl/G5kvCn).

"Es wird keine Diskussion über das Thema geben, denn es ist vom Tisch. Premierminister Prayut hat bereits erklärt, dass über zusätzliche Feiertage nur in einem angemessenen Maße nachgedacht werden könne und klar sein müsse, dass diese nicht ausschließlich der Tourismusbranche dienen können, sondern auch unter gesamtwirtschaftlichen Aspekten betrachtet werden müssen", sagte Regierungssprecher Maj-Gen Sansern Kaewkamnerd auf einer Pressekonferenz vor Reportern.

   

Mann dreht durch und tötet Schwiegermutter

PDFDruckenE-Mail

Nakhon Sawan - Nachdem Daeng (Nachname unbekannt) aus der Provinz Nakhon Sawan sich von seiner Frau trennte, wollte er gewisse Wertgegenstände, die er seiner Ex-Frau kaufte, zurück haben. Es wurde nicht genauer darauf eingegangen, ob es bereits vor dem Donnerstag Gespräche darüber gab oder wie die Gespräche verlaufen sind.

alt

Fakt ist jedoch, dass Daeng am besagten Donnerstag zum Haus seiner ehemaligen Schwiegereltern in der Gemeinde Udom Thanya fuhr und diese erschoss. Nach dem Mord fuhr er mit dem Motorrad zum Acker seines ehemaligen Schwiegervaters, den er ebenfalls erschießen wollte.

Der Schwiegervater überlebte den Angriff und befindet sich im Krankenhaus. Leider konnten die Ärzte noch keine Entwarnung geben. Weitere Einzelheiten zur Tat wurden noch nicht bekannt gegeben. Ebenfalls ist nicht klar, wo sich die Ex-Frau befindet.

 

Mann erleidet Schädelbruch auf Expressway

PDFDruckenE-Mail

Samut Prakan - Auf dem Expressway zwischen Bang Phli und Suksawadt erlitt ein Pick-Up Fahrer am Donnerstag einen Schädelbruch, nachdem ein dreieckiges Holzstück auf dessen Frontscheibe geschleudert wurde.

alt

Der Unfallort befindet sich in unmittelbarer Nähe der Paystation Theparak in Richtung Bang Kaew. Das Holzstück lag vermutlich bereits zuvor auf der Strasse und wurde durch einen vorbeifahrenden Lastwagen nach hinten geschleudert.

Hierbei traf das ca. 40cm lange Holzstück die Frontscheibe, die durch den Vorfall zersplitterte und das Holzstück auf den Kopf des Fahrers Suphan Chanphon schleudern ließ. Er musste umgehend ins Krankenhaus eingeliefert werden.

   

Seite 7 von 204

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2016 - Wochenblitz.com