Die wichtigsten aktuellen Fakten für Reisende über Thailand kurz zusammengefasst

Die wichtigsten aktuellen Fakten für Reisende über Thailand kurz zusammengefasst

Thai­land früher Siam genan­nt, ist für Touris­ten ein sehr unkom­pliziertes Land. Es ist sehr ein­fach zu bereisen und die Ein­heimis­chen vor Ort sind sehr Gast­fre­undlich. Sie sind äußerst höflich und auch jed­erzeit bere­it zu helfen. Um sich als Besuch­er auch angemessen zu ver­hal­ten, ist es sehr hil­fre­ich ein wenig über die Geschichte dieses wun­der­vollen Lan­des zu erfahren.

Thai­land welch­es früher Siam genan­nt wurde, ist das einzige Land welch­es niemals kolo­nial­isiert wurde. 1932 wurde die absolute Monar­chie nach einem Putsch durch eine kon­sti­tu­tionelle Monar­chie erset­zt. Maha Vaji­ra­longko­rn Bodin­drade­bayavarangkun ist seit dem 13. Okto­ber 2016 König von Thai­land. Er ist das zweite Kind des ehe­ma­li­gen Königs Bhu­mi­bol Adulyadej und von Köni­gin Sirik­it Kitiyakara. Bhu­mi­bol Adulyadej war vom 09. Juni 1946 bis zu seinem Tod am 13 Okto­ber 2016 König von Thailand.

Glücksspiel ist in der Thailändis­chen Bevölkerung seit langem sehr beliebt und ein großer Bestandteil der Gesellschaft. Die ein­heimis­chen Siame­sen kan­nten mehr als 100 bekan­nte Glücksspiele. 1935 jedoch wurde ein neues Glücksspiel Gesetz instal­liert welch­es jegliche Art von Glücksspiel unter­sagt. Ausgenom­men hier­von sind Wet­ten auf ein­heimis­che Pfer­deren­nen und die von der Regierung gespon­serte Lot­terie. Deutschsprachige Web­seit­en wie www​.casi​noon​line​spie​len​.info sind oft auch für deutschsprachige Besuch­er nicht erre­ich­bar. Klick­en Sie hier und erfahren Sie mehr zu diesem Thema.

Glaube und Kul­tur sind in Thai­land sehr wichtig

Natür­lich wird einem der eine oder andere Fehler verziehen. Um aber nicht unge­wollt respek­t­los den ein­heimis­chen Bewohn­er oder der Kul­tur gegenüber zu sein, ist es gut einige Fak­ten der Kul­tur zu ken­nen. Diese haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Bangkok ist die thailändis­che Haupt­stadt und hat mit 168 Buch­staben den läng­sten Namen der Welt. Krung Thep Maha Nakhon Amon Rat­tanakosin Mahinthara Yut­thaya Mahadilok Phop Nop­pharat Ratchathani Burirom Udom Ratchani­wet Maha Sathan Amon Phi­man Awatan Sathit Sakkathat­tiya Wit­sanukam Pra­sit“ ist der eigentliche Name Bangkoks. Wenn Thais über Bangkok sprechen, ver­wen­den Sie meist den Namen Krung The­p­oder Krung Thep Maha Nakhon.

Die Staat­sre­li­gion ist der There­va­da-Bud­dhis­mus dem auch 94% — 95% der Bevölkerung ange­hören. Etwa 3% — 4% gehören dem mus­lim­is­chen Glauben an und unge­fähr 1% beken­nen sich zur Christlichen Reli­gion. Neben dem Bud­dhis­mus ist auch der Geis­ter­glaube sehr stark aus­geprägt. Dies erken­nt man an den kleinen Geis­ter­häusern die qua­si über­all zum Beispiel an pri­vat­en Häusern, Hotels, Schulen usw. zu sehen sind.

In der heuti­gen Zeit wird der Neu­jahr­swech­sel wie bei uns vom 31.12 auf 01.01 ein­geleit­et. Das tra­di­tionelle thailändis­che Neu­jahr fällt aber auf einen Tag zwis­chen 13. Und 15. April. Songkran wird das Neu­jahrs­fest genan­nt und wird in der Regel um den 10 April ein­geleit­et. Songkran wird auch oft als das Wasser­fest beze­ich­net. In dem Zeitraum um den 1015 April ste­hen deshalb über­all an den Straßen Kinder und Erwach­sene mit Wassereimern und Wasser­pis­tolen um vor­beik­om­mende Per­so­n­en zu durch­nässen. Zu dieser Zeit ver­bringt man die Tage eigentlich völ­lig durch­nässt. Wer sich aber darauf ein­lässt und selb­st zum Wass­er greift, dem ist eine aufre­gende und sehr lustige Zeit garantiert

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Weitere Artikel

Songkran - Das traditionelle Neujahrsfest der Thai - Völker

Songkran ist ein Fest der Liebe, des Gutwillen, des Mit­ge­fühls und der Dankbarkeit und welchem man mit Wass­er Aus­druck ver­lei­ht. Das Songkran Fes­ti­val wird in Bangkok und mehreren Regio­nen in Thailand ...

mehr lesen
Registrierung in der Krisenvorsorgeliste der Deutschen Botschaft Bangkok

Sie hal­ten sich länger- oder kurzfristig in Thai­land auf? Sie möcht­en in einem Krisen­fall von der Botschaft informiert wer­den? Online kön­nen Sie sich selb­st – auf frei­williger Basis ‑ein­fach und schne ...

mehr lesen
Newsletter