Polizei erwägt rechtliche Schritte gegen Protestführer am Democracy Monument

Written by 
Published in Bangkok
Dienstag, 21 Juli 2020 14:18

Bangkok - Die thailändische Polizei sammelt Beweise als Grundlage für mögliche rechtliche Schritte gegen die Organisatoren und Führer des regierungskritischen Protests am Samstag beim Demokratie-Denkmal.

Vertreter des Metropolitan Police Bureau, der Crime Suppression Division, der Technology Crime Suppression Division, der Special Branch, der Polizeistationen Samranrat, Nang Loeng und Chanasongkram trafen sich am Montag für etwa drei Stunden mit Pol Gen Suwat Chaengyodsook, dem stellvertretenden nationalen Polizeichef, um die Möglichkeit zu prüfen, rechtliche Schritte gegen die für den Protest Verantwortlichen einzuleiten.

Der Kommissar der Stadtpolizei, Generalleutnant Pakkapong Pongpetra, teilte den Medien nach dem Treffen mit, dass die Polizei zunächst das Landverkehrsgesetz gegen die Demonstranten geltend machen könne, und fügte hinzu, die Polizei werde prüfen, ob auch das Gesetz über den Ausnahmezustand und die Kontrolle von Krankheiten in Kraft treten könne. Derzeit sei es jedoch nicht erforderlich, die Protestführer vorzuladen, um Anklagen gegen sie einzureichen.

Quelle: PBS

Read 624 times Last modified on Dienstag, 21 Juli 2020 14:19

1 comment

  • Wolfgang
    Comment Link posted by Wolfgang
    Mittwoch, 22 Juli 2020 05:42

    In einer Demokratie ist Protest kein Verbrechen......

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...
https://www.casinoadvisers.com/de/ Casino

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com