Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 19. November steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 3. Dezember 2014.

35 QM Wohnung im 11 Stock Lumpini Ville On Nut zu vermieten

Deutschland / Ausland:

Gespräche über niedrigen Ölpreis vor Opec-Treffen in Wien

Bundesbank sorgt sich wegen niedriger Zinsen um Finanzstabilität

Weißer Polizist Wilson würde wieder so handeln wie in Ferguson

Kursplus treibt Apple-Börsenwert auf mehr als 700 Milliarden Dollar

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Ritchie Newton: Ich rocke für meine Kinder

Thailänder retten Kölner Karneval im „Klein Heidelberg“ in Pattaya

Als Senior in Thailand - Bekleidung

Facebook  

Spruch der Woche  

Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.
(Heiner Geissler, dt. Politiker, *1930)

Werbung  

Partner  

  • Radio Siam
  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

November 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 05:53
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1044
Beiträge : 55357
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 12356373

Spezial  

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • iSanook Residences
  • Als Senior in Thailand
  • Bumrungrad Hospital
  • Hotel TIP Thailand
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Old German Beerhouse
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
  • AOT
Milch kann teurer werden
26/11/2014

Thailand - Das Kabinett erklärte sich damit einverstanden, dass der Ankaufspreis für Kuhmilch von 18 auf 19 Baht pro Liter erhöht wird und der P [ ... ]


Automobilindustrie in der Krise
26/11/2014
article thumbnail

Thailand - Der Automobilhersteller Toyota vermeldete, dass in Thailand im Oktober 70.850 Fahrzeuge verkauft wurden, das sind 20,4 Prozent weniger a [ ... ]


Fabrikangestellte überlebt Sprung aus dem 4. Stock
26/11/2014
article thumbnail

Pathum Thani - In der Nacht von Montag auf Dienstag gerieten sich eine 25 Jahre alte Fabrikangestellte und ihr 24-jähriger Freund in der Gemeinde  [ ... ]


Falscher Mönch sammelt Almosen über 3 Jahre hinweg
26/11/2014
article thumbnail

Chiang Mai - Ein 58-jähriger Mann aus der nördlichen Provinz Chiang Mai, der sich als buddhistischer Mönch ausgab, ist am Dienstag wegen des Sam [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

2 Tote nach Kollision zwischen Minibus und Lastwagen

PDFDruckenE-Mail

Saraburi - Am Freitag ereignete sich auf Mitraphab Road in der Provinz Saraburi ein Unfall, bei dem zwei Personen um ihr Leben kamen. Eine weitere Person wurde verletzt. Es handelt sich bei allen Personen um Insassen eines öffentlichen Minibusses.

Es verstarben der Fahrer, der Beifahrer und ein Fahrgast. Die Ermittlung über die Unfallursache geht zur Zeit nur schleppend voran, weil der Fahrer des in den Unfall involvierten Lastwagens die Flucht ergriffen hat.

Erste Befragungen von Augenzeugen haben ergeben, dass der Lkw-Fahrer abrupt auf die Fahrbahn des Minibusses wechselte und dabei mit dem Minibus kollidierte. Der Minibus erlitt einen Totalschaden

 

Unterhosenschnüffler meldet sich per Facebook

PDFDruckenE-Mail

Nakhon Sawan - Die 25 Jahre alte Chomphu (Nachname unbekannt) aus der Provinz Nakhon Sawan wandte sich am Freitag an die Medien, nachdem die junge Köchin von einer unbekannten Person über Facebook um den Kauf von getragenen Unterhosen angefragt wurde.

Frau Chomphu wurde 500 Baht angeboten. Sie wollte die vermutlich männliche Person nach dem Verwendungszweck fragen. Dieser antwortete umgehend, dass er die Unterhosen zum Schnüffeln benötigt und in seiner Sammlung eingliedern werde. Während des Chattens stieg das unmoralische Angebot um weitere 500 Baht auf 1000 Baht.

Chomphu hatte die schriftliche Unterhaltung auf ihrer Facebookseite veröffentlicht, um weitere Frauen vor dem Spanner zu warnen. Auf der Facebookseite des Unterhosenkäufers gibt es keinerlei Hinweise auf die Identität der Person. Die Chance ist daher groß, dass die Person diesen Account lediglich für die Anfrage von Unterwäsche eröffnete.

 

UNO fordert Rückkehr zur Demokratie

PDFDruckenE-Mail

Thailand/Burma - UN-Generalsektretär Ban Ki-Moon äußerte bei einem Treffen mit Premierminister General Prayuth Chan-ocha seine Besorgnis über das anhaltende Kriegsrecht und forderte die schnelle Rückkehr einer Zivilregierung.

Auf dem ASEAN-Gipfel im burmesischen Nay Pyi Taw erklärte General Prayuth seine Gründe für die Machtübernahme im Mai und sagte, er habe das getan, um die öffentliche Sicherheit wiederherzustellen, denn der innenpolitische Konflikt sei immer gewalttätiger geworden.

Die UNO erklärte in einer Stellungnahme, Ban habe die Ausführungen des Generals zur Kenntnis genommen, drückte seine Sorge über das verhängte Kriegsrecht aus und forderte die Rückkehr einer Zivilregierung.

UN-Generalsekretär fordert die Aufhebung des Kriegsrechts und die Rückkehr einer Zivilregierung

UN-Generalsekretär fordert die Aufhebung des Kriegsrechts und die Rückkehr einer Zivilregierung

Regierungssprecher Yongyuth Maiyalarp zitierte General Prayuth, der dem UN-Generalsekretär sagte, die Regierung wolle Ruhe und Ordnung und öffentliche Sicherheit wiederherstellen und benutze normale Verwaltungsvorschriften, um das Land und die Demokratie zu reformieren.

Der französische Botschafter in Thailand Thierry Viteau informierte am 12. November die „Bangkok Post“, dass die Europäische Union Einreisesperren für Vertreter der Militärjunta verhängteeinen Tag nachdem sowohl Barack Obama als auch Wladimir Putin ihre Sorge über die andauernde Militärherrschaft in Thailand ausdrückten.

   

Behinderter begeistert mit Zaubertrick

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Auf YouTube wurde am Mittwoch, den 12. November ein Clip hochgeladen, der sich auf den sozialen Netzwerken schnell verbreitete und für Staunen sorgte. In dem Clip ist zu sehen, wie ein behinderter Mann in einer Touristenzone auf dem Boden sitzt und seine Kunststücke vorführt.

Zu Beginn des Clips lässt der Mann eine Karte schweben. Als ihm darauf ein Zuschauer eine 20 Baht Note übergibt, legt der Mann den Schein vor sich hin und lässt den Schein schweben. Die Note war sogleich die Belohnung für seinen Zaubertrick. Nach diesem Kunststück ist zu sehen, wie er weitere Tricks vorzeigt, in denen er die Karten magisch zu beherrschen scheint.

Es ist nicht nur der sehenswerte Trick, der die Masse begeistert. Es ist auch die Art und Weise, wie sich der Mann mit den komplett entstellten Beinen selbstständig mit seinem Können finanziert und unterhält. Statt zu betteln, begeistert er mit seiner Begabung. Man ist sich einig, dass der Mann ein Vorbild für Menschen in einer ähnlichen Lage ist.

 

Unfallhelfer wird zum Straßenopfer

PDFDruckenE-Mail

Chai Nat - Ein Lkw-Fahrer ist am Donnerstag gestorben, als er versuchte Unfallopfern zu helfen und von einem vorbeifahrenden Auto erfasst wurde. Der 50-jährige Suttiphan Kopattra starb auf der Phaholyothin Road im Distrikt Manorom (Chai Nat). Er wurde gegen vier Uhr morgens von einem Pickup erwischt, an dessen Steuer Prawit Thongpokha (35) saß.

Der tragische Unfall trat nach einer Kollision zwischen zwei Lastwagen ein. Der Fahrer eines Lkws, Danai Saleesongsom (24), sagte, dass er Tierfutter aus Nakhon Phanom nach Phayao transportieren sollte, ist aber am Steuer kurz eingenickt und krachte in die Rückseite eines vor ihm fahrenden Lastwagens, der dadurch auf die Seite kippte.

Herr Danai wurde durch den Aufprall nicht verletzt und stieg aus, um den Schaden zu begutachten und dem anderen Lkw-Fahrer zu helfen. Herr Suttiphan hatte den Unfall miterlebt. Er blieb mit seinem Lkw am Straßenrand stehen und schaltete seine Warnlichter ein.

Dann ging er über die Strasse zum umgekippten Lastwagen. Ein Pickup raste mit hoher Geschwindigkeit auf den Unfallort zu. Der Fahrer erfasste den Mann und prallte mitsamt dem Körper in den umgestürzten Lkw. Herr Suttiphan war auf der Stelle tot.

Der Pickupfahrer Prawit meinte, dass er die Warnleuchten des Lkws zu spät erkannte und versuchte auszuweichen, scheiterte jedoch. Die Polizei nahm alle drei Fahrer für weitere Fragen und rechtliche Schritte mit auf die Wache.

   

Seite 8 von 1140

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2014 - Wochenblitz.com