Deshalb boomt die Premier League in Südostasien

Written by 
Published in Ausland
Freitag, 22 Oktober 2021 14:57
Rate this item
(0 votes)

Auch wenn Paris Saint-Germain in diesem Sommer mit zahlreichen Transfers bewiesen hat, dass Geld für sie scheinbar keine Rolle spielt, gelten die Clubs aus der englischen Premier League immer noch als die reichsten im europäischen Vergleich. Das kommt nicht von ungefähr. Die erste englische Liga hat sich seit den 1990er Jahren zu der reichsten und besten Fußball-Liga der Welt entwickelt. Vor allem die frühe internationale Vermarktung, nicht zuletzt in Südostasien, sorgt für einen Vorsprung, der bis heute anhält. Auf der ganzen Welt sind die Embleme der englischen Traditionsvereine wie Liverpool, Manchester United oder Chelsea bekannt. Wir blicken auf die Popularität der Premier League in Südostasien.

Die Thailänder lieben Sport

Die englische Premier League gehört zu den beliebtesten Sportevents in Thailand. Doch auch über den Fußball hinaus ist die Sportbegeisterung in Südostasien riesig. Ganz vorne stehen natürlich die traditionellen Volkssportarten wie Tischtennis, Badminton oder verschiedene Kampfsportarten. Aber auch der Fußball, insbesondere der englische Spitzenfußball, hat in den vergangenen Jahren immer mehr Aufmerksamkeit erfahren. Das gleiche gilt allerdings auch für andere Bereiche wie beispielsweise den Motorsport. Mit Alexander Albon sorgte bis zuletzt auch ein Thailänder in der Königsklasse für eine wahre Formel-1-Begeisterung in seinem Heimatland. In der kommenden Saison wird Albon nach einem DTM-Intermezzo in die Formel 1 zurückkehren. Doch neben den Formel-1-Piloten gelten die Spieler der englischen Fußballclubs wie Ronaldo, Hazard oder Sancho als die großen Stars in Südostasien.

Premier League erkennt früh das Potenzial

Für die meisten europäischen Topvereine gehört ein Trip nach Südostasien mittlerweile zum festen Bestandteil der Sommerpause. Die englischen Vereine aus der Premier League haben schon früh das Potenzial auf dem südostasiatischen Markt erkannt und unterhalten seit den frühen 2000er Jahren enge Beziehungen zu dieser Region. Es ist einerseits die Sehnsucht der hiesigen Fans nach den großen Stars der Premier League, andererseits lässt sich insbesondere die englische Sprache in Fernost gut vermarkten. Auch wenn andere europäische Spitzenclubs wie Juventus Turin oder Bayern München mittlerweile nachziehen, haben sich die englischen Vereine über die Jahre einen Vorsprung erarbeitet. Neben den Fußballübertragungen ist das auch bei den Fußball Wetten zu beobachten. So zählt die Premier League zu den wichtigesten Wettmärkten. Und das ist kein Wunder. Immerhin herrscht in der englischen Premier League im Vergleich zu vielen anderen europäischen Ligen immer große Spannung um den Titel. Das gilt auch für die aktuelle Saison. Bei Buchmachern wie Betway Sportwetten wird derzeit Manchester City mit einer Quote von 1,90 als Topfavorit auf die Titelverteidigung gelistet. Aber auch der FC Chelsea oder Manchester Liverpool machen sich berechtigte Hoffnungen auf die Meisterschaft.

Marketingreisen und Exhibition-Turniere

So richtet die englische Premier League unter anderem seit 2003 ein Turnier um die Premier League Asia Trophy aus. Alle zwei Jahre spielen hier drei Teams aus der Premier League und drei asiatische Teams um die Trophäe. Das Turnier findet für gewöhnlich als Vorbereitungsturnier in der Sommerpause statt. Ausgetragen wurde die Premier League Asia Trophy bereits in Malaysia, Thailand, Hongkong oder Singapur. Bei der letzten Auflage 2019 konnten sich die Bolton Wanderers überraschend gegen Manchester City durchsetzen. Vor allem die großen Stadtstaaten in der Region gehören zu den Hochburgen der Premier League Fans. Man kann sich vorstellen, wie groß die Freude war, als mit Thanawat Suengchitthawon in der vergangenen Saison der erste Thailänder in der Premier League im Kader stand. Aber auch der BVB unterhält beispielsweise ein Fanbüro in Singapur. Seit den frühen 2010er Jahren expandiert der Verein aus dem Ruhrgebiet viel im südostasiatischen Bereich.

Fußball in Thailand wächst

Auch wenn der Fußball in Thailand bei den Popularitätswerten hinter den traditionellen Nationalsportarten wie Muy Thai oder Badminton steht, begeistern sich immer mehr Menschen für den Fußball. Die höchste professionelle Spielklasse ist die Thailand Premier League, darunter sind die Ligen Division 1 und Divison 2 angesiedelt. Zudem war Thailand auch schon zweimal Ausrichter der Asienmeisterschaft, dem asiatischen Pendant zur Europameisterschaft. Doch trotz des ausgeprägten Ligasystems unter der Leitung der Football Association of Thailand ist die englische Premier League immer noch die dominierende Fußball-Liga in Thailand. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die Profimannschaften häufig eine Behörde oder Firma anstatt einer Stadt oder Region repräsentieren. Doch die europäischen Spitzenmannschaften überzeugen mit ihrer Tradition und der atemberaubenden Stimmung in den Stadien. So werden alle Spiele der englischen Premier League live im thailändischen Fernsehen übertragen.

Von der großen Metropole Bangkok bis in den Süden und nach Phuket beschäftigen sich immer mehr Menschen in Thailand mit dem Fußball – das gilt vor allem für die englischen Vereine der Premier League.

Read 103 times

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com