Immigration will Visa für in Thailand gestrandete Menschen bis zum 30. Juni 2020 verlängern

Written by 
Published in Bangkok
Montag, 30 März 2020 08:40

Bangkok - Die Einwanderungsbehörde hat vorgeschlagen, Ausländern, deren Reisepläne durch COVID-19 gestört wurden, die Verlängerung ihres Visums bis zum 30. Juni 2020 zu ermöglichen.

Derzeit gewährt die Behörde Ausländern, die nicht in ihre Heimatländer oder an ein anderes Ziel zurückfliegen können, eine 30-tägige Verlängerung des Aufenthalts, sofern sie von ihrer Botschaft ein „Visumverlängerungsschreiben“ vorlegen können.

Jetzt hat die Immigration dem Kabinett vorgeschlagen, Ausländern eine Verlängerung des Visums bis zum 30. Juni 2020 zu gewähren.

Der Vorschlag wurde dem Kabinett letzte Woche zur Prüfung vorgelegt, es ist jedoch nicht bekannt, ob er genehmigt wird.

Eine inoffizielle Übersetzung des Vorschlags lautet:

Aufgrund der sich verschlechternden Situation der Coronavirus 2019 (COVID-19) -Epidemie auf der ganzen Welt, einschließlich Thailand, wo die Grenzen zwischen Ländern geschlossen sind, können Ausländer, die für einen vorübergehenden Aufenthalt in das Königreich Thailand eingereist sind, nicht zu ihrem Wohnsitz zurückkehren oder das Königreich verlassen, was dazu führte, dass sie sich illegal im Königreich Thailand aufhielten, was gegen das Einwanderungsgesetz verstieß.

Um das Leid der Ausländer zu lindern, schlägt das Einwanderungsbüro dem Kabinett in seiner Sitzung am 24. März 2020 vor, die Resolution zu prüfen, die es dem Einwanderungsbüro ermöglicht, Ausländern eine Verlängerung eines vorübergehenden Aufenthalts im Königreich Thailand zu gewähren … entsprechend ihrer Visumart oder der Befreiung von der Visumpflicht infolge der Grenzschließung aufgrund des COVID-19-Ausbruchs und der Tatsache, dass sie nach dem Einwanderungsgesetz bis zum 30. Juni 2020 oder bis dahin nicht zu ihrem Wohnsitz zurückkehren oder das Königreich verlassen können.

Die Einwanderungsbehörden im ganzen Land wurden von Ausländern überschwemmt, die verzweifelt versuchen, ihre Visa zu verlängern, nachdem sie in Thailand gestrandet sind. Viele Nachbarländer haben inzwischen ihre Grenzen geschlossen, und die Menschen haben Probleme, Flüge zu bekommen.

Quelle: ThaiVisa

Read 3550 times

2 comments

  • Hansruedi Bütler
    Comment Link posted by Hansruedi Bütler
    Dienstag, 31 März 2020 19:12

    Wenn es so gehandhabt wird, sollte man der Immigration ein Kränzchen winden. Diese Kulanz ist nicht selbstverständlich! BRAVO Thailand.

  • Gerhard
    Comment Link posted by Gerhard
    Montag, 30 März 2020 12:04

    Nicht schlecht diese 3monatige Verlängerung. Kein Deposit von 800.000 und keine Vorsprache nach 90 Tagen mit Kopien vom Pass und Bankbuch. Obwohl gestrandet für Europäer eigentlich bedeutet, keine Barmittel zu haben oder zu dumm, einen Rückflug zu buchen.

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com