Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 17. September steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 1. Oktober 2014.

Human Development Forum Foundation (HDFF) Umfrage 2014 - Landrechte in Thailand

Ev. Kirche: Willkommensfest 20.9.2014

Deutschland / Ausland:

Bundesregierung beschließt härtere Strafen gegen Kinderpornografie

Bis zu neun Selbstmordanschläge von Deutschen verübt

Al-Kaida-Ableger rufen Dschihadisten zu geeinter Front gegen USA auf

Südsudan verhängt Arbeitsverbot gegen alle Ausländer

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Als Senior in Thailand - Essen, Teil 1

Gymnastik, die heilt - keine Wunderheilung

Camping in Europa und Thailand

Chicco d'Oro

Facebook  

Spruch der Woche  

Um eine Einkommensteuererklärung abgeben zu können, muss man ein Philosoph sein.
Für einen Mathematiker ist es zu schwierig.
(Albert Einstein, dt.-am. Physiker, 1879-1955)

Werbung  

Partner  

  • Radio Siam
  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

September 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 00:32
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1011
Beiträge : 53063
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 11415367

Spezial  

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Als Senior in Thailand
  • White Card Asia
  • Hotel TIP Thailand
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Old German Beerhouse
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
  • AOT
Millionenschwerer Drogenring zerschlagen
18/09/2014
article thumbnail

Thailand - Polizei und Militär hatten am Dienstag an 72 verschiedenen Standorten in Thailand Razzien durchgeführt, um einen Drogenring zu zerschl [ ... ]


1.7 Mio. Meth-Pillen weniger auf dem Markt
18/09/2014
article thumbnail

Loei - In der Provinz Loei gelang der thailändischen Armee ein riesiger Schlag gegen das illegale Geschäft mit den Meth-Pillen. In der Region Ban [ ... ]


Tourismuszahlen sinken weiter
17/09/2014
article thumbnail

Thailand - Die vorausgesagte Erholung der Tourismusindustrie nach dem Putsch ist ausgeblieben. Die offiziellen Statistiken für August zeigen einen [ ... ]


Polizei fasst Mörder nach 2 Tagen
17/09/2014
article thumbnail

Rayong - Am 12. September wurden in der Gemeinde Kong Ding der Provinz Rayong Frau Sujinda J. (40) und ihr Lebenspartner Herr Uthai Ngamlamai (39)  [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

Razzien in illegalen Schnapsbrennereien

PDFDruckenE-Mail

THAILAND - 32 Personen wurden bei landesweiten Razzien in illegalen Schnapsbrennereien festgenommen. Allein im Norden Thailands wurden 21 Fälle gemeldet.

Den Verhafteten wird vorgeworfen, illegal Alkohol produziert und beworben zu haben. Den Leuten drohen Geldstrafen in Höhe von 50.000 Baht und/oder Haft von einem Jahr.

Zu Silvester hatten die Produzenten illegaler alkoholischer Getränke Hochkonjunktur: An diesem Tag wurden 17 Personen verhaftet.

 

Im Norden weiterhin kühl

PDFDruckenE-Mail

THAILAND - Während sich im Süden neue Überschwemmungen anbahnen und niedrig liegende Gebiete in mehreren Provinzen teilweise evakuiert werden mussten, bleibt es im Norden weiterhin kühl.

In bergigen Gebieten werden die Temperatur 7 und 13 Grad Celsius nicht übersteigen, sagte das Meteorologische Institut voraus. In niedriger gelegenen Regionen, Tälern und Wohngebieten wird das Quecksilber auf zwischen 16 und 20 Grad Celsius steigen.

 

Straßenhändlerin verliert Hand bei Explosion

PDFDruckenE-Mail

AYUTTHAYA - Eine unglückliche Straßen-Verkäuferin aus der Provinz Ayutthaya wurde schwer verletzt, als sie neben ihrem Stand einen Sprengsatz gefunden hatte, der in ihrer Hand explodierte.

Der Vorfall ereignete sich am frühen Morgen des Montags im Bezirk Muang der Provinz Ayutthaya, bei dem die unglückliche Saiyud K. (53) bei der Explosion ihre linke Hand verlor, die auch zwei andere Verkäufer verletzte sowie einige Geschäfte beschädigte.

Waraporn C., ein Augenzeuge, erklärte der Polizei, dass Frau Saiyud ein rundes schwarzes Objekt mit Klebeband umwickelt neben ihrem Verkaufsstand gefunden hatte, aber nicht wüsste was es war. Sie schüttelte und schlug das Objekt auf den Tisch und es detonierte in ihrer Hand.

Die Polizei nimmt an, dass Jungendliche den Sprengsatz hergestellt hatten, um Konkurrenten über die Neujahrstage anzugreifen. Da aber Polizisten einen Kontrollpunkt in der Nähe des Tatorts errichtet hatten, kann es sein, dass sie den Sprengsatz aus Angst entdeckt zu werden wegschmissen.

   

Hochwasserlage in Yala entspannt sich

PDFDruckenE-Mail

THAILAND - Die meisten der überfluteten Gemeinden und Strassen in der Provinz Yala sind über Nacht getrocknet und am Montag ist nach fast zwei Tagen unaufhörlicher Regenschauer in vielen Bereichen so was wie Normalität zurückgekehrt.

Die Bezirke Muang, Raman und Yaha waren am Sonntag noch überflutet, als es um 14.00 Uhr aufhörte zu regnen. Im Bezirk Raman standen einige Stellen des Unterbezirks Ta Thong noch über einem Meter tief im Wasser. Die schweren Niederschläge hatten den Pattani Fluss, der durch Yala führt, über die Ufer treten lassen und verursachte Sturzfluten in vielen Regionen der Provinz.

Yalas Gouverneur Dejrat Simsiri sagte, dass der Wasserpegel des Flusses gefallen sei, aber er warnte die Einwohner an den Wasserläufen, die Situation genau zu beobachten. Hinsichtlich der Überschwemmungen, sagte er, dass über 700 Familien betroffen seien und 19 Strassen sowie vier Brücken beschädigt wurden. Todesfälle wurden bisher nicht gemeldet.

 

Beschädigte Strassen eine Ursache der hohen Unfallrate

PDFDruckenE-Mail

THAILAND - Die Behörden sind durch die steigende Zahl der Unfälle auf den Strassen, die durch die Überflutungen beschädigt wurden, höchst alarmiert.

Sittipol Sangiem, Direktor des Katastrophenschutzamtes in Ayutthaya, sagte, dass viele Strassen während der Hochwasser-Katastrophe beschädigt worden sind. Viele Strassen seien regelrecht mit Schlaglöchern übersät und andere hätten keine funktionierenden Ampeln mehr. Der Zustand der Strassen und dass einige Teilnehmer im Verkehr unvorsichtig fahren, führe unweigerlich zu Unfällen.

Ayutthaya ist eine der Provinzen, die am stärksten von der Flut betroffen war und ist bis heute unter den fünf Provinzen, in der das Hochwasser nicht völlig zurückgegangen ist. Das Verkehrsministerium hatte bereits mitgeteilt, dass mehr als 18.000 Strassen Landesweit durch die Überschwemmungen von Juli bis Dezember beschädigt wurden.

Insgesamt gab es 241 Todesfälle und 2.382 Verletzte innerhalb von vier Tagen. Zum Vergleich gab es an den sogenannten sieben gefährlichsten Tagen des vergangenen Jahres 358 Tote, 3.750 Verletzte bei 3.490 Unfällen. Nur zwei Provinzen - Chaiyaphum und Trat - haben keine Unfälle in den letzten vier Tagen zu verzeichnen.

Ein Unfall in der Provinz Chai Nat hinterließ am Neujahrstag vier Tote und einen Schwerverletzten. Der Unfall ereignete sich in den frühen Morgenstunden auf der Chai Nat-Suphanburi Strasse, als ein Fahrzeug in einen Wegweiser aus Zement knallte. Die Fahrerin und drei Insassen, darunter ein 14-jähriger Junge, sind gestorben.

   

Seite 706 von 1096

<< Start < Zurück 701 702 703 704 705 706 707 708 709 710 Weiter > Ende >>
© 2014 - Wochenblitz.com