Ein Rückblick auf die Darts-WM 2021

Written by 
Published in Ausland
Mittwoch, 06 Januar 2021 15:53
Rate this item
(0 votes)

Die PDC Darts-WM 2021 ist Geschichte. Am 3. Januar wurde Gerwyn Price zum ersten Mal in seiner Karriere zum Weltmeister bei dem wichtigsten Dart-Turnier des Jahres gekrönt. In den vergangenen Jahren ist die Popularität von Darts und insbesondere der Darts-WM im Ally Pally immer größer geworden. Auf der ganzen Welt, sogar in Thailand, boomt das Spiel der Pfeil und Scheibe. Vor allem in Bangkok und in Phuket wird in den Sportsbars immer häufiger auf die Dartscheibe geworfen. Wir werfen einen Blick auf die zurückliegende WM in London und schauen, wie sich die Favoriten geschlagen haben.

Gleich drei Deutsche mit an Board

Bei der Darts-Weltmeisterschaft 2021 gingen gleich drei Deutsche an den Start. Neben dem 31. der Order of Merit, Gabriel Clemens, waren dies noch Max Hopp und Nico Kurz als Sieger der PDC Europe Super League Germany. Betway Sportwetten hat sich im Vorfeld des Turniers mit dem „German Giant“ Clemens unterhalten und zu seinen Zielen befragt. Die Aussage „Mein persönliches Hauptziel ist aber immer gut zu spielen und mein bestes Spiel abzurufen. Wenn das gelingt, kann ich auch mit einer Niederlage gut umgehen“, zeigt, dass Druck für ihn kein Problem ist. Das hat er auch während des Turniers gezeigt, wo erst im Achtelfinale gegen den Polen Krysztof Ratajski Schluss war. Zuvor schaltete Clemens den Hessen Nico Kurz im deutschen Duell in der 2. Runde aus und besiegte sogar den Topfavoriten Peter Wright in der 3. Runde. Max Hopp, der dritte Deutsche im Bunde, musste sich hingegen in der 2. Runde gegen den Briten Mervyn King geschlagen geben.

Überraschungen nach Tag drei

Die ersten drei Turniertage verliefen ohne große Überraschungen. Die Favoriten hatten in ihren ersten Partien keine Probleme mit ihren Gegnern. Die erste große Überraschung gab es dann am vierten Turniertag. Jamie Hughes, selbst an Nummer 28 gesetzt und mit Hoffnungen in das Turnier gestartet, traf im Zweitrundenmatch gegen Adam Hunt kaum einen Pfeil. Aber auch der bereits erwähnte Erfolg von Gabriel Clemens über Peter Wright war eine echte Sensation. Immerhin ging der Schotte als einer der Topfavoriten in das Turnier. Im letzten Jahr sicherte sich Wright noch den Titel, eine Titelverteidigung war also schon nach der 3. Runde verloren. Mit dem extrem spannenden 4:3 setzte sich Clemens gegen Wright durch und zog als erster Deutscher in der Geschichte der Darts-WM ins Achtelfinale ein.

Gerwyn Price krönt sich zum Champion

Vom Rugbyspieler zum Darts-Weltmeister in nur wenigen Jahren – die Geschichte von Gerwyn Price hat etwas von einem modernen Märchen. Vor sieben Jahren entschied sich der Schotte dazu, vom Rugby zum Dartsport zu wechseln, um den Dartprofis „das Geld aus der Tasche zu ziehen“, wie Price damals mit einem Augenzwinkern verriet. Nun ist es endlich soweit. Price hat sich nicht nur den wichtigsten Titel im Dartsport gesichert, sondern auch Michael van Gerwen von Platz 1 der Weltrangliste verdrängt. Ironischerweise gewann der Niederländer in jenem Jahr Price in den Dartsport wechselte seine erste WM und hielt von da an den Topspot in der Order of Merit. Hier steht nun Price.

201127 betway dart preisgelder

Wir sind gespannt, ob Mighty Mike in der kommenden Saison zurückschlagen kann und ob der Iceman seinen Erfolg bestätigen kann.

Read 2184 times Last modified on Mittwoch, 06 Januar 2021 20:26

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com