Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 6.Juli steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 27. Juli 2016.

Deutschland / Ausland:

Münchner Todesschütze erschießt neun Menschen und tötet sich selbst

Berlin prüft Auswirkungen der Münchener Schießerei auf Sicherheitslage

Obama: USA hatten keine Geheimdiensterkenntnisse vor Putschversuch in der Türkei

Luftwaffenstützpunkt Incirlik hat wieder Strom

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Reisebericht: Party auf rollenden Rädern

Als Senior in Thailand - Gesundheit  (1. Teil)

Ausgewandert und Abgebrannt - Die zweite Rückkehr - 3. Teil

Facebook  

Spruch der Woche  

Wenn Sie nicht über die Zukunft nachdenken, können Sie keine haben.
(John Galsworthy, engl. Erzähler, 1867-1933)

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 07:56
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1353
Beiträge : 21298
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 5228545

Spezial  

Eaesy ABC

Thai Crashkurs

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Deutsches Eck bei Foodpanda
  • Als Senior in Thailand
  • Munich Dental Clinic
  • Best Deals Hotels
  • Bitburger
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Köstritzer
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
Indische Betrügerbande auf der Jagd nach ausländischen Arbeitskräften
24/07/2016
article thumbnail

Samut Prakan - Ein indischer Mann steht unter dem Verdacht ein Mitglied einer Bande zu sein, die von nepalesischen Arbeitssuchenden offenbar Geld e [ ... ]


Drei Kinder unter sechs Verkehrstoten
24/07/2016
article thumbnail

Nakhon Ratchasima - Alle sechs Insassen in einem Pickup-Truck, darunter zwei Kinder und ein Baby, sind am Samstag bei einem Frontalunfall mit einem [ ... ]


Reisebus rammt bei regennasser Strasse ein Geschäft
23/07/2016
article thumbnail

Mukdahan - Nur 15 Kilometer nach dem Start vom Busterminal in der Provinz Mukdahan verunfallte ein Reisebus bei starkem Regen. Gemäß dem Fahrer w [ ... ]


50-jährige Marktverkäuferin erschießt Frau mit Sohn
23/07/2016
article thumbnail

Petchabun - Ein Doppelmord auf dem Markt Talat Sap Sin Suan Phra Mahakasat an der Surin Ruechai Road in der Stadt Petchabun sorgte am Abend des Don [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

Verkehrsunfall: 100 Tote Schweine, 2 Verletzte Menschen

PDFDruckenE-Mail

Loei - Am späten Abend des Mittwochs ereignete sich am Kilometerstein 11-12 auf der Dan Sai-Nakorn Thai Road ein Verkehrsunfall. Ein Schweinetransporter, der mit 100 Schweinen unterwegs war, stürzte einen Abhang hinunter.

Gemäß dem Fahrer des Transporters war er mit einer weiteren Person unterwegs nach China, wo die Schweine bestellt wurden.

Beim Unfallort passierte der Fahrer eine S-Kurve, die er offensichtlich unterschätzt hatte. In der Folge kam das Gefährt von der Fahrbahn ab und stürzte einen 30 Meter tiefen Graben hinunter.

Der Fahrer zog sich dabei Verletzungen an den Rippen zu, während sich der Beifahrer beide Beine brach. Tragischer endete der Vorfall für die Schweine. Keines der Tiere überlebte den Unfall.

 

Ehefrau von ihrem Liebhaber ermordet

PDFDruckenE-Mail

Udon Thani - In Udon Thani wird ein Mann gesucht, der die Ehefrau eines britischen Geschäftsmannes ermordet haben soll. Der drogensüchtige Thai war der Liebhaber der Frau.

Die Frau war am Mittwoch in ihrem Haus erdrosselt aufgefunden worden. Zur Tatzeit war ihr britischer Ehemann auf Geschäftsreise. Die 37-Jährige war Eigentümerin des zweistöckigen Hauses im Bezirk Phen, in dem sie starb. Nach der Tat hatte der Mörder mehrere Wertgegenstände, Gold mit einem Gewicht von 20 Baht und das Auto des Opfers gestohlen.

30 Minuten bevor die Leiche entdeckt wurde, haben Zeugen einen Mann gesehen, der dieses Fahrzeug fuhr. Bei dem Fahrer handelte es sich um den Liebhaber der Frau, der immer dann auftauchte, wenn der Ehemann auf Geschäftsreise war. Für die Polizei ist der Liebhaber daher der Hauptverdächtige. Bei ihm soll es sich um einen Drogenabhängigen handeln. Der Liebhaber soll laut Polizeiangaben eifersüchtig gewesen sein, weil er befürchtete, die 37-Jährige könnte noch weitere Liebhaber haben. Sie sollen sich kürzlich gestritten haben, wobei er ankündigte, die Frau zu töten, sollte sie ihn verlassen wollen. Sie hatte ihm nicht geglaubt.

Das Opfer war zehn Jahre lang mit dem Briten verheiratet, aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor.

 

Vermeintliche Soldaten rauben Haus von Geschäftsmann aus

PDFDruckenE-Mail

Surin - In der Provinz Surin befasst sich die Polizei mit einem Betrugsfall, bei dem sich insgesamt sieben Personen als Soldaten ausgaben und unter der falschen Identität eine Hausdurchsuchung vornahm. Es handelt sich um das Haus von Kritsanat Thawatcharoenkitjakul, einem Betreiber einer Reiseagentur.

Die Soldaten führten eine bewaffnete Hausdurchsuchung durch und zwangen den Geschäftsmann zur Öffnung des Tresors. Sie nahmen Gold mit einem Gewicht von 33 Baht, Bargeld im Wert von 350.000 Baht, Waffen, Buddhastatuen und Diamanten mit. Die Beute hat einen Wert von über zwei Millionen Baht. Nach der vermeintlichen Hausdurchsuchung machten sich die „Soldaten“ sofort aus dem Staub und hinterließen einen verdutzten Geschäftsmann.

Der Vorfall ereignete sich bereits in der Nacht des 10. Julis. Die Täter konnten noch nicht verhaftet werden, weshalb sich die Polizei drei Tage später an die Medien wandte. In der Zwischenzeit wurden der Polizei Videoaufnahmen zugespielt, auf denen die Täter möglicherweise zu sehen sind. Zudem könnten die verwendeten Fahrzeuge einen weiteren Hinweis über die Täterschaft geben.

   

Tankwart verbietet den Gebrauch des Smartphones und wird verprügelt

PDFDruckenE-Mail

Samut Prakan - Am Mittwoch teilte die Polizei der Provinz Samut Prakarn mit, dass ein 19-jähriger und zwei 18-jährige Teenager festgenommen wurden. Nach den drei jungen Männern wurde seit dem Tag zuvor gefahndet, nachdem ein 17-jähriger Tankwart einer PTT Tankstelle Anzeige gegen seine Peiniger machte.

Grund für die Anzeige war ein tätlicher Angriff auf den Tankwart an der PTT Tankstelle entlang der Sukhumvit Road Distrikt Samut Prakarn. Zuvor besuchten die aggressiven Jungs die Tankstelle auf und ließen ihre Motorräder tanken. Die Freundin des einen Fahrers spielte während dem Tanken auf ihrem Smartphone herum. Der Tankwart forderte sie auf, damit aufzuhören. Dies stieß den impulsiven Jungen derart auf, dass sie sich mit Prügel revanchierten.

 

13 Geldeintreiber in Buriram verhaftet

PDFDruckenE-Mail

Buriram - Die Polizei der Provinz Buriram startete am Dienstag, den 12. Juli 2016 eine Grossoffensive gegen das blühende Geschäft mit der illegalen Vergabe von Krediten. Im Distrikt Pra Khonchai gelang es den Behörden, insgesamt 13 Personen festzunehmen, die von den Kreditgebern als Geldeintreiber arbeiteten.

In der Region wurden illegale Kredite zu einem Zinssatz von mehr als 20% pro Monat verliehen, was viele Schuldner jeweils nicht rechtzeitig bezahlen konnten. Dass in solchen Fällen Gewalt angewendet wird, ist kein Geheimnis. Um die Schuldner vor diesem Treiben zu schützen, konnten am besagten Dienstag zumindest 13 der Geldeintreiber verhaftet werden. Die Polizei konfiszierte während den Verhaftungen fünf Fahrzeuge, zwei Motorräder, Bargeld und Listen mit den Namen der Schuldner.

Gemäß Recherchen mussten Schuldner, die beispielsweise einen Kredit von 10.000 Baht aufnahmen, am Ende des Monats 12.000 Baht zurück bezahlen. Wer dieser Forderung nicht nachkam, war zwangsläufig mit einer täglichen Strafgebühr von 500 Baht konfrontiert. Wer auch dies nicht bezahlen konnte, wurde verprügelt oder man beschädigte dessen Eigentum. Da dieses Treiben für Angst und Schrecken in der Region sorgte, wurden die Behörden alarmiert.

   

Seite 7 von 180

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2016 - Wochenblitz.com