Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 4. Mai steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 18.Mai 2016.

Deutschland / Ausland:

Ermittler zerschlagen größte deutsche Internetverkaufs-plattform für Rauschgift

Maaßen warnt vor IS-Anschlägen in Deutschland

TTIP-Enthüllungen setzen EU-Kommission unter Druck

Zahl der anti-islamischen Übergriffe in Frankreich hat sich 2015 verdreifacht

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Als Senior in Thailand - Zur aktuellen Auflage

Ausgewandert und Abgebrannt - Bitterer Müßiggang am Golf von Siam - Teil 5

Facebook  

Spruch der Woche  

Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung.
(Wilhelm Busch, dt. Zeichner, 1832-1908)

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 03:07
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1306
Beiträge : 19609
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 4512406

Spezial  

Eaesy ABC

Golf

AVRA - Ihr Grieche in Bangkok

Thai Crashkurs

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Travel Service Bangkok
  • Als Senior in Thailand
  • Phom Rak Khun
  • Munich Dental Clinic
  • Best Deals Hotels
  • Bitburger
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Köstritzer
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
Britisches Paar will trotz des brutalen Angriffs nach Hua Hin zurückkehren
03/05/2016
article thumbnail

Hua Hin - Der Minister des Büros des Premierministers besuchte am Montag das britische Paar, das zusammen mit ihrem Sohn an Songkran von vier Män [ ... ]


Pick-Up misslingt Wendemanöver beim U-Turn
03/05/2016
article thumbnail

Khon Kaen - Auf der Mitraphab Road im Distrikt Muang der Provinz Khon Kaen kollidierte in der Nacht auf den Montag kurz vor Mitternacht ein Persone [ ... ]


150 Kilogramm Marihuana in Nong Khai konfisziert
03/05/2016
article thumbnail

Nong Khai - Suchart Udomnak der Mekong Riverine Unit gab am Montag einen Erfolg im Kampf gegen den Handel mit Marihuana bekannt. Ein Boot, das auf  [ ... ]


Polizei beschlagnahmt Drogen in Ayutthaya
03/05/2016
article thumbnail

Ayutthaya - Die Behörden der Provinz Ayutthaya kontrollierten am Montag einen weißen Pick-Up aus Bangkok an der Sai Asia Road in Richtung der Hau [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

Surfer von der Polizei in Hua Hin gerettet

PDFDruckenE-Mail

Hua Hin - Ein Kiteboarder aus den USA, der vor der Küstenstadt Hua Hin durch die starken Strömungen auf das Meer hinausgezogen wurde, ist von Beamten aus dem Naresuan Police Camp gerettet worden.

alt

Die Rettung des erschöpften US-Amerikaners am Samstag wurde auf Video aufgenommen. Der Tourist Michael R Coad wurde von einem Retter ins Schlauchboot gezogen und zeigte seine Dankbarkeit, indem er seine Hand schüttelte. Der Surfer war nicht verletzt.

Das Video wurde auf Facebook hochgeladen und viele Zuschauer lobten die Beamten für ihren Einsatz und einige bemerkten, dass das Video so oft wie möglich geteilt werden sollte, nachdem ein Video über den brutalen Angriff in Hua Hin auf eine britische Familie während des thailändischen Neujahrsfest Songkran für Schlagzeilen sorgte (WOCHENBLITZ berichtete).

 

Wer veröffentlichte das Hua-Hin-Video?

PDFDruckenE-Mail

Hua Hin - Die Polizei, die wegen des brutalen Übergriffs auf drei britische Touristen in Hua Hin ermittelt, sucht denjenigen, der das Video, das aus einer Überwachungskamera stammt, veröffentlichte.

Das Video habe der Tourismusindustrie des Landes Schaden zugefügt. Wegen der Veröffentlichung des Videos wurde die ganze Welt auf den Angriff aufmerksam, argumentiert die Polizei.

„Wir wollen die Person finden, die zuerst das Video veröffentlichte“, sagte der Polizeichef der Provinz Prachuap Khiri Khan, Kritsana Chaemsawang. „Die Polizei verhaftete drei Verdächtige nach dem Vorfall und für den vierten Verdächtigen wurde am 17. April ein Haftbefehl erlassen.“ Das Material aus der Überwachungskamera war wichtiges Beweismaterial und hätte nicht veröffentlicht werden dürfen, fügte er hinzu.

alt

Alle vier Täter hinterlegten Kaution und sind auf freiem Fuß

In ersten Medienberichten wurde erklärt, die Polizei habe das Material veröffentlicht, damit die Schläger identifiziert werden können. Dies sei aber nicht der Fall gewesen, sagten die Ermittler.

Die Kamera, aus der das Video stammt, gehört zu insgesamt 64 Überwachungskameras in Hua Hin. Die Bilder werden in die Stadtverwaltung und das Polizeirevier der Stadt übertragen. Die Öffentlichkeit hat keinen Zugang zu den Räumen, man benötigt eine Erlaubnis, wenn man Kopien des Bildmaterials erhalten möchte.

Polizeichef Kritsana warnte laut Bangkok Post, dass sich Internetnutzer strafbar machen, wenn sie das Video teilen oder an Freunde weiterleiten. „Das könnte die Rechte der Opfer verletzen“, sagte er. Wer den Clip teile oder weiterleite, könnte möglicherweise verklagt werden.

Laut Khaosod English sagte er genau das Gegenteil: Man dürfe sehr wohl das Video teilen oder verbreiten.

Den drei Opfern Lewis Owen, 68, seine Frau Rosemary, 65, und Sohn Lewis John, 43, gehe es mittlerweile besser, berichtete die Ministerin für Tourismus und Sport, Kobkarn Wattanavrangkul.

Die Familie hatte gegenüber britischen Zeitungen zum Ausdruck gebracht, dass sie nie mehr nach Thailand zurückkehren wolle.

 

87 Streetracer in Hua Hin gefasst

PDFDruckenE-Mail

Prachuap Khiri Khan - Insgesamt 87 sogenannte Dek Waen (Streetracer), viele von ihnen noch Minderjährig, wurden am Samstag spätabends in Hua Hin unter Arrest gestellt. 78 modifizierte Rennmotorräder wurden bei dieser Aktion beschlagnahmt.

Eine gemischte Einheit, bestehend aus Polizisten, Soldaten und Rettungskräften, hatten die Streetracer gegen etwa 1.30 Uhr nachts auf einer kürzlich eröffneten Umgehungsstrasse eingekesselt.

alt

Die Hua-Na-Umgehungsstrasse ist bei Jugendlichen sehr populär geworden, auf der sie freitags und samstags ihre illegalen Straßenrennen organisierten. Die Anwohner waren von dem Lärm natürlich nicht sehr begeistert und beschwerten sich bei der Polizei.

Die Einheit blockierte alle Fluchtwege auf der Strasse mit vier Polizeifahrzeugen und zwei Lastwagen. Als die Jugendlichen die Warnleuchten der Polizeiautos sahen, gerieten sie in Panik und flohen. Einige versuchten es an einem Wendepunkt und andere versteckten sich mit ihren Motorrädern in den Plantagen entlang der Strasse.

Die Polizei konnte 87 Jugendliche unter Arrest stellen, von denen 78 männlich waren. 56 waren im Alter unter 18 Jahren. Nur wenigen gelang die Flucht. Die Streetracer wurden allesamt mit auf die Polizeiwache genommen, wo ihre Personalien aufgenommen wurden. Die Eltern der Jugendlichen mussten ebenfalls erscheinen und erfuhren, dass weitere rechtliche Schritte gegen ihre Kinder eingeleitet werden.

   

35% des Wang Nam Khieo Distrikts illegal besetzt

PDFDruckenE-Mail

Nakhon Ratchasima - Etwa 35% des Landes im Distrikt Wang Nam Khieo, das für landwirtschaftliche Zwecke genutzt wird, ist nach einem Bericht des Agrikultur Land Reform Büros (Alro) illegal besetzt worden.

Wang Nam Khieo umfasst fünf Gemeinden mit einer Fläche von 706,243 Rai (113.000 Hektar) und ein großer Teil davon ist für Landreformen ausgeschrieben worden, erklärte Alro-Generalsekretär Sansern Ajjutamamas am Freitag auf einer öffentlichen Anhörung. Landwirte, Ferienort-Betreiber und lokale Dorfvorsteher nahmen an der Sitzung teil.

Herr Sansern sagte, in den fünf Gemeinden - Thai Samakkhi, Raroeng, Wang Nam Khieo, Wang Mee und Udomsap - von Wang Nam Khieo leben 62.079 Menschen in 16.956 Haushalten. Beamte der Alro hatten den Distrikt inspiziert und festgestellt, dass viele Grundbesitzer mit dem Landreformgesetz in Konflikt geraten könnten.

Das größte Problem sei das Vordringen von Resorts in die malerische und hügelige Landschaft, die bei Wochenend-Ausflüglern aus Bangkok sehr beliebt ist. Soweit sind 112 illegal gebaute Resorts registriert worden, und die Alro hat Klagen gegen die Besitzer eingereicht. Zwei Resort-Besitzer - Rim Khuen und Rai Mitthae - müssen nach einem Gerichtsbeschluss ihre Einrichtungen entfernen.

Das Alro hat das Rechtsverfahren beschleunigt, weil nur noch 65% des Landes im Distrikt an arme Bauern vergeben ist. Die verbleibenden Flächen wurden rechtswidrig besetzt.

In einem Versuch die Probleme zu lösen hat das Agrikultur Land Reform Büro und die Suranaree Universität einen Masterplan für eine nachhaltige Entwicklung im Einklang mit der Provinzverwaltung von Nakhon Ratchasima erarbeitet.

Die Universität und Landesbehörden planen, Flächen im Distrikt als Öko-Tourismus-Orte zu fördern. Allerdings musste Herr Sansern eingestehen, dass sich die Region durch den langen Landreformprozess verändert hat und es schwierig mache zukünftige Tourismus-Projekte umzusetzen.

 

Hua-Hin-Schläger verhaftet

PDFDruckenE-Mail

Hua Hin - Vier Männer, die während Songkran in Hua Hin eine britische Urlauberfamilie angriffen, niederschlugen und auf sie eintraten, wurden verhaftet. Zwei der Täter sind 20, die anderen beiden 32 Jahre alt.

Zwei Täter konnten bereits am 16. April gefasst werden, der dritte am 17. April und der vierte Täter schließlich am 28. April.

Bei den drei Opfern handelt es sich um Lewis Owen, 68, seine Frau Rosemary, Mitte 60, und den Sohn John Owen, 43. Sie stammen aus Wales.

Am Donnerstag wurde ein Foto veröffentlicht, das Mitarbeiterinnen der Tourismusbehörde TAT bei einem gestrigen Besuch am Krankenbett von Rosemary Owen zeigen soll. Einem Polizeisprecher zufolge soll sie das Krankenhaus aber bereits verlassen haben.

Nach Veröffentlichung des Videomaterials einer Überwachungskamera, das die Schlägerei zeigt, berichteten Zeitungen in der ganzen Welt über den Vorfall, auch die Nachrichtenagentur Associated Press.

Einer der Täter sagte aus, dass er betrunken gewesen sei und der Grund für den Angriff auf die Familie eine Rempelei zwischen ihm und dem Sohn gewesen sei. Es entstand Streit, der schnell eskalierte und damit endete, dass die drei Briten bewusstlos am Boden lagen. Besonders schockierend ist, dass Rosemary Owen, nachdem sie schon am Boden war und aufstehen wollte, gezielte Tritte an den Kopf bekam.

Zwei thailändische Zeitungen berichteten, dass die Männer Kaution beantragten bzw. diese bereits gewährt wurde. Die Polizei bestätigte dies bislang nicht.

Der Sohn soll sich bereits in Großbritannien befinden, die Eltern wollen am 3. Mai zurückfliegen. Das zuständige Gericht will noch davor einen Verhandlungstermin ansetzen, damit die Eltern aussagen können.

Ein Sprecher der Tourismusbehörde TAT sagte, dass „ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde und die Verdächtigen schon bald dem Gericht überstellt werden. Wenn sie für schuldig befunden werden, dann werden die Täter die ganze Härte des thailändischen Gesetzes zu spüren bekommen.“

   

Seite 2 von 130

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2016 - Wochenblitz.com