Mehr Sicherheit durch VPN

Bere­its seit Jahren ist klar­er Trend zu erken­nen, der sich kon­tinuier­lich ver­stärkt – Cyberkrim­i­nal­ität steigt an, wodurch die Sicher­heit bei der Nutzung des Inter­nets immer stärk­er gefährdet ist. Dies gilt vor allem für Unternehmen, aber auch pri­vate Nutzer bleiben nicht ver­schont. Ger­ade diejeni­gen, die häu­fig das Inter­net nutzen, soll­ten unbe­d­ingt für mehr Sicher­heit in der dig­i­tal­en Kom­mu­nika­tion sor­gen. Eine wertvolle Sicherungsmeth­ode des Daten­trans­fers ist der Ein­satz eines VPN. Die Abkürzung VPN ste­ht für Virtuelles Pri­vates Net­zw­erk“ oder englisch Vir­tu­al Pri­vate Net­work“.

Bei ihm han­delt es sich um ein pri­vates Net­zw­erk, auf das über eine öffentliche IT-Infra­struk­tur zuge­grif­f­en wer­den kann. Dabei wird zunächst eine Verbindung mit einem Serv­er – dem soge­nan­nten VPN-Serv­er – hergestellt, bevor die Kommuni­kation mit den dig­i­tal­en Endgeräten – den VPN-Clients – über das Inter­net stat­tfind­et. Dabei wer­den Daten­pakete über eine Art Tun­nel über­tra­gen und kön­nen nur von den Geräten einge­sehen wer­den, die dem Net­zw­erk angegliedert sind. VPNs prüfen drei Punk­te – die Authen­tiz­ität zur Iden­ti­fizierung autorisiert­er Nutzer, die Ver­traulichkeit der Dat­en durch Ver­schlüs­selung und die Integrität zur Fest­stel­lung von Abwe­ichung vom Originalzustand.

Die Instal­la­tion ein­er VPN-Soft­ware allein ist zur Gewährleis­tung der Daten­sicher­heit nicht aus­re­ichend. Bere­its die Auswahl der Soft­ware sollte an den Bedürfnis­sen des Unternehmens aus­gerichtet wer­den, für größere Unternehmen ist außer­dem die Nutzung eines VPN-Servers empfehlenswert.

Die Funk­tio­nen der VPN-Software

Doch was macht ein VPN über­haupt und weswe­gen ist es auch für Pri­vat­nutzer so wichtig? Zumeist liegen die Gründe in ein­er verbesserten Daten­sicher­heit beim Sur­fen in ungesicherten Net­zen und in der Tat­sache, dass die Nutzer eines VPNs durch den Aus­tausch der IP-Adresse des VPN-Servers mehr Pri­vat­sphäre bei der Inter­net­nutzung erhal­ten. Außer­dem kön­nen sich die Nutzer Zugriff auf die fir­menin­ter­nen oder pri­vat­en Dat­en ver­schaf­fen, selb­st wenn diese geografisch weit ent­fer­nt liegen.

Weit­ere Fak­toren, für die sich die Nutzung eines VPNs emp­fiehlt, ist das Umge­hen des soge­nan­nten Geoblock­ing“. Davon prof­i­tieren zumeist pri­vate Nutzer, die das Mul­ti­me­dia-Ange­bot von Fernseh­sendern oder Online-Stream­ing-Dien­sten auch im Aus­land voll­ständig nutzen wollen. Gibt es eine Zen­sur durch die Regierung, ermöglicht ein VPN ein freies Kom­mu­nizieren, da sich die VPN-Serv­er prob­lem­los aus­tauschen lassen.

Soft­ware­pro­duk­te zur Erstel­lung eines VPN

Wenn ein VPN etabliert wer­den soll, muss auf allen beteiligten dig­i­tal­en Endgeräten – wie Com­put­er, Tablets, Smart­phones oder Handys – eine VPN-Soft­ware instal­liert wer­den. Auf dem Markt gibt es eine große Auswahl an unter­schiedlichen Pro­duk­ten, sodass es für Laien schwierig ist, die geeignete Soft­ware für sich zu find­en. Eine sehr gute Hil­festel­lung bieten Tests der Soft­ware durch Fach­leute sowie eine direk­te Gegenüberstellung.

Bei mehreren Tests lan­dete die leis­tungs­fähige VPN-Soft­ware ExpressVPN auf dem ersten Platz. Für uns ein Grund, die Funk­tio­nen und Fähigkeit­en dieser Soft­ware ein­mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Es sollen hier beson­ders die einzel­nen Kennze­ichen der Soft­ware betra­chtet wer­den, um zu zeigen, in welchen Bere­ichen ExpressVPN beson­ders geeignet ist. Mit dieser VPN-Soft­ware erhal­ten Sie die beste Möglichkeit, Inhalte aus dem Aus­land abzu­rufen und sich anonym im Inter­net zu bewe­gen. Der Zugriff auf inter­na­tionale Serv­er erfol­gt schnell und sta­bil. Die Soft­ware ist anwen­der­fre­undlich gestal­tet und ist mit unter­schiedlichen Betrieb­ssys­te­men wie Win­dows, Mac oder Android kompatibel.

Faz­it

Zusam­men­fassend lässt sich fes­thal­ten, dass das VPN durch den Ein­satz effizien­ter Verschlüsselungs­techniken dazu beiträgt, die Anonymität im Inter­net zu sich­ern und ihre Pri­vat­sphäre des einzel­nen Nutzers gewahrt bleibt. Die Daten­sicher­heit wird gewährleis­tet – das Risiko, dass die Dat­en kor­rumpiert wer­den, sinkt auf ein Mindestmaß.

Mod­erne Unternehmen, deren Mitar­beit­er mobil sind oder zuhause arbeit­en, soll­ten ein VPN ein­richt­en, sodass auch diese Mitar­beit­er zu jed­er Zeit auf die aktuellen Dat­en des Unternehmens zugreifen kön­nen – ohne dass dies zu Sicher­heit­sprob­le­men führt. So haben auch diese Mitar­beit­er, die sich nicht an ihrem Arbeit­splatz im Büro befind­en, alle Infor­ma­tio­nen und Dat­en, die sie für ihre Arbeit benötigen.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Weitere Artikel

Unnötige Speicher Optimierung

Viele Unternehmen möcht­en Ihnen soge­nan­nte Spe­ich­er-Opti­mier­er” verkaufen, oft als Teil von mehr kom­plex­en PC-Opti­mierung” Pro­gram­men. Diese Pro­gramme sind sog­ar noch schlim­mer als nut­z­los — nicht n ...

mehr lesen
Alles über Kryptowährungen, die vom Markt verschwunden sind

Vor mehr als einem Jahrzehnt ist der Bit­coin, sozusagen die Mut­ter aller Kryp­towährun­gen, auf den Markt gekom­men. Auch wenn man meinen kön­nte, zehn Jahre sind eine lange Zeit, so han­delt es sich in de ...

mehr lesen
Newsletter