Keine spezielle Behandlung für Pro-Prayut-Gruppe

Written by 
Published in Bangkok
Mittwoch, 04 Juli 2018 00:11

Bangkok - Die Junta wies Vorwürfe einer unfairen Behandlung einer Pro-Prayut-Fraktion zurück, die ehemalige Abgeordnete in ihre Reihen locken.

Wichtige Regierungsvertreter bestritten auch jegliche Beteiligung an der Gruppe, die sich selbst „Sam Mit“ (Drei Freunde) nennen. Zur Gruppe gehören der ehemalige Verkehrsminister Suriya Juengrungruangkit und der ehemalige Industrieminister Somsak Thepsuthin. Ein dritter „Freund“ in der Gruppe soll der stellvertretende Premierminister Somkid Jatusripitak sein, der für das Wirtschaftsteam der Regierung verantwortlich ist.

Suriya und Somsak, zuvor Schlüsselfiguren in der nun aufgelösten Thai Rak Thai Partei, tourten kürzlich durch den Nordosten, um ehemalige Abgeordnete zu überreden, einer neuen Partei beizutreten, die die Rückkehr von Premierminister Prayut Chan-o-cha unterstützen soll.

Es wird angenommen, dass Sam Mit einer neuen politischen Partei namens Palang Pracharat verbunden ist, die General Prayut als Ministerpräsidentenkandidat unterstützen will. Der Name der Partei ist vom populistischen Entwicklungsprojekt der Regierung inspiriert. Der regierende Junta Nationalrat für Frieden und Ordnung (NCPO) hat darauf bestanden, dass alle Fraktionen und Parteien gleichermaßen behandelt werden.

Loading...

NCPO-Sprecher Generalmajor Piyapong Klinphan sagte, er werde sicherstellen, dass die Politiker die relevanten NCPO-Anordnungen einhalten. „Wir müssen gegen jede Missachtung vorgehen“, sagte er.

Der NCPO beobachte auch die Bewegungen der Sam Mit Gruppe, genau wie es mit anderen Parteien und Gruppen geschah. „Wir werden Maßnahmen ergreifen, wenn das Gesetz verletzt wird“, fügte er hinzu.

Er wurde gebeten, sich zu Sam Mits Argument zu äußern, dass sie noch keine Partei gebildet haben, so dass die Gruppe die NCPO-Anordnungen, die für bestehende Parteien vorgesehen sind, nicht einhalten muss.

Der Sprecher des NCPO sagte: „Was nicht gegen das Gesetz verstößt, kann getan werden.“

Der stellvertretende Premierminister Prawit Wongsuwan wies die Vorwürfe der Voreingenommenheit gegenüber Sam Mit ab. „Ich bin überhaupt nicht voreingenommen“, sagte er und fügte hinzu, dass er Suriya persönlich nicht kenne.

„Sam Mit muss ebenso wie jede andere Fraktion den Anordnungen des NCPO Folge leisten“, sagte er.

Er sagte, dass andere Gruppen von Politikern auch ihre Schritte für die nächsten Wahlen vorbereiten. Es bestünde kein Problem, solange die NCPO-Anordnungen nicht verletzt würden, fügte er hinzu. „Sie haben sich zu Golfspielen versammelt und niemand schien sich zu beschweren“, sagte Prawit, der auch Verteidigungsminister ist.

Der stellvertretende Ministerpräsident Somkid bestritt jegliche Beteiligung an Sam Mit und sagte, dass er nichts über die Bewegungen der Gruppe wüsste.

„Sie sind meine Freunde. Ich kenne Leute in den meisten politischen Parteien“, sagte Somkid.

Read 689 times Last modified on Dienstag, 03 Juli 2018 13:47

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch

Sport

Weltbeste Golferinnen grüssen aus Pattaya

Weltbeste Golferinnen grüssen aus Pattaya

HJB – Vom 21. bis 24. Februar ist der Siam Country Club von Pattaya Schauplatz eines grossen interna...

Tennis in Hua Hin: Golubic verliert nach Satzvorsprung

Tennis in Hua Hin: Golubic verliert nach Satzvorsprung

Viktorija Golubics Lauf in Hua Hin wird im Viertelfinal gestoppt. Die Schweizerin unterliegt Tamara...

Kolumnen

Wochenblitz Kolumnen
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
 บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด


Glas Haus Buildg. Level P, Unit P01,
1 Sukhumvit Soi 25, N. Klongtoei, Wattana


Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com