Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 27.Juli steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 10. August 2016.

Deutschland / Ausland:

Lebenslange Haft wegen zweifachen Mordes für Kindesentführer Silvio S.

Unionspolitiker kritisieren geplante Pro-Erdogan-Demonstration in Köln

Beim "Islamischen Staat" werden Haltlose und Psychopathen zu Helden

Szenen des Grauens in einem katholischen Gotteshaus

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Reisebericht: A older Schofseggl on Tour

Als Senior in Thailand - Gesundheit  (1. Teil)

Ausgewandert und Abgebrannt - Die zweite Rückkehr - 3. Teil

Facebook  

Spruch der Woche  

Der Bau von Luftschlössern kostet nichts, aber ihre Zerstörung ist sehr teuer.
(Francois Mauriac, frz. Schriftst., 1885-1970)

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 19:00
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1353
Beiträge : 21413
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 5284887

Spezial  

Eaesy ABC

Thai Crashkurs

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Deutsches Eck bei Foodpanda
  • Als Senior in Thailand
  • Munich Dental Clinic
  • Best Deals Hotels
  • Bitburger
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Köstritzer
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
Regierung geht gegen Bettler vor
29/07/2016
article thumbnail

Thailand - Am 28. Juli trat das neue Bettelkontrollgesetz in Kraft. Bettler, die aus dem Ausland stammen, sollen aufgegriffen und abgeschoben werde [ ... ]


Eifersüchtiger Sohn ermordet seinen Vater
29/07/2016
article thumbnail

Chai Nat - Ein 27-jähriger Thailänder wurde wegen Mordes an seinen Vater in der Provinz Chai Nat verhaftet. Berichten zufolge handelte der Mann i [ ... ]


Betrunkener Kambodschaner wirft Tafel im Abstimmungslokal um
29/07/2016
article thumbnail

Rayong - In der Nacht auf Donnerstag, den 28. Juli wurde eine Tafel im Abstimmungslokal in der Gemeinde Kongdin des Distrikts Klaeng in der Provinz [ ... ]


86 Gastarbeiter in Tak verhaftet
29/07/2016
article thumbnail

Tak - Am Donnerstag, den 28. Juli führte die Polizei mit Hilfe der Armee in einer Wohnsiedlung am Ufer des Flusses Moei im Distrikt Mae Sot eine R [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

Botschaft warnt Thais in Ankara die Gebäude zu verlassen

PDFDruckenE-Mail

Bangkok/Ankara - Die Königlich Thailändische Botschaft hat am Samstag thailändische Staatsbürger, die sich in der türkischen Hauptstadt Ankara befinden, dazu aufgefordert, besser nicht vor die Tür zu gehen, solange noch nicht hundertprozentig klar ist, wer die Kontrolle über die Situation hat und ob die Gewalt wirklich beendet ist.

Die Warnung wurde am Samstagvormittag vom Außenministerium auf der Facebook-Seite der thailändischen Botschaft veröffentlicht.

alt

"Bitte bleiben sie in ihren Wohnungen oder Hotels und beobachten sie aufmerksam die Situation. Falls Notfälle auftreten sollten, bitten wir sie die Botschaft unter der Notrufnummer +90 533 641 5698 zu kontaktieren", heißt es in der Mitteilung.

Das Außenministerium erklärte außerdem, dass sich eine Gruppe von thailändischen Beamten, die zu einem Treffen des Welterbe-Komitees nach Istanbul gereist sei, in Sicherheit befinde. Allerdings gäbe es noch einige thailändische Bürger, die am Atatürk Flughafen gestrandet seien

 

2 Männer in Militäruniformen der Majestätsbeleidigung bezichtigt

PDFDruckenE-Mail

Nonthaburi/Chaiyaphum - Zwei Männer, die sich als Soldaten verkleideten und behaupteten Verbindungen zur königlichen Familie zu haben, sind der Majestätsbeleidigung angeklagt und verhaftet worden. Einer der Männer hat zudem seine Ex-Frau um mehrere Millionen Baht betrogen.

Pakin Jakkabat (35) wurde am Freitag in einem Kondominium in der Provinz Nonthaburi festgenommen. Das Gericht hatte gegen ihn am 30. Juni einen Haftbefehl ausgestellt. Die Polizei beschlagnahmte eine Uniform und Sex-Spielzeug als Beweismittel.

alt

Die Festnahme erfolgte, nachdem eine Frau gegen ihren Ex-Mann eine Anzeige erstattete. Angeblich hat Herr Pakin ihre Familie um 6,3 Millionen Baht betrogen. Die nicht namentlich genannte Frau hat dem Mann auch den Diebstahl von Vermögenswerten vorgeworfen.

Sie hatte Herrn Pakin, der sich als Leutnant der Armee vorstellte und in einem königlichen Palast stationiert sei, im Jahr 2011 kennengelernt. Er trug meistens Militäruniform, wenn sie mit ihm ausging. Zwei Jahre später heiratete sie den Mann und zog in das Haus ihrer Familie ein. Erst als sie beim Militär nachfragte, erfuhr die Frau, dass es einen Soldaten mit dem Namen Pakin Jakkabat gar nicht gibt.

Herr Pakin gestand, dass er auf diese Art drei Frauen beschwindelt habe, um an ihr Geld zu kommen.

Unterdessen wurde der 54-jährige Worapon Mawimon in der Provinz Chaiyaphum verhaftet. In seinem Haus wurde ebenfalls eine Uniform und Militärdokumente sichergestellt. Auch er hatte behauptet, ein Offizier der königlichen Familie zu sein.

Beiden Männern steht nun eine Anklage wegen Majestätsbeleidigung bevor.

 

Mann überfährt in einem Wutanfall mehrere Frauen

PDFDruckenE-Mail

Phetchaburi - Ein offensichtlich wütender Mann hat nach einem heftigen Streit mit einer jungen Frau, sie und eine ältere Frau, die am Unfallort starben, mit seinem Fahrzeug überfahren. Zwei andere Frauen wurden dabei verletzt.

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag spätabends außerhalb des Cake Chaolae Shops in der Gemeinde Pak Thalae. Sanitäter konnten nur den Tod der beiden Frauen feststellen. Die Opfer waren die 65-jährige Sri Yumud und die 21 Jahre alte Sukanya Rungsawang. Die beiden anderen Frauen wurden in das nächstliegende Krankenhaus eingeliefert.

Augenzeugen berichteten der Polizei, dass die beiden Opfer von einem Pickup-Truck gerammt wurden, hinter dessen Steuer ein Mann namens „Game“ saß.

Alle Beteiligten waren seit dem frühen Donnerstagabend bei einer Ordinationszeremonie gewesen. In der Nacht hatten sich der Mann und die 21-Jährige gestritten. Als die Zeremonie beendet war, wollte Sukanya Rungsawang mit einer Freundin nach Hause fahren. Eine andere Frau folgte ihnen auf dem Motorrad, während das ältere Opfer zu Fuß ging.

Der Mann verfolgte Sukanya in seinem Pickup, gab urplötzlich Gas und rammte beide Motorräder sowie die alte Frau. Der Amokfahrer ist nach der Tat geflohen. Die Polizei fahndet derzeit nach dem Täter.

   

Laotin im Krankenhaus mit Drogen erwischt

PDFDruckenE-Mail

Loei - Im Tha Li Hospital in der Provinz Loei nahm die Polizei am Freitag eine 28-jährige laotische Staatsangehörige fest. Die Fau war mit ihrer Tochter (6) im Tha Li Hospital und wollte 2.000 Yaba-Pillen an einen Agenten abliefern.

Aufgrund eines Hinweises war die Polizei über das bevorstehende Geschäft informiert und sah letztendlich auch die Frau, die auf die Beschreibung passte.

Die Laotin gab zu Protokoll, dass sie das erste Mal einen derartigen Auftrag erledigte und gleich beim ersten Mal erwischt wurde. Das Krankenhaus wurde als Treffpunkt vereinbart, weil sie ohnehin ihre Tochter für eine Untersuchung zum Arzt bringen wollte.

 

Geldeintreiber zerstören Restaurant wegen Zahlungsverzug

PDFDruckenE-Mail

Chachoengsao - Am Freitag begab sich die Polizei zu einem kleinen Restaurant in der Gemeinde Klong Udom Chalajorn im Distrikt Mueang der Provinz Chachoengsao, nachdem die Besitzerin und Köchin die Polizei um Hilfe bat.

Die Dame nahm vor drei Monaten einen Kredit von 20.000 Baht auf. Mit dem Betrag eröffnete sie das „Ahaan Tam Sang“ Restaurant, in denen Menus direkt nach Bestellung zubereitet werden. Die Frau hätte einen Betrag von 24.000 Baht in 24 Raten abbezahlen sollen. 17 Raten hatte sie bereits bezahlt.

Am erwähnten Tag wäre die 18. Rate fällig gewesen. Leider konnte die Restaurantbesitzerin die Rate nicht bezahlen, worauf die Geldeintreiber das Mobiliar im Küchenbereich zerstörten. Sie drohten, dass sie am Tag darauf nochmals vorbeischauen und das Geld bezahlt werden müsse. Sollte dies nicht geschehen, so würden weitere unangenehme Dinge geschehen. Der eingeschüchterten Frau blieb einzig und alleine die Hilfe der Polizei.

   

Seite 9 von 184

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2016 - Wochenblitz.com