Computer & Technik

Computer & Technik (32)

Die Nutzung des Internets umspannt die ganze Welt. Immer weniger Staaten sind an das Netz angeschlossen. Dazu gehören einige Länder und Regionen in Afrika, in denen die Entwicklung noch nicht so weit fortgeschritten ist, dass die Nutzung des Internets möglich wäre. Autokratische Staaten wie Nordkorea untersagen der Bevölkerung den Zugang zum Internet. In weiten Teilen Asiens nutzen die Menschen das Internet ebenso intensiv wie in Europa oder in den Vereinigten Staaten.

Suchmaschinen als Grundlage für die Nutzung des Internets

Eine der wichtigsten Grundlagen für den Erfolg bei der Internetnutzung ist die Suchmaschine. Möchten Sie nach einem Begriff, einem Produkt oder einer Dienstleistung suchen, geben Sie ein Keyword in die Suchleiste ein und bekommen die passenden Ergebnisse angezeigt. Die relevanten Seiten erscheinen in der Suche ganz oben. Um dies zu realisieren, ist es notwendig, die Seiten für die Suchmaschinen zu optimieren. Wenn Sie eine Webseite im Netz veröffentlichen möchten, muss es für Kunden und Interessenten möglich sein, diese Seite zu finden. Die Anforderungen sind nicht zu unterschätzen:

* Die Suchmaschine muss Ihre Seite mit dem Suchbegriff in Verbindung bringen
* Die Inhalte der Seiten müssen aktuell sein
* Ein gut strukturierter Aufbau ist für die Übersichtlichkeit wichtig
* Achten Sie auf ein nutzerfreundliches Menü
* Kurze Texte sollten informativ, aber dennoch mit Keywords angereichert sein

Da das Themenfeld sehr komplex ist, ist es empfehlenswert, wenn Sie sich bei der Suchmaschinenoptimierung professionelle Hilfe suchen. Dies ist primär in der Anfangszeit sehr wichtig, wenn Sie in ein Business starten möchten und noch unbekannt sind. Mit einigen Vorkenntnissen können Sie in Bezug auf die Optimierung Ihrer Seiten zu einem späteren Zeitpunkt einige Aufgaben selbst erledigen.

Google als Relevanz für die Suche in Deutschland

Die meisten deutschen Internetuser vertrauen bei der Suche nach Inhalten auf Google. Die Suche hat nicht nur in Deutschland, sondern auch in Europa, in Amerika und auf dem australischen Kontinent die höchste Relevanz. In Asien sieht dies ein wenig anders aus. Die Volksrepublik China setzt mit Baidu auf eine eigene Suchmaschine, die mehr als 99 Prozent der Chinesen regelmäßig nutzen. In anderen asiatischen Ländern ist der Suchmaschinenmarkt eher durchwachsen. Google ist bekannt und wird intensiv genutzt. Anders als in Europa und auf dem amerikanischen Kontinent gibt es aber auch kleinere Anbieter, die eine höhere Relevanz haben, als dies beispielsweise in Deutschland der Fall ist.

Thailand vertraut dem Suchmaschinengiganten Google

Es gibt auch in Asien Länder, die ähnlich wie in Deutschland auf die Dienste des Suchmaschinengiganten Google setzen. Eines dieser Länder ist Thailand. Die Menschen nutzen die Dienste des Internets mit einer hohen Frequenz. Der Zugang zum Internet ist überall verfügbar, die meisten Menschen sind im Besitz eines Smartphones. Einer Statistik zur Folge nutzen in Thailand mehr als 99 Prozent der Menschen die Suchmaschine Google. Kleinere Anbieter haben in dem asiatischen Land kaum eine Relevanz. Somit unterscheidet sich der asiatische Markt von dem europäischen dahin gehend, dass Google zwar Verwendung findet. Der Standard der Nutzung ist aber nicht so einheitlich hoch, wie dies in Europa der Fall ist. Einheimische Anbieter sind hierzulande nahezu bedeutungslos geworden. In Asien haben sie hingegen in einigen Ländern eine hohe Relevanz.

Thailand hat sich zu einem beliebten Urlaubsziel für Reisende, die einen unabhängigen Lebensstil führen und Länder auf eigene Faust entdecken wollen, entwickelt. Die fernöstliche Kultur, feinsandige Traumstrände und die Möglichkeit, auch fern von Zuhause für den eigenen Lebensunterhalt zu sorgen, tragen zur Popularität Thailands bei.

Ist der eigene Reise-Blog im Internet zu finden?

Seitdem das Internet beinahe weltweit genutzt wird, ergeben sich für Reisende, die Urlaub und Arbeit miteinander verbinden wollen, neue Perspektiven. Die digitalen Nomaden, die man meist mit ihrem Laptop im Gepäck antrifft, bereisen Länder und Kontinente, während sie sich gleichzeitig ihrer mobilen ortsunabhängigen Arbeit widmen.
Zu den typischen Tätigkeiten der Digital-Nomaden zählt das Verfassen von Reiseberichten. Oft werden interessante Erlebnisse zusammen mit Fotos und Reise-Videos auf einem Reise-Blog veröffentlicht. Häufig ist auch eine eigene Webseite zum Thema Reisen vorhanden. Wer als digitaler Nomade die Welt bereisen und mit Online-Aktivitäten die Reisekasse aufbessern will, sollte jedoch einiges beachten. Das Internet ist zwar nach wie vor für die meisten Menschen das wichtigste Hilfsmittel bei der Suche nach Informationen und Inhalten. Allerdings werden Webseiten und andere Online-Einträge oft nur entdeckt, wenn diese in den Suchergebnissen bei Google und anderen webbasierten Suchmaschinen zu finden sind. Bei der Festlegung des Rankings, also der Reihenfolge, in der die Suchergebnisse bei der Google-Suche erscheinen, orientieren sich die Online-Suchmaschinen an verschiedenen Faktoren. Zu den wichtigsten der insgesamt etwa 200 Rankingfaktoren sollen die Backlinks gehören. Dabei handelt es sich um Verlinkungen, die von externen Quellen ausgehen und auf die eigene Webpräsenz verweisen. Von Suchmaschinen wie Google werden Backlinks als Maßstab für die Wichtigkeit einer Webseite betrachtet. Für die Wirkung auf die Sichtbarkeit von Webseiten sollen vor allem Art und Anzahl von Backlinks von großer Bedeutung sein. Die Chance, im Internet auf Anhieb gefunden zu werden, steigt auch, wenn einzigartige, relevante und für die Leserschaft wertvolle Informationen und Inhalte veröffentlicht werden. Im Content-Marketing, einer modernen, auf den Online-Bereich fokussierenden Marketingform wird deshalb bewusst auf werbliche Formulierungen verzichtet.

Für welche Reisethemen interessieren sich die Leser/innen?


Bei digitalen Marketingmethoden geht es nicht um Werbebotschaften, sondern um nützliche Inhalte, die den Lesern einen Mehrwert bieten sollen. Im Reisebereich könnten das Geheimtipps sowie Insider-Informationen über Reiseländer und Urlaubsorte sein. Interessante Tipps mit Mehrwert können die Aufmerksamkeit erhöhen und dazu beitragen, dass sich mehr Leser/innen für die Webseite oder den Blog interessieren. Wer langfristig als Digital-Nomade erfolgreich sein will, sollte seine Zielgruppen kennen und sich bei der Veröffentlichung von Texten und Berichten an deren Bedarf orientieren. Dazu gehört auch, vorab zu überlegen, welche Reisethemen gerade im Fokus stehen und über welche Ereignisse gerade diskutiert wird. Mit gut recherchierten, fachlich fundierten und interessant geschriebenen Reiseberichten können sich Digital-Nomaden als Experten positionieren. Bei einem Land, das so viele Sehenswürdigkeiten und Traumstrände besitzt wie Thailand, fällt es sicher nicht schwer, ein Thema zu finden, über das es sich lohnt zu berichten. Als digitaler Nomade unterwegs zu sein, kann Vorteile und Nachteile haben. Auf jeden Fall besteht dabei die Möglichkeit, den Alltag selbst zu gestalten und in beinahe jedem Land auf der Welt zu arbeiten und zu leben.

Online-Trading für Anfänger

Written by
Published in Computer & Technik
Freitag, 24 September 2021 19:04

Der Handel mit dem Bitcoin und den erhältlichen Altcoins boomt. Allerdings ist es für Anfänger vor lauter Fachbegriffen gar nicht so leicht, den Durchblick zu behalten. Darum möchten wir Ihnen in diesem Beitrag ein paar Tipps geben, die Ihnen den Kauf von Kryptowährungen und den Handel mit diesen deutlich erleichtern werden.

Was sind Kryptowährungen?

Bei den erhältlichen Kryptowährungen handelt es sich ausnahmslos um äußerst volatile Vermögenswerte. Das bedeutet, dass diese in kürzester Zeit an Wert gewinnen oder verlieren können. Aus diesem Grund sollten Anfänger zu Beginn äußerst vorsichtig sein und sich zunächst einmal mit den Kursen der erhältlichen Währungen wie dem Ethereum Kurs beschäftigen, bevor man in diese investiert. Denn wer bei der Investition in die verfügbaren Kryptowährungen falsche Entscheidungen trifft, kann dadurch im schlechtesten Fall einen Großteil des eigenen Investments verlieren. Deshalb sollten sich Anbieter zu Beginn auch damit beschäftigen, wie Kryptowährungen überhaupt funktionieren.

Wie funktionieren Kryptowährungen?

Die meisten Kryptowährungen wie zum Beispiel der Bitcoin basieren auf einer Blockchain. Darin sind sämtliche Transaktionen für jeden einsehbar, wodurch ungültige Transaktionen nicht ausgeführt werden.

Da es sich bei einer Blockchain um ein dezentralisiertes Netzwerk handelt, werden die Informationen zu einer Transaktion in dem gesamten Netzwerk gespeichert anstatt auf einem zentralen Server.

Für die Kontrolle von Transaktionen sind die Miner verantwortlich, welche diese mithilfe von viel Rechenpower prüfen und bestätigen. Zu diesem Zweck führen Mining-PCs Berechnungen durch, um einen Schlüsselcode zu errechnen. Wurde dieser gefunden, wird die Überweisung bestätigt. Als Belohnung erhält der Miner, dessen Computer die Transaktion verifiziert, eine Belohnung in Form von Bitcoins ausgezahlt.

Allerdings lohnt sich das Minen von Kryptowährungen hierzulande aufgrund der vergleichsweise hohen Strompreise und der benötigten Rechenpower nicht wirklich. Daher beschäftigen sich Privatanleger und Investoren hierzulande vor allem mit dem Kauf und dem Handel von Kryptowährungen.

Welche Währungen lohnen sich?

Ob man zum Einstieg eine Währung wie Ethereum kaufen sollte, hängt immer von dem aktuellen Kurs der Währung ab, in die man investieren möchte. Auf etlichen Webseiten werden die Kursverläufe von Kryptowährungen in Form von Graphen dargestellt, über die man sich ein Bild über die Erfolgsaussichten verschaffen kann.

Wer sich allerdings über einen längeren Zeitraum ausführlich mit der Analyse der online verfügbaren Daten beschäftigt, kann auf diese Weise jedoch im besten Fall auch hohe Gewinne erzielen. 

Der Handel mit Kryptowährungen

Der Handel mit Kryptowährungen findet überwiegend im Internet statt, wofür man sich zunächst für einen Anbieter entscheiden muss, über den man in Kryptowährungen investieren kann. Im Vorfeld einer Registrierung sollte man sich immer über die Gebühren des jeweiligen Anbieters sowie auch über die Währungen informieren, die bei diesem gehandelt werden können.

Gespeichert werden die eigenen Kryptowährungen nach dem Kauf in einer sogenannten Wallet, einer Art digitalen Geldbörse. Neben Lösungen der Anbieter existieren zudem auch externe Softwarelösungen und sogar physische Wallets, die optisch an einen USB-Stick erinnern.

Wie kann man Kryptowährungen kaufen

Gekauft werden Kryptowährungen in der Folge über die Webseite der Plattform, auf der man sich zuvor registriert hat. Hierfür muss man zunächst einen Geldbetrag von dem eigenen Konto oder über eine Kreditkarte auf das Nutzerkonto der Trading-Plattform überweisen. Das ist bei den meisten Anbietern über eine Reihe digitaler Zahlungsdienstleister wie Skrill oder PayPal möglich, sodass jeder eine geeignete Zahlart finden sollte.

Bei dem Tätigen der eigenen Investitionen sollten Anfänger vor allem berücksichtigen, dass diese nur Geld investieren sollten, welches nicht zum Leben benötigt wird. Darüber hinaus sollte man nicht alles auf eine Karte setzen, sondern in verschiedene Kryptowährungen oder sogar noch in andere Werte wie Aktien investieren. Denn auf diese Weise reduziert man das Risiko das gesamte Investitionsvolumen zu verlieren.

Ein umfassender Leitfaden über den Bitcoin-Handel

Written by
Published in Computer & Technik
Donnerstag, 23 September 2021 19:23

Nun, Bitcoin-Handel ist die beliebteste Aktivität heutzutage, da es den Benutzern viele Möglichkeiten bietet, gutes Geld zu verdienen. Nun ist die wichtigste Frage, die sich stellt, aber eigentlich ist Bitcoin-Handel, und wie eine Person kann genug Geld verdienen, indem Sie so? Der Handel mit Bitcoin ist ein Akt, bei dem Kauf und Verkauf stattfinden. Eine Person kann einfach Bitcoin kaufen, wenn der Preis fällt und dann verkaufen sie zu einem hohen Preis, um einen guten Gewinn über Margen zu machen.

Bitcoin-Handel ist nicht so eine einfache Aufgabe, wie es vom Hören her scheint. Um darin Erfolg zu haben oder regelmäßig gute Gewinne zu erzielen, benötigen Trader genügend Wissen und müssen alle effektiven Tipps oder Strategien bezüglich des Krypto-Handels Marktes lernen. Abgesehen davon müssen Personen, die Bitcoin-Handel betreiben wollen, alle aktuellen Marktnachrichten über Bitcoin und die neuesten Regeln und Vorschriften kennen, um bessere Entscheidungen zu treffen. Nicht nur das, sondern sie müssen auch wissen, welche Apps oder Websites sind die besten für die technische Analyse oder Kasse Staaten zu machen, um den Bitcoin-Preis in der Zukunft vorherzusagen.

5 Dinge, die man für den Bitcoin-Handel lernen sollte

Sie haben sich also endlich dazu entschlossen, mit dem Bitcoin-Handel fortzufahren. Nun, es ist eine wirklich sichere Handelsplattform gute Idee, aber Sie müssen einfach angemessene Kenntnisse über den Krypto-Markt und alle Aspekte in Bezug auf den Handel erfordern.

Es ist der einzige Weg, wie Sie mit dem gesamten Handelsprozess sicher umgehen können und bessere Möglichkeiten erhalten, regelmäßig gutes Geld zu verdienen. Unten angegeben sind die 5 wichtigsten Dinge, die jeder Händler wissen sollte, wie es hilft ihnen bei der Durchführung BTC Handel genau.

  1. Machen Sie eine Investition sicher - ja, Sie hörten absolut richtig, dass vor dem Start Bitcoin Handel, es ist wichtig für Sie zu machen und sicher und richtig Bitcoin Investition. Für das gleiche, müssen Sie die beste Bitcoin-Austausch unter allen anderen wählen, die renommiert ist und bietet Ihnen erstklassige Kauf und Verkauf von Dienstleistungen in Bezug auf Kryptowährung. Außerdem ist der wichtigste Tipp für Anfänger, dass sie nur so viel Geld in Bitcoin für den Zweck des Handels investieren sollen, wie sie sich leicht leisten können, um ein Risiko einzugehen.
  2. Wählen Sie eine sichere Handelsplattform - wenn Sie ein professioneller Bitcoin-Händler werden wollen und bessere Chancen auf ein Einkommen haben, dann sollten Sie sich mit einer hochrangigen Handelsplattform beschäftigen. Nun, da es so viele Plattformen gibt, auf denen Sie mit BTC oder anderen Kryptowährungen handeln können, müssen Sie die seriöse auswählen, indem Sie alle vergleichen. Sie müssen ihre Regeln und Vorschriften, Gebühren und andere wichtige Dinge zu überprüfen.
  3. Betrachten Sie die Bedingungen und Konditionen - wenn es um die Durchführung von BTC Handel kommt, dann sollten Einzelpersonen die richtige Handelsplattform durch die Überprüfung ihrer Bedingungen und Konditionen zu betrachten. Unter allen Plattformen sollten sie diejenige wählen, die ihnen niedrige Gebühren für Transaktionen berechnet oder bessere Rabatte sowie Angebote bietet.
  4. Kennen Sie die aktuellen oder neuesten BTC Nachrichten - wenn Sie bessere Entscheidungen treffen wollen, während Sie den Krypto-Handel durchführen, um gute Gewinne zu erzielen, dann sollten Sie die Hilfe der neuesten Nachrichten über den Bitcoin-Markt nehmen. Es gibt so viele Kanäle vorhanden da draußen, die Sie mit aktuellen Nachrichten oder Informationen über bitcoin Preis, Nachfrage und in Bezug auf alles, wie die besten trading apps oder Börsen, etc. Also, der Umgang mit den besten Social-Media-Kanäle oder Apps wie die bitcoins-code.de hilft Ihnen eine Menge in den Handel, und als Ergebnis, erhalten Sie bessere Ergebnisse.
  5. Machen Sie die richtige Analyse - natürlich, so dass die richtige technische Analyse und die Überprüfung der Statistiken in Bezug auf die bitcoin ist sehr wichtig im Handel. Es ist, weil die gleiche Sache hilft den Händlern bei der Vorhersage der richtigen Wert fast in der Zukunft, und dann kann eine Person einfach eine bessere Entscheidung zu gehen mit.

Also, all dies sind die wichtigsten Dinge, die jeder Neuling, als auch Experte, muss wissen, um erstklassige Ergebnisse zu erhalten. Es ist die einzige, die sie durchführen können bitcoin Handel sicher und erzeugen wirklich ein gutes Einkommen. Auch, abgesehen von Handel, es gibt so viele andere Möglichkeiten vorhanden, durch die Leute können Geld über bitcoin verdienen. Sie müssen nur gute Forschung online durchführen und dann die richtige Richtung wählen.

Wenn Sie trat hier für die Kenntnis der Hauptgrund für den Erfolg der Bitcoin-Händler, dann ist es der beste Ort für Sie. Hier in den kommenden Absätzen, Sie gehen, um die Fülle der Dinge zusammen mit dem Hauptgrund, warum einige der BTC-Händler verdienen riesige Gewinne wissen. Nun, bevor Sie gehen, um mit, etwas primär, es ist entscheidend für alle, die Grundlagen der bitcoin wissen. Es ist eine Kryptowährung im Jahr 2009 von Satoshi Nakamoto investiert. Früher wurde es nur für Waren und Dienstleistungen verwendet, aber in diesen Tagen kann es überall akzeptiert werden.

Wenn es darum geht, durch den Umgang mit BTC Erfolg zu haben, dann spielen aktuelle Nachrichten oder ausreichendes Wissen die wichtigste Rolle. Jeder, der in Bitcoin investieren will, um Krypto-Handel oder andere Aktivitäten zur Gewinnerzielung durchzuführen, sollte seine Eigenschaften, alle Risiken und die Grundlagen kennen. Erst dann ist man in der Lage, eine bessere Entscheidung zu treffen, und es hilft einem dabei, viel Geld zu verdienen, ohne das Risiko des Verlustes einzugehen. Bitcoin-Nutzer müssen einfach auf die verschiedenen apps oder Websites, die die neuesten Nachrichten über bitcoin Preis und Regeln und Vorschriften, etc.

Bedeutung von bitcoin Nachrichten für Trader

Erwähnt unten sind die wichtigsten Vorteile vorhanden oder Dinge beschrieben, die Ihnen helfen, zu wissen, wie bitcoin-Händler erhalten können Vorteile durch die Kenntnis der Nachrichten. Also, jeder, der für die Kenntnis der besten Tipps und Tricks, um eine Menge über BTC zu verdienen sucht, sollte hier genau aufpassen und folgen Sie den Leitfaden richtig.

  1. Hilft bei der Entscheidungsfindung - gut, der große Vorteil der Kenntnis der aktuellen Nachrichten oder neuesten Informationen über BTC ermöglichen den Benutzern, bessere Entscheidungen in den Handel oder andere Aktivitäten zu machen. Zum Beispiel, wenn jemand auf die beste BTC Nachrichtenkanal verbunden ist, dann kann die gleiche Person leicht wissen, die neuesten Bitcoin Preis auf dem Markt und investieren die Krypto entsprechend.
  2. Werden Sie in der Lage, die richtigen Plattformen zu wählen - wenn jemand an den neuesten Nachrichten über bitcoin klebt, dann werden sie einfach in der Lage zu wissen, Handelsplattformen, Austausch oder Werkzeuge für die Herstellung der technischen Analyse sind die besten. Auf die gleiche Weise können Benutzer leicht die besseren Optionen auswählen, die sicher oder zuverlässig unter allen anderen sind und bessere Ergebnisse erhalten, indem sie sie verwenden.
  3. Halten Sie Abstand von gefälschten Websites und Nachrichten - wenn die Bitcoin-Nutzer mit den besten Plattformen verbunden sind, um die neuesten oder echten Nachrichten zu erfahren oder die Informationen zu erhalten, dann können sie einfach Betrug Websites oder Plattformen vermeiden. Das Abonnieren der beliebten und renommierten Bitcoin-Nachrichtenkanäle helfen ihnen in vielerlei Hinsicht, da sie in die richtige Richtung gehen können und bessere Chancen bekommen, Geld zu verdienen.

Also, das sind die wichtigsten Punkte, die Ihnen helfen, in der Kenntnis der Bedeutung der Kenntnis der aktuellen BTC Nachrichten. Wenn Sie auch auf der Suche nach der besten App sind, um alle Arten von Nachrichten zu kennen, dann halten die Hand des https://bitcoin-buyer.de/ könnte die beste Option für Sie sein. Hier erhalten Sie alle Arten von Informationen und Nachrichten in Bezug auf die Bitcoin-Markt, Preis, Gesetze und alle anderen Aspekte.

Bevorzugen Sie die renommierten Plattformen nur für Investitionen und Handel

Ja, Sie haben gehört, absolut wahr, dass, um top-notch Ergebnisse zu erhalten, müssen Sie nur die renommierten oder top-ranked BTC-Austausch oder trading-Plattformen zu wählen. Es ist der einzige Weg, den sie sicher alle Aktivitäten wie Investitionen in Krypto und dann den Handel abschließen können. Die sicheren und renommierten Plattformen bieten eine bessere Sicherheit und alle wichtigen Dienstleistungen zu guten Konditionen. Auch in einer großen Plattform für den Handel, kann jeder leicht beginnen Krypto-Handel und erhalten Chancen zu verdienen.

Verwenden Sie eine sichere Bitcoin-Brieftasche

Abgesehen von den oben genannten Dingen, bitcoin Nutzer müssen vor allem auf die bitcoin Brieftasche, die sie verwenden, zu konzentrieren. Da es verschiedene Arten von Geldbörsen gibt, die Benutzer für die Speicherung von BTC nach dem Kauf oder für die Durchführung von Transaktionen, so muss man die sicherste wählen, um alle Arten von Pannen zu vermeiden. Um über die beste Art von BTC-Brieftaschen wissen, können Benutzer einfach die App oben zitiert oder wissen die aktuellen Nachrichten durch die Verbindung zu allen Social-Media-Plattformen.

Durch die vielen technischen Neuerungen, die es heutzutage gibt, wird auch das Thema Cybersecurity im Netz immer präsenter. Die Vielfalt an Möglichkeiten hat nicht zu vielen positiven Aspekten geführt, sondern auch gewisse Gefahren mit sich gebracht, die im Internet auf Nutzer lauern. Deshalb ist es wichtig, sich mit dem Thema der Cybersecurity auseinanderzusetzen und zu gewährleisten, dass die Nutzung des Internets auch zukünftig ohne Probleme möglich ist. Wer könnte dies besser, als die bekannten Player in der Branche? Hierbei handelt es sich um die global agierenden Elektrounternehmen Google, Apple, Amazon und Microsoft. Jedes Unternehmen setzt sich für die Sicherheit im Netz ein und sorgt dafür, dass User nach wie vor beruhigt surfen, Online Shoppen oder den Online Casino Bonus ohne Einzahlung und Mindestumsatz im Casino nutzen können. Wie dies geht und was man darüber wissen sollte, wird in den nachfolgenden Abschnitten genauer erläutert.

Cybersecurity – Was ist das?

Bevor man sich mit der Frage, wie globale Unternehmen in der Elektrobranche wie Google oder Microsoft sich für Cybersecurity einsetzen, muss man natürlich erst genau definieren, was sich hinter dem Begriff verbirgt. Im Allgemeinen geht es bei der Cybersecurity, auch IT-Sicherheit genannt, darum, Maßnahmen zu entwickeln, um Computer, Server, mobile Geräte oder Netzwerke vor böswilligen Übergriffen zu schützen. Es gibt im Grunde genommen drei verschiedene Arten von Bedrohungen, gegen die sich die Cybersecurity stellt. Hierbei handelt es sich um Cyberkriminalität, konkrete Cyberangriffe oder Cyberterrorismus. Die zuerst genannte Bedrohung kommt am häufigsten vor. Durch die sogenannte Malware (auch als Schadsoftware bezeichnet) versuchen Cyberkriminelle, Systeme anzugreifen, um an die finanziellen Daten Dritter zu gelangen oder Geschäftsbetriebe für eine gewisse Zeit zu unterbrechen.

Leider steigen die Übergriffe auf fremde Systeme trotz verschiedener Maßnahmen auch heute noch rasant an. Gemeinsam mit den vielen Entwicklungen, die es im Netz und in der Computerbranche im Allgemeinen gibt, entstehen auch immer wieder Lücken, die sich die Hacker zu Nutzen machen. Globale Player wie Google und Co. sehen sich deshalb dazu in der Pflicht, sich einzuschalten und den Bereich mit neuen Technologien und Förderungen zu unterstützen.

Wie ist es zur Involvierung der Technikkonzerne gekommen?

Das Thema der Bedrohungen und Cybersecurity beschäftigt die Branche bereits seit Jahren. Natürlich sind nicht nur Privatpersonen, die im Internet Spielautomaten kostenlos testen oder anderen Aktivitäten im Netz nachgehen, von den Angriffen betroffen. Auch die Regierungen der Länder müssen sich vor den Hackerangriffen schützen. Da es sich bei jedem der genannten Unternehmen um Firmen handelt, die ursprünglich aus der USA stammen, wurden die Technikkonzerne auch von der amerikanischen Regierung dazu aufgefordert, die IT-Sicherheit zu unterstützen.

Die Stimmen aus der US-Regierung nach Unterstützung wurden laut, nachdem zu Beginn des Jahres der amerikanische IT-Dienstleister Solarwinds von einem massiven Hackerangriff betroffen war. Den Cyberkriminellen gelang es bei dem Angriff, auf etwa 180.000 Netzwerke von Regierungsbehörden und Unternehmen zuzugreifen. Die Hacker konnten geheime Daten einsehen und sogar an streng geschützte Codes von Unternehmen gelangen. Von dem Angriff war unter anderem einer der Player, und zwar Microsoft, betroffen. Die Bedrohungen wirkten sich nicht nur auf die amerikanischen Behörden, sondern auch auf die in vielen anderen Ländern aus, die mit der Software von Solarwinds arbeiteten.

Mitte des Jahres ist es zu einem weiteren Angriff gekommen, bei dem das Unternehmen Colonial Pipeline betroffen war. Hier kam es sogar so weit, dass das Unternehmen ein Lösegeld bezahlen musste, um die Übergriffe auf das Unternehmen und somit auf die Benzinversorgung in gewissen Teilen der USA zu stoppen. Da sich die Vorfälle häufen und die Gefahr, dass geheime Daten an die falschen Personen gelangen, immer größer wird, sieht sich die US-Regierung dazu gezwungen.

Welche Maßnahmen ergreifen die globalen Player?

Die Antwort auf diese Frage ist einfach: Bei einem Treffen mit dem Präsidenten der Vereinigten Staaten haben sich alle Konzerne vor wenigen Monaten dazu entschlossen, sowohl in Entwicklung der eigenen IT-Security-Systeme zu investieren als auch die Regierung bei ihrem Vorhaben, die bestehenden Programme auszubauen, zu unterstützen. Microsoft hat sich beispielsweise dazu erklärt, für die Verbesserungen des Systems $150 Mio. bereitzustellen. Die anderen Player unterstützen die Regierung mit einer ähnlich hohen Summe.

Durch die hohen Investitionen der Technikkonzerne wird deutlich, wie dringlich es ist, die Probleme, die momentan im Bereich Cyberkriminalität bestehen, zu lösen. Die Bedrohungen sind innerhalb der letzten Jahre stetig gewachsen, wohingegen die Entwicklungen im Bereich Cybersecurity gleichgeblieben sind. Es fehlt vor allem an einem: qualifizierten Arbeitskräften, die in der Lage sind, an den Sicherheitslücken zu arbeiten und diese schnellstmöglich zu schließen. Das Vorhaben der amerikanischen Regierung kann nur dann verwirklicht werden, wenn alle globalen Unternehmen in dem Bereich zusammenarbeiten. Die Entscheidungen, die während der Versammlung zu dem Thema im Weißen Haus getroffen wurden, waren demnach fundamental.

Bei Geldern alleine bleibt es bei den Maßnahmen natürlich nicht – schließlich handelt es sich bei Unternehmen wie Microsoft, Google, Apple oder Amazon nicht grundlos um globale Konzerne, die weltweit erfolgreich sind. Sie investieren nicht nur, sondern geben aufgrund ihres Wissens und ihrer eigenen Technologien auch Empfehlungen ab, die ebenfalls dazu genutzt werden können, um die Sicherheitssysteme in Zukunft zu schützen. Angesehen von den zuvor genannten Firmen ist auch IBM als größtes IT-Unternehmen der Welt involviert. IBM geht sogar so weit, 150.000 Personen innerhalb der nächsten drei Jahre in dem Bereich auszubilden und zu schulen. Amazon schließt sich der Maßnahme an: Das Unternehmen stellt Trainingsmaterialien sowie ein kostenloses Authentifizierungsverfahren zur Verfügung, um die Sicherheit im Netz ebenfalls zu verbessern. Bei den Vorhaben, die in den kommenden Jahren im Fokus stehen, handelt es sich demnach um folgende Maßnahmen:

  • Unternehmen stellen Gelder für eigene Sicherheitssysteme und für die der Behörden zur Verfügung. Investitionen in Millionenhöhe von allen Großkonzernen im Elektro- und Technikbereich.
  • Schulung von Fachpersonal, um Bildungslücken in dem Bereich zu schließen und um mehr Fachpersonal auszubilden. Dies wird hauptsächlich in den nächsten drei Jahren passieren und von IBM umgesetzt.
  • Kostenlose Programme zur Verbesserung der Systeme. Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA), um IT-Sicherheit auch für Endkunden zu gewährleisten.
  • Trainingsmaterialien, um das Wissen, das den Konzernen vorliegt, auch mit anderen wichtigen Stellen in dem Bereich zu teilen.
  • Enge Zusammenarbeit, um Sicherheitslücken für Behörden, Unternehmen und Verbraucher möglichst schnell und reibungslos zu schließen.
  • Übernahmen von Verantwortung der Unternehmen aufgrund derer globalen Bekanntheit.

Die ganze Welt wird virtuell, und damit auch die Währungen. Kryptowährungen sind mittlerweile ein brandheißes Thema in der Finanzwelt. Bitcoins stehen schon lange im Rampenlicht, aber neben Bitcoin ziehen auch viele andere Krypto-Münzen die Blicke der Nutzer auf der ganzen Welt auf sich. Alle anderen Kryptowährungen als Bitcoins sind als Altcoins bekannt, die schnell in der Welt auftauchen. Altcoins sind virtuelle Währungen oder Kryptowährungen, die als eine Alternative zu Bitcoin entwickelt werden. Diese werden in Anlehnung an Bitcoin entwickelt und funktionieren ähnlich, aber die Altcoins werden mit ein bisschen neuen Features und Funktionalitäten entwickelt.

Wie Bitcoin können Altcoins von einer digitalen Brieftasche zu einer anderen digitalen Brieftasche mit privaten Schlüsseln gesendet werden. Altcoins basieren auf der Blockchain-Technologie, bei der es sich um ein Aufzeichnungsbuch handelt, das alle Altcoin-Transaktionen dauerhaft aufzeichnet, was Transaktionen unumkehrbar macht. So können Altcoins-Transaktionen niemals verweigert oder verändert werden. Blockchain macht die gesamten Netzwerke aller Kryptowährungen durch mathematische Beweise sicher, die Transaktionen bestätigen können, indem sie in Blöcken zusammengesetzt werden. Bevor Sie in Altcoins investieren, müssen Sie alle Probleme und Vorteile, die diese Münzen umgeben, kennenlernen. Jeder Investor muss sich mit Altcoins vertraut machen. Wenn Sie Bitcoin handeln wollen, wählen Sie yuanpay-group.de , da es eine großartige Plattform ist, die Sie mit der Handelsmethode vertraut macht.

Bitcoin war die erste digitale Währung, die 2009 von Satoshi Nakamoto ins Leben gerufen wurde und die nicht wie Fiat-Währungen gedruckt oder hergestellt werden kann. Stattdessen werden Bitcoins durch das Lösen von komplizierten mathematischen Problemen mit Hilfe von sehr leistungsstarken Computern abgebaut.

Sind Altcoins Alternativen zu Bitcoin?

Altcoins sind die Alternativen zu Bitcoin, und diese werden auch als Nicht-Bitcoin-Kryptowährungen bezeichnet. Nicht alle Altcoins folgen den gleichen Regeln und basieren auf der gleichen Funktionalität wie Bitcoin. Die Mining-Methode von Altcoins und Bitcoins ist unterschiedlich, was sich auf die Verarbeitungsgeschwindigkeit von Transaktionen auswirkt. Während Bitcoin-Bergleute 10 Minuten Zeit haben, um Transaktionen im Wert von 1 MB zu lösen, sind Altcoins wie Litecoin und andere anders und benötigen etwa 2,5 Minuten, um die Transaktionen zu verarbeiten und Altcoins zu produzieren.

Dies macht einen Unterschied in der Verarbeitungsgeschwindigkeit von Zahlungen. Auch die Versorgung von altcoins ist anders, als wenn wir Litecoin betrachten; die Versorgung von Litecoin ist 84 Millionen, während die Versorgung von Bitcoin ist 21 Millionen bitcoins.  Alle altcoins verwenden einen anderen Satz von Regeln Bergbau, die anders als bitcoin. Auch die Kosten für Hardware und Ausgaben sind bei Altcoins unterschiedlich.

Was ist die Notwendigkeit für Altcoins?

Bitcoin war die erste Kryptowährung, die entwickelt wurde, und weil es die erste Kryptowährung war, brauchte es viele Schichten der Verbesserung, um es zu machen, was es heute ist. Nach der Einführung von Bitcoin, wurden Altcoins entwickelt. Die altcoins wurden entwickelt, um die negativen Eigenschaften von bitcoin zu überwinden und Transaktionen schnell und billig im Vergleich zu bitcoin zu machen. Bestimmte Altcoins wurden entwickelt, um weniger Energie im Mining-Prozess zu verbrauchen und mehr Schichten der Sicherheit und Geheimhaltung hinzuzufügen. Einige der altcoins haben ähnliche proof of concept, während einige haben unterschiedliche Konzepte. Das Aufkommen von Altcoins, die neue Münzen sind, zielt darauf ab, die Technologie besser, weniger teuer, sicher und stark zu machen.  Die Menschen sind von Bitcoin beeindruckt, aber sein Markt ist anfällig für Wertschwankungen, die die Menschen enttäuschen, weshalb die Menschen nach stabileren Kryptowährungen suchen.

Einige beliebte Altcoins

Einige der beliebtesten Altcoins sind Monero, Ethereum, NEM, Dash, Ripple, Litecoin und mehr. Anleger, die in Altcoins investieren möchten, können diese ganz einfach kaufen, indem sie ein Konto auf Krypto-Börsen eröffnen. Die Leute bevorzugen Altcoins im Vergleich zu Bitcoins, weil sie preiswert sind. Indische Krypto-Händler können Altcoins und Bitcoins mit ihrer Währung, der indischen Rupie, kaufen und verkaufen. Aber das Hauptproblem, das sich ergibt, ist, sicher zu sein und Ihre Münzen vor betrügerischen Aktivitäten zu schützen.

In Indien, die meisten Menschen investieren in bitcoin und altcoins in kleinen Beträgen, und weil die Regierung nicht unterstützen diese cryptocurrencies, Sie am Ende verlieren alle Ihre Fonds. Der Krypto-Raum ist unreguliert, und daher müssen Investoren bewusst sein und vollständige Kenntnisse haben, wenn sie in Altcoins und Bitcoins investieren. Spielen Sie auf Nummer sicher und riskieren Sie niemals Ihr Geld, indem Sie in Altcoins investieren. Wählen Sie nur zu investieren, wenn der Markt der altcoins ist voraussichtlich in Kürze steigen.

Nützliche Apps für Ausländer in Thailand

Written by
Published in Computer & Technik
Samstag, 21 August 2021 13:27

Ob offline nach dem Weg schauen oder blitzschnell vegetarische Restaurants samt Bewertungen finden: Mittlerweile gibt es viele Apps, die uns das Leben erleichtern. Wer in fremde Kulturen eintaucht, ist nicht selten überfordert von all den Möglichkeiten, der Sprache, den Gepflogenheiten – da ist es hilfreich, ein paar Apps an der Hand zu haben, die die Reise erleichtern. Wir haben einige der bestens Apps für Ausländer in Thailand für Sie.

1. Restaurants für jeden Geschmack finden

Gern nutzen wir mittlerweile einfach die Google-Suche, um Restaurants in der Nähe zu finden. Wer besondere Vorlieben hat, muss aber mitunter länger suchen. Vegetarisches und veganes Essen in Thailand zu bekommen, ist zum Beispiel in den touristischen Regionen kein Problem. Trotzdem kann es hier und da zu Verständigungsschwierigkeiten kommen. Hilfreich ist dann die Happy Cow-App, die vegetarische und vegane Restaurants anzeigt. Das Angebot lässt sich sowohl über die Webseite als auch eine eigene App nutzen. Es können auch Fotos, Kommentare und Bewertungen hinterlassen werden, sodass Nutzer schnell auf einen Blick sehen können, was zu erwarten ist. Es können auch direkt Locations gespeichert werden, was die Planung erleichtern kann. Denn gerade Reisende, die schon lange unterwegs sind, schätzen es bei all den traditionellen Speisen, wenn zwischendurch auch etwas dabei ist, bei dem nicht lange überlegt werden muss, was genau drin ist.

Eine Alternative zu Happy Cow ist für Vegetarier oder bewusste Esser ist außerdem Vanilla Bean. Bei der Nutzung können verschiedene Filter zum Einsatz kommen, sodass zum Beispiel auch nach Bio-Produkten gesucht werden kann. Wer darüber hinaus Unverträglichkeiten hat, kann einfach glutenfreie Optionen auswählen. Zwar macht es Spaß, spontan neue Küchen auszutesten, doch wer hier eingeschränkt ist, hat mit diesen Apps gute Hilfsmittel an der Hand.

2. Offline-Karten mit Maps.me

Sowohl über Google als auch über andere Apps lassen sich Offline-Karten speichern. Wer dann kein Netz hat, kann trotzdem auf die Wege und Locations zugreifen. In Thailand gern genutzt wird zum Beispiel Maps.me. Die App ist kostenlos und hat einen GPS-Tracker integriert. Ist die Karte geladen, kann ohne Probleme raus- und reingezoomt werden.

Maps.me funktioniert auf iOS- wie auch auf Androidgeräten. Die Nutzung funktioniert ganz intuitiv, es ist ein Leichtes, Karten herunterzuladen und so auf den nächsten Trip vorbereitet zu sein. Alternativen zu Maps.me sind außerdem Scout oder Pocket Maps Light. Die Installation einer solchen Apps ist im Ausland mehr als ratsam, denn gerade in fremden Regionen ist es stressig, plötzlich die Orientierung zu verlieren. Versagt dann auch noch das Netz, schafft das unnötige Probleme, die sich leicht vermeiden lassen.

3. Kontaktloses Zahlen per Smartphone

An Reiseschecks erinnert sich heutzutage wohl kaum noch jemand. Mittlerweile gibt es zahlreiche Zahlungsmethoden, die überall auf der Welt genutzt werden können – und das völlig kontaktlos. In Thailand kann natürlich immer mit Bargeld bezahlt werden, aber auch die Visa- oder MasterCard darf gern gezückt werden. Auch mit der DKB Visa Card sollten Sie keine Probleme haben und können weltweit kostenlos Bargeld abheben. Andere Zahlungsmethoden sind in Thailand leider weniger verbreitet. Zahlungsoptionen von der Paysafe Group etwa beschränken sich darauf, Geld von und nach Thailand senden zu können. Vor Ort nutzen Sie aber am besten einfach Ihre Kreditkarte oder zahlen bar. Beliebte E-Wallets in Thailand sind darüber hinaus TrueMoney oder PromptPay.

Je nachdem, wo Sie sich aufhalten, sollten Sie aber zur Sicherheit immer etwas Bargeld dabei haben. Gerade an Straßenständen wird typischerweise bar bezahlt – und diese gehören zu einem Urlaub in Thailand einfach dazu.

Und wie steht es mit Zahlungen per Smartphone? Apps wie die von PayPal können in Thailand zum Einsatz kommen. Auf Apple Pay und Google Pay müssen Sie in dem Land aktuell aber noch verzichten. Die genannten Service TrueMoney und PromtPay können Sie zudem ebenfalls gern als App auf Ihrem Smartphone mitführen.

4. Sicher verreisen mit der App des Auswärtigen Amts

Wenn Sie durch Thailand oder andere Länder Asiens reisen, sollten Sie sich vorab über aktuelle Sicherheits- und Reisehinweise informieren. Das Auswärtige Amt können Sie über den mobilen Browser aufrufen, aber auch die eigene App hat ihre Vorteile. So haben Sie auf einen Blick, worauf Sie achten müssen: Schauen Sie sich die aktuellsten Nachrichten an, erhalten Sie Infos zum Klima und der Natur, zu Einreisebestimmungen und zum Beispiel zu eventuellen Impfungen, die erforderlich sind. Auch über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen und geografischen Fakten des jeweiligen Reisegebiets werden Nutzer in Kenntnis gesetzt.

Wählen Sie Thailand aus, erhalten Sie beispielsweise aktuelle COVID-Informationen. Sie können zudem einzelne Regionen auswählen, um über die innenpolitische Lage auf dem Laufenden zu bleiben. Wird von der Reise in bestimmte Gebiete abgeraten, wird Ihnen das ebenfalls übersichtlich präsentiert. Informieren Sie sich auch unbedingt über die Kriminalitätsraten in bestimmten Regionen sowie typische Betrugsmaschen, damit Sie immer auf der sicheren Seite sind. Hat man die App direkt auf dem Handy, gerät der Check nicht in Vergessenheit. Beziehen Sie aktuelle Reisehinweise also unbedingt mit ein, wenn Sie Ihre weitere Route durch Thailand planen.

5. Uber & Co. für unkomplizierte Taxifahrten

Sie haben keine Lust, um den Preis zu feilschen? Mit Uber haben Sie damit in Großstädten kein Problem. Sie bekommen direkt angezeigt, was Sie zahlen müssen, und haben in der Regel schnell einen Fahrer oder eine Fahrerin vor der Tür. Denken Sie an eine Kreditkarte, die in der App gespeichert werden muss. Dann wird der entsprechende Betrag, den Sie für Ihre Fahrt zahlen, automatisch abgebucht.

6. Per App thailändisch lernen

Natürlich können Sie einfach ein kleines Lexikon mitführen, um kurz wichtige Wörter nachzuschlagen. Im Zeitalter der Apps können neue Sprachen aber noch viel einfacher gelernt werden: Apps wie Babbel helfen Ihnen dabei, schnell wichtige Sätze zu lernen und den Wortschatz zu erweitern. Auch kostenlose Optionen gibt es, mit denen Sie zügig ein Gefühl für die thailändische Sprache bekommen können. Gerade auf längeren Fahrten haben Sie damit eine gute Beschäftigung, um in die neue Kultur einzutauchen und Ihre Zeit sinnvoll zu nutzen. Im Anschluss heißt dann einfach: Trauen Sie sich und haben Sie keine Angst vor Fehlern. In Thailand freut man sich, genau wie überall sonst auf der Welt, wenn sich Touristen Mühe geben und versuchen, zumindest ein paar einfache Sätze in der heimischen Sprache zu sagen.

Mobiles Gaming erobert die Welt

Written by
Published in Computer & Technik
Samstag, 05 Juni 2021 19:41

Wo sich einst die Gamer nach Feierabend zum Spielen an den Schreibtisch oder aufs Sofa begeben haben, dreht sich heute immer mehr um die mobile Freiheit. Im Jahr 2018 waren Smartphones unter deutschen Gamern erstmals die Nummer eins unter den Geräten für den Freizeitspaß.

Laut einer Umfrage griffen 85 Prozent der Gamer bevorzugt zum Handy, um sich beim Spielen zu amüsieren. Im Vorjahr waren es noch 79 Prozent. Und im Gegensatz zu früher beschränkt sich kaum jemand auf eine einzige Plattform, weshalb es für Konsolen als bisherigem Spitzenreiter mit 77 Prozent immerhin zu einem beachtlichen zweiten Platz reichte. Notebooks lagen an dritter Stelle, vor Tablets. Der ursprüngliche König im Gaming-Reich, der Desktop-Computer, liegt mittlerweile mit 48 Prozent an letzter Stelle der Beliebheitsskala.

Und gezockt wird quer durch die Altersgruppen, von Teenagern bis zu Senioren. Für ein Viertel der befragten Deutschen zählen Videospiele inzwischen als echtes Kulturgut, so wie Bücher, Filme und Musik.

Mobiles Spielen, Handy Casinos und Coregames
Was die Gamingszene weg vom Desktop mit seinem großen Bildschirm und hin zur mobilen Freiheit lockt, ist vor allem die wachsende Vielfalt der Spiele, die auch auf dem kleinen Bildschirm unterwegs Spaß machen. Dazu gehören dank immer höherer Auflösung und blitzschnellen Datenverbindungen nicht nur Besuche in online Casinos, sondern auch Spiele, die bislang als Dauerbrenner auf Konsolen und Desktops galten. Eine Vergleichsseite für Handy Casinos findet man hier. Von Abenteuerspielen über Denkspiele, Shooter-Games bis hin zu Multiplayer-Rollenspiele ist bei Android und iOs immer mehr drin.


Selbst ein Riesenhit wie Grand Theft Auto ist unterwegs auf Android-Geräten zu spielen. Zur Auswahl stehen GTA 3, GTA Vice City, GTA San Andreas, GTA Chinatown Wars und Grand Theft Auto: Liberty City Stories. Dabei bekommt der Smartphone-Spieler die gleiche spannende Welt wie auf der Konsole geliefert, in der er als Protagonist an seiner kriminellen Karriere bastelt, schnelle Fahrzeuge, Waffen und verschiedene Missionen inklusive.

Das älteste Spiel der Reihe für Android ist GTA 3, und obwohl es sich mit Hilfe eines Controllers besser spielen lässt, haben Fans auch ohne Controller ihren Spaß daran. Weniger berühmt als die GTA-Reihe mit ihren oft sympathischen Outlaws, die häufig als bissige Satire auf die Verhältnisse in den USA angesehen wird und unter Fans als bestes Spiel aller Zeiten gilt, sind andere Handy-Games, die dennoch immer mehr Anhänger finden.

Das weltweit am häufigsten heruntergeladene Spiel für Smartphones war im vergangenen Herbst Fun Race 3D. Bei dem leicht zu erlernenden Spiel, das dank seiner kurzen Dauer auch für die kleine Pause zwischendurch geeignet ist, musst ein Parcours bewältigt werden, den es in hunderten Varianten gibt. An zweiter Stelle auf der Beliebtheitsskala lag im dritten Quartal 2019 "Player Unknown's Battleground Mobile" oder kurz "PUBG Mobile". Dabei springt der Spieler als Teil eines Teams über einem Schlachtfeld ab und kämpft dort in einem Battle Royale ums Überleben.

Da das Spielfeld in der Handy-Version genauso groß ist wie auf dem PC und in beiden Varianten 100 Spieler gleichzeitig auf dem Schlachtfeld antreten, sind die Abstriche nicht allzu groß. Um seine Überlebenschancen zu erhöhen, muss der Spieler zunächst eine gute Aurüstung sicherstellen, doch der Bewegungsspielraum wird kleiner, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, auf Gegner zu treffen, die einem ans Leben wollen...

An Nummer drei der Top-Spiele lag der wohl berühmteste Klempner der Welt mit "Mario Kart Tour". Bei einer Reise um die Welt können die Spieler als Mario auf diversen Rennstrecken ihr fahrerisches Können unter Beweis stellen. Um Eintönigkeit vorzubeugen, werden zudem die Rennstrecken regelmäßig ausgewechselt, und das Game kann auch im Multispieler-Modus gezockt werden.

Auch Spiele wie Aquapark.io und Subway Surfers finden Millionen von Anhängern. Das liegt unter anderem daran, dass diese so genannten Hyper Casual Games ideal fürs schnelle Abschalten auf dem Handy sind. Ob in Bus oder Bahn, der Mittagspause oder beim Anstehen an der Supermarktkasse, mit Klicken und Swipen lassen sich in wenigen Minuten schnelle Spiele absolvieren, die zudem keine komplizierte Bedienung erfordern oder durch komplexe Inhalte verlangsamt werden.

Für ernsthafte Zocker hingegen ermöglichen neue Apps immer mehr Mobilität. Neu in diesem Jahr ist in der Bundesrepublik für Xbox Insider Nutzer der Dienst Xbox Game Streaming. Dabei können die Konsolen-Spiele über Wlan oder unterwegs auf Handys und Tablets gestreamt und mobil gezockt werden. Zu den Toptiteln auf der Xbox zählen Read Dead Redemption 2, Forza Horizon 4 und Shadow of the Tomb Raider.


Esport und Handygames


Auch eSport-Fans können ihre Lieblingssportarten mobil ausüben. Mit der Companion App für Android für FIFA 20 Ultimate Team ließen sich schon vor dem offiziellen Saisonstart im Herbst Mannschaften zusammenstellen, sowie Spieler ein- und verkaufen. Obwohl die Fußballsimulation auf dem großen Bildschirm effektiver ist, kann auf dem Handy ebenfalls gekickt werden, was das Zeug hält. Und klein heißt nicht, dass dahinter nichts Großes steckt. Allein die Android-Version von FIFA 19 umfasst mehr als 30 Ligen, 550 Teams und 17.000 Spieler mitsamt ihren Daten.

Auch wenn eSports-Wettbewerbe weiterhin den großen Plattformen vorbehalten bleiben - der FIFA eWorld Cup wird alljährlich auf Xbox und Playstation ausgetragen -, so wächst die Zahl der Sportgames für die Smartphones ständig. Da auch die Internetverbindung immer schneller wird und die ersten Städte sich bereits auf 5G vorbereitet haben, steht selbst datenintensiven Downloads unterwegs nichts im Wege. Und weil die meisten Gamer je nach Lust und Laune und äußeren Umständen zwischen verschiedenen Plattformen hin und her wechseln, werden immer mehr Spiele in verschiedenen Versionen angeboten. Selbst der begeistertste Zocker muss in der mobilen Welt schon lange kein Stubenhocker mehr sein.

Von Jahr zu Jahr wird es immer schwieriger, Frauen offline zu treffen. Nicht jeder ist bereit, neue Bekanntschaften direkt auf der Straße, im Café, im Restaurant und dergleichen zu machen. Viele Menschen empfinden sogar Versuche, ein Gespräch zu beginnen, mit Misstrauen oder gar gewissen Ängsten. Auch die Suche nach einem Seelenverwandten unter Arbeitskollegen oder in der Uni ist nur selten erfolgreich. Viele Frauen versuchen, einen Mann zu suchen, der nicht aus dem inneren Kreis der Kommunikation stammt, wodurch die Aufgabe bis zum Anschlag erschwert wird.

Videochats sind zu einer echten Rettung für Single-Männer geworden — Plattformen, die zufällige Nutzer miteinander verbinden und so die Möglichkeit bieten, zu kommunizieren, sich kennenzulernen und dann im echten Leben zu treffen.

Die wichtigsten Vorteile und einige Nachteile von Omegle

Online-Dating ist an sich bequemer als offline. Und sprechen wir speziell über Omegle und deren Alternativen, können wir die folgenden Vorteile feststellen:

  1. Eine riesige Anzahl an potentiellen neuen Bekanntschaften.Selbst wenn du ein sehr sozialer Mensch bist, wird dein sozialer Kreis ohnehin relativ klein sein. Im Web gibt es praktisch keine Beschränkungen. Gerade kommunizierst du noch mit einer Person aus dem Nachbarhaus, und in einer Minute findest du einen Chatpartner eines anderen Kontinents.
  2. Emanzipation und Freiheit.Es ist kein Geheimnis, dass sich offline viele von uns unwohl und peinlich fühlen, wenn sie mit einem Fremden kommunizieren. Im Internet ist der Dialog viel bequemer und einfacher — das ist eine Tatsache.
  3. Zeitersparnis in Echtzeit.In einem anonymen Videochat kannst du Dutzende von interessanten Girls an nur einem Abend kennenlernen. Das ist offline quasi unmöglich. 

Natürlich hat Omegle bei all seinen Vorzügen auch einige Nachteile. Erstens gibt es fast keine Parameter zur Suche nach Gesprächspartnern. Tatsächlich kannst du nur die Sprache der Kommunikation wählen und deine Interessen in einem separaten Feld angeben. Aber es ist unmöglich, Geschlecht und Standort zu wählen. Zweitens ist die Moderation der Seite alles andere als perfekt. Aus diesem Grund sind zahlreiche unangemessene Nutzer, Werbung und schlichtweg fragwürdige Inhalte im Videochat keine Seltenheit. Drittens hat Omegle immer noch keine offiziellen Handy-Anwendungen, weshalb es umständlich ist, die Web-Version der Seite von einem Smartphone aus zu nutzen.

Omegle lockt Leute durch die Tatsache, dass es viele Nutzer gibt — inzwischen sind es in der Regel etwa 30 Tausend Menschen. Das garantiert aber keineswegs eine schnelle Verbindung. Die Seite sucht eher langsam nach Gesprächspartnern, sie verbindet oft Männer mit anderen Männern (weil deren Anzahl merklich größer ist), teilweise funktioniert sie nicht richtig, usw. Auch das Design von Omegle sieht für die heutige Zeit ein wenig veraltet aus.

Nicht überraschend, dass Männer in letzter Zeit nach geeigneten Omegle Alternativen mit vielen nützlichen Einstellungen und Filtern gesucht haben. Glücklicherweise gibt es mittlerweile eine ganze Menge von ihnen.

Beliebte Seiten wie Omegle für Männer

Vielleicht ist der wichtigste Parameter für die Auswahl eines Video-Chats die Geschlechtersuche. Dazu kommt die geographische Suche, wenn man eine Frau für echte Dates und sogar ernsthafte Beziehungen sucht. Wir haben für dich eine Liste der interessantesten Seiten zusammengestellt, die für diese Zwecke geeignet sind.

Chathub

Eine ziemlich beliebte Alternative zu Omegle, deren Hauptvorteil der Geschlechtsfilter ist. Du gibst sofort dein Geschlecht an. Du kannst aus drei Optionen wählen: Mann, Frau oder Paar. Basierend auf dieser Wahl, sucht die Seite nach Gesprächspartnern für dich. Leider gibt es keine geographische Suche, aber du kannst die Sprache der Kommunikation wählen. In gewissen Fällen hilft dir das bei der Suche nach Nutzern aus zumindest deinem eigenen Land.

Emeraldchat

Emeraldchat ist eine funktionale Alternative zu Omegle, wo du im Text- oder Videochat plaudern kannst, nach Nutzern nach Interessen, Geschlecht, Standort und sogar Karma-Bewertung auf der Seite suchen kannst. Außerdem kannst du mit Emeraldchat Fotos und Medien direkt im Chat teilen. Dies ist eine praktische Funktion, die es bei den meisten Omegle-Analoga nicht gibt. Zudem gibt es keine Bots auf der Seite, was ein weiterer Pluspunkt ist. Der Entwickler behauptet, dass umfassende Maßnahmen ergriffen werden, um diese zu eliminieren. Tatsächlich ist das auch der Fall.

Omegle Alternative

OmegleAlternative ist vielleicht der beste anonyme Video-Chat für Männer. Denn die Seite verwendet einen wirklich einzigartigen Geschlechter Filter. Die Seite verbindet nur Männer mit Frauen und ist nie fehlerhaft. Auf anderen Seiten verstecken sich oft Fakes und Werbeaccounts hinter den Konten der Frauen. Aber auf Omegle Alternative muss jede Frau bei der Anmeldung ihre Identität bestätigen. Außerdem hat OmegleAlternative praktische Apps für iOS und Android.

ChatRandom

Bei ChatRandom kannst du das Geschlecht und den Standort des Gesprächspartners auswählen, um z.B. nur mit Frauen aus deiner Region zu kommunizieren. Außerdem hat die Seite eine zusätzliche nützliche Funktion — Chaträume nach Interesse. Du kannst einen beliebigen Raum wählen: „Flirt“, „Neue Bekanntschaften“, „Intrigen“, „Sport“, „Filme“ und so weiter. In Chaträumen kannst du mit mehreren Teilnehmern gleichzeitig kommunizieren. Es gibt auch einen separaten Raum – Chat mit Frauen. Aber der Zugang dazu erschließt sich nur mit einem Premium-Abo. Und das letzte Feature von ChatRandom ist der Schwulen-Chat.

Chatspin

Eine weitere beliebte Omegle Alternative ist Chatspin. Wie bei den bisherigen Videochats gibt es einen Filter nach Geschlecht und Land. Einige interessante Features sind A / I Masken, die dein Gesicht verbergen und für bessere Anonymität sorgen. Für manche mag das wirklich wichtig sein. Außerdem setzen die Entwickler auf die hohe Geschwindigkeit bei der Suche nach Gesprächspartnern und schnelle Verbindungen, die Omegle so sehr fehlt.

Entdecke auf jeden Fall die Omegle Alternativen

Warum solltest du dich auf nur einen Dienst beschränken, wenn dir viele bequeme und funktionelle Analoga zur Verfügung stehen? Wir sind davon überzeugt, dass je mehr Videochats mit flexiblen Sucheinstellungen du nutzt, desto höher sind deine Chancen auf eine erfolgreiche und vielversprechende Bekanntschaft.

Wenn du dich nicht nur auf die Funktionalität von Omegle beschränken willst, solltest du unbedingt die Videochats aus unserer Liste ausprobieren. Du wirst sicherlich viele nützliche Möglichkeiten entdecken und wirklich interessante Gesprächspartner finden.

Seite 1 von 3
ComCon
www.comconinter.com/
IT Solutions
APG Versicherungen
www.apg-thailand.de
Versicherungen für jeden Gebrauch
Loading...

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Kontakt

Thai-German Media and Consulting Co.,Ltd.
บริษัทไทย-เยอรมัน มีเดีย แอนด์ คอนซัลติ้ง จำกัด

65/20 Soi Phumjit, Rama 4 Rd.

Phrakanong, Klongtoey

Bangkok 10110

 

Tel: +66 (0) 8 9090 3571

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: http://www.wochenblitz.com