Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 21. September steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 5. Oktober 2016.

Deutschland / Ausland:

Fremdenfeindliche Gewalt steigt dramatisch

SPD-Fraktionschef: Mit 30 Prozent kann die SPD den Kanzler stellen

Jeremy Corbyn: Bodenständiger Rebell mit Prinzipien

Syrien: US-Angriff auf Regierungstruppen bei Deir Essor war Absicht

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Als Senior in Thailand - Thai Kultur (Teil 1)

Ausgewandert und Abgebrannt - Die zweite Rückkehr - 4. Teil (3. Abschnitt)

Facebook  

Spruch der Woche  

Kein Lesen ist der Mühe wert, wenn es nicht unterhält.
(William Somerset Maugham, engl. Schriftsteller, 1874-1965)

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 03:45
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1405
Beiträge : 22568
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 5846067

Spezial  

Eaesy ABC

Ramayana Waterpark

Thai Crashkurs

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Deutsches Eck bei Foodpanda
  • Als Senior in Thailand
  • Munich Dental Clinic
  • Best Deals Hotels
  • Bitburger
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Köstritzer
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
Taxifahrer bringt australischem Fahrgast eine halbe Million Baht zurück
25/09/2016
article thumbnail

Thailand - Ein 59-jähriger Australier war offensichtlich in Vorfreude auf das Wiedersehen mit seiner thailändischen Ehefrau dermaßen geistesabwe [ ... ]


„Nicht einatmen Kids“ … Schulkinder verbrennen acht Tonnen Ganja
24/09/2016
article thumbnail

Bueng Kan - Zahlreiche Schulkinder waren der Einladung von Bueng Kans Gouverneur Pongsak Preechawit gefolgt, um sich an der Verbrennung von acht To [ ... ]


Brandneues Flutwehr erodiert
24/09/2016
article thumbnail

Chiang Mai - Hochwasser ließ das Flussufer erodieren, an dem der umstrittene Mae-Pongphan-Pattana-Deich gebaut wurde, der jetzt keine Funktion meh [ ... ]


Lkw erfasst Frau tödlich
24/09/2016
article thumbnail

Pathum Thani - Die Polizei der Station Kukot im Distrikt Lamlukka in der Provinz Pathum Thani musste um 11.00 Uhr des Freitags zur Lamlukka-Klong S [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

Baum stürzt auf berühmte Treppe zum Doi Suthep

PDFDruckenE-Mail

Chiang Mai - Aufgrund der aktuellen regnerischen Wetterlage ließ Phairin Limchaoren des „Office of Disaster Prevention and Mitigation“ verlauten, dass zur Zeit keine Ausflüge zu Wasserfällen unternommen werden sollten.

Auch in der Nacht auf Mittwoch, den 14. September 2016 wurden große Teile Nordthailands erneut mit großen Wassermassen überschüttet, die teilweise das Fassungsvolumen der Flüsse sprengte. Besonders betroffen war die Gemeinde Ban Klang im Distrikt Chomthong. Vorsicht sollten die Bewohner und Besucher der Distrikte Doi Tao, Mae Chaem, Om Koi und Hod walten lassen. Die Regenfälle ließen einen großen Baum um 05.30 Uhr morgens direkt über die bekannte Treppe zum Tempel Doi Suthep umkippen. Der Baum fiel in die Richtung der über 400 Jahre alten Treppe. Glücklicherweise wurde durch den stürzenden Baum keine Person verletzt.

 

Lehrer deformiert Schülerin das Gesicht

PDFDruckenE-Mail

Pathum Thani - Eine Mutter, deren Tochter im Teenageralter ist, hat Anzeige erstattet, nachdem offenbar ein Lehrer mit einer Tasse auf die Tochter geworfen hatte. Seitdem hat sie eine Gesichtsdeformierung. Die Schule hat bis jetzt jegliche Verantwortung verweigert und die Polizei unternimmt nichts.

Pranee Jodsanthia (48) hat am Dienstag beschlossen, sich mit diesem Fall an die Medien zu wenden, obwohl sie vor etwa einem Monat eine Anzeige erstattet hatte. Frau Pranee berichtete, dass ihre 17-jährige Tochter Narudee eine Gesichtsnervenschädigung erlitten hatte. Ein Lehrer der Chokchai Samakkee Schule in Nakhon Ratchasima hatte einen Keramik-Becher auf die Schülerin geschmissen und im Gesicht getroffen.

Während die Mutter und ihre Tochter auf dem Weg zum Ramathibodi Hospital in Bangkok waren, hatte sie ein Interview gegeben.

Fräulein Narudee sagte, dass sie und ihre Klassenkameraden am 8. August beim Sportunterricht im Freien auf dem Boden sitzen mussten. Allerdings war der Boden zu heiß, weshalb sie aufstand. Der Lehrer namens Paitoon ist daraufhin wütend geworden und hat die Tasse geworfen, die die linke Augenbraue getroffen hatte. Sie hatte ihren Eltern von dem Vorfall nichts erzählt. Aber als sie am Abend ihre Zähne putzen wollte, konnte sie ihren Mund nicht mehr vollständig schließen.

Bei einem Blick in den Spiegel sah sie, dass ihr Mund nach rechts verdreht war und sie konnte ihr linkes Auge nicht mehr schließen. Frau Pranee hatte schließlich von dem Vorfall erfahren und sich mit dem Schuldirektor getroffen, der die Kosten für die erste Behandlung der Schülerin übernehmen wollte. Die medizinische Versorgung in einem Krankenhaus der Provinz Nakhon Ratchasima brachte jedoch keinen Erfolg, weil der Nerv angeschwollen war.

Im Ramathibodi Hospital in Bangkok wurden die Kosten für eine Behandlung auf 300.000 Baht geschätzt. Der Schuldirektor sagte, dass er nur 80.000 Baht zahlen würde und forderte von der Familie die Anzeige zurückzuziehen.

Frau Ranee sagte, dass ihr zum Wohle ihrer Tochter keine andere Möglichkeit bleibe, als den Fall vor ein Gericht zu bringen. Der Sportlehrer hatte sich bis heute nicht mit der Familie in Kontakt gesetzt.

 

Einwohner in Bang Pa-in protestieren gegen blockierten Gehweg

PDFDruckenE-Mail

Ayutthaya - Einwohner aus dem Distrikt Bang Pa-in in der Provinz Ayutthaya hatten sich am Montag versammelt, um gegen die Untätigkeit der Regierung zu protestieren, die ihrer Forderung nicht nachkam, nach der ein abgezäunter Weg unter einer Straßenüberführung wieder freigegeben werden sollte und zu einem Sportplatz umgewandelt wird.

Rund 300 Menschen versammelten sich unter der kilometerlangen Brücke, die über Bahngleise und Strassen nahe dem Aek Center führt, dem größten Fischmarkt in der Gegend. Die Absperrung des Geländes wurde vom Highway Department und der staatlichen Eisenbahngesellschaft (SRT) beschlossen.

Protestführer Sureeporn Parknimit (43) sagte, dass die Einwohner die zuständigen Behörden gebeten hatten, die Zäune und Betonbarrieren wegzuräumen, damit die Menschen unter der Brücke langlaufen können, anstatt einen langen Umweg zu nehmen. Der Antrag wurde vor einem Jahr eingereicht, aber bis jetzt hat sich nichts getan.

Das Gebiet sei nach der Fertigstellung der Straßenüberführung anfällig für Verbrechen. Einwohner, die kein Auto haben, müssen einen langen und riskanten Umweg nehmen. Es ist trostlos und dunkel in der Nacht. Es gab Diebstähle und sogar Vergewaltigungen unter der Brücke.

Die verärgerten Einwohner wollen, dass der alte Weg wieder geöffnet wird und Straßenlaternen aufgestellt werden, die Sicherheit für Fußgänger schaffen. Sie wollen auch, dass das Gelände unter der Brücke zu einem Sportplatz umgebaut wird, der öffentlich genutzt werden kann.

Sinchai Kraikate, Leiter des Highway Departments in Bang Pa-in, sagte, dass die Behörde mit der Installation von Straßenlaternen beginnen werde, sobald die nötigen Gelder zur Verfügung stehen. Jedoch muss das Überqueren des alten Gehweges, der über die Bahngleise führt, von der SRT genehmigt werden.

   

Gefängniswärter tot hinter Haftanstalt aufgefunden

PDFDruckenE-Mail

Pathum Thani - Der Tod eines Gefängniswärters einer Haftanstalt für Drogenabhängige wirft zur Zeit noch Fragen auf. Der 51 Jahre alte Pongsathorn Kornkaew stammt ursprünglich aus der Provinz Lampang und arbeitete in der Provinz Pathum Thani im Central Correctional Institution for Drug Addicts in der Gemeinde Rangsit im Distrikt Thanyaburi.

Während der Arbeit am Freitag, den 10. September 2016 fühlte sich der Mann nicht wohl und suchte einen Arzt im Thanyaburi Hospital auf. Danach fehlte von ihm jede Spur. Bei der Arbeit erschien er nicht mehr.

Erst drei Tage später wurde die Leiche des Vermissten nackt, mit lediglich einem Gürtel um die Hüften auf einem Acker aufgefunden. Die Leiche wies keinerlei Verletzungen auf. Sie wurde nun zwecks einer Obduktion in ein Krankenhaus eingeliefert.

 

LKW der Post fährt Ortstafeln um

PDFDruckenE-Mail

Angthong - Ein LKW der thailändischen Post geriet am frühen Morgen um 06.30 Uhr von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Gerüst, auf dem Ortstafeln über den Fahrbahnen hingen. Der LKW lag nach dem Unglück seitwärts neben dem Straßenrand. Das Unglück geschah auf der Asia Road in der Gemeinde Ban It und forderte eine verletzte Person.

Es handelt sich dabei um die Beifahrerin, die sich an den Splittern des Fensters geschnitten hatteDer Vorfall zog einen weiteren Bus in Mitleidenschaft, der von den herunterfallenden Tafeln getroffen wurde. In dem Bus befanden sich 30 Personen, die keinerlei Verletzungen davon trugen.

Gemäß Mala Kaewsuwibun (57), dem Fahrer des Postwagens, fuhr er aus der Provinz Ayutthaya nach Lopburi. Er war in Begleitung seiner Ehefrau, als ein Pick-Up ihm seinen Weg abschnitt. Er musste reagieren, um eine Kollision zu verhindern und geriet von der Fahrbahn ab. Der Verkehr musste kurzzeitig unterbrochen werden, bis die herumliegenden Ortstafeln und die Teile des Gerüsts von der Fahrbahn entfernt werden konnten.

   

Seite 8 von 222

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2016 - Wochenblitz.com