Thailand: Alle Besucher benötigen Versicherung

Written by 
Published in Bangkok
Donnerstag, 17 September 2020 19:19

Bangkok - Ein Konsortium von 16 Versicherungsunternehmen in Thailand bietet nun Ausländern, die berechtigt sind, nach Thailand zu reisen, den obligatorischen Versicherungsschutz im Wert von 100.000 USD an.

Das thailändische Versicherungsbüro bestätigte letzte Woche, dass es ein Konsortium von Versicherungsunternehmen gegründet hat, die Covid-19-Versicherungen online anbieten, während sich das Land darauf vorbereitet, seine Grenzen für Reisende wieder zu öffnen.

Sobald das Land wieder geöffnet ist, müssen alle Ausländer, die nach Thailand einreisen, eine Covid-19-Versicherung abschließen. Bis zur Wiedereröffnung der Grenzen wird das System Ausländern, die derzeit nach Thailand reisen können, den Online-Abschluss des obligatorischen Versicherungsschutzes erleichtern.

Zusätzlich zum Versicherungsschutz müssen Reisende der nächstgelegenen thailändischen Botschaft ein Fit to Fly-Gesundheitszertifikat und einen negativen RT-PCR-Tupfertest vorlegen, der innerhalb von 72 Stunden vor Abflug nach Thailand gültig ist. Sie erhalten eine Einreisebescheinigung, wenn sie alle Bedingungen erfüllt haben und ein bestätigtes Flugdatum vorweisen. Sie müssen ein geeignetes Visum haben, das den genehmigten Reisekategorien entspricht. Touristenvisa für Urlaubsreisen werden derzeit nicht ausgestellt.

Die Covid-19-Versicherung deckt den Tod aufgrund der Krankheit sowie die medizinischen Kosten für diejenigen ab, die sich einer Behandlung unterziehen.

Im Falle eines durch Covid-19 verursachten Todes zahlt die Police die Bestattungskosten und die Rückführung der Leiche oder Asche in das Herkunftsland. Die maximale Auszahlung beträgt 3,2 Mio. THB.

Für medizinische Ausgaben im Zusammenhang mit der Behandlung von Covid-19, einschließlich der Dauer des Krankenhausaufenthaltes (stationär oder ambulant), beträgt die maximale Auszahlung 3,2 Mio. THB.

Ausländer, die im Rahmen der Voraussetzungen für die Erfüllung der Bedingungen für eine Reise nach Thailand Versicherungsschutz erwerben, müssen die Versicherungsprämie entsprechend der Dauer ihres Aufenthalts von 30 Tagen bis maximal einem Jahr zahlen.

Die Prämie wird anhand von Benchmarks festgelegt, die das Covid-19-Risiko im Herkunftsland identifizieren. Je geringer das Risiko, desto geringer die Prämie.

Der Versicherungsprämienschutz beginnt bei 1.600 THB und kann in Ländern mit geringem Risiko bis zu 14.400 THB betragen. Ausländer aus Ländern mit mäßigem Risiko zahlen eine Versicherungsprämie zwischen 2.560 und 23.040 THB. Wenn der Reisende aus einem Hochrisikoland stammt, kann die Versicherungsprämie bis zu 43.200 THB betragen.

Zu den an dem System teilnehmenden Versicherungsunternehmen gehören:

Assets Insurance Co Ltd (Thailand); Chubb Insurance Company Limited (Thailand); Navakij Insurance Co Ltd; Pacific Cross Krankenversicherung, Thailand, Falcon Insurance Co Ltd (Thailand) und Bangkok Life Assurance Ltd.

„Die Entwicklung einer Versicherungspolice, die Ausländern, die nach Thailand einreisen, Schutz bietet, unterstützt die Regierungspolitik und wird zur Wiederherstellung der Wirtschaft des Landes beitragen“, sagte der OIC-Generalsekretär.

Quelle: TTRW

Read 3809 times

10 comments

  • Heli
    Comment Link posted by Heli
    Sonntag, 20 September 2020 02:44

    Ich persönlich beurteile eine solche (großzügig) angebotene Thaiversicherung als vielleicht nicht unbedingt fragwürdig, aber zumindest recht risikoreich.

    Ein Risiko das zu nichtkalkulierbaren Folgekosten führen könnte.

    Wenn beispielsweise bei einem längeren Aufenthalt in Thailand die Risikoeinstufung des Heimatlandes steigt. Dann wäre man versicherunsgtechnsich zumindest - weil man ja im Voraus zahlt - UNTERVERSICHERT!

    Und im Schadensfall hätte die (Thai-) Versicherung einen den beliebtesten Gründe der Versicherunsgbranche die Leistung, sprich Zahlung der entstandenen oder noch entsehenden Kosten zu verweigern. Oder nur anteilig zu bezahlen.

    Und wer Thailand kennt, wem die Rechtelosigkeit welche Ausländer ''geniesen'' gewahr ist, weiß dass der (fiktive) Fall eher wahrscheinlich als unwahrscheinlich sein dürfte...

  • Nobert Neyer
    Comment Link posted by Nobert Neyer
    Samstag, 19 September 2020 22:24

    WIRTSCHAFTSABSTIEG - GARANTIERT !!!
    LOGISCH und Doppelschaden für die Touristenbranche und das Land -- Erst werden die Besucher und Kleingewerbetreibenden systematisch mit Schikanen der Immigrationspolizei sowie Schließung von Betrieben und der TM 30 Meldepflicht nach Cambodia , Vietnam , Laos und Maleisia vertrieben.
    Puket hat schon lange große Probleme und jetzt noch eine Natur - bzw. Gesundheitskatasdrophe wie den Coronavirus : Das gibt eine Finanzkatasdrohpe . Wenn jetzt auch noch die gewünschten reichen Farangs - Europäer und Chinesen weg bleiben ist das für die Wirtschaft richtig katastrophal. Cnsere Empfehlung an den Wirtschaftsrat
    *Für jeden Einreisenden ein Begrüßungsgeld und Hotelgutschein
    *Und für jeden der ein Gewerbe betreiben möchte einen Freibrief für ein Jahr
    *Für sehr reiche Europäer ein Jahr ein FREIVISA ohne 90 Tage Meldung.
    *Die Anweisung für Beamte besonders freundlich und kollant zu sein.

    Schätze das würde 20 % Misere ausgleichen -- Ps. Unsere Bekannten gehen
    in großer Zahl schon nach Cambodia -- Hoffentlich lesen dies mal die entscheidenden Leute -Auch die Pfillipinen sollen eine gute Alternative sein --

  • Herbert
    Comment Link posted by Herbert
    Samstag, 19 September 2020 18:50

    Ein weiterer Punkt nicht mehr nach Thailand zu reisen. Nach über 70 Reisen innerhalb von 30 Jahren werde ich auf Thailand verzichten! Das Land des Lächelns wird zum Land des Weinen!
    Ein weiterer Punkt durch die Regierung Touristen abzuzocken! Wer nach Thailand reist ist selber Schuld.

  • volz
    Comment Link posted by volz
    Samstag, 19 September 2020 13:52

    Hallo Thailand macht alles kaputt mit den Touristen ihr macht so lange bis keiner mehr kommt

  • Hansruedi Bütler
    Comment Link posted by Hansruedi Bütler
    Samstag, 19 September 2020 12:26

    By Tan und Co.
    So wie es sich darstellt, geht es um die übliche Abzocke!
    NUR die Begründung ist stilvoller formuliert, nämlich:
    „Die Entwicklung einer Versicherungspolice, die Ausländern, die nach Thailand einreisen, Schutz bietet, unterstützt die Regierungspolitik und wird zur Wiederherstellung der Wirtschaft des Landes beitragen“, sagte der OIC-Generalsekretär.

  • romano schwabel
    Comment Link posted by romano schwabel
    Freitag, 18 September 2020 13:45

    es steht irgendwo geschrieben ( habe es zumindest nirgendwo bisher nachlesen können ) daß nur eine thailändische krankenversicherung akzeptiert ist mit der mindestdeckungssumme 100.000 US $. denn dann würden die ja auch die mindestsumme in thai baht angeben und nicht in US $
    meine private krankenversicheurng, die ich seit über 35 jahren habe, zahlt weltweit, egal ob covid oder etwas anderes.

  • Gerhard
    Comment Link posted by Gerhard
    Freitag, 18 September 2020 10:09

    Corona Test vor der Abreise und Ankunft, dann 14 Tage Quarantäne und erneuter Test und eine Corona Versicherung . Ich hoffe , die Versicherung geht ein sehr "hohes " Risiko ein, dass sie niemals in Anspruch genommen wird.

  • mai mii
    Comment Link posted by mai mii
    Freitag, 18 September 2020 05:49

    Die Hoffnung waechst bei der Tourismus Branche.
    Flugticket aus Europa 20000 Baht, Karantaene Hotel fuer 14 Tage 60000 (durchschnitt), jetzt neu obligatorische Krankenversicherung ca.20000 Baht, das macht fuer die ersten vierzehn Tage nur schlappe 100000 Baht und die Tourismus Branche wie Restaurants - Geschaefte - Hotels haben noch nichts verdient, Ich bin sicher das bei so Vorteilhaften Bedingungen fuer die Besucher von Thailand, das Jahr 2021 alle Rekorde brechen wird. Man kann der Regierung - Gesundheitsamt und der TAT Tourist Athorithy Thailand nur gratulieren fuer die Hervorragende ankurbelung der Tourismus Branche.

  • Tan
    Comment Link posted by Tan
    Freitag, 18 September 2020 05:38

    So wie ich das verstanden habe, wird NUR eine Thai. Vers.akzeptiert,aber keine dt. Vers., oder??

  • Mr.D
    Comment Link posted by Mr.D
    Donnerstag, 17 September 2020 20:40

    Werden auch deutsche Auslandskrankenversicherungen angenommen oder ist das wieder eine abzocke, wer entscheidet ob das ein hoch oder niederig risiko Land ist.
    Wenn ich ein Sack Reis kaufe dann kurbele ich die Wirtschaft an aber nicht wenn ich eine Versicherung kaufe. Was ist mit der Abschotung im Hotel für 14 Tage?
    Es ist doch immer wieder das selbe geschreibe.Bloss ander formuliert.

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...
https://www.casinoadvisers.com/de/ Casino

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com