Wenn Deutsche und Schweizer in Thailand kicken

Written by 
Published in Sonstiges & Lifestyle
Sonntag, 23 Mai 2021 13:48
Rate this item
(0 votes)

Was haben Kevin Langbehn Ingreso, Charyl Chappuis und Philip Roller gemeinsam? Sie sind alle drei in Europa geboren, haben in Europa Fußball gespielt und sind mittlerweile in Thailand aktiv. Alle drei werden ab Ende Juni 2021 auch in der AFC Champions League zu sehen sein. Die Matches in drei der zehn Vierergruppen finden ab dem 22. Juni in Bueng Yitho, Tha Khlongl, Bangkok und Buri Ram statt.

EM statt Champions League?

Hätten sich die drei in Europa durchsetzen können, wären sie womöglich in dieser Zeit kaum in der asiatischen Champions League beschäftigt. Schließlich findet im selben Zeitraum in ganz Europa die EURO 2020 statt. Und besonders die deutsche Mannschaft hat laut den Fußball-Quoten bei https://extra.bet365.com/news/de/ gute Chancen auf den Titel. Deutschland steht am 19. Mai 2021 nämlich bei einer Quote von 7,00 auf den Turniersieg. Charyl Chappuis einstige Heimat, die Schweiz, ist mit einer Quote von 66,00 wohl eher ein Außenseiter – oder ein Geheimfavorit.

Dass die Namen der drei Spieler in Europa nicht besonders gefällig sind, liegt auf der Hand. Philip Roller fand seinen Weg von München über diverse Stationen in Süddeutschland zunächst zur Austria Lustenau und schließlich 2017 nach Ratchaburi, wie man https://www.weltfussball.com/spieler_profil/ entnehmen kann. Bei Ratchaburi Mitr Phol ist der Außenverteidiger mittlerweile Kapitän und nur kurze Zeit nach seiner Ankunft spielte er sogar erstmals für die thailändische Nationalmannschaft.

Von Hamburg nach Pathum

Immerhin zu einem Bundesligaverein hatte es der gebürtige Hamburger Kevin Langbehn Ingreso geschafft. Beim Hamburger SV wurde er allerdings immer nur in der zweiten Mannschaft eingesetzt, in der viertklassigen Regionalliga Nord. Nach zwei weiteren Stationen im Norden Deutschlands zog es ihn zunächst auf die Philippinen, zu Ceres-Negros. Seit 2019 spielt er in Thailand, zunächst bei Buriram United und seit 2021 bei BG Pathum United. Für die Philippinen hat der Mittelfeldspieler in 29 Länderspielen bisher drei Tore erzielt.

Ebenfalls gewöhnlich im Mittelfeld spielt Charly Chappuis, der seine Fußballkarriere in der Schweiz gestartet hatte. Bei den Grasshoppers Zürich, die sich online unter https://www.gcz.ch präsentieren, konnte er sich allerdings nie durchsetzen, obwohl er gute Ansätze gezeigt hatte. Der Port FC in Bangkok ist nun schon die vierte Station in der Thai League 1 für den zwanzigfachen Nationalspieler Thailands. Sein erster Verein in Thailand war Buriram United. Danach spielte er für Suphanburi und Muanthong United. Mittlerweile hat er alleine in der Thai League 1 mehr als 160 Partien bestritten.

Aussichten für die thailändischen Teams

Die Chancen auf ein Weiterkommen dürften für die drei Teams aus Thailand auch in der von 32 auf 40 Teams aufgestockten AFC Champions League eher gering sein. BG Pathum United und Ratchaburi Mitr Phol bekommen es mit starken Widersachern aus Südkorea und Japan zu tun. Der Port FC spielt in der Gruppe J gegen den Guangzhou FC, den Traditionsverein Kitchee SC aus Hongkong sowie einen noch zu ermittelnden Qualifikanten. Mit dem Heimvorteil in der Gruppenphase wäre allerdings zu hoffen, dass erstmals seit 2018 ein thailändischer Verein das Achtelfinale erreichen wird. Damals schied Buriram United im Achtelfinale knapp in zwei Spielen gegen Jeonbuk Hyundai Motors aus Südkorea aus.

Read 229 times

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com