Pattaya: Regen spült 400-Millionen-Baht-Strand weg

Written by 
Published in Phuket & Süden
Samstag, 04 September 2021 13:03

Pattaya - Unsere heutigen Bilder stammen von Daily News, die nach Pattaya gereist sind, um die neuesten Schäden am Hauptstrand nach dem Regen zu untersuchen.

Am Strand beobachteten Sompong Jirasirilert vom Marine Department und Beamte des Rathauses die Verwüstung.

Die Bilder zeigten Sandsäcke, exponierte Stellen mit massiven Rissen und Betonplatten.

Daily News erklärte, dass das Marineministerium 429 Millionen Euro ausgegeben habe, um den Strand auf einer Länge von 2,8 km auf 35 Meter zu verbreitern.

Aber ein Teil des Strandes wurde bei starkem Regen ins Meer zurückgespült.

Sie haben eine kurzfristige und eine langfristige Lösung.

Pattaya Regen splt 400 Millionen Baht Strand weg2

Kurzfristig sollten Barrieren namens "Geo Textile" installiert werden, die den Sand schützen würden.

Langfristig heißt es, die Beach Road wieder aufzugraben und weitere Rohre zu verlegen, um das Wasser abzulassen.

Im nahe gelegenen Jomtien sind derzeit ähnliche teure Stranderweiterungsarbeiten im Gange.

Quelle: Daily News

Read 2593 times

7 comments

  • Helmut
    Comment Link posted by Helmut
    Sonntag, 05 September 2021 13:32

    Ideale Voraussetzung um sich immer wieder die Taschen zu fuellen. Schamlos!

  • Holle
    Comment Link posted by Holle
    Sonntag, 05 September 2021 00:22

    Daily News erklärte, dass das Marineministerium 429 Millionen Euro ausgegeben habe,
    Sicher ?
    Wochenblitz ?

    5555

  • Mike
    Comment Link posted by Mike
    Samstag, 04 September 2021 19:04

    Thailand u. Deutschland hat zumindest, was sinnlose Geldverschwendung betrifft, eines gemeinsamen!
    DE versenkt die Kohle seit 20 Jahren in Afghanistan /Refugees und Thailand eben im SAND...

  • Burkhard
    Comment Link posted by Burkhard
    Samstag, 04 September 2021 17:54

    Nur Geotextile reichen nicht. Es müssen schon sogenannte Kombigrids ( Vlies und Geogitter) verwendet werden in Verbindung mit einer bewehrten Erde. Sand wird auch bei einfachen Geotextilen weggespült. Eventuell auch noch Betonbarrieren und kontrollierte Abführung des Regenwassers.
    Habe mit solchen Materialien gearbeitet und gute Erfahrungen gemacht.

  • David Shaw
    Comment Link posted by David Shaw
    Samstag, 04 September 2021 16:41

    Thais wissen alles besser - Eigenerfahrung aus 8jährigem Aufenthalt bis 2020. Immer wieder laufen sie in den "Stahlhammer". Ausländische Spezialisten beiziehen, nein, nicht doch. Man würde ja das Gesicht verlieren.

  • Tan
    Comment Link posted by Tan
    Samstag, 04 September 2021 14:26

    Sprichwörtlich die Kohle in den Sand gesetzt und das geht schon seit 20 Jahren so!!
    Khun Sonthaya, warum gestaltet ihr die Beachroad nicht wie in Bangsean, wo die Biker Party jedes Jahr stattfindet!!
    Die Beachroad braucht keinen Strand, aber eine Flanierneile wie in Bangsaen...

  • romano
    Comment Link posted by romano
    Samstag, 04 September 2021 13:54

    warum werden denn nciht endlich einmal "ablaufschneisen" betoniert. denn das wasser sucht sich ja immer die gleichen stellen um den sand wegzuschwemmen. also dort richtige bachbetten betonieren und das wasser wird ins meer geleitet ohne den sand mitzuschwemmen.
    oder hat da eine "sandaufschüttungsfirma" einen 10 jahresvertrag erhalten?

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com