Prayut jetzt offiziell in sozialen Netzwerken vertreten

Written by 
Published in Bangkok
Mittwoch, 17 Oktober 2018 00:48

Bangkok - Premierminister Prayut Chan-o-cha, der zuvor sagte, dass er sich von Sozialen Medien fernhielte, ist nun komplett mit den bekannten Plattformen Facebook, Twitter, Instagram und seiner persönlichen Website ausgestattet. Aber die Reaktionen von Internetnutzern könnten ihn daran erinnern, dass sein erster Instinkt wohl der Beste gewesen sein könnte.

Weil die Wahl näher rückt, startete der Junta-Chef, dessen Popularität rückläufig ist, am Samstag seinen persönlichen Social-Media-Angriff, um die Menschen zu erreichen.

Auf seiner Facebook-Seite hieß es in Prayuts erstem Post: „Liebe Bürger, da viele Leute jetzt über Facebook kommunizieren, habe ich meinen persönlichen Account eröffnet, um mit Ihnen über die Regierungspolitik, die Regierung und meine Werke zu kommunizieren. Alle Vorschläge und Meinungen sind willkommen.“

Der Post löste eine heftige Reaktion von seinen Anhängern aus, zusammen mit „Anti-Fans“ wie der Ex-Journalist Andrew MacGregor Marshall, der ein Porträt Halb-Prayut, Halb-Hitler-Gesicht zusammen mit einem Kommentar veröffentlichte.

„Ich habe ein Feedback“, schrieb Marshall am Sonntag, als der General um Vorschläge und einen Meinungsaustausch auf Facebook bat. „Wir wollen so bald wie möglich Wahlen und einen demokratischen Premierminister.“

Der Akademiker Pavin Chachavalpongpun veröffentlichte sein eigenes Bild mit der Aufschrift „Ich habe Durst“ auf Prayuts Seite.

Der thailändische Politiker Pichai Naritaphan reagierte auf die Seite von Prayut, indem er einfach einen Beitrag von einem anderen Account veröffentlichte, in dem Prayuts zwei Kommentare zu sozialen Medien verglichen wurden. Am 5. März 2018 sagte Prayut, dass er sein Glück nicht auf Facebook versuche. Aber nur sieben Monate später sagte der Premier, er würde eine persönliche Facebook-Seite eröffnen, um mit Leuten Kontakt aufzunehmen und mit ihnen zu kommunizieren.

Kritik, satirische Bemerkungen und Verweise dominierten die Reaktionen auf Prayuts Facebook-Post.

Viele riefen ihn zum Rücktritt auf, und einige sagten, es wäre peinlich, wenn ein Soldat eine von Frauen geführte Regierung stürzen würde. Einige fragten sich, ob Prayut seine Webseite und die Sozialen Medien mit staatlichen Mitteln verwalten würde.

Twitternutzer @latenightdocto1 schloss sich anderen an, indem er sarkastisch dem Premier fragte, wie man um eine Erhöhung der Einkommenssteuern bittet.

Einige Nutzer schrieben auf der Facebook-Seite von Prayut, dass sie die früheren Premierminister Thaksin und Yingluck Shinawatra vermissen und viele Logos der Future Forward Party gepostet haben.

Zum Zeitpunkt der Drucklegung hatte Prayut 91.514 Facebook-Follower und verzichtete darauf, auf Kommentare zu reagieren.

Loading...

Prayut schrieb kürzlich seinen ersten Tweet mit einfachen Worten, in denen er die Menschen begrüßte, sie willkommen hieß, sich über Regierungsangelegenheiten auszutauschen und sie auf seine Webseite unter prayutchan-o-cha.com einzuladen. Er hatte 9.283 Follower auf Twitter.

Quelle: The Nation

Read 541 times Last modified on Mittwoch, 17 Oktober 2018 08:25

Leave a comment

EasyABC Sprachschule
www.easy-abc-th.com/
Sprachen lernen bei EASY ABC
ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch

Sport

Auch Indien klar besser als Thailand

Auch Indien klar besser als Thailand

HJB - Mit 1:4 verlor Thailand das Spiel gegen Indien, das zum AFC Asien Cup gehört. Sunil Chhetri (3...

Thailands Nationaltrainer Rajevac nach Niederlage im asiatischen Pokal gefeuert

Thailands Nationaltrainer Rajevac nach Niederlage im asiatischen Pokal gefeuert

Bangkok - Der thailändische Fußballverband (FAT) entließ den serbischen Nationaltrainer Milovan Raje...

Kolumnen

Wochenblitz Kolumnen
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
 บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด


Glas Haus Buildg. Level P, Unit P01,
1 Sukhumvit Soi 25, N. Klongtoei, Wattana


Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com