VIDEO: Phuket Zoo soll geschlossen werden! Tiere hungern und werden zurückgelassen

Written by 
Published in Phuket & Süden
Freitag, 17 April 2020 12:25

Phuket - Die Besitzer des Phuket Zoos, die zu diesem Zeitpunkt offensichtlich keine zahlenden Kunden mehr hatten, scheinen sich von ihrer Fürsorgepflicht zu den Tieren entfernt zu haben, die in dieser „Touristenattraktion“ der Insel eingesperrt sind. Jetzt wurde ein Video von einer Gruppe von Tierfreunden gepostet, die diese Woche auf den Zoo gestoßen sind.

„Ich und meine Freunde gingen spazieren und stießen auf einen verlassenen Zoo, der immer noch voller Tiere ist. Der Eigentümer ist bankrott gegangen und die Zeiten während dieser Pandemie sind hart.“

Eine Gruppe von Freunden stolperte über den scheinbar verlassenen Phuket Zoo und filmte eine Tierhorrorshow. Was sie sahen war schrecklich und hat einigen von ihnen seit ihrem Besuch Albträume beschert. Sie haben eine bearbeitete Version des Videos gepostet, das sie am 16. April gedreht haben.

„Minh Nguyen“, ein Australier aus Arncliffe, NSW, veröffentlichte das Video, in dem er sagte, dass sich jetzt bemüht werden sollte, sofortige Hilfe zu leisten und hoffentlich die verlassenen Tiere im Zoo zu retten.

„Sie können verhungern, sie können an Stress sterben, sie sind gestört, sie leben unter Scheißbedingungen.“

Sie stießen auf einen Mitarbeiter des Zoos, der ihnen erzählte…

„Wenn Sie dem Tiger Futter geben wollen, geben Sie Geld, ungefähr 7.000 Baht. Davon werden 50 Hühnchen gekauft - das würde einen Tiger für einen Tag ernähren.“

Später im Video sagt Minh, dass der Besitzer zugegeben hat, dass er es sich nicht leisten konnte, die Tiere zu füttern, und dass der Besitzer den Zoo schließen wollte.

Lokale Wildtierbeamte bestätigten gegenüber The Phuket News, dass der Phuket Zoo einen formellen Antrag auf Schließung der Touristenattraktion stellen wird, indem er die wirtschaftlichen Bedingungen, die der Attraktion aufgezwungen wurden, mit Sperrungen und Nulltourismus auf der Insel im Moment beschuldigt. Alle Attraktionen des Tiertourismus, einschließlich des Phuket Zoos, wurden am 28. März vom Gouverneur von Phuket geschlossen.

Der Chef des Naturschutzzentrums in Khao Phra Thaew sagte, sie hätten die Notlage des Tigers bereits in den sozialen Medien erkannt.

„Ich weiß von Experten, dass Tiger nicht zu fett sein dürfen, aber dieser Tiger sieht viel zu dünn aus. Ich mache mir Sorgen um den Tiger und andere Tiere, während der Zoo schließt.“

Der Chef sagte, dass sie nicht in der Lage seien, das Wohlergehen des Tigers oder anderer Tiere im Zoo zu überprüfen, weil „der Besitzer nicht da war“. Er widersprach sich dann in Kommentaren zu Phuket News, als er behauptete, dass noch Zoopersonal da sei und die Tiere füttere. In der Tat scheint es noch Personal zu geben.

Der Phuket Zoo hat einen berüchtigten Ruf in den sozialen Medien, wo Menschen seit Jahren Beiträge von erbärmlich aussehenden Tieren teilen und die Menschen auffordern, nicht dorthin zu gehen. Die „Attraktion“ befindet sich neben dem Delphinarium in Chalong, und beide wurden von Tierschützern ständig kritisiert.

Es gab auch zwei hochkarätige Fälle, den von Milo dem Orang-Utan und Dumbo dem Elefantenbaby - beide vernachlässigt oder missbraucht und jetzt tot.

„Ich war Zeuge des launischen und unprofessionellen Charakters des Managements des Phuket Zoos in der Vergangenheit, als ich hauptsächlich die Geschichte von Milo dem Orang-Utan untersuchte. In diesem Fall riefen wir an und forderten tatsächlich, dass die Wildtierbeamten von Phuket kommen, um sich selbst von der schrecklichen Situation zu überzeugen, in der sich Milo befand. 24 Stunden später, als die Beamten und der lokale Medienzirkus im Zoo ankamen, gab es eine Make-up, welches die Horrorshow in ein Wunderland verwandelte. Alles war neu gestrichen worden, die schmuddeligen Gärten waren aufgeräumt, die Wege gesäubert und das gesamte Personal in brandneuen Hemden gekleidet worden.“

Die örtlichen Wildtierbeamten wurden aus Sicht der Medien besänftigt, und es wurden „Verhandlungen“ geführt, um die Beschwerden gegen den Zoo zu klären. Und alles war wieder gut. Noch vor 9 Monaten wurde der „Zoo“ erneut von denselben Wildtierbeamten inspiziert und durfte weiter betrieben werden.

Quelle: The Thaiger

Read 2349 times

7 comments

  • Kalle
    Comment Link posted by Kalle
    Sonntag, 19 April 2020 01:15

    Das der Zustand so eintreten wird habe ich schon voriges Jahr im April vorher gesehen. Bei der Abzocke der Touristen von über 40,-€ pro Person ist das kein Wunder. Da müsste nicht erst Corona kommen. Solch Einrichtungen gehören nicht in private Hände.

  • trautner
    Comment Link posted by trautner
    Samstag, 18 April 2020 20:31

    wildtiere gehoeren in die freie natur/u nicht eingesperrt u gequaelt!

  • Tan
    Comment Link posted by Tan
    Samstag, 18 April 2020 14:10

    Lupos...
    Was glaubst, auf wen die verwahllosten Tiere als erstes los gegen werden?
    Event. auf schwitzende Farangs? 555

  • Lupos
    Comment Link posted by Lupos
    Samstag, 18 April 2020 13:20

    Bitte nicht zu viel vom Zoo und verwahrlosten Tieren reden.

    Sonst kommt irgend ein Provinzfürst noch auf die Idee, die Raubtiere frei laufen zu lassen um die Straßen leer zu kriegen.

  • Micky
    Comment Link posted by Micky
    Samstag, 18 April 2020 13:05

    RUEDI...
    wie waers, wenn Sie mit einem Koffer voll FRAENKLI, den Laden(Zoo) unter die Arme greifen würden?
    Dann können Sie best. für einen Tag/Woche berühmt werden, od.?
    Sali mitanand...

  • Hansruedi Bütler
    Comment Link posted by Hansruedi Bütler
    Samstag, 18 April 2020 08:39

    Was bringt Verstaatlichung, wenn nicht mal die kontrollierenden Beamten auch nur das geringste Verantwortungsbewusstsein aufweisen. Auch dem Staat (ohne Geld) sind Tiere egal! Sie Elefanten in Chiang Mai.

  • Micky
    Comment Link posted by Micky
    Freitag, 17 April 2020 14:35

    Der Zoo sollte verstaatlicht werden und nicht in priv. Hand weitergeführt werden!

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...
https://www.casinoadvisers.com/de/ Casino

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com