Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 15. Oktober steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 5. November 2014.

Lerngruppe “Deutsch“

Das gute alte Buch oder: Wie ändert sich das Leseverhalten?

Deutschland / Ausland:

Berlin umschifft Pariser Forderung nach Milliardeninvestitionen

Dobrindt warnt vor negativen Folgen der Streiks für Konjunktur

Dschihadisten starten neuen Vorstoß auf Kobane

Merkel fordert Finanzhilfen für Ukraine im Gasstreit mit Russland

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

"Landkauf" in Thailand durch die Ehefrau

Magie aus dem Isan, italienische Fussballschuhe und eine ganz normale Scheidung - Teil 1

Als Senior in Thailand - Sprache

Facebook  

Spruch der Woche  

Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt.
(Francois Truffaut, franz. Regiesseur, 1932-1985)

Werbung  

Partner  

  • Radio Siam
  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

Oktober 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 20:31
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1029
Beiträge : 54186
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 11857772

Spezial  

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Als Senior in Thailand
  • White Card Asia
  • Hotel TIP Thailand
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Old German Beerhouse
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
  • AOT
Mönch wegen Mord an Minderjähriger festgenommen
21/10/2014
article thumbnail

Nakhon Sawan - Die Polizei verhaftete am Montag einen 54 Jahre alten Mönch in einem Tempel der Provinz Nakhon Sawan, der unter Verdacht steht, ein [ ... ]


Motorradtaxifahrer verhindert Vergewaltigung in letzter Sekunde
21/10/2014
article thumbnail

Pathum Thani - Dass die 21 Jahre alte Frau Suphaporn P. kein Opfer einer Vergewaltigung wurde, verdankte sie dem Motorradtaxifahrer Bunnak C. (49), [ ... ]


Brandschaden auf Markt in Südthailand wird auf 4 Millionen Baht geschätzt
21/10/2014
article thumbnail

Satun - Auf dem Wang Prachan Markt in der gleichnamigen Gemeinde verursachte mit großer Wahrscheinlichkeit ein elektrischer Kurzschluss ein Brand, [ ... ]


Zwei Birmanen stürzen von Überführung in den Tod
20/10/2014
article thumbnail

Samut Prakan - Zwei birmanische Männer verloren auf einer Überführung am Eingang des Suvarnabhumi Airports die Kontrolle über ihr Motorrad, kra [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

Wasserknappheit kritisch

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Das Landwirtschaftsministerium richtete einen Appell an Reisfarmer in 27 Provinzen an den Flüssen Chao Phraya und Mae Klong, wonach diese auf die Bestellung ihrer Felder außerhalb der Saison verzichten sollen, um Wasser zu sparen.

Landwirtschaftsminister Pitipong Phuengboon Na Ayudhayatraf sich am 5. Oktober mit rund 1000 Farmern in Suphanburi, die sich über die Wasserknappheit Sorgen machen. Die meisten Farmer sagten, sie brauchen für die jetzige Ernte mehr Wasser.

Laut Minister können die Dämme Bhumibhol, Sirikit, Kwai Noi und Pasak die Farmer bis 1. November nur mit 6500 Millionen Kubikmeter Wasser versorgen. Normalerweise stünden mindestens 11.000 Millionen Kubikmeter zur Verfügung. Daher handele es sich um die größte Wasserknappheit seit 15 Jahren, sagte der Minister. Einer der Gründe sei, dass in der Trockenzeit mit Wasser aus den Staudämmen Landwirtschaftsflächen bewässert wurden.

Der Pranburi-Damm in Prachuap Khiri Khan führt weniger als die Hälfte seiner Kapazität von 347 Millionen Kubikmeter Wasser

Der Pranburi-Damm in Prachuap Khiri Khan führt weniger als die Hälfte seiner Kapazität von 347 Millionen Kubikmeter Wasser

Der Minister bat die Farmer, mit Behörden zu kooperieren und in der Nebensaison keinen Reis anzubauen. Würden die Farmer mit der Bestellung der Felder bis 1. Mai warten, gäbe es genug Wasser für die Bewässerung, sagte er.

„Farmer begannen in Suphanburi damit, Reis auf einer Fläche von 17.000 Rai anzubauen. Das Bewässerungsamt wurde angewiesen, diese Gebiete mit Wasser zu versorgen“, sagte Pitipong.

Das Bewässerungsamt kündigte an, Bewässerungssysteme und Wasserwege reparieren zu wollen, somit könnten Arbeitsplätze für Farmer geschaffen werden.

Jedes Ministerium wolle Pläne ausarbeiten, um Jobs für Farmer anbieten zu können, sagte Pitipong und fügte hinzu, dass innerhalb von zwei Wochen entsprechende Pläne ausgearbeitet und dem Kabinett vorgelegt werden.

Ferner wurde klargestellt, dass die vom Staat angekündigten Subventionen von 1000 Baht pro Rai, höchstens aber 15.000 Baht pro Familie, auch an landlose Farmer bezahlt werden sollen, die Felder nicht besitzen, sondern pachten und bestellen. Die Farmer können sich noch bis Ende des Monats bei Ämtern registrieren. Sie erhalten dann ein Zertifikat und können bei der Bank für Landwirtschaft das Geld erhalten.

 

Neuer Bestechungsskandal bekannt geworden

PDFDruckenE-Mail

Nakhon Ratchasima - Ehemalige Lehrer, Beamte in Schulverwaltungen und in der Bildungsbehörde Obec sowie Abgeordnete sollen in einen Bestechungsskandal verwickelt sein, bei dem es um den Bau von Futsal-Plätzen in Nakhon Ratchasima geht.

Adisorn Nauvanon, Vorsitzender eines Bildungsunterkomitees in Nakhon Ratchasima, sagte, er habe Informationen, wonach mehrere Personen in Unregelmäßigkeiten verwickelt seien.

Beamte der Obec und mindestens ein ehemaliger Abgeordneter arbeiteten zusammen, um Baumaterialien und deren Preise zu bestimmen. Ein enger Vertrauter des Parlamentariers habe sich mit Schulleitern getroffen, um Einzelheiten des Betruges zu besprechen.

Wenn diese dem Angebot zustimmten, dann wurde der Obec signalisiert, für die jeweilige Schule ein Budget zur Verfügung zu stellen.

Adisorn berichtete am 5. Oktober über diese Betrugsmasche, nachdem die Anti-Korruptionskommission der öffentlichen Hand (PACC) zusammen mit Soldaten 50 Futsal-Plätze in Nakhon Ratchasima untersuchte. Bei dem Bau von 39 Plätzen soll es Unregelmäßigkeiten gegeben haben.

Adisorn ist sich aber nicht sicher, ob die PACC und andere Behörden gegen die korrupten Beamten vorgehen können, weil es sich um hochrangige Obec-Mitarbeiter handelt.

 

23-Jährige springt mit Säugling nach Ehestreit von Brücke

PDFDruckenE-Mail

Pathum Thani - Ein nur 14 Tage alter Säugling kam ums Leben, als die 23-jährige Mutter am Sonntagmorgen nach einem Ehestreit mit ihrem neugeborenen Sohn im Arm von einer Brücke in einen Kanal sprang.

Als Polizei, Rettungskräfte und medizinisches Personal kurz nach 10:00 Uhr an der Brücke im Distrikt Bung Namrak eintrafen, fanden sie Sgt. Jakkrit Krajaechand (31) und seine Frau Rungtiva Yingsawad (23) weinend neben dem Kanal. Um sie herum hatten sich etwa 100 Schaulustige versammelt.

Zeugen berichteten, sie hätten gesehen, wie Frau Rungtiva mit ihrem neugeborenen Sohn weinend über die Brücke lief und dann in den Kanal sprang. Passanten seien sofort zu Hilfe geeilt und hätten die Frau aus dem Wasser gezogen. Der leblose Körper des Kindes wurde allerdings erst eine Stunde später gefunden. Sgt. Jakkrit, der Vater des Kindes, stürzte sofort ins Wasser um die gefundene Leiche seines Sohnes zu halten.

Das Ehepaar wurde laut weinend zur Befragung auf die Polizeistation Thanyaburi gebracht. Nach Angaben von Pol. Lt. Col. Manas Kantier, dem leitenden Ermittler, hatte das Paar am Morgen einen heftigen Streit, in dessen Verlauf die Frau mit dem Neugeborenen das Haus verließ, um sich und ihren Sohn zu töten.

   

Buriram eröffnet Formel-1-Rennstrecke

PDFDruckenE-Mail

Buriram - Über 70.000 Menschen kamen zur Eröffnung der Rennstrecke Chang International Circuit (CRC) in Buriram, auf der theoretisch auch Formel-1-Rennen ausgetragen werden könnten.

Der Bau wurde von dem sportbegeisterten Politiker Newin Chidchob initiiert, dem der Fußballclub Buriram United gehört und für den er 2011 ein neues Stadion bauen ließ.

alt

Mit dem Bau der Rennstrecke wurde im März letzten Jahres begonnen, das Projekt wurde in 422 Tagen fertig gestellt, das sei laut Newin Weltrekord. Der Bau kostete zwei Milliarden Baht.

Die Dachverbände für Auto- und Motorradrennen FIA und FIM stellten der Strecke Zertifikate aus, demnach können dort Formel-1-Rennen und MotoGP-Rennen organisiert werden.

Die Strecke steht auf einem 1200 Rai großen Gebiet im Stadtbezirk von Buriram, es ist Platz für 50.000 Zuschauer.

Newin will internationale Motorsportveranstaltungen nach Buriram holen und die Provinz Buriram zu einem der attraktivsten Touristenziele im Nordosten machen.

 

Thailands längste Holzbrücke wieder begehbar

PDFDruckenE-Mail

Kanchanaburi - Die Mon-Brücke, Thailands längste Holzbrücke, ist endlich wieder begehbar, nachdem sie im Juli des vergangenen Jahres durch Sturzfluten beschädigt worden ist.

Eine Wiedereröffnungsfeier der Brücke, die auch die zweitlängste ihrer Bauart auf der Welt ist, wird am 18. Oktober stattfinden. Im Beisein von lokalen Beamten und der Presse haben Ingeneure des 9. Infanterie-Regiments die beiden Brückenteile am Samstag um 13.00 Uhr wieder miteinander verbunden.

Das Militär hatte die Arbeiten übernommen, nachdem ein Bauunternehmen die Arbeiten nicht mehr ausführen wollte.

alt

Generalmajor Nat Intaracharoen, Kommandeur des 9. Regiments, sagte, die Arbeiten an der "Brücke des Glaubens" sind zu 90 Prozent abgeschlossen und der Rest sollte bis zum Wiedereröffnungstag am 18. Oktober abgeschlossen sein.

Am selben Tag halten die Bewohner des Distrikts Sangkhla Buri (Kanchanaburi) eine Zeremonie ab, um den Jahrestag des Todes ihres verehrten Abts Luang Por Uttama zu zelebrieren.

Die Mon-Brücke wurde von den ethnischen Mon-Menschen zu ehren von Luang Por Uttama gebaut, der sie vor den Auswirkungen der Kämpfe an der thailändisch-burmesischen Grenze beschützt hatte. Die Brücke heißt offiziell, Uttamanusorn-Brücke.

Die 850 Meter lange Brückenkonstruktion aus Holz wurde 1987 fertig gestellt und überquert den Song Kalia-Fluss, die den Distrikt Sangkhla Buri mit der Gemeinde Ban Wangka verbindet, in der die Mon-Menschen leben. Es ist auch ein wichtiger Tourismusmagnet für die Provinz Kanchanaburi.

Generalmajor Nat sagte, dass Premierminister Prayuth Chan-ocha eine schnelle Reparatur der Brücke angeordnet hatte, während auf der anderen Seite ein strafrechtliches Verfahren gegen den alten Vertragspartner eingeleitet wurde.

   

Seite 10 von 1117

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2014 - Wochenblitz.com