Doi Suthep: Größte Demonstration seit Beginn der Militärherrschaft

Written by 
Published in Thailand
Dienstag, 01 Mai 2018 00:30

Chiang Mai - Über tausend Menschen versammelten sich in der nordthailändischen Stadt Chiang Mai, um gegen den Bau eines staatlichen Luxuswohnungsbauprojekts auf bewaldetem Land zu protestieren. Dies war eine der größten Demonstrationen wärend der Militärherrschaft.

Das Treffen war eines der größten seit Thailands Junta nach einem Putsch von 2014 an die Macht kam. Die Junta hat ein öffentliches Versammlungsverbot mit mehr als fünf Personen verhängt und die Meinungsfreiheit durch verschiedene Befehle weitgehend eingeschränkt. Das Militär und Polizei wird eingesetzt, um öffentliche Versammlungen zu blockieren.

Bilder des Wohnprojekts für diverse Richter, die in den vergangenen Monaten in sozialen Medien verbreitet wurden, zeigten, dass in die bewaldeten Gebiete des Bergs Doi Suthep in Chiang Mai Bauwerke gebaut wurden, die den Ärger der Öffentlichkeit steigerten.

Die Polizei schätzte, dass über tausend Menschen an dem Protest teilnahmen, der in geordneter Form ablief.

„Rund 1.250 Menschen nahmen an dem Protest teil“, sagte Police Colonel Paisan, stellvertretender Kommandeur der Polizei von Chiang Mai, gegenüber Reuters.

„Die Protestierenden konzentrierten sich auf Umweltfragen und nicht auf die Politik und säuberten danach die Straße“, sagte Paisan. Er fügte hinzu, dass die Organisatoren im Vorfeld eine ordnungsgemäße Anfrage für die Demo eingereicht hätten, so konnte der Protest fortgesetzt werden.

Die Demonstranten, viele mit grünen Bändern, forderten von der Regierung den Abriss der neuen Gebäude, die in den Berg Doi Suthep eindringen, und sagten, die Regierung müsse innerhalb von sieben Tagen nachgeben oder sich weiteren Protesten stellen.

Beamte haben das Projekt verteidigt und darauf hingewiesen, dass der Bau legal sei und auf staatlichem Land gebeut wurde, das nicht in den Nationalpark eindringt.

Beamte sagten auch, dass Demonstranten rechtliche Schritte einleiten könnten, um die Häuser abreißen zu lassen und dass die Häuser 10 Jahre lang benutzt werden müssten, bevor die Öffentlichkeit die Auswirkungen auf die Umwelt neu beurteilen könne.

Der Bau begann im Jahr 2015 und stieß auf Widerstand von lokalen Umweltgruppen, die den Berg für Chiang Mai als heilig und als „natürliche Lunge“ für die größte Stadt des Nordens ansehen.

Die Militärregierung, die versprochen hat, nächstes Jahr eine Wahl abzuhalten, sah sich in den letzten Monaten einer wachsenden Anzahl von öffentlichen Protesten gegenüber, darunter eine pro-demokratische Demonstration in Bangkok im vergangenen Monat, in der die Militärs aufgefordert wurden, die Unterstützung der regierenden Junta zurückzuziehen.

Loading...
Read 2431 times Last modified on Montag, 30 April 2018 18:57

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com