Dürre zusätzliche Bedrohung zu Covid-19

Written by 
Published in Thailand
Dienstag, 14 April 2020 15:13

Bangkok - Thailand hat mit einer sich verschlechternden saisonalen Dürre zu kämpfen, die voraussichtlich bis Juli andauern wird, während das Land seinen Kampf gegen den Ausbruch des Coronavirus fortsetzt.

Bis zu 6.255 Dörfer in 24 Provinzen wurden bereits zu von Dürre betroffenen Gebieten erklärt, während die Dämme und Reserven nur zu 49% gefüllt sind. Davon können nur 26% des Wassers tatsächlich genutzt werden, teilte man am Montag auf einer Sitzung des Amtes für nationale Wasserressourcen (ONWR) mit.

Die Videokonferenz wurde vom stellvertretenden Premierminister Gen Prawit Wongsuwon geleitet.

Mehrere Gebiete sind bereits mit starkem Wassermangel konfrontiert, hieß es auf dem Treffen.

Gen Prawit betonte, dass das ONWR und andere betroffene staatliche Stellen ihre Arbeit beschleunigen müssen, um sicherzustellen, dass jeder Haushalt während der langen Trockenperiode ausreichend Zugang zu sauberem Wasser hat.

Dies würde die Politik der Regierung unterstützen, die Menschen zu drängen, zu Hause zu bleiben, um die Ausbreitung von Covid-19 zu stoppen, sagte Prawit.

Er ordnete auch eine Beschleunigung der Bohrungen für artesische Brunnen an, um die Versorgung der von Dürre betroffenen Gemeinden zu verbessern und die Kontinuität der Unternehmen und dem Ost-Wirtschaftskorridor der Regierung sicherzustellen.

Das Royal Irrigation Department hat bisher 15,3 Milliarden Kubikmeter Wasser an von Dürre betroffene Gebiete geliefert, was 87% des benötigten Wassers entspricht, sagte Thongplew Kongchan, Generaldirektor der Abteilung.

In der nördlichen Provinz Phrae beispielsweise mussten die Dorfbewohner, die Süßwasserfische in 10 großen schwimmenden Körben in einem mittelgroßen Stausee im Bezirk Rong Kwang halten, ihren Bestand verkaufen, da der Stausee rapide erschöpft ist.

Witthaya Takham, eine stellvertretende Dorfleiterin des Dorfes Moo 14 in Tambon Ban Wiang, sagte, es müsse mehr Wasser aus dem Stausee freigesetzt werden, um die Landwirte in den umliegenden Gebieten zu versorgen.

Pramuan Phongthaworadet, ein Abgeordneter der Demokratischen Partei für Prachuap Khiri Khan, sagte, die Dürre im Distrikt Bang Saphan habe sich besonders verschärft.

Mehrere Tambons im Distrikt haben einen Mangel an Trinkwasser und Wasser für die Bewässerung registriert, sagte er. Rund 3.200 Rai Durianplantagen seien von dem Mangel betroffen.

Im Tambon Ron Thong zum Beispiel sei der Khlong Loi Stausee mit einer Kapazität von 210.000 Kubikmetern aufgrund der langen Trockenperiode bereits ausgetrocknet.

Die Tambon Ron Thong Verwaltungsorganisation drängte, Wassertrucks auszusenden, um die Bewässerung der Durain-Plantagen zu unterstützen, sagte Pramuan.

Die Wasserknappheit in der Gemeinde Tambon Ban Krut, einer beliebten Touristenattraktion am Meer in Prachuap Khiri Khan, sei nicht besser dran, sagte er. Es seien weitere Anstrengungen im Gange, um den Zugang zu Wasser dort zu verbessern.

Quelle: Bangkok Post

Read 712 times

1 comment

  • Hansruedi Bütler
    Comment Link posted by Hansruedi Bütler
    Mittwoch, 15 April 2020 17:02

    Wäre es jetzt nicht an der Zeit die diversen ausgetrockneten/verlandeten Staubecken/Seen auszubaggern. Oder will man warten bis sie wieder schlammig sind und man solche Arbeiten nicht ausführen kann. Es fehlt im ganzen Land an Fachkräften die etwas vom Wassermanagement verstehen. Lippenakrobaten und Verhinderer gibt es genügend. Ob das dem Volk wohl besser bekommt?

Leave a comment

ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...
https://www.casinoadvisers.com/de/ Casino

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com