Immigration kündigt weitere Verlängerung der „COVID-Erweiterungen“ an

Written by 
Published in Bangkok
Donnerstag, 25 November 2021 16:23

Bangkok - Die thailändische Einwanderungsbehörde hat angekündigt, dass Ausländer, die aufgrund der COVID-19-Situation in Thailand bleiben, bis fast Ende Januar nächsten Jahres Zeit haben, ihre Aufenthaltserlaubnis im Land zu verlängern.

Es wurde erwartet, dass die sogenannten „COVID-Erweiterungen“ nicht mehr verfügbar sein würden, wenn Thailand und andere Länder beginnen, ihre Grenzen für Touristen wieder zu öffnen.

Aber nach einer neuen Verordnung vom 23. November 2021 können Ausländer bis zum 25. Januar 2022 eine COVID-Verlängerung beantragen.

Da es sich um eine 60-tägige Verlängerung handelt, gewährt sie im Wesentlichen einen Aufenthalt im Land bis zum 26. März 2022.

Die Anordnung wird erneut von denjenigen Menschen begrüßt, die aufgrund von COVID-19 in Thailand länger bleiben müssen oder wollen.

Allen, deren vorübergehende Verlängerung ablaufen sollte, wird empfohlen, ihre örtliche Einwanderungsbehörde für eine weitere Verlängerung aufzusuchen. Es kostet 1.900 Baht.

Quelle: AseanNow

Read 1302 times

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com