Besuchen Sie Kanchanaburis Srinakarin-Staudamm für sternenklare Nächte und kühle Morgenstunden

Besuchen Sie Kanchanaburis Srinakarin Staudamm für sternenklare Nächte und kühle Morgenstunden

Wenn Sie an einem Woch­enende noch nichts geplant haben, dann fahren Sie zum Sri­nakarin-Stau­damm in Kan­chanaburi, um den klaren Him­mel, das küh­le Wet­ter und die neblige Mor­gen­frische zu genießen.

Der Sri­nakarin Stau­dam ist ein per­fek­ter Rück­zug­sort, da er nicht weit von Bangkok ent­fer­nt ist und den­noch die Ruhe und Stille unberührter Natur bietet.

Wenn Sie an einem nebli­gen Mor­gen den Riv­er Kwai hin­un­ter­fahren, fühlen Sie sich, als wür­den Sie in den Wolken schweben. Dies ist sicher­lich der richtige Ort, wenn Sie an einem kühlen Mor­gen aufwachen und schlafen gehen möcht­en, während Sie die Sterne zählen, die vom klaren Him­mel hängen.

GPS
14.40904
99.12937

His­torische Infor­ma­tio­nen: Der Sri­nakarin-Stau­damm war früher als Chao­nen-Stau­damm bekan­nt. Es liegt in einem Gebi­et des Nation­al­parks Sir­nakarin Dam. Dies ist ein Stau­damm am Fluß Khwae Yai im Bezirk Sri­sawat. Er wurde 1973 gebaut. Der Hauptzweck des Damms ist die Flussreg­ulierung und die Stromerzeu­gung aus Wasserkraft. Das Kraftwerk der Stau­mauer hat eine Leis­tung von 720 Megawatt (970.000 PS), davon sind 360 Megawatt (480.000 PS) Pump­spe­ich­er. Dieser ist 140 Meter hoch, 610 Meter lang und 15 Meter bre­it und ver­fügt über 419 Quadratk­ilo­me­ter Wasser­spe­ich­er sowie 17,745 Mil­lio­nen Kubik­me­ter Fas­sungsver­mö­gen. Das Kraftwerk des Stau­damms hat eine instal­lierte Leis­tung von 720 MW und enthält drei 120 Megawatt (160.000 PS) Fran­cis-Tur­binen als auch zwei 180 MW Fran­cis-Pump­tur­binen. Die Pump­tur­binen dienen der Pump­spe­icher­fähigkeit des Damms und erzeu­gen während der Spitzen­zeit­en Strom. In den verkehrss­chwachen Stun­den brin­gen die Pump­tur­binen Wass­er aus dem Unter­beck­en zurück in das Ober­beck­en. Seine Majestät König Bhu­mi­bol Adulyadej und Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Maha Chakri Sirind­horn nah­men anlässlich der Eröff­nung der Zer­e­monie am 15. Juni 1981, teil.

Besuchsin­for­ma­tio­nen: Der Stau­damm ist täglich von 06.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Weit­ere Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie unter fol­gen­den Tele­fon­num­mern: Call Cen­ter-Büro +6681016966 Unterkun­ft­szen­trum +66822902466

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Weitere Artikel

Doi Inthanon National Park

Doi Inthanon ist ein­er der beliebtesten Nation­al­parks in Thai­land. Es ist berühmt für seine Wasser­fälle, weni­gen Wan­der­wege, abgele­ge­nen Dör­fer, Aus­sicht­spunk­te, Son­nenauf- und –Unter­gangs­beobach­tunge ...

Die ansäs­sige Tier­welt Auf­grund der ständi­gen Wildereien und der Verän­derung des Leben­sraums, wur­den die meis­ten größeren Säugetiere wie Ele­fan­ten, Tiger und der Gaur (welch­er ein großer wilder Ochse ...

Ein­trittspreise & Öff­nungszeit­en Die Ein­trittspreise sind aus­geschildert und wer­den für Erwach­sene, Kinder, Autos sowie und Fahrräder berech­net. Der Nation­al­park Doi Inthanon ist täglich von 5.30 ...

Unterkun­ft & Essen Der Haupt­camp­ing­platz und die Parkun­terkün­fte liegen etwa 500 Meter nördlich des Haupt­sitzes. Der Camp­ing­platz ist sehr geräu­mig. Campin­gaus­rüs­tung kann am Ein­gang des Camping ...

Kew Mae Pan Naturp­fad Aus­ge­hend von der Haupt­straße, wenige hun­dert Meter nördlich der bei­den Chedis (Tem­pel), sollte dieser 2,5 km lange Rundweg von einem Hmong Tribe Guide begleit­et werden. ...

Die Wan­derung ist leicht bis mit­telschw­er, über­sichtlich und gut gepflegt. Ein Teil des Weges führt ent­lang eines Bergrück­ens mit ein­er schö­nen Aus­sicht nach West­en. Der Kew Mae Pan Naturp­fad ist je ...

Sehr bekan­nte Tem­pel In thailändisch auch als Phra Mahathat Naphamethanidon und Nophamethanidon bekan­nt, befind­en sich die bei­den Tem­pel an der Haupt­straße 5 km südlich von der Spitze des Hauptgipfels ...

Sirithan-Wasser­fall Ein weit­er­er sehr beliebter Wasser­fall, liegt bei km 22, der Sirithan Wasser­fall, erre­ich­bar über einen 200 Meter lan­gen Weg vom Park­platz an der Haupt­straße. Dieser Wasser­fall i ...

Es gibt noch weit­er Wasser­fälle im Nation­al­park, die dort auch alle aus­geschildert sind. Einige sollte man aber tat­säch­lich nur mit ein­heimis­chen Führern bege­hen, es kann son­st auch schon mal gefährli ...

mehr lesen
Kulturschock Thailand – Worauf müssen sich Deutsche in dem Tropenland gefasst machen?

Deutsch­land und Thai­land sind zwei Natio­nen, die nicht unter­schiedlich­er sein kön­nten. Das Kli­ma, die Veg­e­ta­tion und die Kul­tur sind nur einige der vie­len Dinge, die deutschen Urlauber oder Auswandere ...

mehr lesen
Newsletter