Wochenblitz

Wochenblitz

Neue Banknoten am Samstag zum Geburtstag des Königs

Published in Bangkok
Samstag, 28 Juli 2018 10:04

Bangkok - Die Bank of Thailand (BoT) wird am 28. Juli die ersten Banknoten im Wert von 500 und 1.000 Baht mit einem Porträt von Seiner Majestät König Maha Vajiralongkorn herausgeben, um seinen Geburtstags zu feiern.

Nach Angaben der BoT werden erstmals alle Arten von Banknoten mit dem Porträt Seiner Majestät des Königs Rama X in Umlauf gebracht. Alle Finanzinstitute wurden angewiesen, genügend neue Banknoten zu lagern.

Neue 500- und 1.000-Baht-Banknoten können an jedem Geldautomaten und jeder Bank im ganzen Land erworben werden. Die alten Banknoten werden nicht zurückgezogen und können weiterhin für alle Arten von Käufen und Zahlungen verwendet werden.

Loading...

Der König feiert seinen 66. Geburtstag

Published in Thailand
Samstag, 28 Juli 2018 07:42

Die Mitarbeiter vom Wochenblitz wünschen Seiner Majestät dem König Maha Vajiralongkorn Bodindradebayavarangkun alles Gute zu seinem heutigen (28. Juli) Geburtstag!

 

Bangkok - Eine obligatorische Reiseversicherung für alle ausländischen Touristen in Thailand ist eine von vielen Ideen, die von Tourismusbeamten in Betracht gezogen werden.

Auf dem Seminar der Thai Chic Travel Fair, das am Mittwoch in Bangkok stattfand, sagten Beamte, dass es für alle ausländischen Besucher in Thailand obligatorisch sei, eine Reiseversicherung zu haben, die die Staatskasse entlasten und die Sicherheit für Touristen erhöhen würde.

Die Idee wurde von Tourismus- und Sportminister Weerasak Kowsurat unterstützt, aber es war nicht sofort klar, wie eine solche Anforderung umgesetzt werden könnte.

Im Seminar wurde erörtert, dass Thailand 64 Millionen Baht als Entschädigung an die Familien der 47 Opfer und Überlebenden des Phoenix-Bootes ausgezahlt hat, das Anfang dieses Monats vor Phuket gesunken ist, berichtete die thailändische Nachrichtenagentur.

Aufgrund der Höhe der Entschädigung, die in den letzten Wochen ausgezahlt wurde, würde dem thailändischen Touristenschutzfonds das Geld ausgehen, wenn ein weiterer Vorfall eintreten würde, bei dem viele Menschen verletzt oder getötet werden.

Die Tourismusbranche an der Andamanen-Küste hat durch die Absage chinesischer Touristen nach der Tragödie schwer gelitten.

In einem weiteren Versuch, Sicherheitsbedenken zu mindern, sagten Beamte der Thai-Chinese Tourism Alliance Association, dass sie chinesischen Touristen GPS-Tracking-Armbänder aushändigen werden, damit sie leicht gefunden werden können, wenn sie in Thailand verloren gehen oder in einen Unfall verwickelt werden.

Das Tourismus- und Sportministerium gab bekannt, dass 35 Millionen Touristen Thailand im Jahr 2017 besuchten, ein Anstieg von 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr, aber es gab zu, dass die Touristenzahlen in Phuket im Juli aufgrund der Absage chinesischer Touristen sanken.

Loading...

Tak - Ein Gericht hat einenHaftbefehl für einen ehemaligen Dorfvorsteher genehmigt, nachdem behauptet wurde, er habe eine Frau vergewaltigt und dann ein demütigendes Foto der Aktion auf seiner Facebook-Seite gepostet, was sie in den Selbstmord getrieben habe.

Der Verdächtige, der als Noppadol Nawaariya aus der Provinz Tak identifiziert wurde, wird wegen Vergewaltigung gesucht, was mit einer Gefängnisstrafe von mindestens drei Jahren geahndet werden kann. Es wurde später berichtet, dass er sich bereits in Lampang der Polizei ergeben hätte.

Die 22-jährige Hmong Frau nahm Pestizide zu sich und wurde ins Lampang Krankenhaus gebracht. Am darauf folgenden Tag starb sie jedoch, woraufhin ihre Verwandten beschlossen, sie in Lampangs Ngao Bezirk zu beerdigen.

Atchariya Ruangratanapong, ein Anwalt und Vorsitzender einer Facebook-Gruppe für die Unterstützung von Verbrechensopfern, begleitete die Zwillingsschwester des Opfers zu einer Befragung. Sie gab dem Ermittlungsbeamten Pol-Oberst Seusakul Khunpherm wichtige Beweise.

Der Beweis, der später als das Foto des Opfers und des Verdächtigen in dem Hotelzimmer identifiziert wurde, wurde Berichten zufolge in den Antrag auf Haftbefehl aufgenommen.

Atchariya sagte auch, dass der Angeklagte, ein ehemaliger Dorfvorsteher aus Tak, bereits ähnliche Verbrechen begangen habe. Er machte Fotos von Vergewaltigungen, um Frauen in Tak und anderen nördlichen Provinzen zu erpressen. Niemand hatte zuvor eine Klage eingereicht.

Die Schwester enthüllte, was sie in ihrem Abschiedsbrief geschrieben hatte: Sie entschuldigte sich dafür, dass sie ihre Eltern in Verlegenheit gebracht hatte und hoffe, in ihrem nächsten Leben als ihre Zwillingsschwester geboren zu werden.

Loading...

Die Schwester drängte die Behörden, den ehemaligen Dorfvorsteher zu bestrafen, der behauptete, allein zu sein. Er lockte sein Opfer in ein Hotel, um es zu vergewaltigen.

Während ihre Schwester im Krankenhaus im Koma lag, fügte der Verdächtige sie auf Facebook hinzu und sandte Nachrichten. Er erkundigte sich nach dem Zustand ihrer Schwester und bot an 30.000 Baht pro Monat als Entschädigung zu zahlen. Sie sagt, dass sie das Angebot abgelehnt habe, weil sie nicht wusste, wer er war und immer noch unter Schock stand.

In früheren Nachrichten wurde berichtet, das Opfer sei von dem ehemaligen Dorfvorsteher und drei seiner Freunde vergewaltigt worden, aber Atchariya hat dies als ein Missverständnis abgetan. Das Opfer habe vor seinem Tod gesagt, dass es vom ehemaligen Dorfvorsteher vergewaltigt wurde.

Das Opfer, dessen Eltern und Verwandte in Nan leben, lebte mit ihrem Ehemann in Lampang.

Die angebliche Vergewaltigung fand am 14. Juli statt, danach wurde sie sichtlich depressiv und leiser als normal, aber sie verriet nicht, was geschehen war.

Erst als ihr Vergewaltiger ein Foto von ihr postete, auf dem er neben ihr lag, während sie bewusstlos im Hotelzimmer war, erzählte sie ihren Eltern davon.

Bangkok – Viele Parteien hätten ihren Wunsch geäußert, dass General Prayut Chan-o-cha nach den nächsten Wahlen als Premierminister zurückkehren wird, sagte ein Minister, der mit einer neuen Pro-Prayut-Partei verbunden ist.

Handelsminister Sontirat Sontiriawong sagte, er habe sich bei verschiedenen Gelegenheiten mit Politikern getroffen, unter anderem während des Kabinetts in der Provinz Ubon Ratchathani. Er fügte hinzu, dass er mit ihnen darüber gesprochen hatte, was für das Land getan werden sollte.

Sontirat sagte, dass er Anfang dieser Woche Supol Fong-ngam traf, einen ehemaligen Abgeordneten der Pheu Thai Partei für die nordöstliche Provinz Ubon Ratchathani.

Supol verließ die Pheu Thai und sprach Premierminister Prayut seine Unterstützung aus.

Sontirat sagte, die Regierung müsse mit Politikern reden und ihnen zuhören, weil die Politiker den Menschen nahe seien. Berichte von Politikern erlauben der Regierung, über die Bedürfnisse von Menschen in verschiedenen Gebieten des Landes zu lernen, fügte er hinzu.

Solche Informationen würden der Regierung helfen zu bestimmen, was während ihrer verbleibenden Amtszeit getan werden sollte, sagte der Handelsminister.

Die Regierung müsse mit allen Seiten zusammenarbeiten. In der Tat wollen viele Parteien, dass General Prayut wieder Premierminister wird.“

„Aber wir müssen sicherstellen, dass die verschiedenen Parteien die Möglichkeit haben, die Politik dieser Regierung kontinuierlich voranzutreiben, wie die Megaprojekte und der Eastern Economic Corridor (EEC)“, sagte Sontirat.

„Wir wollen, dass die Regierungspolitik ohne Unterbrechungen umgesetzt wird. Wir wollen, dass sich das Land weiterentwickelt. Eines der Probleme unseres Landes ist der Mangel an Kontinuität in der Regierungspolitik. Und das ist ein Schwachpunkt von Thailand.“

Er bestätigte nicht seine gemeldete Verbindung mit Palang Pracharat, einer Partei, deren Gründer planen, Prayut bei der nächsten Wahl als Premierminister zu nominieren.

Sontirat hatte Gerüchte zurückgewiesen, er werde der Generalsekretär von Palang Pracharat.

„Wenn ich bereit bin, die Position anzunehmen, werde ich es den Medien erzählen. Ich habe meine Entscheidung nicht getroffen.“

Gefragt nach dem Fortschritt der neuen Partei, sagte Sontirat, er werde mit den Medien darüber sprechen, „wenn die Zeit reif ist“. Er fügte hinzu, dass er seine Entscheidung auf die zukünftige Situation stützen würde.

Unterdessen sagte Prayut, der auch den Nationalen Junta-Rat für Frieden und Ordnung leitet, dass die Öffentlichkeit „nicht zulassen sollte, dass schlechte Leute das Regierungsgebäude erneut belagern“.

Der Ministerpräsident äußerte sich nicht ausführlich, aber er bezog sich eindeutig auf regierungsfeindliche Demonstranten, die sich oft um das Büro des Regierungschefs versammelten, um ihre Forderungen durchzusetzen.

Die meisten früheren Regierungen der letzten zehn Jahre teilten die gleiche Erfahrung, während rivalisierende Gelbhemden und Rothemden sich vor dem Regierungsgebäude versammelten.

Der Ministerpräsident sagte, dass seine Aktionen keine politischen Motive hätten, da er darauf abziele, Vorteile für das Land insgesamt zu schaffen.

„Diese Regierung hat keine Lust, irgendjemanden besonders zu bevorzugen“, fügte er hinzu.

Polizei startet Operationen gegen gefälschte Waren

Published in Thailand
Freitag, 27 Juli 2018 15:03

Bangkok - Die thailändische Polizei und Kollegen der Vereinigten Staaten haben eine gemeinsame Operation zur Ausmerzung von gefälschten Waren und Verstößen gegen geistiges Eigentum eingeleitet, die zur Beschlagnahme von Waren im Wert von zwei Millionen Baht aus Online-Geschäften führte.

Der stellvertretende Leiter der Touristenpolizei, Major General Surachate Hakparn, gab am 26. Juli das Ergebnis der Operation gegen gefälschte Waren bekannt, die in Zusammenarbeit mit den US-Behörden durchgeführt wurde. Es gab Beschwerden und Informationen über Online-Verkäufe dieser Artikel, die zur Entdeckung eines Lagerhauses in Min Buri führten, wo viele gefälschte Waren gelagert wurden.

Zwei Verdächtige wurden bei dieser Operation festgenommen, zusammen mit etwa 200 Waren, die US-Markennamen verletzen. Unter den Fälschungen fanden sich Bose- und JBL-Bluetooth-Lautsprecher, Rayban-Sonnenbrillen, Nike-Sneakers, Starbucks und Yeti-Becher. Die konfiszierten Gegenstände sind zwei Millionen Baht wert.

Die Operation wurde von der Nationalen Rundfunk- und Telekommunikationskommission (NBTC) und der Abteilung für geistiges Eigentum unterstützt.

Die Polizei wird weitere Inspektionen an 20 Orten in der nächsten Woche durchführen, insbesondere in wichtigen Tourismusgebieten wie Patong Beach, Samui Island, Pattaya sowie Online-Shops.

Surachate sagte, dass die thailändische Regierung dem Schutz von geistigem Eigentum hohe Priorität einräumt. Sie arbeite eng mit Ländern und Marken zusammen, die ihre Waren in Thailand verkaufen, um gefälschte Waren aus dem Land zu beseitigen.

Bangkok - Das Verfassungsgericht gab dem Außenminister bis nächsten Monat zu erklären, warum seine Frau mehr als 5 Prozent der Anteile an einer privaten Firma hielt, obwohl dies eine Verletzung der Transparenzgesetze darstellt.

Das Gericht gab Don Pramudwinai bis zum 7. August Zeit, um sich vor Gericht zu verteidigen. Danach soll entschieden werden, ob er suspendiert wird. Er sollte ursprünglich seinen Fall am 7. Juli erklären, verlangte aber eine Verlängerung. Das Gericht wird abwägen, ob Don nach Art. 82 der Verfassung vorübergehend vom Amt suspendiert wird.

Chiang Rai - Mindestens 12 Unternehmen haben Interesse an der Produktion von Filmen oder Dokumentationen gezeigt, die auf der unglaublichen Rettung der 12 Moo Pa Academy Fußballer und ihres Trainers aus der Tham Luang Höhle in Chiang Rais Bezirk Mae Sai basieren, sagte Kulturminister Vira Rojpojchanarat.

Er sagte, die 12 Unternehmen hätten ihre Anfragen über das Außenministerium und thailändische Privatunternehmen eingereicht. Das Kulturministerium würde Anfang August einen Termin mit ihren Vertretern vereinbaren.

Das Kabinett stimmte der Einsetzung eines Komitees zu, das sich mit kommerziellen Interessen, einschließlich Drehgenehmigungen, im Zusammenhang mit der dramatischen Rettungsaktion, die die Welt in Atem hielt, befassen soll.

Mann springt in den Tod, Ehefrau tot aufgefunden

Published in Bangkok
Samstag, 28 Juli 2018 00:01

Bangkok - Ein Mann hat seine Frau augenscheinlich erdrosselt, bevor er am Donnerstagmorgen vom Dach des achtstöckigen Wohnhauses in Bangkoks Distrikt Din Daeng sprang.

Die Huay Kwang Polizei wurde auf den scheinbaren Selbstmord aufmerksam gemacht und besuchte das Wohnhaus in der Soi Prachasongkroh 28 mit einem Arzt aus dem Ramathibodi Krankenhaus und Beamten der Potektueng Foundation.

Der Leichnahm von Nakhon Khamkonkaew (68) wurde auf dem Vorhof gefunden. Er traf einen Pickup, bevor er zu Boden fiel.

Die Polizei überprüfte sein Zimmer im zweiten Stock und stellte fest, dass es abgeschlossen war. Als die Türe mit einem Ersatzschlüssel geöffnet wurde, fanden die Beamten den Leichnahm seiner Frau Mali Khamkonkaew (77) auf ihrem Bett.

Der Arzt sagte, sie sei erstickt. Es gab Verletzungen an ihrem Hals. Im Zimmer wurde keine Spur von einem Kampf gefunden. Der Arzt glaubte, sie sei im Schlaf erdrosselt worden.

Ihre Tochter Kamolwan Khamkonkaew (35) kam zum Tatort, nachdem sie von den Todesfällen erfahren hatte.

Sie sagte, ihre Eltern hätten sich kürzlich gestritten, nachdem sie und ihre Mutter Pläne bekannt gegeben hätten, den Mann zu verlassen.

Nakhon Si Thammarat - Beamte suchen nach einer Lehrerin, um sie wegen Tierquälerei zu belangen, nachdem sie viele Hunde und Katzen in ihrem Haus verhungern ließ. Das Haus wurde zuvor von einer Bank gepfändet.

Das Amt für Viehhaltung in Nakhon Si Thammarat und die Abteilung für öffentliche Gesundheit überprüften die Wohnsiedlung Central Park 2, nachdem sie Beschwerden erhalten hatten, dass viele Hunde und Katzen verhungern würden.

Als die Beamten ankamen, fanden sie heraus, dass zwei Katzen in Käfigen gestorben waren, anscheinend wurden sie ohne Nahrung und Wasser zurückgelassen.

Drei andere Katzen, die sehr abgemagert waren, wurden in einem kritischen Zustand zusammen mit einem Zwergpinscherhund gefunden, der keine Kraft mehr hatte.

Die Beamten nahmen die überlebenden Haustiere mit, um sie von einem Tierarzt behandeln zu lassen.

Die Nachbarn erzählten den Beamten, dass sie den Besitzer, offenbar eine Lehrerin an einer Grundschule in der Provinz, vor etwa zwei Monaten das letzte Mal gesehen hätten.

Der leitende Direktor des Amts Thanawat Phansanit, sagte, dass die Bedingungen Tierquälerei darstellten, weil die Tiere in Käfigen ohne Nahrung und Wasser sterben mussten.

Beamte werden sich mit der Bank der Regierung, die das Haus gepfändet hat, abstimmen, um den Namen des Eigentümers zu erhalten. Eine Anzeige wird bei der Polizei eingereicht.

Loading...
ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com