Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 17. Dezember steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 7. Januar 2015.

35 QM Wohnung im 11 Stock Lumpini Ville On Nut zu vermieten

Stellenagebote

Deutschland / Ausland:

Parteien diskutieren nach neuen Protesten Umgang mit Pegida

Kabinett berät über IT-Sicherheitsgesetz

Absturz des Rubel geht unaufhaltsam weiter

"Ich habe den Tod so nah vor mir gesehen"

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Fahren in Thailand – der thailändische Führerschein

 

Als Senior in Thailand: Transport, Verkehr & Führerschein, Teil 1

Facebook  

Spruch der Woche  

Den ungerechtesten Frieden finde ich immer noch besser als den gerechtesten Krieg.
(Marcus Tullius Cicero, röm. Politiker, 106-43 v.Chr.)

Werbung  

Partner  

  • Radio Siam
  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

Dezember 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Don Dez 18
Trooping of the Colours
Don Dez 18 @08:00 - 05:00
Bangkok Pride Tournament
Don Dez 18 @08:00 - 06:00
International Dance Festival
Son Dez 21
4. Advent
Mitt Dez 24
Heiligabend
Don Dez 25
1. Weihnachtstag
Fre Dez 26
2. Weihnachtstag

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 17:29
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1052
Beiträge : 56067
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 12650632

Spezial  

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • iSanook Residences
  • Als Senior in Thailand
  • Bumrungrad Hospital
  • Hotel TIP Thailand
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Old German Beerhouse
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
  • AOT
Leichter Zuwachs an Touristen
18/12/2014
article thumbnail

Thailand - Die Behörde für Tourismus gab am 17. Dezember bekannt, dass im November 1,58 Millionen Touristen auf den Bangkoker Flughäfen nach Tha [ ... ]


Jugendliche sollen mit Bargeld und iPhones in den Tempel gelockt werden
18/12/2014
article thumbnail

Phitsanulok - Für viele junge Leute ist wahrscheinlich ein buddhistischer Tempel mit religiösen Ritualen einer der letzten Orte, um ihre freien T [ ... ]


Frau von wilden Elefanten angegriffen
18/12/2014
article thumbnail

Rayong - Am Mittwoch wurde eine 37 Jahre alte Bewohnerin der Wohnsiedlung Ban Pak Phraek in der Gemeinde Huay Thab Mon im Distrikt Cha Mao von eine [ ... ]


Neugeborenes von depressiver Mutter lebendig begraben
17/12/2014
article thumbnail

Phitsanulok - Eine 27-jährige Frau gab an diesem Morgen zu, ihr 24 Tage altes Neugeborenes am Rande des Kwae Noi Flusses lebendig begraben zu habe [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

Krankenhausdirektor begeht Selbstmord

PDFDruckenE-Mail

ANG THONG - Ein Krankenhausdirektor, der erst drei Tage lang diesen Job ausübte, hat sich in Ang Thong erschossen.

Die Polizei ist sich zu „80%“ sicher, dass es sich um Selbstmord handelt, hieß es.

Der Gynäkologe war am 6. März zum Direktor bestellt worden und erschoss sich am 9. März.

Am 10. März sollte eine Feier anlässlich seiner Bestellung stattfinden, daraus wurde nichts.

Über Probleme mit Mitarbeitern im Krankenhaus wurde nichts bekannt. Es wurde ebenfalls ausgeschlossen, dass der Selbstmord mit der Gesundheitsbehörde zu tun haben könnte, die das spurlose Verschwinden von Medikamenten in staatlichen Hospitälern untersucht, die zur Herstellung von Metamphetaminen verwendet werden könnten.

 

Schiesserei in Shopping Center

PDFDruckenE-Mail

NAKORN RATCHASIMA  - Um 16.30 Uhr am vergangenen Donnerstag ging bei der Polizei der Station Muang Nakorn Ratchasima die Meldung über eine gewalttätige Auseinandersetzung in einem bekannten Shopping Center im Stadtzentrum ein, bei der ein 20 Jahre alter Mann mit einer Pistole verletzt wurde, die als Schreibstift getarnt war. Die Tat ereigente sich im dritten Obergeschoss des Centers.

Beim Eintreffen der Polizei war der Verletzte bereits auf dem Weg ins Bangkok Ratchasima Hospital. Die Täterschaft konnte vor dem Eintreffen der Behörden fliehen. Recherchen haben ergeben, dass das Opfer mit ca. sieben Freunden das Shopping Center besuchte. Sie kamen aufgrund noch unbekannten Gründen mit einer weiteren Gruppe von ca. zehn Personen in einen Streit. Die Polizei ist zur Zeit daran, die Videoaufnahmen des Überwachungssystems zu überprüfen. Es wurde bereits bestätigt, dass die Täterschaft von den Kameras gefilmt wurde. Das Opfer befindet sich ausser Lebensgefahr und wurde inzwischen ins Suranaree Hospital verlegt.

 

 

Familie durch Hochwasser ausgelöscht

PDFDruckenE-Mail

SONGKHLA - Starke Regenfälle wurden einer Familie in Songkhla zum Verhängnis. Deren Pick-up wurde von einer Sturzflut in einen Fluss geschwemmt, alle Insassen starben.

Der Fahrer wollte eine Brücke überqueren, obwohl ca. 30 andere Fahrzeuge vor dieser warteten, weil diese wegen des angeschwollenen Flusses nicht mehr passierbar war. Außer dem 33 Jahre alten Vater befanden sich noch seine 36-jährige Frau sowie die beiden neun und fünf Jahre alten Kinder in dem Fahrzeug.

Auf halbem Wege ging der Motor aus, dann wurde das Fahrzeug von der starken Strömung von der Brücke gefegt. Die Behörden suchten sechs Stunden nach dem Kleintransporter, bis sie ihn fanden. Die Insassen konnten nur noch tot geborgen werden.

   

Zwei Militärposten in Narathiwat angegriffen

PDFDruckenE-Mail

NARATHIWAT - Bei einem Angriff einer Militanten Grupp auf zwei Militärposten in Narathiwats Bezirk Bacho, sind am Freitagmorgen zwölf Soldaten verletzt worden.

alt

Die Angreifer hatten zwei Militärstützpunkte einer Einheit der Special Task Force im Dorf Ban Sompoi des Tambons Kayomatee gezielt attackiert. Die Polizei erhielt einen Bericht der Angriffe um etwa 12.30 Uhr. Oberst Nanthadej Yoi-nual, der den Einsatz leitete, führte eine gemeinsame polizeiliche und militärische Truppe zu den Tatorten.

Auf dem Weg dorthin, stießen sie auf eine Blockade. Die Angreifer hatten Bäume abgeholzt, um die Landstrasse zum ersten Vorposten zu versperren. Es dauerte etwa eine Stunde, um die Strasse von den Bäumen zu befreien. Während der Arbeit entdeckten die Beamten, dass die Militanten, Sprengstoff an Strommasten angebracht hatten, dies dauerte eine weitere Stunde, um die nicht explodierten Sprengsätze zu entschärfen.

Als die Truppe endlich den ersten Außenposten im Dorf Ban Sompoi erreichte, entdeckten sie vier zerstörte Motorräder. Am zweiten Militärposten, der sich in einem Gebäude befand, stand ein zerstörtes Mehrzweck-Fahrzeug der Armee. Die Fassade des Hauses war übersät mit Einschusslöchern.

Laut Zeugenaussagen, waren etwa 50 bewaffnete Kämpfer an dem Angriff beteiligt, die sich in drei Gruppen aufgeteilt hatten. Zwei der Gruppen griffen die Außenposten des Militärs mit M79 Grantwerfern und Sturmgewehren an. Während die dritte Gruppe die Strasse blockierte, damit militärische Einheiten den Soldaten in den Vorposten nicht helfen konnten. Nach einer knappen halben Stunde seien die Angreifer dann geflohen.

Zwölf Soldaten sind bei der Attacke verletzt worden.

 

Demokraten scheitern vorerst vor Verwaltungsgericht

PDFDruckenE-Mail

THAILAND - Die Demokratische Partei scheiterte vor dem Verwaltungsgericht. Das Gericht sieht es als rechtens an, dass den Opfern politischer Gewalt eine Schadensersatzzahlung zusteht.

alt

Sirisopa Maiprasert zeigt ein Foto ihres verstorbenen Vaters auf dem "Rajvithil Home for Girls",wo sie am Mittwoch eine Entschädigungszahlung für die Opfer politischer Gewalt beantragt hat. Ihr Vater verstarb am 10. April 2010 bei den Zusammenstössen der Rothemden und der Sicherheitskräfte

Das Gericht entschied am 8. März in einem Eilverfahren, dass es zunächst keine einstweilige Verfügung erlassen werde. Vielmehr wolle man abwarten, bis die Einzelheiten der Gesetzesvorlage dem Gericht von dem Generalsekretär des Kabinetts vorgelegt werden.

Die Demokratische Partei findet die Kriterien für die Zahlung an Opfer politischer Gewalt ungerecht, weil nur der Zeitraum von 2005 bis 2010 berücksichtigt wird.

   

Seite 706 von 1154

<< Start < Zurück 701 702 703 704 705 706 707 708 709 710 Weiter > Ende >>
© 2014 - Wochenblitz.com