Prayuth sagt, er werde nicht zurücktreten, ermahnt Politiker, sich zurückzuhalten

Written by 
Published in Bangkok
Samstag, 31 Juli 2021 18:11

Bangkok - Der thailändische Premierminister Prayut Chan-o-cha sagt, er werde weder auf den wiederkehrenden Aufruf zum Rücktritt antworten noch das Repräsentantenhaus auflösen, während sich die Covid-Situation in Thailand weiter verschlechtert.

Der Premierminister warnte Politiker auch davor, die Krise auszunutzen und / oder Hass zu schüren, der die Situation seiner Meinung nach nur verschlimmern würde. Die widersprüchliche Hasserklärung spiegelt eine Aussage der Regierungssprecherin Anucha Burapachaisri wider, die kürzlich davor warnte, falsche, verwirrende oder verzerrte Informationen zu verbreiten, da dies zu „Hass“ führen könnte.

Prayuths Kommentare stammen aus einem Videoclip, der online veröffentlicht wurde und seiner Anordnung folgte, die Verbreitung von „Fake News“ zu verbieten. Das Video zeigt das 36-minütige Interview zwischen dem Premierminister und Nathreeya Thaweewong, die den Titel trägt: Die Direktorin des Büros des Regierungssprechers.

Der Großteil des Interviews bezog sich auf Covid: Impfstoffe, Sperren und Hilfspakete.

Als es jedoch um die Frage ging, ob Prayuth „den Mut verloren“ hat und erwägen könnte, zurückzutreten und/oder das Haus aufzulösen, sagte der Premierminister: „Es ist nicht die Zeit. Ich arbeite jeden Tag hart ... Ich versuche mein Bestes zu geben, indem ich den Leuten zuhöre und mich von Ärzten und Beamten des öffentlichen Gesundheitswesens auf dem Laufenden halte.“ Der Premierminister sagte nicht, ob es einen Zeitpunkt geben wird, an dem er zurücktreten sollte.

Dann flehte er „die Politiker“ an, keinen weiteren Ärger zu machen. Er sagt, sie repräsentieren das Volk und sollen ein gutes Urteilsvermögen zeigen und Politik sollte nicht dazu benutzt werden, Hass zu schüren, da das Land jetzt in Schwierigkeiten ist.

Dann, als er gefragt wurde, ob er der Öffentlichkeit etwas sagen wollte, bekräftigte Prayuth, dass er „mitleidig“ für Menschen sei, die geliebte Menschen verloren haben, und um seine moralische Unterstützung für alle anzubieten, die an der Bekämpfung der Pandemie beteiligt sind.

Quelle: Bangkok Post

Read 1075 times

2 comments

  • Holle
    Comment Link posted by Holle
    Dienstag, 03 August 2021 01:26

    Demonstrationen werden zunehmen trotz des Lockdowns und hohen COVID Zahlen.
    Mir ahnt Böses ….

  • Reinhardt
    Comment Link posted by Reinhardt
    Sonntag, 01 August 2021 13:30

    Wenn man sich alle politische Macht nimmt und alles bestimmt, sollte man auch bereit sein alle Konsequenzen aus seinem Tun zu übernehmen. Wie weit weg ist solch ein Premier von seiner Aufgabe, seiner Verantwortung, seinem Volk? Das er Realitäten nicht mehr erkennt oder erkennen will? Totales Versagen in der Bewältigung der Corona Pandemie! Wieviel Tote braucht es nun noch, wieviel Infizierte, wieviel Kranke? Oder steht er doch nur für seine Ziele, seine Macht, seine Militärs, seine Eliten ein? Hauptsache die berechtigten Kritiker sind mundtot und hinter Gittern. Dafür hat er sich ja schließlich seine Macht organisiert!

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com