Im Nordosten arbeitende kenianische Lehrer im Juli festgenommen

Written by 
Published in Thailand
Dienstag, 16 Juli 2019 09:12

Generalleutnant Sompong Chingduang und seine Teams gaben auf einer Pressekonferenz am Samstag das Ergebnis ihrer Bemühungen bekannt, Thailand von illegalen und gesetzeswidrigen Ausländern freizuhalten.

Er handele auf Befehl von Premierminister Prayut Chan-ocha und DPM Prawit Wongsuwon über den RTP-Chef Pol Gen Chakthip Chaijinda, gab Naew Na bekannt.

In der Zeit vom 1. bis 12. Juli wurden 2.117 illegal eingewanderte Personen festgenommen, Arbeitnehmer ohne Arbeitserlaubnis (44), Personen, die wegen Haftbefehls gesucht wurden (13) und 927 wegen weiteren nicht näher bezeichneten Verstößen. 

Rund 222 Personen wurden an den Grenzen zurückgewiesen. 

Loading...

Die interessantesten Fälle laut Naew Na waren wie folgt:

  1. Die Einwanderung von Nong Khai verhaftete Ya Ming P. aus Myanmar aufgrund eines am 27. Juni ergangenen Haftbefehls wegen Körperverletzung. Fräulein Ubon M., 38, hatte der Polizei gemeldet, dass er sie verprügelt und ihr gesagt habe, er würde sie töten, wenn sie es den Behörden erzähle. 
  1. In Nong Bua Lamphu wurden die beiden 28-jährigen Kenianer Gichuhi G. und Lawrence M. festgenommen, weil sie ohne Arbeitserlaubnis gearbeitet hatten. Außerdem war Herr M. an 523 unerlaubt im Land.

Sie hatten an einer Schule in Sri Bunreuang unterrichtet. Sie werden abgeschoben und auf die schwarze Liste gesetzt.

  1. Verhaftungen in Südasien. 
  2. a) Die Einwanderung von Amnat Charoen verhaftete den 31-jährigen Akhilesh N. aus Indien, weil er ohne Arbeitserlaubnis gearbeitet hatte und an 432 Tagen im Land war.
  1. b) Die Einwanderung von Khon Kaen verhaftete den 48-jährigen Khalid S. aus Pakistan, weil er ohne Erlaubnis und wegen illegaler Arbeit gearbeitet hatte.
  1. c) Shivam S., 17, aus Indien, wurde verhaftet, weil er ohne Erlaubnis gearbeitet hatte. 
  1. Thailändischer Mörder.

Die Einwanderung von Mukdahan verhaftete den 32-jährigen Narong "Boy" R. auf Grund eines in Prajuab Khiri Khan ausgestellten Haftbefehls wegen Mordes, Verstecken einer Leiche und Manipulation einer Leiche. 

Sie handelten nach Informationen der Polizei von Thap Sakae, die Telefonsignale untersuchte und vermutete, dass der Verdächtige über die Grenze nach Laos floh. 

Quelle: Thethaiger

Read 1274 times

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch

Sport

Schlechter Start brachte die Rennstrategie durcheinander

Schlechter Start brachte die Rennstrategie durcheinander

HJB - Beim Saisonfinale in Valencia verliert Marc Marquez beim Start einige Positionen - Im Gegensat...

Albon auch weiterhin Red-Bull-Fahrer

Albon auch weiterhin Red-Bull-Fahrer

HJB - Alex Albon bleibt Red-Bull-Pilot. Der Teamkollege von Max Verstappen wird für seine guten Leis...

Wochenblitz Kolumnen
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com