Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 1. Juni steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 15. Juni 2016.

Wir suchen einen Deutschlehrer (bevorzugt: Thai Nationalität oder Muttersprachler mit guten Thaikenntnissen). Bewerbung mit Foto und Lebenslauf bitte an: [email protected]

Wochenblitz EM Tippspiel

Deutschland / Ausland:

Bundesregierung bringt BND-Reform auf den Weg

Bundesregierung hat keine Hinweise auf deutsche Opfer bei Anschlag in Istanbul

EU-Gipfel gibt Cameron für Austrittserklärung Zeit

Türkische Regierung vermutet IS-Miliz hinter Anschlag von Istanbul

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Als Senior in Thailand - Wohnen und Unterkunft (Teil 2)

Ausgewandert und Abgebrannt - Die zweite Rückkehr - 2. TeilNoch circa zweitausend Flugmeilen ...

Facebook  

Spruch der Woche  

Wenn Sie nicht über die Zukunft nachdenken, können Sie keine haben.
(John Galsworthy, engl. Erzähler, 1867-1933)

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 16:02
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1337
Beiträge : 20832
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 4995917

Spezial  

Eaesy ABC

Thai Crashkurs

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Deutsches Eck bei Foodpanda
  • Als Senior in Thailand
  • Phom Rak Khun
  • Munich Dental Clinic
  • Best Deals Hotels
  • Bitburger
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Köstritzer
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
Hubschrauberbesatzung tot
29/06/2016
article thumbnail

Chanthaburi - Das Wrack des abgestürzten Hubschraubers in einer bergigen Region in Chanthaburi konnte von Suchmannschaften inzwischen erreicht wer [ ... ]


Geplatzter Reifen sorgt für Flugverspätung bei Nok Air
29/06/2016
article thumbnail

Lampang - Der Nok Air-Flug DD8507 von Lampang zum Bangkoker Flughafen Don Mueang konnte am Dienstag nicht wie geplant um 10.15 Uhr starten. Grund f [ ... ]


Ende für Straßenstände auf Siam Square und Ratchadamri ab 1. August
29/06/2016
article thumbnail

Bangkok - Die Bangkok Metropolitan Administration hat allen Betreibern von Straßenständen außerhalb der für mobile Stände ausgewiesenen Fläch [ ... ]


Sturzfluten hinterlassen großen Schaden in Khon Kaen und Kalasin
28/06/2016
article thumbnail

Khon Kaen/Kalasin - Ein sechsstündiger anhaltender schwerer Niederschlag führte in vielen Gebieten des Distrikts Muang in Khon Kaen zu massiven S [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

Bisher keine Spur des vermissten Luftwaffen-Hubschraubers gefunden

PDFDruckenE-Mail

Chanthaburi - Ein Rettungseinsatz nach einem vermissten Hubschrauber der Luftwaffe und seinen drei Besatzungsmitgliedern ging am Montag in den dritten Tag. Das Militär berichtete, dass sie immer noch nicht sicher sind, was mit dem Bell-UH1 passierte.

Der Kontakt brach am Samstag über dem Khao Chamao-Khao Wong National Park ab, der sich über die Provinzen Rayong und Chanthaburi erstreckt. Der Hubschrauber war mit Kommunikations-Ausrüstung auf dem Weg zu einer Radarstation der Luftwaffe (WOCHENBLITZ berichtete).

alt

Chanthaburis Gouverneur Witoorat Srinam sagte am Sonntagabend, dass an dem Rettungseinsatz 300 Helfer beteiligt sind. Es gab Berichte, dass einige Dorfbewohner den Hubschrauber sahen. Dies konnte wegen der schlechten Wetterverhältnisse aber noch nicht bestätigt werden, was den Rettungseinsatz zudem erschwert.

Der Gouverneur und Offiziere des Militärs haben am Sonntag die Naturgeister um Hilfe gebeten (Bild).

An Bord des Hubschraubers waren der Geschwaderführer Pasith Techsan, der Pilot Alongkorn Chankrachang und der Co-Pilot Visut Puttharaksa.

 

1 Meter tiefes Loch auf der Sukhumvit Road in Rayong

PDFDruckenE-Mail

Rayong - Der stellvertretende Gouverneur der Provinz Rayong, Montri Chanachaivibunwat, besuchte mit Thamathiti Wuthisombun der Division of Public Works die Verzweigung vor dem Rayong Hospital, wo sich die Sukhumvit Road mit der Sai Chan Udom- Koh Kloy Road kreuzt.

alt

Grund für die Besichtigung der Stelle in der Gemeinde Tha Prakhu im Distrkt Mueang war eine Stelle, bei der sich mitten auf der Strasse ein ca. ein Meter tiefes Loch bildete. Das Loch hatte eine Breite von ca. vier Metern und war fast zehn Meter lang.

Womöglich waren die starken Regenfälle in den letzten Tagen und Wochen dafür verantwortlich. Die defekte Fahrbahn wird nun mehrere Tage abgesperrt, wobei lediglich eine Fahrspur betroffen ist. Die Behörden werden alles daran setzen, dass eine nachhaltige Reparatur gewährleistet ist.

 

Lehrermangel immer akuter

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Die Bildungskommission für Berufsschulen (Ovec) bat Bildungsminister Dapong Ratanasuwan darum, einem Plan zuzustimmen, wonach 14.000 Lehrer eingestellt werden sollen, um den Lehrermangel in 425 staatlichen Berufsschulen zu mindern.

Ovec-Generalsekretär Chaipruek Sereerak sagte, viele Berufsschulen litten unter Lehrermangel in unterschiedlichen Fächern, weil sich die Anzahl der Schüler dramatisch erhöht habe.

alt

Die meisten Berufsschulen meldeten Lehrermangel in Fächern wie Automobil- und Elektrotechnik, Elektronik, Automatisierung, Schweißen und Bauwesen. Diese Fächer können nur durch erfahrenes Fachpersonal gelehrt werden, sagte Chaipruek.

Zurzeit gehen etwa 675.000 Schüler in die 425 staatlichen Berufsschulen. Wenn man die 461 Privatberufsschulen hinzurechnet, sind es über eine Million Schüler.

„Über 300.000 Schüler schrieben sich letztes Jahr für Berufsschulkurse ein, das ist eine Steigerung von 26 Prozent gegenüber 2014“, sagte er.

Die Steigerung erklärte er mit dem Programm der Regierung, die Berufsausbildung zu fördern, damit mehr Facharbeiter wegen der hohen Nachfrage im Industriesektor ausgebildet werden.

Dabei wurde jedoch offenbar übersehen, dass für die vielen Schüler auch entsprechend mehr Lehrer benötigt werden. Laut Chaipruek blieb die Anzahl der Lehrer gleich: rund 25.000 lehren in Berufsschulen. Von diesen werden Ende des Jahres 10.000 pensioniert, und dann gäbe es einen akuten Lehrermangel, warnte Chaipruek.

   

Suche nach vermisstem Hubschrauber der Luftwaffe wieder aufgenommen

PDFDruckenE-Mail

Chantaburi - Ein Rettungseinsatz wurde am Sonntagvormittag wieder aufgenommen, nachdem ein Hubschrauber der Luftwaffe mit drei Besatzungsmitgliedern am Samstag in der Provinz Chanthaburi verschwand.

Medienberichten zufolge hat die Luftwaffe am Samstag zwei Hubschrauber mit 30 Soldaten aus der Provinz Lop Buri in das Gebiet geschickt, wo der Hubschrauber plötzlich vom Radar verschwand. Die Suche musste am späten Abend abgebrochen werden.

alt

Air Marshal Pongsak Semachai, der Luftwaffen-Sprecher, sagte, dass der UH-1 Hubschrauber gegen 14.00 Uhr nicht mehr auf dem Radar zu sehen war. Der Hubschrauber startete in Bangkok und sollte Telekommunikations-Ausrüstung nach Khao Chamao transportieren.

An Bord waren der Geschwaderführer Pasith Techsan, der Pilot Alongkorn Chankrachang und der Co-Pilot Visut Puttharaksa. Nach der Vermisstenmeldung hatten Beamte unter der Leitung von Polizeioberst Chawalit Naksuk ein Such- und Rettungszentrum in der Gemeinde Phawa eingerichtet.

Die Suche nach den Vermissten begann gegen 19.00 Uhr und musste wegen der Dunkelheit gegen zehn Uhr abgeblasen werden. Die Suchtrupps hatten sich am frühen Morgen wieder versammelt und weiter nach dem Hubschrauber gesucht, leider bisher ohne Erfolg.

 

26-jährige Niederländerin stürzt vom fünften Stock in den Tod

PDFDruckenE-Mail

Chiang Mai - Eine 26 Jahre alte Frau aus den Niederlanden stürzte vom fünften Stock eines Parkhauses in Chiang Mai und wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Maharaj Nakorn Chiang Mai Hospital gebracht, wo sie kurze Zeit später verstarb.

Der Vorfall ereignete sich am Samstagnachmittag gegen ca. 17:00 Uhr in der Nähe des Chiangmai Grandview Hotel & Convention Centers, wo Nouschka Kuus mit einer thailändischen Freundin eine Präsentation besucht hatte.

alt

Nach Angaben der Freundin des Opfers, gingen sie nach der Veranstaltung in das nahe gelegene Parkhaus, um ihren Wagen im fünften Stock zu holen, doch dort angekommen gab es Probleme das Fahrzeug zu finden. Während die Thailänderin sich auf die Suche nach dem Wagen machte, blieb die Europäerin an der Balustrade stehen und gab an dort warten zu wollen. Als ihre Freundin kurze Zeit später mit dem Auto zurück kam, lag ihre Freundin fünf Stockwerke tiefer auf der Straße.

Erste Untersuchungen der Polizei weisen darauf hin, dass Frau Kuus sich erst ihre Schuhe, ihren Slip und ihren BH auszog und sich dann in die Tiefe stürzte. In dem Bemühen, mehr über die Hintergründe zu erfahren, überprüften die Ermittler das Mobiltelefon der Verstorbenen, die sich erst einen Monat zuvor mit ihrem französischen Freund verlobt hatte. Dabei fanden die Beamten eine Textnachricht, die erst am Abend zuvor an eine Person namens Jerry Perry verschickt wurde und in etwa wie folgt lautete: "Du musst Dir keine Sorgen um mich machen. Pass auf Dich auf. Wenn mir etwas passieren sollte, gib Dir bitte nicht die Schuld dafür. Man kann es nicht jedem Recht machen."

Nach Angaben der Polizei sind die Untersuchungen noch nicht angeschlossen. Die niederländische Botschaft wurde über den Fall informiert.

   

Seite 2 von 164

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2016 - Wochenblitz.com