Rauchen in der Öffentlichkeit: Gesetzesänderungen stehen bevor

Written by 
Published in Bangkok
Donnerstag, 08 November 2018 00:41

Bangkok - Raucher, die vor den Gebäuden schnell mal eine rauchen, gehören in Thailand bald der Vergangenheit an.

Neue Vorschriften des Gesundheitsministeriums zwingen Raucher, sich von öffentlichen Gebäuden und Bereichen fernzuhalten.

Es gibt eine Ausschlusszone von fünf Metern im Umkreis von jedem Eingang oder Ausgang aller Arten öffentlicher Gebäude.

Dazu gehören Eigentumswohnungen, Mietgebäude, Pubs, Hotels, religiöse Gebäude, Karaoke-Einrichtungen, Restaurants, Wäschereien, Salons, Kinos, Parkplätze, Spas, Bereiche für Thai-Massage, Kliniken, Krankenhäuser, Schulen, Schwimmbäder, Fitnessparks, Kliniken und andere.

Die neuen Bestimmungen werden 90 Tage nach dieser Ankündigung in Kraft treten.

Andere Bestimmungen, die innerhalb von 180 Tagen in Kraft treten, beziehen sich auf den Text, der auf Zigarettenpackungen verwendet werden darf.

Aussagen wie „geringer Teergehalt“, „classic“, „Frauen“ und „sexy“ werden dann ein No-Go sein.

Die Vorschriften legen auch genau fest, wo sich interne Raucherbereiche in Gebäuden befinden können, berichtete Thai Rath.

Andere thailändische Medien berichteten, dass Menschen, die gegen die neuen Vorschriften verstoßen, 5.000 Baht Geldstrafe zahlen müssen.

Quelle:

6972-thailand-makes-huge-changes-to-its-laws-on-smoking-in-public" target="_blank" rel="noopener">ThaiVisa

 

Read 2390 times Last modified on Donnerstag, 08 November 2018 06:43

6 comments

  • Sam
    Comment Link posted by Sam
    Samstag, 10 November 2018 14:31

    Fünf Meter Abstand von Eingängen - egal von welchem ist als das absolute Mindestmaß zu verstehen. Was soll man daran falsch verstanden haben? Warum sollte zwischen Pub und Mietwohnung unterschieden werden? Gehen dort nicht auch andere Menschen ein- und aus? Respektvoller Umgang mit seinen Mitmenschen hat weder mit Antiraucher Fundalismus zu tun noch mit Gender-Grün-Links-Rechts-Regenbogen-Glaubensrichtungen. Es ist eine weder eine Frage noch eine Zugehörigkeit, sondern sollte eine Selbstverständlichkeit sein! Ich hoffe es stört Sie nicht im Geringsten, dass andere Menschen nicht Rauchen.

    Ich habe bislang noch kein Restaurant erlebt, wo Alkoholdünste in der Luft hängen, keine Ahnung in welchem Umfeld diese zu finden sind, sicherlich aber nicht in den besten Kreisen. Gerade Asiaten hassen Zigarettenrauch (die im Verhältnis sehr wenigen Raucher dort, natürlich nicht). Macht es denn einen Unterschied ob ich den Eingang eines Restaurants oder einer Wohnung verpeste?

    Jeder Raucher, der der Meinung ist, dass Rauchen gesundheitsfördernd ist, sollte schleunigst zum Arzt und sich dort nicht nur allgemein, sondern über seinen eigenen Gesundheitszustand aufklären lassen. Danach sollten keinerlei Unverständniskeitsempfindungen vorhanden sein.

    Aber - gehe ich in ein fremdes Land, akzeptiere ich die dortigen Regeln und Gesetze, lerne zu verstehen was ich als Gast nicht machen sollte und lerne so, andere Kulturen in ihrer Lebensweise kennen. Ich käme niemals auf den Gedanken, dort irgendetwas zu kritisieren, sondern füge mich ein und erfreue mich an den positiven Eindrücken. Darum habe ich sehr viele Menschen kennengelernt, die mich als Gast nicht nur schätzten, sondern es entstanden rund um den Globus auch langfristige Freundschaften.

    Die Polizei lauert sicher nicht auf "Sünder" sondern es gibt viel zu viele die einfach eine gewisse Resistenz gegen allgemeine Regeln aufweisen und ganz offen gesagt helfen keine beschwichtigen Worte - sondern nur empfindliche Strafen um dem etwas Einhalt zu gebieten.

    Schon mal in Singapur einen Zigarettenstummel auf den Boden geworfen? Darauf steht nicht nur eine Geld und Gefängnisstrafe, sondern auch Stockhiebe mit dem Bambusrohr. Vor allem deshalb ist Singapur bis heute eine sehr saubere Stadt geblieben, wo so gut wie kein Müll (auch Kippen) am Boden verteilt, herumliegen. Und Singapur ist nicht das einzige Land der Welt wo ein Regelbruch strafbar ist.

    Wem Regeln nicht zusagen, muss einfach nur dort bleiben wo jegliche freie Willensentfaltungen weder geahndet noch bestraft wird. Es stellt sich dann halt nur die Frage in welchem Umfeld man sich eigentlich genau befindet...

  • Christian
    Comment Link posted by Christian
    Freitag, 09 November 2018 19:35

    Schöner Beitrag eines Anti-Raucher-Fundamentalisten. Prinzipiell stimme ich als rücksichtsvoller Raucher den Einlassungen erst einmal zu. Nur, haben Sie den Text aufmerksam gelesen, oder habe ich diesen falsch verstanden? Ich zitiere:

    Es gibt eine Ausschlusszone von fünf Metern im Umkreis von jedem Eingang oder Ausgang aller Arten öffentlicher Gebäude. Dazu gehören Eigentumswohnungen, Mietgebäude, Pubs, Hotels, ... Karaoke-Einrichtungen, Restaurants...

    Ich interpretiere das so, daß ich in Eigentumswohnungen, Mietgebäuden (also Mietwohnungen) usw. nicht mehr rauchen darf! Das in Gaststätten dann noch nicht einmal mehr Raucherzonen vorhanden sind und in der Sicherheitszone von 5 m Umkreis dann Polizei "lauert" um Geld von den bösen "Sündern" einzutreiben - das finde ich verwerflich und grenzt an die in Deutschland seit Jahren üblichen "Grün-Gender-Meinungs" Hetzjagden auf andere. Abgesehen davon möchte ich zu bedenken geben - die welche am lautesten nach Verboten schreien sind die, welche die Produktion dieser Artikel erst ermöglichen (es lebe der Gewinn) und prächtig daran mit Steuern verdienen. Ein Gaststätte stinkt für mich als Raucher mehr hinsichtlich Alkohol, welchen ich nun wieder verabscheue.

  • walter
    Comment Link posted by walter
    Freitag, 09 November 2018 17:52

    Hallo Christian, ich hoffe, dass nur Du vergrault wirst. Fuer Thailand ist es besser, Du kehrst ihm den Ruecken. Du hast anscheinend nichts Besseres zu tun, als Thailand zu beleidigen. Du hast total vergessen, dass Du hier Gast bist.

  • Walter
    Comment Link posted by Walter
    Freitag, 09 November 2018 15:49

    Lieber Christian! Ich glaube, es ist nur von Vorteil für Thailand, wenn Du in Zukunft Thailand vermeidest! Hast Du nichts besseres zu tun, als solchen Unsinn zu schreiben?????

  • Sam
    Comment Link posted by Sam
    Donnerstag, 08 November 2018 14:45

    Das ist eine begrüßenswerte Entscheidung! Die Raucher werden nicht diskriminiert, sondern die Nichtraucher sollen dabei besser geschützt werden. Nachdem hinzureichend bekannt ist, dass Rauchen nicht nur die eigene, sondern auch die Gesundheit anderer und dabei unfreiwillig passiv mitrauchenden nachhaltig schädigt, was weltweit auch die Behandlungskosten explodieren lässt, geht es leider nicht anders. Ich kenne kaum Menschen, die beim Rauchen auf andere Menschen Rücksicht nehmen. Geraucht wird so, als wäre man völlig alleine und andere sollen sich daran nicht stören. Auch für die junge Generation ist das nicht gerade Vorbildhaft, nimmt man nicht einmal im Auto Rücksicht, wo auch Kinder sitzen. Ist es denn so schlimm, wenn dafür eigene Bereiche, wo andere nicht gestört werden, ohnehin zur Verfügung gestellt werden? Abgesehen von gesundheitlichen Aspekten, möchte kein Nichtraucher beim Betreten eines Gebäudes von dem bestialischen Gestank vor der Türe eingenebelt werden, was dann stundenlang begleitend nicht gerade für Begeisterung sorgen dürfte. Ob das den Rauchern gefällt oder nicht ist Nebensache - Gesetze wie diese (und da ist Thailand nicht das einzige Land auf der Welt, wo solche Maßnahmen getroffen werden) sind leider einfach unumgänglich. Was Gaststätten, Restaurants; Cafehäusern oder Pubs betrifft: Gehen dort denn nur Raucher hin? Hat niemand festgestellt, dass Speisen in Raucherlokalen eine Geschmacksnote in Richtung Aschenbecher aufweisen? Wer sich über solche Gesetze aufregt und woanders hinreisen möchte, wird künftig immer weniger Länder zur Auswahl vorfinden, die noch nicht die Zeichen der Zeit erkannt haben.

  • Christian
    Comment Link posted by Christian
    Mittwoch, 07 November 2018 21:15

    Haben die Thais jetzt auch so etwas abartiges wie die "Grünen" wie in Deutschland? Sollte das umgesetzt werden, daß man noch nicht einmal mehr in Gaststätten (Pups etc.) rauchen darf, ist Thailand für mich für alle Zeiten erledigt!!! Die jetzige Regierung scheint viel Freude daran zu haben sich mit den unmöglichsten Bestimmungen die zahlenden Gäste zu vergraulen.

Leave a comment

EasyABC Sprachschule
www.easy-abc-th.com/
Sprachen lernen bei EASY ABC
ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch

Sport

Das Finale, das eigentlich gar keines mehr ist

Das Finale, das eigentlich gar keines mehr ist

HJB – Zum letzten Rennen in der Moto GP starten die Cracks in Valencia, was eigentlich das Finale hä...

Hamilton profitiert von Verstappens Aussetzer

Hamilton profitiert von Verstappens Aussetzer

HJB - Lewis Hamilton sichert Mercedes den Titel in der Konstrukteure-WM. Charles Leclerc holt für Sa...

Kolumnen

Wochenblitz Kolumnen
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
 บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด


Glas Haus Buildg. Level P, Unit P01,
1 Sukhumvit Soi 25, N. Klongtoei, Wattana


Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com