Visum-„Amnestie“-Verlängerung offiziell genehmigt, weitere Details veröffentlicht

Written by 
Published in Bangkok
Mittwoch, 30 September 2020 16:58

Bangkok - Bei einer kurzen Pressekonferenz am Dienstag in Bangkok gab Traisuree Taisaranakul, die Sprecherin der thailändischen Regierung, bekannt, dass die Amnestiefrist für Ausländer im Land genehmigt und bis Ende Oktober verlängert wurde.

Bei einer früheren Pressekonferenz des stellvertretenden Kommissars der Einwanderungsbehörde, Generalmajor Pornchai Kuntee, wurde außerdem festgestellt, dass diejenigen, die bereits 1.900 Baht für eine Verlängerung bis Ende Oktober gezahlt hatten, bis Ende November bleiben dürfen. Sie müssen jedoch die Immigration besuchen, um den aktualisierten Stempel zu erhalten.

Ausländer, die nach dem 31. Oktober in Thailand bleiben möchten, müssen die Immigration vor diesem Datum besuchen, so Traisuree und Pornchai. Laut Royal Thai Immigration wird die Behörde offenbar von Fall zu Fall gegen eine pauschale Amnestie umgestellt, da er erklärte, dass Ausländer künftig einen Aufenthalt von 60 Tagen gewährt werden, wenn sie nicht nach Hause zurückkehren können und „brauchen vielleicht keinen Brief von ihrer Botschaft“. Er erklärte auch, dass der Prozess, um zu bleiben, keine signifikante Anzahl von Reisen oder Dokumenten erfordern würde und der gesamte Prozess verbessert werde.

All dies geschieht auf Geheiß sowohl des thailändischen Premierministers, der erklärte, dass „wir aufgrund der weltweiten Situation freundliche Gastgeber sein müssen und denjenigen im relativ kovidfreien Thailand erlauben sollten, zu bleiben“, als auch der thailändischen Handelskammer, die dies wiederholt getan hat bat darum, Ausländer mit finanzieller Unterstützung bleiben zu lassen und der Wirtschaft zu helfen.

Die Visumamnestie besteht seit Ende März dieses Jahres und ermöglichte es den Touristen des Landes, zu bleiben, ohne nach Hause gehen zu müssen. Obwohl es mehr als sechs Monate her ist, beschränken einige Länder Flüge immer noch und der Flugverkehr muss noch vollständig normalisiert werden. Darüber hinaus haben einige Touristen angegeben, dass sie es vorziehen, in Thailand zu bleiben, wo es offiziell keine lokal verbreiteten Fälle von Covid-19 gibt, anstatt in ihre eigenen Länder zurückzukehren, in denen die Pandemie möglicherweise immer noch tobt.

Dies geschieht nach mehrwöchigen Warnungen der thailändischen Einwanderungsbehörde vor der „strengen“ Durchsetzung der Amnestie nach dem Ablaufdatum und Warnungen einiger Abteilungen vor möglichen Verhaftungen und Abschiebungen. Die Haltung scheint sich jetzt erheblich gemildert zu haben. Die internationalen Grenzen bleiben für die unmittelbare Zukunft für den allgemeinen Tourismus geschlossen.

Quelle: Pattaya News

Read 828 times

1 comment

  • Helmut
    Comment Link posted by Helmut
    Donnerstag, 01 Oktober 2020 10:40

    Das war von Anfang an klar, und sie werden auch weiterhin verlaengern, denn das sind die einzigen Touris die im Land sind.

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com