Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 20. August steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 3. September 2014.

Deutschland / Ausland:

Hochrechnungen: CDU trotz leichten Verlusten Sieger der Sachsen-Wahl

Sorge vor Anschlägen wegen Waffenlieferungen wächst

Israel meldet Drohnenabschuss über besetzten Golanhöhen

Kampfallianz durchbricht IS-Belagerungsring um irakische Kleinstadt

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Als Senior in Thailand - Gesundheit & Pflege, Teil 2

Facebook  

Spruch der Woche  

Probleme sind Gelegenheiten zu zeigen, was man kann.
(Duke Ellington, amerikan. Jazz-Musiker, 1899-1974)

Werbung  

Partner  

  • Radio Siam
  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

September 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 14:33
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1000
Beiträge : 52503
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 11207942

Spezial  

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Als Senior in Thailand
  • White Card Asia
  • Hotel TIP Thailand
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Old German Beerhouse
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
  • AOT
Drei Verhaftungen nach Flugblattaktion
01/09/2014
article thumbnail

Thailand - Drei Verwandte von Opfern, die bei den Rothemden-Demonstrationen 2010 starben, wurden am 31. August vorübergehend festgenommen. Sie [ ... ]


Bildungsreform liegt in Händen von Pseudowissenschaftler
01/09/2014

Thailand - Ein bekannter Wissenschaftler hat eine Online-Petition ins Leben gerufen, in der gegen die Bestellung des Pseudowissenschaftlers und Ufo [ ... ]


Korruption ist für Thailands neuer Tourismus-Ministerin ein Fremdwort
01/09/2014
article thumbnail

Thailand - Die neue Ministerin für Tourismus und Sport ist eine angesehene Geschäftsfrau und hat eine Zeit lang mit ihrem Ehemann auf Phuket gele [ ... ]


Schläger-Soldaten im Gefängnis gelandet
31/08/2014

Thailand - Die Armee verhaftete eine Gruppe von Soldaten und brachte sie in ein Militärgefängnis, weil sie in einem Nachtclub auf Mitglieder der  [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

Vasit: Wir müssen selbst die USA und UN bekämpfen

PDFDruckenE-Mail

BANGKOK - Vasit Dejkunjorn, der ehemalige Polizeichef des Palasts und ehemaliger stellvertretender Polizeichef, hat einen Artikel in der Tageszeitung Matichon veröffentlicht, bezüglich der jüngsten Äußerungen auf das Majestätsbeleidigungs-Gesetz der US-Botschafterin Kristie Kenney und Ravina Shamdasani, Sprecherin des Büros des UN-Kommissars für Menschenrechte, die das Urteil des thailändischen Gerichts gegen Amphon Tangnoppakul, der zu 20 Jahren Haft verurteilt wurde, kritisierten.

alt

Vasit Dejkunjorn

Vasit Dejkunjorn schrieb, er sei nicht überrascht im Fall von Kristie Kenney, denn er habe in einer amerikanischen Universität studiert und hatte amerikanische Freunde. Daher ist er sich bewusst, dass eine Reihe von Amerikanern andere Völker und Länder nur oberflächlich kennen, egal wie hoch sie gebildet sind.

Unter Berufung auf die Abschlüsse von Kristie Kenney sagte Vasit, dass er zweifele, ob die Hochschulen ausreichendes Wissen über fremde Länder vermitteln könnten, hierzu zählen insbesondere die südostasiatische Länder und die Tatsache, dass die Gefühle der thailändischen Gesellschaft gegenüber der Monarchie sich von den Gefühlen der US-Gesellschaft gegenüber ihrem Präsidenten der Vereinigten Staaten unterscheiden. In Anbetracht das sie nur in europäischen und lateinamerikanischen Ländern sowie den Philippinen diente, nahm Vasit an, dass die Botschafterin niemals Zeit gehabt hätte die Kultur und das Volk von Thailand zu verstehen.

Zu Ravina Shamdasani sagte Vasit, dass er über sie nichts finden konnte, außer das sie für die Menschenrechte kämpft und scheinbar recht jung sowie indonesischer oder malaysischer Abstammung sein könnte. Vasit glaubt, dass Kristie Kenney und Ravina Shamdasani nicht viel über das Strafrecht in Thailand wüssten, andernfalls müssten sie wissen, dass sich die Straftaten der Majestätsbeleidigung nicht gegen einfache Menschen richten, sondern gegen die nationale Sicherheit.

Vasit nahm zur Kenntnis, dass die Handlungen von Kristie Kenney und Ravina Shamdasani stattgefunden haben, als es im Internet zu Beleidigungen der Monarchie kam, als wäre es ihnen nicht Bewusst gewesen oder von ihren Mitarbeitern nicht informiert wurden sind.

Eine gewisse Anzahl von undankbaren Thais versuchen die Demokratie mit dem König als Staatsoberhaupt zu zerstören. Wenn die USA und die UN der gleichen Meinung sind oder dies unterstützen, sollten sie wissen, dass die Thais, die ihren König verehren, dazu bereit sind ihn gegenüber Feinden zu schützen, auch gegen die USA und den Vereinten Nationen, sagte Vasit.

 

UDD fordert schnelle Verfassungsänderung

PDFDruckenE-Mail

BANGKOK - Die Rothemden der Vereinigten Front für Demokratie gegen die Diktatur (UUD) wird ihre Kampagne fortsetzen und 50.000 Unterschriften sammeln, um unmittelbar nach dem Neujahrsfest eine Petition für die Verfassungsänderung zu unterstützen, sagte UDD-Sprecher Worawut Wichaidit am Mittwoch.

alt

Thida Thavornseth

Egal welche Haltung die Puea Thai Partei geführte Regierung zur Änderung der Verfassung von 2007 einnimmt, die UDD wird eine Kampagne zur Unterstützung dieser Angelegenheit organisieren und diese direkt nach dem Neujahrsfest starten, erklärte Worawut.

Die UDD-Vorsitzende Thida Thavornseth sagte, dass die UDD nicht sicher sei, was die Puea Thai Partei als nächstes tun wurde, nachdem die Partei eine Änderung während des Wahlkampfes versprochen hatte. Für die UDD sei das Ziel, die Verfassung zu ändern und wird nicht aufgeben, bis das Ziel erreicht ist.

 

Truppenabzug und demilitarisierte Zone

PDFDruckenE-Mail

THAILAND - Seitdem die neue Regierung an der Macht ist, scheint es keine Auseinandersetzungen mehr mit Kambodscha zu geben. Thailand und das Nachbarland vereinbarten einen Truppenabzug am umstrittenen Tempel Preah Vihear und die Einrichtung einer demilitarisierten Zone, die von indonesischen Beobachtern überwacht werden soll.

alt

Die Vereinbarung wurde am 21. Dezember im kambodschanischen Phnom Penh vom Grenzkomitee getroffen.

Wann mit dem Truppenabzug gerechnet werden kann, blieb jedoch offen. Den kambodschanischen Vorschlag, 20. Januar 2012, wies Thailand zurück mit der Bemerkung, dass Einzelheiten später diskutiert werden könnten.

Dem Urteil des internationalen Gerichtshofes in Den Haag soll Folge geleistet werden, indem im Gebiet des umstrittenen Tempels Preah Vihear eine 17,3 Quadratkilometer große demilitarisierte Zone eingerichtet wird, in der sich keine Truppen der beiden Länder befinden dürfen. Überwacht wird diese Zone durch indonesische Beobachter.

   

Ölkonzessionen für Thailand

PDFDruckenE-Mail

THAILAND/BURMA - Burma hat Thailand zwei Ölkonzessionen gewährt, teilte Energieminister Pichau Naripthaphan am 21. Dezember mit.

alt

Premierministerin Yingluck Shinawatra und Burmas Präsident Thein Sein

Die beiden Ölfelder befinden sich an Land und liegen in der Nähe der neuen burmesischen Hauptstadt Naypyidaw. Die Konzessionen gehen an den Energieriesen PTT und ein Subunternehmen der PTT.

Das Versprechen über die Konzessionen wurde während des Antrittsbesuches von Premierministerin Yingluck in Burma gemacht.

Die Premierministerin traf nicht nur mit der burmesischen Führung, sondern auch mit Oppositionspolitikerin Aung San Suu Kyi zusammen. Die beiden Frauen trafen sich am 21. Dezember in der thailändischen Botschaft in Rangun.

 

Thai Airways fliegt zukünftig mit Biokraftstoff

PDFDruckenE-Mail

THAILAND - Vorstandsvorsitzender der Fluggesellschaft Thai Airways Piyavasti Amranand kündigte gestern an, dass Thai Airways International PCL wird ab heute Biokraftstoffe für die kommerziellen Flüge einsetzen.

alt

Piyavasti Amranand sagte, dass die Thai Airways gestern einen etwa 20-minütigen Erstflug mit nichtfossilen Brennstoffen mit einer Boing 777-200 durchführte. Der erste kommerzielle Flug mit Biotreibstoff wird heute von Bangkok nach Chiang Mai stattfinden.

Flüge unter Verwendung von Biokraftstoffen erfüllen die Sicherheitsstandards und ich glaube, dass in den folgenden Jahren mehr Flughäfen auf Biotreibstoff umsteigen werden. Außerdem ebnet es den Weg für Thailand mehr Biokraftstoffe zu Produzieren, wie Jatropha und Palmöl, erklärte der ehemalige Energieminister Piyavasti Amranand.

   

Seite 706 von 1086

<< Start < Zurück 701 702 703 704 705 706 707 708 709 710 Weiter > Ende >>
© 2014 - Wochenblitz.com