Fahndung nach Ex-Polizist gestartet, der Verdächtigen in Gewahrsam getötet hat

Written by 
Published in Thailand
Donnerstag, 26 August 2021 18:46

Nakhon Sawan - Die thailändische Polizei ist auf der Suche nach dem ehemaligen Polizeichef Thitisan Utthanaphon, der auf der Flucht ist. Dem Ex-Polizisten, zuvor Polizeichef der nördlichen Provinz Nakhon Sawan, wird vorgeworfen, einen in Haft befindlichen Drogenverdächtigen erstickt zu haben. Der Tote wurde als 24-jähriger Chiraphong Thanaphiphat benannt.

Der Vorfall wurde bekannt, nachdem ein Video, das die Tötung zeigen sollte, auf Facebook viral wurde. Es wurde zuerst von der Anwältin Sittha Biabangkerd veröffentlicht, die sagt, dass ihr das Filmmaterial von einem jüngeren Polizisten geschickt wurde, der es an den nationalen Polizeichef senden wollte. Es wurde dann von der prominenten Anwältin Decha Kittiwittayanan geteilt, ging viral und führte zu nationaler Empörung.

In dem Clip ist Thitisan zu sehen, wie er versucht, 2 Millionen Baht von Chiraphong zu erpressen, der mit seiner Frau wegen Drogendelikten festgenommen wurde. Der Polizeichef stülpt eine Plastiktüte über den Kopf des Verdächtigen, während Chiraphong zu sehen ist, wie er kämpft. Auch andere Polizisten sind anwesend.

Die Bangkok Post berichtet, dass sieben mutmaßlich an dem Vorfall beteiligte Beamte mit Haftbefehlen entlassen wurden. Der Chef der nationalen Polizei, Suwat Jangyodsuk, sagte, fünf seien festgenommen worden, zwei seien auf der Flucht. 4 der inhaftierten Beamten stammen aus derselben Station im Bezirk Muang, der fünfte aus der Bezirksstation Takhli. Suwat sagt, der Hauptverdächtige Thitisan und der ehemalige stellvertretende Chefermittler Thoranin Matwanna bleiben auf freiem Fuß.

"Die Polizei sucht die Zusammenarbeit ihrer Kollegen in den Nachbarländern, um Thitisan ausfindig zu machen, falls er bereits über die Grenze geflohen ist." (Angeblich wurde er bereits festgenommen.)

Gestern durchsuchte die Polizei das Luxushaus von Thitisan im Stadtteil Kannayao in Bangkok und fand eine Sammlung von Luxusautos im Wert von über 100 Millionen Baht. Darunter ein Lamborghini und ein Ferrari. Laut dem Bericht der Bangkok Post teilten 2 burmesische Mitarbeiter des Hauses der Polizei mit, dass Thitisan, auch bekannt als Jo Ferrari, das 60-Millionen-Baht-Anwesen nur am Wochenende nutzt, manchmal mit seiner Freundin.

Unterdessen sagte Sompong Chingduang, Chef des Einwanderungsbüros, dass alle Kontrollpunkte auf die Möglichkeit aufmerksam gemacht wurden, dass Thitisan versuchen könnte, aus Thailand zu fliehen. \

Quelle: Bangkok Post

Read 1257 times

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com