Das sind die besten Partys für Rucksacktouristen in Thailand

5

Im Land wird oft und gerne gefeiert. Das stellen auch die Ruck­sack­touris­ten schnell fest, die jedes Jahr in Massen kom­men. Die Ein­heimis­chen lieben es Spaß zu haben und lassen daher kaum ein Fest aus. Es spielt dabei keine Rolle, ob der Anlass thailändis­che, amerikanis­che, asi­atis­che oder europäis­che Wurzeln hat, jede Par­ty ist willkommen.

Die Thailän­der feiern Wei­h­nacht­en mit Kun­stschnee und kün­stlichen Bäu­men eben­so aus­ge­lassen, wie den Valentin­stag oder Ostern. Das macht den Urlaub für Touris­ten zu einem Erleb­nis, denn sie müssen hier nicht auf liebge­wonnene Tra­di­tio­nen verzichten.

  • Bei den Voll­mond-Par­tys aus Koh Phangan wird gefeiert bis zum Umfallen
  • Bangkok hat sich als Par­tys­tadt etabliert
  • Das Fire­works Fes­ti­val lässt den Nachthim­mel erstrahlen

Bei den Voll­mond-Par­tys aus Koh Phangan wird gefeiert bis zum Umfallen

Diese Par­tys sind weit über die Lan­des­gren­zen hin­aus bekan­nt. Die soge­nan­nte Full Moon Par­ty gibt es auf Koh Phangan schon seit mehr als 30 Jahren. Ende der 1980er Jahre begann alles mit ein­er Gruppe von Reisenden in den Paradiese Bun­ga­lows. Was damals als Geheimtipp startete, ist heute ein Massen­phänomen geworden.

Die Par­ty ist die größte Strand­par­ty des Lan­des und jedem Reisenden, der nach Südostasien kommt, wohlbekan­nt. Pro Jahr find­en bis zu 14 Ter­mine am Haad Rin Nok Beach statt. Dann wird die ganze Nacht durchge­feiert. Hier bekom­men die Gäste vor allem elek­tro­n­is­che Musik zu hören. Tech­no, Trance und House sind hier eben­so vertreten, wie Hip-Hop und Drum and Bass. Manch­mal kom­men sog­ar inter­na­tion­al bekan­nte DJs an den Strand und unter­hal­ten die Massen bis in die frühen Mor­gen­stun­den. Je nach Jahreszeit ver­sam­meln sich hier zwis­chen 5.000 und 30.000 Menschen.

Bei so viel aus­ge­lassen­er Unter­hal­tung benötigt so manch­er Ruck­sack­tourist aus Europa ein wenig Erhol­ung zwis­chen­durch. Das sollte in Thai­land kein Prob­lem sein, schließlich begeis­tert das Land seine Besuch­er bere­its seit Jahrzehn­ten mit Traum­strän­den, aus­ge­fal­l­en­er Kuli­narik und jed­er Menge Kul­tur. Wer ein wenig Ruhe benötigt, kann sich an einen ein­samen Strand zurückziehen und ein gutes Buch genießen.

Die her­vor­ra­gende Inter­netver­sorgung in Thai­land weist enorme Über­tra­gungsrat­en aus. Das macht das Sur­fen im Netz ein­fach und bedi­ener­fre­undlich. Damit bleibt man immer auf dem Laufend­en, was ger­ade in der Heimat passiert. Gle­ichzeit­ig bietet sich so auch die Gele­gen­heit zur Zer­streu­ung auch mal Pok­er online spie­len, um sich zu entspan­nen. Mobiles Inter­net in Thai­land ist preiswert und gut. Touris­ten benöti­gen dazu nur eine thailändis­che SIM-Karte, diese sind oft schon am Flughafen gün­stig erhältlich.

Bangkok hat sich als Par­tys­tadt etabliert

Begehrtes Ziel viel­er Ruck­sack­touris­ten in Thai­land ist die Haupt­stadt des Lan­des. Hier wird gefeiert, als ob es kein Mor­gen gäbe. Deshalb genießt die Stadt auch einen entsprechen­den Ruf. Bangkok ist berühmt-berüchtigt für sein Nachtleben, das Besuch­er in vollen Zügen genießen kön­nen. Sänger Mur­ray Head prägt mit seinem Hit One Night in Bangkok“ den Spruch: Eine Nacht in Bangkok macht einen harten Mann demütig.

Das gilt bis heute. Die zahlre­ichen Aus­ge­hvier­tel und Hot Spots der Stadt machen es Gästen ein­fach, sich gut zu unter­hal­ten. Dieser Ruf hat sich nach dem Start des Kino­hits Hang­over 2 nur noch ver­fes­tigt. Zulet­zt ver­suchte die Stadt ihren Ruf zulet­zt ein wenig zu verän­dern und hat eine Sperrstunde einge­führt. Diese begin­nt bere­its um ein Uhr nachts.

Doch davon abge­se­hen bietet das Nachtleben von Bangkok immer noch jede Menge Abwech­slung. Ein guter Start in die Nacht lässt sich von ein­er der zahlre­ichen Sky­bars erleben. Empfehlenswert sind die Three Six­ty Bar im Mil­len­ni­um Hilton oder die Lebua Sky Bar im Lebua State Tow­er. In dieser Sky­bar feierten schon die Stars im Film Hang­over 2“. Hier am Fluss ist es zwar etwas ruhiger, doch wer Action sucht, sollte sich in die Alt­stadt an die Khaosan- und Ram­but­tri Road begeben. Hier find­en sich viele Kneipen und Bars mit jed­er Menge Live-Musik. Die Par­tymeile zieht jede Nacht zahllose junge Men­schen an. Große Clubs liegen zumeist an der Sukhumvit Road oder in den jün­geren Stadt­teilen von Bangkok.

Doch auch abseits der Touris­ten­ziele find­et man in Bangkok jede Menge Gele­gen­heit Par­tys zu feiern. Die Ein­heimis­chen vergnü­gen sich in der Roy­al City Avenue. Diese liegt nordöstliche der Innen­stadt und beherbergt ein riesiges Vergnü­gungsvier­tel. Dieses überzeugt mit mehreren Großraumdis­cos und Bars. Im Pub­likum sieht man fast nur Ein­heimis­che. Ähn­lich authen­tisch geht es rund um die größte Uni­ver­sität der Stadt zu. In Ramkamhaeng studieren rund 600.000 Men­schen. Doch hier wird nicht nur gel­ernt, son­dern auch gefeiert. Davon zeu­gen die zahlre­ichen Stu­den­tenkneipen rund um die Universität.

Das Fire­works Fes­ti­val lässt den Nachthim­mel erstrahlen

Ein beson­deres Erleb­nis für Ruck­sack­touris­ten in Thai­land ist das Fire­works Fes­ti­val in Pat­taya. Dieses find­et zumeist in den let­zten Tagen des Novem­bers statt, dann richt­en sich die Augen aller Besuch­er auf den Nachthim­mel. Die besten Pyrotech­niker des Lan­des ent­fachen ein einzi­gar­tiges Spek­takel für Augen und Ohren. Sie zeich­nen traumhaft schöne Bilder in den Nachthim­mel. Das Fes­ti­val wird von bis zu 200.000 Besuch­ern pro Tag live ver­fol­gt. Sie erwartet eine per­fek­te Kom­po­si­tion aus Feuer­w­erk und Musik. Daneben bietet es eine große Band­bre­ite an Unter­hal­tungsmöglichkeit­en. Diese reichen von Trom­mel-Shows über Paraden, Muay Thai Ver­anstal­tun­gen bis zu Konz­erten großer Stars des Lan­des. Eine große Shop­ping-Meile und zahllose Mark­t­stände sor­gen eben­falls dafür, dass die Nächte in Pat­taya niemals enden.

Die Thais feiern gerne. Das zeigt sich auch bei Hochzeiten und Geburtstagen. Gefeiert wird so oft und so lange wie möglich. Nicht umsonst stehen in Thailand gleich drei verschiedene Neujahrsfeiern auf dem Programm. Schließlich gilt es nicht nur das thailändische, sondern auch das chinesische und das europäische Fest zu genießen. Rucksacktouristen, die gerne feiern, kommen daher in Thailand voll auf ihre Kosten.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Weitere Artikel

Die 5 besten Reiseziele in Thailand

Mit dem chao­tis­chen Charme Bangkoks, den riesi­gen tro­pis­chen Dschun­geln, eini­gen der besten Straßenküchen der Welt und end­losen pal­mengesäumten Strän­den ist Thai­land für viele ein Trau­murlaub­sziel. Th ...

mehr lesen
Das Smartphone besser schützen: Tipps und Tricks

Das Smart­phone ist ein alltäglich­er Begleit­er gewor­den, dieses gilt es auch zu schützen, denn immer­hin gibt es hier­auf alle wichti­gen Dateien, die möglicher­weise auch für den Beruf notwendig sind. In  ...

mehr lesen
Newsletter