Die 5 besten Reiseziele in Thailand

Mit dem chao­tis­chen Charme Bangkoks, den riesi­gen tro­pis­chen Dschun­geln, eini­gen der besten Straßenküchen der Welt und end­losen pal­mengesäumten Strän­den ist Thai­land für viele ein Trau­murlaub­sziel. Thai­land wird Sie nicht ent­täuschen, egal aus welchem Grund Sie das Land des Lächelns besuchen.

Thai­land ver­fügt über ein gut aus­ge­bautes Schienen­netz und preiswerte Flugzeuge, die Sie schnell und effizient von ein­er Sehenswürdigkeit zur näch­sten brin­gen kön­nen. Wer­fen Sie einen Blick auf unsere Liste der schön­sten Orte, die Sie in Thai­land besuchen kön­nen, wenn Sie auf der Suche nach Ideen sind, wohin Sie gehen und was Sie in Ihrem näch­sten Tropenurlaub unternehmen können.

Bangkok

Mit mehr als acht Mil­lio­nen Ein­wohn­ern ist die thailändis­che Haupt­stadt eine ras­ante, pulsierende Metro­pole. Bangkok bietet einen her­vor­ra­gen­den Zugang zu den größten Tem­peln und Palästen des Lan­des und ist bekan­nt für seine kos­mopoli­tis­che Atmo­sphäre und sein reges Straßen­leben. Wenn man zwis­chen den Wolkenkratzern Bangkoks umher­wan­dert, ver­gisst man leicht, dass das Herz der Stadt am Wass­er liegt, mit mehreren Kanälen, die die Stadt­teile miteinan­der verbinden, und dem geschäfti­gen Chao Phraya Riv­er, den man mit einem Long­tail­boot erkun­den kann.

In Bangkok gibt es zahlre­iche Einkauf­szen­tren, darunter das lux­u­riöse Siam Paragon und das rei­sein­spiri­erte Terminal21, sowie eine Vielzahl tra­di­tioneller schwim­mender Märk­te für diejeni­gen, die gerne einkaufen. Nichts geht über den Chatuchak-Markt, wenn es um ein wirk­lich einzi­gar­tiges Erleb­nis geht — ein­er der weltweit größten Mark­t­plätze im Freien mit über 8000 Stän­den (machen Sie sich darauf gefasst, sich dort zu verir­ren), Chatuchak hat alles zu bieten und das zu lokalen Preisen.

Wenn Sie ein Casi­no­lieb­haber sind, sind die Dinge ein wenig kom­pliziert. Casi­nos sind im Land offiziell ver­boten, aber es gibt sie und sie sind bei der Bevölkerung und den Gästen des Lan­des sehr beliebt. Die sich­er­ste Möglichkeit, in Thai­land Spielau­to­mat­en zu spie­len, sind Online-Casinos.

So kann ein Spiel­er Online Slots in seinem gewohn­ten Online-Casi­no spie­len. Solche Online-Casi­nos sind oft in den Län­dern reg­istri­ert, in denen das Casi­no-Geschäft erlaubt ist. Und das thailändis­che Ver­bot gilt nur für Kasi­no­be­triebe auf dem thailändis­chen Staats­ge­bi­et. Das bedeutet, dass Sie im Urlaub von Ihrem Tablet oder Lap­top aus prob­lem­los die Web­site eines beliebi­gen Online-Casi­nos öff­nen und zwan­g­los spie­len kön­nen, ohne sich über die Kon­se­quen­zen Gedanken machen zu müssen.

Der Große Palast, eine Ansamm­lung von Bauw­erken, zu denen der Wat Phra Kaew (Tem­pel des Smaragdbud­dhas), die königlichen Emp­fangssäle und der Wat Phở mit einem 46 Meter lan­gen, in Blattgold gehüll­ten liegen­den Bud­dha gehören, ste­ht ganz oben auf der Liste der Sehenswürdigkeit­en in Bangkok.

Der Lumpi­ni-Park im Zen­trum von Bangkok erstreckt sich wie eine grüne Oase inmit­ten des Betond­schun­gels der Stadt. Der Park ist ein her­vor­ra­gen­der Ort, um das Leben der Ein­heimis­chen zu beobacht­en — von Senioren, die neben dem See Thai Chi üben (wo Sie Boote mieten kön­nen, um den Nach­mit­tag zu verbringen).

Chi­ang Mai

Chi­ang Mai, eine Stadt mit alten Gebäu­den, dicht­en tro­pis­chen Regen­wäldern und Berg­wan­derun­gen, ist ein­er der besten Orte in Thai­land für Touris­ten, die eine ganz andere Seite des Lan­des ken­nen­ler­nen möcht­en, eine Stadt mit nebli­gen, dschun­ge­lar­ti­gen Bergen. Ein Aus­flug in den Doi-Inthanon-Nation­al­park, der zum Himalaya-Gebirge gehört und ein­same Gemein­den und spek­takuläre Aus­sicht­spunk­te beherbergt, ist eine gute Gele­gen­heit, die ungezähmte Seite von Chi­ang Mai zu erkunden.

In Chi­ang Mai gibt es mehr aktive bud­dhis­tis­che Tem­pel als in jed­er anderen thailändis­chen Stadt, darunter der berühmte Doi Suthep, Wat Phra Singh und Wat Phra That Doi Suthep (ein beliebter Aus­sicht­spunkt mit her­rlichem Blick auf die Innen­stadt). Eine Rei­he von Bergstäm­men, vor allem der Meo Hill Stamm und der Karen Stamm, leben etwas außer­halb der Stadt; organ­isierte Aus­flüge kön­nen Sie dor­thin führen, um mehr über ihre Geschichte und Kul­tur zu erfahren und Kun­sthandw­erk zu kaufen, das die Stammesmit­glieder verkaufen, um sich selb­st zu versorgen.

Schlen­dern Sie die San Kam­phaeng Road ent­lang, eine 10 Kilo­me­ter lange Straße, auf der lokale Kun­sthandw­erk­er alles von Celadon-Keramik über Lack­waren bis hin zu Sei­denar­tikeln anbieten.

Ayut­thaya

Die historische Stadt Ayutthaya, etwa 80 Kilometer nördlich von Bangkok gelegen, war einst Thailands Hauptstadt - im 14. Jahrhundert, als das Königreich Siam seine Blütezeit erlebte.

Die Überreste des Königreichs können heute bei einem Spaziergang durch den Historischen Park von Ayutthaya besichtigt werden, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Der Park, der von drei Flüssen und steilen Gräben umgeben ist und eine Fläche von 289 Hektar umfasst, beherbergt mehrere Prang (Reliquientürme), Wats und Stuckstatuen.

Der Wat Phra Mahathat ist wegen der Statue eines Buddhakopfes, der sich in Baumwurzeln verfangen hat, der wohl bekannteste Tempel hier. Der Wat Phra Si Sanphet ist der größte Tempel des Parks mit drei massiven, silbern wirkenden Chedis, während der Wat Yai Chai Mongkol für seinen riesigen liegenden Buddha und Hunderte von sitzenden Buddha-Skulpturen, die mit goldenem Stoff überzogen sind, bekannt ist.

Koh Samui

Koh Samui hat mit einigen der schönsten palmengesäumten Strände Thailands und einer Fülle von Luxusresorts viel mehr zu bieten als nur Badevergnügen.

Koh Samui ist eines der beliebtesten Reiseziele Thailands mit steilen Dschungeln, postkartenwürdigen Stränden und traumhaften Sonnenuntergängen.

Auch die benachbarten Inselgruppen von Koh Samui haben viel zu bieten und sind nur eine kurze Fährfahrt entfernt. Koh Tao, eine kleine Insel vor der Küste von Koh Samui, ist eines der beliebtesten Tauchreviere Thailands. Der Ang Thong National Marine Park (der 42 Inseln in der Umgebung umfasst) ist ein geschütztes Gebiet mit zahlreichen ungewöhnlichen Tierarten und ein großartiger Ort für Dschungeltrekking in Thailand.

Phuket

Phuket liegt an der Westküste Thailands in der Andamanensee und beherbergt einige der bekanntesten Strände des Landes und ist ein beliebtes Ziel für Strandurlaub. Reisende können den Kata Noi Beach wegen der friedlichen Landschaft, den Nai Harn Beach wegen des kristallklaren Meeres im Schatten der Palmen und den Surin Beach wegen der Luxusresorts und der gehobenen Restaurants mit Blick auf das Meer besuchen.

Auf dem Gipfel des Nakkerd Hill, wo der 45 Meter hohe Big Buddha über die Insel ragt, kann man Phukets spirituelle Seite entdecken. Der Wat Chalong ist Phukets größter Tempel und beherbergt eine Stupa, die ein Knochenstück Buddhas enthalten soll.

Die sino-portugiesischen Bauten, die die Thailand Road flankieren, sowie die historischen Geschäftshäuser, die in lebendige Unternehmen und Märkte umgewandelt wurden, sind es wert, in Phuket Town zu Fuß erkundet zu werden.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Weitere Artikel

Geflutetes Restaurant wird zum Erfolg

Das thailändis­che Restau­rant Chao Phraya Antique Café, das sich im Nor­den der Haupt­stadt Bangkok befind­et, wurde in diesem Som­mer zum beliebten Touris­ten­ziel. Das an einem Fluss gele­gene Café wurde wä ...

mehr lesen
Das sind die besten Partys für Rucksacktouristen in Thailand

Im Land wird oft und gerne gefeiert. Das stellen auch die Ruck­sack­touris­ten schnell fest, die jedes Jahr in Massen kom­men. Die Ein­heimis­chen lieben es Spaß zu haben und lassen daher kaum ein Fest aus. ...

mehr lesen
Newsletter