Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 13. Mai steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 27. Mai 2015.

Sonderaktion von thailaendisch.de

Steriplant - Neues Verfahren, um Lebensmittel und Anderes Keimfrei zu machen

Condo für Investment (Chiang Mai)

Deutschland / Ausland:

OECD: Ungleichheit bei Vermögen in Deutschland besonders ausgeprägt

Weitere Listen mit NSA-Spähzielen bei BND aufgetaucht

IS erobert gesamte Stadt Palmyra und kontrolliert nun halb Syrien

Merkel und Hollande beraten mit Tsipras über griechische Finanzkrise

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Als Senior in Thailand - Einführung

Facebook  

Spruch der Woche  

Die Jugend ist etwas Wundervolles.
Es ist eine wahre Schande, dass man sie an Kinder vergeudet.
(George Bernard Shaw, irischer Schriftsteller, 1856-1950)

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

Mai 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 18:29
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1111
Beiträge : 61056
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 14613263

Spezial  

Eaesy ABC

Bangkok Escort

Lanee's Residenz

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Als Senior in Thailand
  • Munich Dental Clinic
  • Hotel TIP Thailand
  • Bitburger
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Köstritzer
  • Schäfers Reise
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
Samsung und LG stellen in Thailand keine Fernseher mehr her
22/05/2015
article thumbnail

Thailand - Samsung stellt in Thailand keine TV-Geräte mehr her. Damit folgt der südkoreanische Elektronikgigant LG, denn auch diese südkoreanisc [ ... ]


Indonesien lobt Thailand für Hilfe missbrauchter Arbeiter
22/05/2015
article thumbnail

Thailand/Indonesien - Indonesien hat Thailand für seinen hervorragenden Einsatz für die etwa 500 gestrandeten Thai-Fischer auf abgelegenen Inseln [ ... ]


Massenkarambolage auf Kreuzung
22/05/2015
article thumbnail

Prachinburi - Bei der Kabinburi-Kreuzung in der Provinz Prachinburi ereignete sich am Donnerstag eine Massenkarambolage, bei der insgesamt 15 Fahrz [ ... ]


Suthep will Dasein als Mönch aufgeben
21/05/2015
article thumbnail

Surat Thani - Der Anführer des Volksdemokratischen Reformkomitees (PDRC), Suthep Thaugsuban, bestätigte, dass er, wenn die Zeit gekommen ist, die [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

Postmann stapelt Briefe und Pakete in seinem Haus

PDFDruckenE-Mail

Chanthaburi - In Chanthaburis Distrikt Pong Nam Ron wurde ein Briefträger entlassen, der anstatt die Post an den Adressaten abzuliefern, sie bei sich im Haus stapelte. Das Geheimnis des Briefträgers flog auf, nachdem mehrere Fotos von „Watchareeporn YuiDy Saksawat“ auf Facebook und YouLike hochgeladen wurden, auf denen die unzugestellten Briefe und Pakete zu sehen waren.

Eine Thailänderin berichtete, sie habe am 27. April ein Paket zu ihrem Onkel in Pong Nam Ron geschickt, das einen Tag später ankommen sollte, aber es wurde nicht ausgeliefert. Daher fragte sie ihren Onkel, ob er nicht den Briefträger in seinem Haus besuchen könnte und nachfragt, was mit dem Paket passierte. Zu seinem Erstaunen fand der Onkel nicht nur sein Paket sondern unzählige anderer Briefe und Pakete, die der Postmann offenbar nicht zugestellt hatte.

Die Frau veröffentlichte die Fotos im Internet und erhielt zahlreiche Kommentare von anderen Facebook-Nutzern, die ihre Erfahrungen mit der langsamen Zustellung der Post hatten und ihr erklärten, dass auch eine Express-Lieferung nicht immer pünktlich geliefert wird. Einige sympathisierten mit dem Briefträger und rechtfertigten sein Handeln mit seinem harten Job.

Laut Daily News Online sagte der Postchef in Pong Nam Ron, das Haus gehöre einem Mann, der erst vor kurzem eingestellt wurde. Der Briefträger behauptete, er könne die Post nicht fristgerecht liefern, weil sein Motorrad gestohlen wurde und er danach suchte.

Trotzdem ist der Mann wegen Pflichtverletzung entlassen worden. Die Postbehörde wird die Briefe und Pakete innerhalb einer Woche bei den Adressaten abliefern.

 

Schulbildung ist wichtiger als Vermögen

PDFDruckenE-Mail

Chai Nat - Für den Bauern Mongkol Montha ist die Schulbildung seiner Tochter wichtiger als sein Vermögen, deshalb reiste er von seinem Heimatdorf in der Provinz Chai Nat zu einem der zahlreich vorhandenen Pfandhäuser in Thailand und tauschte sein Gold in Bares um.

Mit dem Geld will er Lehrbücher und andere Schulsachen für seine Tochter kaufen, wenn sie in der nächsten Woche in die vierte Klasse kommt. Er hofft auf eine ertragreiche Ernte in diesem Jahr, so dass er vielleicht seine goldene Kette zurück kaufen kann.

Herr Mongkol ist damit nicht alleine, weil Eltern in ganz Thailand die gleichen finanziellen Schwierigkeiten haben wie er und diese Pfandhäuser kurz vor Schulbeginn aufsuchen, um ihre Wertsachen wie Goldschmuck, Handys und andere elektronische Geräte in Geld umzutauschen.

Das Pfandhaus in der Stadt Chai Nat hatte am Mittwoch alleine 250 Kunden, drei Mal mehr als üblich. Der Manager hat seine Geldreserven inzwischen von 50 Millionen Baht auf 150 Millionen Baht aufgestockt.

Der Manager Veerasak Butaphisit sagte, er würde dem Vorstand empfehlen einen weiteren Kredit in Höhe von 50 Millionen Baht bei der Bank of Agriculture and Agricultural Cooperatives aufzunehmen. Dies soll einem Versiegen der Geldreserven des Pfandhauses entgegenwirken.

Goldschmuck liegt an erster Stelle, gefolgt von Smartphones und Notebooks, die Kunden bringen, um die Ausbildung ihrer Kinder bezahlen zu können, sagte der Manager.

Das Pfandhaus in Chai Nat erhebt monatliche Gebühren von einem halben Prozent oder 0,50 Baht bei einem Kapital von 5.000 Baht. Der Zinssatz verdoppelt sich je nach Größe des Darlehens. „Solche Zinsen sind im Vergleich zu privaten Unternehmen eher blass, aber wir wollen den Menschen helfen und sie nicht ausnehmen“, sagte Herr Veerasak.

Die Regierung hat die Situation erkannt und 34 Pfandhäuser angeordnet, die vom Ministerium für soziale Entwicklung und menschliche Sicherheit verwaltet werden, die Zinsen bis Ende Juni nicht zu erhöhen.

Regierungssprecher Yongyuth Mayalarp sagte am Dienstag, die Zinsen einzufrieren war eine Maßnahme, um die finanzielle Belastung der Eltern zu erleichtern, die Geld für die Schule ihrer Kinder brauchen.

Das Büro für Wirtschaftspolitik im Finanzministerium lobte die Entscheidung der Regierung und erklärte, es würde den Eltern in dieser schleppenden Konjunktur vor dem neuen Schuljahr helfen. Das Zentrum für wirtschaftliche Prognosen berichtete, dass in diesem Jahr mindestens 50 Milliarden Baht für die Bildung ausgegeben werden, die gleiche Summe wie 2014.

 

Hagelschlag in Sukhothai - 1.200 Häuser beschädigt

PDFDruckenE-Mail

Sukhothai - Schwere Regenfälle und vereinzelte Hagelstürme hatten am Dienstag spätabends in sechs Distrikten - Muang, Khiri Mat, Si Samrong, Kong Krailat, Sawankhlalok and Si Satchanalai - der Provinz Sukhothai mehr als 1.200 Häuser beschädigt, mindestens 40 Strommasten umgeworfen und eine Reihe von Bäumen entwurzelt. Berichte über Verletzte oder Todesfälle gab es nicht.

Der Sturm fegte über 82 Dörfer und beschädigte insgesamt 1.263 Gebäude. Stromausfälle wurden aus allen sechs Distrikten gemeldet. Kong Krailit war der am stärksten betroffene Distrikt mit 37 umgeknickten Strommasten.

Oberstleutnant Boonchuay Chaimaewmae, Kommandant für zivile Angelegenheiten der 3. Armee, hatte am Mittwoch eine Einheit zusammengestellt, die eine Schule in Kong Krailit reparieren soll, dessen Dach durch den Sturm abgetragen wurde.

Die Soldaten hoffen, dass sie die Reparaturen beenden können, noch bevor das neue Schuljahr in der nächsten Woche beginnt. Allerdings gibt es derzeit eine Knappheit von Baumaterialien, vor allem verarbeitetes Holz und verzinktes Eisen. Die Bevölkerung wurde aufgerufen die benötigten Materialien zu spenden.

In Chiang Mai fegte ein Sturm durch zwei Gemeinden im Distrikt Doi Saket und beschädigte mehr als 100 Häuser und Ackerland. Auch hier haben Soldaten die betroffenen Regionen aufgesucht und Hilfe geleistet.

   

Sekundenschlaf am Steuer - 2 Tote und 4 Verletzte

PDFDruckenE-Mail

Prachuab Khiri Khan - Auf Kilometer 45-46 der Bypass Road zwischen Pranburi und Cha-Am kam es am Dienstag zu einem tragischen Ereignis, bei dem zwei Menschen verstarben.

Die Unfallstelle befindet sich in der Gemeinde Wongpong im Distrikt Pranburi. Das Unglücksfahrzeug, ein Fortunter mit Kennzeichen aus Surat Thani wurde von Wuhanan Chanluen gelenkt. Der Fahrer überlebte und schilderte nach dem Unfall, dass er am Steuer kurzzeitig einschlief und er dabei seinen Wagen in einen Baum im Graben zwischen der entgegenkommenden Fahrbahn hinein lenkte.

Der Wagen überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Eine 54 Jahre alte Insassin, sowie ein neun Jahre junges Mädchen verstarben an Ort und Stelle, während vier weitere Personen ins Krankenhaus eingeliefert wurden.

 

Fahrzeug gerät mitten auf Verkehrskreuzung in Brand

PDFDruckenE-Mail

BuriramBei der Kreuzung vor der Buriram Phithayakom School im Zentrum der Stadt geriet am Mittwoch, den 7. Mai 2015 ein Personenwagen in Brand, worauf die lokale Feuerwehr sofort ausrücken musste.

Der Honda Civic stand fast eine Stunde in Flammen, bis die Feuerwehr den Brand löschen konnte. Die Flammen gingen von der Motorhaube aus, was auch erklärt, dass die 43-jährige Fahrerin rechtzeitig und unversehrt aus dem Wagen steigen konnte.

Es ist noch nicht geklärt, was die Ursache für den Ausbruch des Feuers war. Es wird vermutet, dass die enorme Hitze ein Grund war. Erste Ermittlungen haben ergeben, dass kein Gastank in dem Auto angebracht war.

   

Seite 10 von 1253

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2015 - Wochenblitz.com