Newsletter bestellen  

Anmeldung  

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Facebook Connect  

I'm sorry myApi login is currently not compatible with Internet Explorer. Download Chrome, that's what all the cool kids are using

Connect with facebook

Facebook Connect

Hi , login or create a new account below

Login

Register

If you already have an account with this website login with your existing user name and password to enable Facebook Connect. From now on you'll be able to use our one click login system with your facebook credentials instead of your current user and password

Alternativley to create a new account using details from your Facebook profile enter your desired user name and password below. These are the details you can use to log into this website if you ever decide to delete your facebook account.

Forgot your password? - Forgot your username?

Aktuelle Informationen  

Klick für Download der Wochenblitz App für Android

Klick für Download der Wochenblitz App für Windows

Klick für Download der Wochenblitz App für Apple

Melden Sie sich oben auf der Webseite noch heute für den Newsletter an. Dann sind Sie im Falle einer möglichen Krise oder Katastrophe bestens informiert!

Der aktuelle WOCHENBLITZ vom 17. September steht ab sofort in unserem Web-Shop zum download bereit.

Der nächste WOCHENBLITZ erscheint ab 1. Oktober 2014.

Human Development Forum Foundation (HDFF) Umfrage 2014 - Landrechte in Thailand

Ev. Kirche: Willkommensfest 20.9.2014

Deutschland / Ausland:

Festnahme wegen Drohanrufen an Flughäfen Köln/Bonn und Düsseldorf

Deutschland schützt laut Studie Whistleblower unzureichend

Frankreichs Präsident Hollande kündigt Luftangriffe im Irak an

Poroschenko bittet USA um Schutz vor Bedrohung aus Russland

Verschiedenes:

Bestellen Sie hier das Abo vom Wochenblitz bequem nach Hause. Thailandweit!

Lesen Sie hier unsere Kolumnen.

Als Senior in Thailand - Essen, Teil 1

Gymnastik, die heilt - keine Wunderheilung

Camping in Europa und Thailand

Chicco d'Oro

Facebook  

Spruch der Woche  

Um eine Einkommensteuererklärung abgeben zu können, muss man ein Philosoph sein.
Für einen Mathematiker ist es zu schwierig.
(Albert Einstein, dt.-am. Physiker, 1879-1955)

Werbung  

Partner  

  • Radio Siam
  • Childrens Academy
  • Bios-Logos
  • Street Animal Project Pattaya

Wetter  

Blitz Events  

September 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Statistiken  

OS : Linux w
PHP : 5.2.17
MySQL : 5.1.73-cll
Zeit : 06:54
Caching : Aktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 1012
Beiträge : 53127
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 11443831

Spezial  

  • Hoffnung für Todkranke in Thailand
  • Wochenblitz Kolumnen sind einfach heiss

Anzeigen und Hinweise  

  • Als Senior in Thailand
  • White Card Asia
  • Hotel TIP Thailand
  • Deutsches Eck
  • Deutsches Eck
  • Old German Beerhouse
  • Beer Company
  • Beer Company
  • Deutscher Hilfsverein
  • Wochenblitz
  • Bios-Logos
  • ComCon
  • AOT
EMFIS.COM - Trennungswünsche (nicht nur) in der Ukraine und in Schottland

EMFIS.COM - Selbst im Zeitalter der Globalisierung und globalen Vernetzung scheinen nationalistische Bewegungen und auch Unabhängigkeitsbestrebungen  [ ... ]


EMFIS.COM - Fracking – „Gott des Rohöl-Handels“ sieht baldiges Ende des Booms!

EMFIS.COM - Bereits 2013 konnten die Energie verliebten USA dank Fracking 84 Prozent ihres Eigenbedarfs decken und bald dürfte das Land, in dem die A [ ... ]


EMFIS.COM - GBP/USD: Rallye nach schottischem Referendum?

EMFIS.COM - Nach dem Kursrückgang seit Anfang September bekam das Pfund in den letzten Tagen wieder etwas Auftrieb. Am Mittwoch wurde bekannt gegeben [ ... ]


EMFIS.COM - Morgen geht es los: Sind Sie bereit?

EMFIS.COM - Allerdings gibt es eine große Zahl von unentschlossenen Bürgern. Immerhin 14 Prozent der Gesamtbevölkerung. Diese Gruppe kann sich spon [ ... ]


Weitere Artikel

Wirtschaft Weltweit

EMFIS.COM - Nordex – Jetzt verkaufen?

PDFDruckenE-Mail
EMFIS.COM -

Aktueller Kurs: 14,18 Euro,  Widerstand: 14,70 Euro,  Unterstützung: 13,90  Euro,  Richtung: -


Fazit vom 06.07.: Der kurzfristige Trend ist gebrochen, Stopps für Long-Positionen müssen also zügig nachgezogen werden. Erst oberhalb von 15,30 ist mit einer Fortsetzung der mittelfristigen Aufwärtsbewegung zu rechnen!

Das Tief hat knapp gehalten und Nordex konnte seine Erholung fortsetzen. Die entscheidenden Widerstände bei  13,90 und  14,40 wurden erreicht und sogar leicht überschritten Wer also bei 13,10 Euro zugegriffen hat, wurde mit knapp 10 Prozent Kursgewinn entlohnt. Nachrichten gab es keine, allerdings ist es nicht ungewöhnlich, dass zuvor sehr starke Titel einerseits hart abgestraft werden in Zeiten der Korrektur und andererseits die Gewinnerlisten anführen, wenn sich der Gesamtmarkt erholt.

Ich rate Ihnen allerdings trotzdem, einen großen Teil des Profits zügig zu realisieren. Unterhalb von knapp 15 Euro ist durchaus noch eine weitere Abwärtswelle zu erwarten. Generell ist Nordex eher ein Trading-Vehikel für sehr aktive Trader oder langfristige Anleger, aufgrund der enormen Volatilität. Es tummeln sich derart viele Marktteilnehmer in diesem Wert, dass er schon fast wie ein Zertifikat mit Hebel auf die Bewegungen der deutschen Indizes reagiert. Es macht also wenig Sinn, wenn Sie abends eine Chartanalyse erstellen, aber tagsüber nicht in der Lage sind, die Signale auf Stundenebene zu überprüfen. Ein geordnetes Positions-Trading ist in diesem Fall nur mit kleinen Positionen und weiten Stopps möglich.

Fazit: Unterhalb von 15 bis 15,30 Euro rechne ich mit neuen Tiefs unter 12,50 Euro!
 

EMFIS.COM - Tesla – Allzeithoch!

PDFDruckenE-Mail
EMFIS.COM -

Aktueller Kurs: 257 USD, Widerstand: 264 USD, Unterstützung: 242 USD, Richtung: -


Fazit vom 25.06: Oberhalb von 210 US-Dollar sollte Tesla in den nächsten Monaten neue Allzeithochs markieren!

Dieses Fazit war ein Volltreffer. Selbst die allgemeine Marktschwäche konnte dem prominentesten Hersteller von noblen Elektroautos nicht viel anhaben, zumindest wurde die genannte Marke bei 210 US-Dollar zu keinem Zeitpunkt unterschritten. Stattdessen wurde auf Basis des Schlusskurses ein neues Allzeithoch über 250 US-Dollar erklommen.

Oft führt gerade diese Chartkonstellation zu Verwirrungen bei einigen Marktteilnehmern. Per Definition ist jeder Ausbruch auf ein neues Hoch ein klassisches Kaufsignal. Dies muss allerdings nicht sofort zu steigenden Kursen führen. Oft folgen ein paar Tage der Konsolidierung, bevor der Aufwärtstrend fortgeführt wird.

Für eine positive Stimmung sorgte am Montag eine deutliche Kaufempfehlung der Deutschen Bank. Sie hob ihre Einschätzung von „Halten“ auf „Kaufen“ an und sieht das Kursziel bei 310 US-Dollar. Begründet wurde dies mit einer gestiegenen Profitabilität und der Erwartung, dass Tesla in der Lage sein sollte, jährlich 500.000 Einheiten zu produzieren, was über den aktuellen Schätzungen liegt.

Fazit: Investierte bleiben dabei und ziehen den Stopp-Loss auf 231 US-Dollar nach. Für einen Neueinstieg sollten Sie Rücksetzer bis knapp über 240 US-Dollar abwarten.
 

EMFIS.COM - Seltene Erden – Bessere Verfügbarkeit bei gleichzeitig geringerer Nachfrage!

PDFDruckenE-Mail
EMFIS.COM - Als der Hype um die Seltenen Erden vor etwa drei Jahren seinen Höhepunkt erreichte, lancierten viele Emittenten entsprechende Themen-Zertifikate, die mit einem Kurs-Verlust von durchschnittlich rund 90 Prozent heute nur noch ein Schatten ihrer selbst sind. Angesichts dieser Entwicklung ist es nicht verwunderlich, dass der eine oder andere Anleger den Einstieg in diese ausgebombten Papiere langfristig für ein viel versprechendes Investment hält. Allzu optimistisch sollte man bei einem solchen Engagement aber nicht sein, da mit einer neuen Seltenen-Erden-Rally eher nicht zu rechnen ist.

Chinas Protektionismus rechtswidrig!


Denn einerseits dürfte der Quasi-Monopolist China in absehbarer Zeit wieder mehr Seltene Erden exportieren (müssen), nachdem die Welt-Handels-Organisation (WTO) festgestellt hat, dass die vom Reich der Mitte verhängten Ausfuhr-Beschränkungen für diese Metalle nicht mit den geltenden Regeln für einen fairen Welthandel im Einklang stehen. Da die Chinesen  ähnliche Entscheidungen in der Vergangenheit stets akzeptiert haben, muss von einer demnächst klar  verbesserten Angebots-Lage ausgegangen werden. Damit könnte nur ein kräftiger Nachfrage-Schub zu einer Verteuerung der Rare Elements führen.

Vermehrte Substitution!

Tatsächlich sinkt die Nachfrage jedoch schon seit Jahren. Wegen der zeitweilig Schwindel erregenden Preise substituierten Unternehmen die teuren Metalle zunehmend durch billigere Materialien.  Und nicht einmal der Trend zum Elektroauto wird den Bedarf nennenswert ankurbeln können, da eine neue Batterien-Generation entwickelt wurde, für die kaum noch Seltene Erden benötigt werden. Insofern sollten Anleger den Sektor zur Stunde weiter meiden!

Erfolgreiche Rohstoff-Trades wünscht Ihnen

Ihre
Rohstoff-Trader-Redaktion

http://www.rohstoff-trader.de

Der Rohstoff-Trader liefert Ihnen wöchentlich konkrete Empfehlungen für Rohstoff-Aktien sowie Zertifikate und Optionsscheine auf Gold, Silber & Co. Setzen auch Sie auf den Mega-Markt Rohstoffe u. testen Sie den Rohstoff-Trader unter
http://www.rohstoff-trader.de/abo.htm
   

EMFIS.COM - Deutsche Bank – Im Visier der Justiz!

PDFDruckenE-Mail
EMFIS.COM -

Aktueller Kurs: 24,48 Euro,  Widerstand: 25,10 Euro,  Unterstützung: 23,80 Euro,  Richtung: -


Fazit vom 06.08: Ich gehe weiterhin davon aus, dass die Aktie in absehbarer Zeit vor einer Erholung steht. In Anbetracht der schwachen Märkte ist allerdings die Frage, von welchem Niveau aus dies geschehen soll. Ein echter Ausverkauf könnte für Kurse unter 23 Euro sorgen!

Laut der „Süddeutschen Zeitung“ hat die Staatsanwaltschaft München im Fall Kirch Anklage gegen Deutsche Bank Co-Chef Jürgen Fitschen erhoben. Es gehe um den Vorwurf des versuchten Prozessbetrugs, schreibt die Zeitung. In diesem Zusammenhang war vorher bereits gegen die Ex-Manager Josef Ackermann und Rolf Breuer ermittelt worden. Auch gegen Sie wird, dem Bericht nach, Anklage erhoben. Die Banker sollen vor Gericht wissentlich falsche Angaben gemacht haben, um Schadensersatzzahlungen an Leo Kirch beziehungsweise seine Erben zu verhindern.

Lassen Sie mich bitte aus Wikipedia bezüglich der Aufgaben eines Vorstandsvorsitzenden zitieren:“ Der Vorstand hat die Gesellschaft in eigener Verantwortung und weisungsunabhängig zu leiten (§ 76 Abs. 1 AktG) und dabei die Sorgfalt eines ordentlichen und gewissenhaften Geschäftsleiters anzuwenden (§ 93 Abs. 1 AktG)“. Im Sinne der Unschuldsvermutung möchte ich einer möglichen Verurteilung nicht vorweggreifen, aber sollte es dazu kommen, dann wäre Fitschen selbst nach den extrem reduzierten moralischen und ethischen Ansprüchen der Bankenbranche vermutlich nicht weiter haltbar in seiner Position. Der Ordnung halber möchte ich hinzufügen, dass Fitschen konkret vorgeworfen wird, er habe fehlerhafte Angaben nicht verhindert bzw. korrigiert, weswegen er seine Aufsichtspflicht verletzt habe. Für sich betrachtet evtl. sogar ein nachvollziehbares und menschliches Versagen, aber in Kombination mit den zahlreichen Verfahren aktuelleren Ursprungs wohl der berühmte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brächte.

Die Aktie tut sich unterdessen schwer mit dem Versuch einer Erholung. Um zumindest ansatzweise Kauflaune aufkommen zu lassen, sollte der Widerstand bei 25,10 Euro überwunden werden.

Fazit: Über 25,10 Euro kann sich das Papier bis knapp 26 Euro erholen. Unter 24,20 Euro rückt das Kursziel unter 23 Euro in greifbare Nähe!
 

EMFIS.COM - Dax – Erholungen verkaufen!

PDFDruckenE-Mail
EMFIS.COM -

Aktueller Kurs: 9070, Widerstand: 9170, Unterstützung: 9017, Richtung: -


Fazit vom 06.08.: Endlich wieder Leben im Dax!

Der Dax zeigte sich nach den deutlichen Gewinnen am Montag gestern wieder etwas schwächer. Der vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung ermittelte Konjunkturindikator ist zwar wegen der internationalen Krisenherde sehr schwach ausgefallen, aber dies dürfte die Stimmung nur zum Teil getrübt haben, denn überraschend kamen diese Daten nicht.

Vielmehr werden aktuell selbst kleine Profite schnell realisiert, zu groß ist die Angst vor einem neuerlichen Einbruch. Trotzdem wäre es kaum verwunderlich, wenn der Markt vorerst noch etwas seitwärts oder sogar aufwärts strebt. Bitte verstehen Sie mich nicht falsch, an meiner bärischen Grundausrichtung ändert sich nichts dadurch. Nur erfahrene Trader, die den ganzen Tag Zugang zu ihrem Depot haben, sollten eine Erholung gegen den Trend handeln. Gerade in einer Zeit, in der bereits eine einzige überraschende Nachricht die Anleger auf dem falschen Fuß erwischen kann, sollten mittelfristige Positionen nur in die Richtung des vorherrschenden Trends eröffnet werden. Natürlich kann es anders kommen, die Möglichkeit besteht immer und daher arbeiten wir konsequent mit Stopps, aber aus meiner Sicht ist die Zeit der Schnäppchenjäger noch nicht angebrochen.

Als Anhaltspunkt sollten Sie die Entwicklung des Dow Jones beachten: Der amerikanische Leitindex kann sich durchaus noch bis knapp 16700 oder sogar  16850 Punkte erholen, aber bereits unter 16450 Punkten trübt sich die Lage wieder ein.

Fazit: Die Korrektur ist noch nicht vorbei!
   

Seite 9 von 1181

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
© 2014 - Wochenblitz.com