Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 15. Oktober steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 5. November 2014.

Loy Krathong 2014, beauty tradition Thais' by legendary Chao Phraya River

Deutschland / Ausland:

IS Kämpfer Kreshnik. B redet - und bleibt Antworten schuldig

Anmelder sagt Hamburger Hooligan-Aufmarsch wieder ab

US-Geheimdienste gaben 2014 fast 68 Milliarden Dollar aus

Russland und Ukraine legen monatelangen Gasstreit bei

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

"Landkauf" in Thailand durch die Ehefrau

Magie aus dem Isan, italienische Fussballschuhe und eine ganz normale Scheidung - Teil 1

Als Senior in Thailand - Thai Kultur, Teil 1

Facebook  

Spruch der Woche  

Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt.
(Francois Truffaut, franz. Regiesseur, 1932-1985)

Werbung  

Partner  

  • Radio Siam
  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

Oktober 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 19:45
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1033
Beiträge : 54517
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 11996126

Spezial  

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Als Senior in Thailand
  • White Card Asia
  • Hotel TIP Thailand
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Old German Beerhouse
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
  • AOT
Hilfe für obdachlosen Vater zweier Babys
31/10/2014
article thumbnail

Saraburi - Spenden werden einem obdachlosen Mann ausgehändigt, der mit seinen beiden Babys in einem vegetarischen Schrein in der Provinz Saraburi  [ ... ]


Erneuter Zugunfall am Bahnübergang erfordert 4 Todesopfer
31/10/2014
article thumbnail

Khon Kaen - Ein LKW kollidierte am Donnerstag, den 30. Oktober mit einem Zug, der zwischen Nakorn Ratchasima und Nong Khai pendelte. Bei der Kreuzu [ ... ]


Zwei Tanklaster kollidieren
31/10/2014
article thumbnail

Samut Sakhon - In der Gemeinde Nadee in der Provinz Samut Sakhon kollidierten am Donnerstag zwei Tanklaster miteinander, worauf die Setthakit Road  [ ... ]


Kälte in Buriram bedroht über 400.000 Menschen
30/10/2014
article thumbnail

Buriram - Gemäß einer Analyse des Departments of Disaster Prevention and Mitigation der Provinz Buriram haben 410.750 Personen, verteilt über 23 [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

Pechvogel bringt sich in Schutz vor Hochwasser und erleidet Stromschlag

PDFDruckenE-Mail

Ubon Ratchathani - Schwere Regenfälle in der Provinz Ubon Ratchathani hatten für einen 23 Jahre alten Thailänder namens Natthapong U. tödliche Folgen. Der Mann befand sich auf einer Strasse, die ca. 30 cm unter Wasser stand. Herr Natthapong beförderte sein Motorrad auf den Bürgersteig, wo er von einem Stromschlag getroffen wurde.

Er war mit seinem Freund Anon unterwegs, der ihm aber nicht mehr helfen konnte, da auch er von einem Stromschlag erwischt wurde. Beide mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Auf dem Weg dorthin verstarb Natthapong.

Ein Mitarbeiter des örtlichen Elektrizitätswerks gab bekannt, dass nach dem Vorfall sofort ein Team an die Unfallstelle eilte. Messungen haben ergeben, dass die tödliche Elektrizität von einer defekten Werbetafel und nicht von einem Strommast ausging. Die Stromzufuhr wurde mittlerweile so abgedrosselt, dass keine Gefahr mehr besteht. Wer für den tragischen Tod zur Rechenschaft gezogen wird, wurde nicht genauer kommuniziert.

 

Jugendlicher zu 25 Jahren Haft verurteilt

PDFDruckenE-Mail

Pathum Thani - Ein 19 Jahre alter Teenager wurde zu 25 Jahren Gefängnis verurteilt, weil er für schuldig befunden wurde, am 9. März seine Eltern und seinen älteren Bruder in Pathum Thani ermordet zu haben.

Zur Tatzeit war der Jugendliche 18 Jahre alt. Daher, und weil er geständig war, reduzierte das Gericht die lebenslängliche Haftstrafe auf 25 Jahre.

Der Täter gestand, seine Eltern, 43 und 41 Jahre alt, sowie seinen Bruder, 16 Jahre alt, im Schlaf mit Kopfschüssen ermordet zu haben. Die drei Leichen wurden im Haus der Familie gefunden.

Zunächst machte der Jugendliche seinen Bruder für die Tat verantwortlich und sagte, der hätte die Eltern und dann sich selbst getötet. Aber Indizien wiesen auf einen anderen Tathergang hin. Schließlich gestand der Teenager, die Tat verübt zu haben.

Als Tatmotiv gab der Jugendliche an, seine Mutter habe ihr Versprechen nicht eingehalten, ihm ein Auto zu kaufen.

 

Drogendealerbanden in Phrae und Narathiwat ausgehoben

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Meth-Pillen im Wert von schätzungsweise 160 Millionen Baht wurden am Montag in der südlichen Provinz Narathiwat beschlagnahmt und fünf Mitglieder eines Drogennetzwerkes, darunter eine Frau, sind festgenommen worden.

Oberst Pramote Prom-in, Sprecher des International Security Operations Command (Isoc) Region 4, sagte am Dienstag, dass Drogenfahnder und Soldaten die Dealerbande im Distrikt Tak Bai in Gewahrsam nehmen konnte. Sie beschlagnahmten fast 800.000 Meth-Pillen, eine Pistole, vier Fahrzeuge und sieben Handys.

800.000 Meth-Pillen in Narathiwat beschlagnahmt

800.000 Meth-Pillen in Narathiwat beschlagnahmt

Im Norden des Landes in der Provinz Phrae konnten am Dienstag mehr als 300.000 Meth-Pillen aus dem Verkehr gezogen werden. Sieben Personen bei zwei separaten Drogenrazzien wurden verhaftet. Undercover-Agenten hatten sich als Käufer ausgegeben und erwarteten die Lieferung von 2.000 Meth-Pillen auf einer Strasse nahe der Gemeinde Nachak.

Als die Verdächtigen gegen 22.00 Uhr am Treffpunkt eintrafen und der Deal fast abgeschlossen war, griff die Polizei ein. Der Fahrer des Pickups versuchte zwar zu flüchten, kam aber nicht weit, weil Polizisten ein paar Schüsse abfeuerten und die Reifen trafen. Neben den zwei 19-jährigen Dealern aus der Provinz Nan ist auch eine Frau mit einem vier Jahre alten Jungen dabei gewesen, die auf dem Beifahrersitz saß. Sie wird von der Polizei als Zeuge behandelt.

Ebenfalls am Dienstag sind fünf Männer des Bergvolkes Hmong verhaftet worden. Bei ihnen wurden 328.000 Meth-Pillen sichergestellt. Sie waren mit zwei Fahrzeugen unterwegs und sind in eine Verkehrskontrolle geraten. Angeblich waren die Drogen für einen Abnehmer in der Provinz Ayutthaya gedacht.

   

Elefantenbaby tot aufgefunden

PDFDruckenE-Mail

KANCHANABURIKhun Paiboon Intharabut, der Direktor des Salakpra Wildlife Sanctuary, gab bekannt, dass zum Wochenbeginn ein Elefantenbaby im Dschungel Ban Mong Krathae in der Gemeinde Tha Kradan in dem Distrikt Sri Sawadt der Provinz Kanchanaburi tot aufgefunden wurde.

Die Angestellten des Salakpra Wildlife Sanctuary wurdenauf das Ableben des Elefantenjungen aufmerksam aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung.

Der junge Elefant hatte eine Länge von 110cm und war lediglich 60cm hoch. Beim Eintreffen der Helfer war das Tier bereits seit ca. drei bis fünf Stunden tot. Da der Kadaver keinerlei Verletzungen aufweist, wird von einem natürlichen Tod ausgegangen. Augenzeugen wollten gesehen haben, dass das Baby einer Heerde mit drei bis vier Tieren angehörte und das Elefantenbaby bereits nach der Geburt bemerkenswert schwach war.

Wie auch beim Tod von Menschen wird die Todesursache mittels einer Obduktion festgestellt.

 

Es wird kühler

PDFDruckenE-Mail

ISAN UND NORDTHAILANDEin Hochdruckgebiet aus China sorgt zur Zeit für kühle Temperaturen im Norden Thailands, dem Isan und dem südchinesischen Ozean.  

Hauptsächlich am frühen Morgen sind die Temparaturen deutlich zu spüren. Am Morgen des 28. Oktobers 2014 sank das Thermometer in der Region auf für hiesig kühle Temperatur von 20 Grad Celsius, wobei die Temparatur am Tag trotzdem wieder auf sommerliche 33 Grad stieg. Winde, die Feuchtigkeit vom südchinesischen sowie vom thailändischen Ozean in Richtung Zentralthailand und den Osten Thailands trieben, sorgen zudem für Gewitter in Thailand.

   

Seite 2 von 1123

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2014 - Wochenblitz.com