Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Facebook  

Spruch der Woche  

Es kann passieren, was will:
Es gibt immer einen, der es kommen sah.
(Fernandel, frz. Schauspieler, 1903-1971)

Werbung  

Partner  

  • Radio Siam
  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

April 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4
Fre Apr 18
Karfreitag
Fre Apr 18
ThaiCraft Fair
Son Apr 20 @08:00 - 05:00
Ostern
Mon Apr 21
Ostermontag

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 21:20
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 922
Beiträge : 47822
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 9567318

Spezial  

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Phuket Green Bike
  • Hotel TIP Thailand
  • Old German Beerhouse
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
  • AOT
IAEA: Iran hält sich an Atomabkommen
18/04/2014

WIENWASHINGTON - Der Iran hält sich nach Angaben von Diplomaten weiter genau an das im November geschlossene Interimsabkommen zu seinem umstr [ ... ]


Obama mahnt nach Durchbruch bei Ukraine-Gesprächen zur Vorsicht
18/04/2014

WASHINGTON - Nach dem Durchbruch bei den Ukraine-Gesprächen in Genf hat US-Präsident Barack Obama zur Vorsicht gemahnt. Zwar gebe es die "Möglic [ ... ]


UN-Menschenrechtsexperte fordert Sanktionen gegen Nordkorea
18/04/2014

NEW YORK - Wegen schwerer Menschenrechtsverletzungen hat der UN-Sonderermittler Michael Kirby gezielte Sanktionen gegen Nordkorea gefordert. Die Ve [ ... ]


Dritter Offizier kommandierte südkoreanische Unglücksfähre
18/04/2014

SEOUL - Die vor Südkorea gesunkene Fähre "Sewol" wurde zum Unglückszeitpunkt nicht vom Kapitän, sondern vom dritten Offizier gesteuert. Der Kap [ ... ]


Weitere Artikel

USA, EU und UNO ermahnen Teheran im Streit um Atomprogramm

USA, EU und UNO ermahnen Teheran im Streit um Atomprogramm

PDFDruckenE-Mail

Washington - Im Streit um das iranische Atomprogramm haben die USA, die EU und die UNO die Führung in Teheran zu mehr Anstrengungen ermahnt, um Fortschritte bei den sogenannten 5+1-Gesprächen zu ermöglichen. Das für den 26. Februar geplante Treffen in Kasachstan könne nur Fortschritte bringen, wenn die Iraner "entschlossen sind, wirklich Vorschläge zu machen und darüber zu diskutieren", sagte der neue US-Außenminister John Kerry am Donnerstag nach Gesprächen mit UN-Generalsekretär Ban Ki Moon und der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton in Washington.

Die Gespräche werden im 5+1-Format geführt: Dabei verhandeln die fünf UN-Vetomächte und Deutschland vertreten durch Ashton mit der Regierung in Teheran über das iranische Atomprogramm. Bei den jüngsten Gesprächen im Juni in Moskau hatte der Iran die Forderung der fünf UN-Vetomächte und Deutschlands nach einer Aussetzung der Urananreicherung auf einen Grad von 20 Prozent zurückgewiesen.

Der Westen verdächtigt den Iran, heimlich am Bau einer Atombombe zu arbeiten. Teheran weist die Vorwürfe zurück und pocht auf sein Recht auf die friedliche Nutzung der Atomenergie. Die internationale Gemeinschaft versucht, den Iran mit Sanktionen gegen seine Wirtschaft zum Einlenken zu bewegen. Als letzte Option haben die USA und Israel aber auch einen Militärangriff auf iranische Atomanlagen nicht ausgeschlossen.Afp

© 2014 - Wochenblitz.com