Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 6.Juli steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 27. Juli 2016.

Deutschland / Ausland:

Münchner Todesschütze erschießt neun Menschen und tötet sich selbst

Berlin prüft Auswirkungen der Münchener Schießerei auf Sicherheitslage

Obama: USA hatten keine Geheimdiensterkenntnisse vor Putschversuch in der Türkei

Luftwaffenstützpunkt Incirlik hat wieder Strom

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Reisebericht: Party auf rollenden Rädern

Als Senior in Thailand - Gesundheit  (1. Teil)

Ausgewandert und Abgebrannt - Die zweite Rückkehr - 3. Teil

Facebook  

Spruch der Woche  

Wenn Sie nicht über die Zukunft nachdenken, können Sie keine haben.
(John Galsworthy, engl. Erzähler, 1867-1933)

Werbung  

Partner  

  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 09:50
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1353
Beiträge : 21298
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 5229179

Spezial  

Eaesy ABC

Thai Crashkurs

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Deutsches Eck bei Foodpanda
  • Als Senior in Thailand
  • Munich Dental Clinic
  • Best Deals Hotels
  • Bitburger
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Köstritzer
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
Indische Betrügerbande auf der Jagd nach ausländischen Arbeitskräften
24/07/2016
article thumbnail

Samut Prakan - Ein indischer Mann steht unter dem Verdacht ein Mitglied einer Bande zu sein, die von nepalesischen Arbeitssuchenden offenbar Geld e [ ... ]


Drei Kinder unter sechs Verkehrstoten
24/07/2016
article thumbnail

Nakhon Ratchasima - Alle sechs Insassen in einem Pickup-Truck, darunter zwei Kinder und ein Baby, sind am Samstag bei einem Frontalunfall mit einem [ ... ]


Reisebus rammt bei regennasser Strasse ein Geschäft
23/07/2016
article thumbnail

Mukdahan - Nur 15 Kilometer nach dem Start vom Busterminal in der Provinz Mukdahan verunfallte ein Reisebus bei starkem Regen. Gemäß dem Fahrer w [ ... ]


50-jährige Marktverkäuferin erschießt Frau mit Sohn
23/07/2016
article thumbnail

Petchabun - Ein Doppelmord auf dem Markt Talat Sap Sin Suan Phra Mahakasat an der Surin Ruechai Road in der Stadt Petchabun sorgte am Abend des Don [ ... ]


Weitere Artikel

Thailand Nachrichten

Tiger Tempel erstattet Verleumdungsklage gegen Aktivistin

PDFDruckenE-Mail

Kanchanaburi - Ein buddhistischer Tempel, gegen den wegen Tierhandel ein strafrechtliches Verfahren läuft, reichte am Donnerstag eine Verleumdungsklage gegen eine australische Aktivistin ein.

Die Anzeige gegen Sybelle Foxcroft wurde von einem Vertreter des Wat Pha Luangta Bua Yannasampanno, besser bekannt als der „Tiger Tempel“, eingereicht. Der Tempel wurde im vergangenen Monat geschlossen und die dort untergebrachten Tiger wurden abtransportiert.

Siri Wangboonkerd, ein Assistent des Abtes, sagte, dass Frau Foxcroft die Organisation durch einen veröffentlichten Bericht diffamiert habe. Sie beschuldigte den Tempel den Verkauf von Tigern an Interessenten in Laos, was sowohl unter thailändischem und internationalem Recht verboten ist. „Es ist einklarer Fall von Verleumdung. Ihr Ziel sei es, dem Tempel-Abt Phra Visuthisaradhera Schaden zuzufügen“, sagte Herr Siri.

Der Bericht wurde von Frau Foxcroft verfasst, die eine Tierrechtsgruppe unter dem Namen „Cee4Life“ führt. Darin ist nachzulesen, dass nicht nur drei Tiger über die Grenze verkauft wurden, sondern auch andere Wildkatzen, die unter schmutzigen Bedingungen gehalten wurde, während der Tempel von Eintrittspreisen der Touristen profitierte.

Gefäße mit toten Tigerbabys wurden am 2. Juni bei der Razzia im Tiger Tempel der Provinz Kanchanaburi gefunden (WOCHENBLITZ berichtete)

Gefäße mit toten Tigerbabys wurden am 2. Juni bei der Razzia im Tiger Tempel der Provinz Kanchanaburi gefunden (WOCHENBLITZ berichtete)

Sybelle Foxcroft konnte nicht für ein Interview erreicht werden.

Im Dezember 2014 sind drei Tiger aus dem Tempel verschwunden und ein Veterinär sagte, dass sie verkauft wurden, nachdem die Mikrochip-Tracking-Geräte entfernt worden waren. Der Tempel hatte den Verkauf der Tiger sogar bestätigt und ein Anwalt meinte, dass dies auf legalem Weg durchgeführt wurde.

Frau Foxcrofts Grundlage ging aus einem Bericht der Zeitschrift National Geographic hervor. Ein Anwalt des Tempels drohte unter anderem, die Zeitschrift zu verklagen, was bisher aber ausblieb.

Der Tiger Tempel selbst steht unter strafrechtlichen Ermittlungen für den Handel mit Wildtieren und der Entdeckung von toten Tigerbabys, Körperteilen und magischen Amuletten, die von bedrohten und geschützten Arten hergestellt wurden. Nach der Durchsuchung im Juni wurde der Tempel geschlossen, der über zwei Jahrzehnte ohne die erforderlichen gesetzlichen Genehmigungen Tiger gehalten hatte.

Die rechtlichen Schritte scheinen jedoch ins Stocken geraten zu sein, weil Abt Phra Visuthisaradhera sich geweigert hatte mit der Polizei zu kooperieren und meinte, er sei zu krank.

 

Vergewaltiger wandert hinter Gitter

PDFDruckenE-Mail

Buriram - Während einer Pressekonferenz stellte die Polizei in der Provinz Buriram einen jungen Mann namens Pokkrong Aof Dinthaisong vor, der aufgrund einer Vergewaltigung einer Krankenschwester verhaftet werden konnte. Der Mann betrank sich mit Freunden vor seiner Tat in der Wohnsiedlung, in der er lebte.

Im Rausch übermannte ihn die Lust, worauf eine Krankenschwester sein Opfer wurde. Nach der Vergewaltigung flüchtete der Mann vorerst mit dem Fahrrad seines Opfers und fand letztendlich in der Provinz Buriram seinen Unterschlupf.

Die Situation währte jedoch nicht lange. Weitere Einzelheiten zum Tathergang und zur Verhaftung wurden noch nicht kommuniziert. Klar ist jedoch, dass der Mann bereits in der Vergangenheit ein Mädchen, die die sechste Klasse besuchte, vergewaltigte. Da eine außergerichtliche Einigung mit den Eltern des Opfers stattfand, sieht er den Knast erst nach diesem Verbrechen von Innen.

 

4 Frauen treiben auf Wachsfestival ihr Unwesen

PDFDruckenE-Mail

Ubon Ratchathani - Am Donnerstag stellte die Polizei unter der Anwesenheit des Bürgermeisters der Provinz Ubon Ratchathani ein weibliches Quartett vor, das am Wachsfestival zu Beginn der Fastenzeit mehrere Besucherinnen beraubte.

An der Pressekonferenz wurden Lakorn Phimsorn (39), Patchara Kamphankaew (21), Rojana Wiangnon (39) und die 53 Jahre alte Bunsom Yodkhao vorgestellt.

Während dem 19. und dem 20. Juli nahmen sie an den Feierlichkeiten des Wachsfestivals teil und hatten jedoch andere Absichten als die meisten Besucher. Sie suchten vorwiegend weibliche Opfer, die eine Tasche trugen, die leicht aufzuschneiden war.

Während drei der Frauen das Opfer ablenkten, schnitt Lakorn Phimsorn die Taschen auf und entwendete deren Wertgegenstände. Bei der Verhaftung konnte die Polizei Bargeld im Wert von über 10.000 Baht, Mobiltelefone und weitere Gegenstände konfiszieren.

Ihr Unwesen trieben sie gemäß eigenen Angaben vorwiegend beim Tempel Wat Sri Ubon. Das Festival ist auch vielen ausländischen Gästen bekannt. Während den Zeremonien werden jeweils gigantische Wachsskulpturen durch die Innenstadt von Ubon Ratchathani geführt.

   

Massive Staus nach Feiertagen

PDFDruckenE-Mail

Thailand - Nachdem die buddhistischen Feiertage zum Asanha Puja vorüber waren, bildeten sich auf Thailands Strassen vor allem am Mittwoch, den 20. Juli wie gewohnt Staus. Besonders hervorzuheben sind die Strassen Sai Asia Road in der Provinz Nakhon Sawan sowie die Nakhon Sawan-Phitsanulok Road.

Da sich teilweise Staus von mindestens drei Kilometern bildeten, öffneten die Verkehrshüter eine weitere Spur für den Verkehr, um dem großen Aufkommen gerecht zu werden.

Aus der Provinz Nakhon Ratchasima wurde vom Busterminal ebenfalls von einem großen Passagieraufkommen berichtet. Es bildeten sich lange Warteschlangen mit Menschen, die meist den Weg in die Hauptstadt Bangkok antreten wollten. Vom Busterminal in Nakhon Ratchasima starteten am 20. Juli mehr als 120 Sonderbusse nach Bangkok. Sind es normalerweise 280 Fahrten pro Tag, so waren es nun 400 Fahrten.

 

Dieb lässt buddhistische Fastenzeit ruhig beginnen

PDFDruckenE-Mail

Si Sa Ket - Der Abt des Tempels Wat Baan Non Khae wird den Beginn der buddhistischen Fastenzeit ohne seine üblichen Dhamma-Lehren über ein Lautsprechersystem verkünden müssen, weil ein Dieb die Stereo-Anlage gestohlen hatte.

Der Abt Supol Jirasubodhi berichtete der Polizei, dass der Dieb womöglich am Mittwoch gegen sechs Uhr morgens eingebrochen ist, während er und die anderen Mönche ihre Almosen einsammelten.

Die Anlage samt Lautsprecher für 20.000 Baht, die er für buddhistische Gesänge und Lehren an Feiertagen nutzte, war verschwunden, als der Abt zurückkehrte. Die Lautsprecher-Anlage wurde von Einwohnern gespendet.

Der Mittwoch ist der erste Tag der dreimonatigen buddhistischen Fastenzeit. Während dieser Zeit müssen die Mönche in ihren Klöstern und Tempeln bleiben. Gläubige Buddhisten verzichten während der Fastenzeit auf alkoholische Getränke.

   

Seite 2 von 180

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2016 - Wochenblitz.com