TAT prognostiziert 11 Millionen Touristen aus China und Ostasien für 2021

Written by 
Published in Bangkok
Freitag, 30 Oktober 2020 16:32

Bangkok - Die thailändische Tourismusbehörde bleibt für den Tourismus aus China und Ostasien im nächsten Jahr optimistisch.

Sie haben für 2021 mehr als 11 Millionen Besucher aus der Region prognostiziert.

Und sie arbeiten daran, die Chinesen dazu zu bringen, sich von ihrem Geld für attraktive Paketaktionen für Chinas riesige "Singles Day"-Einkaufsextravaganz am 11. November zu trennen.

Chattan Kunchorn Na Ayutthaya, Marketingdirektor der TAT für Asien und den Pazifik, sagte gegenüber Thai Rath, dass er für das nächste Jahr bis zu 11,16 Millionen Besucher aus Ostasien prognostiziert. Dies wäre ein Rückgang von 32,41% gegenüber 2019 (dem letzten "normalen" Jahr vor Covid).

Von dieser Gruppe prognostizierte er 7,45 Millionen Chinesen, 1,21 Millionen Südkoreaner, fast eine Million Japaner und Menschen aus Hongkong und etwas mehr als eine halbe Million aus Taiwan.

Er skizzierte drei "Hypothesen", nach denen Touristen diesen November, nächsten März und nächsten Juli zurückkehren würden.

Viel würde davon abhängen, ob die chinesische Regierung internationale Reisen zum chinesischen Neujahr im Februar verbietet. Der Juli sei eine gute Zeit, da viele Chinesen dann aufgrund der Schulferien reisen.

Über die Rolle der thailändischen Regierung wurde wenig gesprochen, obwohl Chattan feststellte, dass die Pandemie in Thailand gut kontrolliert wurde.

Eine der Möglichkeiten, wie Thailand den chinesischen Markt ankurbeln will, besteht darin, Werbeaktionen für einen Besuch in Thailand durch Agenten anzubieten, die am 11. November verkauft werden sollen - genannt Singles Day in China. Die Pakete beinhalten Vorauszahlungen für spätere Besuche.

Der inoffizielle chinesische Feiertag ist der größte Einkaufstag sowohl im physischen als auch im Online-Einzelhandel der Welt, stellt Wikipedia fest.

Pakete würden an Personen verkauft, die zum chinesischen Neujahr verwendet werden könnten, und wenn dies nicht möglich ist, könnten sie in Zukunft kostenlos auf einen anderen Termin verschoben werden.

Quelle: Thai Rath

Read 1753 times

5 comments

  • Michael Krispin
    Comment Link posted by Michael Krispin
    Samstag, 31 Oktober 2020 19:38

    Und immer wieder der Hinweis das man dann 11 Millionen Chinesen ihr Geld abknoepfen kann.
    Um mehr geht es doch nicht, ging es noch nie.
    Thailand hat sich in den letzten 10-15 Jahren zum Schatten seiner selbst entwickelt.
    Auch wenn es mich als hier lebender Rentner nicht direkt betrifft was in BKK so beschlossen und gedacht wird, aber offensichtlich sind die letzten Thailand loyalen Farang wohl tatsaechlich nicht mehr erwünscht und deshalb bei Einreisevorschlaegen nicht mal berücksichtigt.
    Ich frage mich immer öfter, haette ich vor gut 15 Jahren irgendwas davon erahnen koennen wie es heute in 2020 hier abgeht?

  • Herbert
    Comment Link posted by Herbert
    Samstag, 31 Oktober 2020 18:32

    Absolut Richtig, sollen sie die gleicher Erfahrung machen wie Cambodia. Ich hoffe die "Farangs" ziehen daraus eine Lehre und meiden TH.

  • Gerhard
    Comment Link posted by Gerhard
    Freitag, 30 Oktober 2020 19:33

    Dann wollen wir einmal schauen was China plant, da ja auch wichtig. China hat Einreisebeschraenkungen, ähnlich wie Thailand. 11 Millionen raus und dann zurück, vielleicht funktioniert das nicht. Schauen wir einmal

  • Gerhard
    Comment Link posted by Gerhard
    Freitag, 30 Oktober 2020 18:43

    Ich muss immer an den Spruch denken " Die Rechnung ohne den Wirt zu machen ". Was Thailand wünscht, muss China oder Chinesen nicht unbedingt wünschen, den auch China hat Einreisebestimmungen mit einer Quarantäne.

  • Tan
    Comment Link posted by Tan
    Freitag, 30 Oktober 2020 17:25

    "" Der Juli sei eine gute Zeit, da viele Chinesen dann aufgrund der Schulferien reisen."""
    55555,ihr Spacken!!!
    Incl. Quarantäne funkt.euer naiver Plan nicht, denn der Ostasiate kann dann nach seiner Quarantäne die Heimreise antreten!
    Oder glaubt ihr, daß dieses Klientel 6 Wochen URLAUB hat???

    U.a.wenn man diesen Bericht zw.den Zeilen liest, dann will sich doch Thailand, die LANGNASEN vom Leib halten, od.?!
    So schauts mittlerweile im Diktatoren Thailand aus!

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com