Thailand verlangt eine 3-Millionen-Baht-Versicherung für "Ruhestandsvisa"

Written by 
Published in Meistgelesen
Donnerstag, 21 Oktober 2021 07:34
Rate this item
(0 votes)

Bangkok - In einer Überarbeitung der Regeln für Nichteinwanderungs-OA-Visa müssen Ausländer jetzt mindestens 3 Millionen Baht in der Krankenversicherung für stationäre Leistungen vorhalten, um für einen langfristigen Aufenthalt in Thailand in Frage zu kommen, 8 mal mehr als die bisher geforderten 400.000 Baht.

Das OA-Visum wird auch als Ruhestandsvisum (oder Geeza-Visum) bezeichnet.

Laut Thai PBS World wurde die neue Regel gestern vom stellvertretenden Minister für öffentliche Gesundheit, Satit Pitutacha, angekündigt und sagte, dass die Aufstockung der Versicherung notwendig ist, um sicherzustellen, dass ein Reisender, der während seines einjährigen Aufenthalts im Land krank wird, versorgt werden kann. Mehr verfügbares Versicherungsgeld ist notwendig, um eine angemessene Behandlung zu gewährleisten.

Die massiv erhöhte Versicherungspflicht wäre für Ausländer mit einem Nichteinwanderungsvisum, einschließlich O-Visa und A-Visa, die sich bis zu einem Jahr in Thailand aufhalten. Aufgrund der strengen Grenzkontrollen, die die Einreise für fast alle versperrten, wurden im gesamten Jahr 2021 und 2020 nur 3.768 Expats und ausländische Reisende Nichteinwanderungsvisa erteilt.

Das Gesundheitsministerium sagt, dass Versicherungspolicen von ihrem Heimatland oder im Inland innerhalb Thailands erworben werden können, schreibt jedoch vor, dass die Deckung mindestens 3 Millionen Baht oder den Gegenwert betragen muss, wenn die Police in einer Fremdwährung ausgestellt wird.

Die Ankündigung wird wahrscheinlich auf Unmut und Gegenreaktion von internationalen Reisenden stoßen, die hoffen, Thailand langfristig oder zumindest für ein Jahr zu ihrer Heimat zu machen. Es ist besonders schwierig für diejenigen, die in Thailand in Rente gehen möchten, da die Versicherungsprämien dafür bekannt sind, dass sie ab einem bestimmten Alter in die Höhe schnellen und mit zunehmendem Alter exponentiell ansteigen, da ältere Menschen anfälliger für Krankheiten und Unfälle sind.

Als Thailand einen Plan nach dem anderen veröffentlicht, um Touristen zurückzulocken, beklagen viele, dass der komplizierte Einreiseprozess, die steigenden Kosten und die ständigen Änderungen der Einwanderungspolitik, die nicht zum Vorteil internationaler Reisender sind, gleichzeitig die Expats mit Geld verdrängen.

Quelle: PBS

Read 674 times Last modified on Donnerstag, 21 Oktober 2021 07:34

1 comment

  • sabai-sabai
    Comment Link posted by sabai-sabai
    Donnerstag, 21 Oktober 2021 08:39

    Richtig und GUT so...

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com