Eine Kreuzfahrt entlang der thailändischen Riviera

Eine Kreuzfahrt entlang der thailändischen Riviera

Trotz ein­er Ölpest vor sein­er Küste Anfang dieses Jahres ist Chumphon nach wie vor ein beliebter Ort für Tauch­er, sowohl erfahrene als auch Anfänger, die hof­fen, min­destens ein­mal in ihrem Leben einen riesi­gen Wal­hai zu sehen. Die berühmten Tauch­plätze von Koh Ran Ped und Koh Ran Kai sind für die Schön­heit der Meeresökosys­teme bekan­nt, mit einem far­ben­fro­hen Tep­pich aus Koral­len­rif­f­en, der sich aus­bre­it­et so weit das Auge reicht.

Diese Küsten­prov­inz schließt sich Phetch­aburi, Pra­chuap Khiri Khan und Ranong im Rah­men der Thai­land Riv­iera-Ini­tia­tive an, die 2018 mit dem Ziel begann, touris­tis­che Küste­nat­trak­tio­nen an der West­küste zu fördern. Sie wird jedoch immer noch nur als Durch­gang für Urlauber in den Süden ange­se­hen, wobei die Strände unberührt und das türk­is­far­bene Wass­er rein bleiben, was es zu einem ide­alen Woch­enen­drück­zug­sort von der Hek­tik der Großs­tadt macht.

Es war ein tris­ter Win­tertag mit grauen Wolken, die meinen Plan durchkreuzten, den atem­ber­aubend blauen Him­mel zu fotografieren und sich zu son­nen. Mein Begleit­er und ich reis­ten sechs Stun­den lang nach Noen Sai Ngam (thailändis­che Sand­düne) ent­lang der Küste des Bezirks Pathiu. Es ist ein ver­steck­tes Juwel abseits der aus­ge­trete­nen Pfade für Ein­heimis­che und Touris­ten, aber es ist jet­zt im Rah­men des Scenic Routes Project in die Liste der neuen Küste­nat­trak­tio­nen aufgenom­men worden.

Als die küh­le Brise here­in­we­hte, fand ich mich an dem unberührten, sei­di­gen Strand aus­geruht, während der Him­mel mit grauen Streifen über­sät war. Mir wurde klar, dass ich heute Abend keinen Son­nenun­ter­gang sehen würde, aber die Aus­sicht vor mir war so schön wie ein Gemälde.

Natur­phänomene bilde­ten die Sand- und Küs­tendü­nen vor etwa 1,8 Mil­lio­nen Jahren, als das Eis in anderen Teilen des Plan­eten zu schmelzen begann, was zu höheren Meer­esspiegeln führte. Danach sank der Meer­esspiegel und der Mon­sun legte sich über dieses Küstenge­bi­et und brachte starke Winde mit sich.

Eine Kreuzfahrt entlang der thailändischen Riviera1

Der Strand ist bre­it und es gibt keine Gren­zen. Rei­bung zwis­chen den Körn­ern, die vom Wind geschoben wer­den und zu Küs­tendü­nen oder Sand­dü­nen führen, kann beim Spazierenge­hen Lärm verursachen.

Auf der anderen Seite zeigen lokale Kün­stler ihre Kreativ­ität, indem sie beim Rak Chumphon Tiew Chumphon Na Jud Chom Chan beim Noen Sai Ngam Fes­ti­val eine Samm­lung von Sand­skulp­turen erschaf­fen, während lokale Verkäufer eine Vielzahl lokaler Gerichte, Snacks, Kaf­fee und Gesun­des verkauften. Es war eine gemein­same Anstren­gung zwis­chen dem Land­wirtschafts- und Genossen­schaft­samt der Prov­inz Chumphon, dem Min­is­teri­um für Touris­mus und lokalen Beamten, um Farbe in die Ferien­stadt zu bringen.

Am näch­sten Mor­gen hat­te der Regen aufge­hört, als ich mit ein­er schö­nen Aus­sicht auf den Golf von Thai­land und frisch­er Luft aufwachte. Ich kam nach ein­er 10-minüti­gen Fahrt von meinem Resort im Ban Mai Chai Klong Home­s­tay an und beobachtete die tra­di­tionellen Wege des Fis­cher­dorfs, die auf nach­haltiger Lebensweise basieren.

Die Gast­fam­i­lie ist die Idee des erfahre­nen Fis­ch­ers Som­chok Pon­torat, der über den Teller­rand hin­aus­blick­te und sein Holzhaus am Wass­er in eine Lodge ver­wan­delte, die indi­vidu­ell gestal­tete Gast­fam­i­lien mit kreativ­en Work­shops für Über­nach­tun­gen und Tage­saus­flüge anbi­etet. Er hofft, die Dorf­be­wohn­er zu ermuti­gen, die tra­di­tionelle Art der Fis­cherdör­fer und Meeresökosys­teme zu erhal­ten und gle­ichzeit­ig das Einkom­men für seine Gemeinde zu erhöhen.

Eine Kreuzfahrt entlang der thailändischen Riviera2
Eine Kreuzfahrt entlang der thailändischen Riviera3
Eine Kreuzfahrt entlang der thailändischen Riviera4

Ich bin ein Fis­ch­er, der sich ehre­namtlich dem Umweltschutz ver­schrieben hat. 2009 erkan­nte ich das Poten­zial des grü­nen Touris­mus, Einkom­men für unsere Gemeinde zu gener­ieren und gle­ichzeit­ig unser Pro­jekt zu finanzieren. Manche Leute hiel­ten mich damals für ver­rückt, also habe ich damit begonnen, mein Haus für Touris­ten zu öff­nen, die das lokale Leben ken­nen­ler­nen und der Natur näher kom­men woll­ten. Ich habe auch ein Freizeit­pro­gramm wie eine Kreuz­fahrt und einen Kochkurs zusam­mengestellt, damit ich Erfahrun­gen mit Besuch­ern teilen kann. Glück­licher­weise erhielt meine Idee pos­i­tives Feed­back und der Touris­mus ist zu unser­er Hauptein­nah­me­quelle gewor­den”, sagte Som­chok Pon­torat, der als Präsi­dent des in der Gemeinde Tam­bon Bang­son ansäs­si­gen Touris­musun­ternehmens fungiert.

Wir haben 40 Fam­i­lien­mit­glieder und fünf Woh­nun­gen, die Platz für 100 Per­so­n­en bieten. Wir haben unsere Lebensweise beibehal­ten und waren ständig mit Lebens­mit­teln ver­sorgt, sodass die Covid-19-Pan­demie keine wesentlichen Auswirkun­gen auf uns hat­te. Etwa 80% der Ein­wohn­er bauen Gum­mipflanzen und Ölpal­men an, 15% sind Fis­ch­er und 5% sind in Han­del und Arbeit tätig.“

Vor fünf Jahren richtete Som­chok in seinem Haus eine Krabben­bank ein, um die Dorf­be­wohn­er über den Leben­szyk­lus blauer Schwimmkrabben aufzuk­lären und ihre Nahrungsquelle und Meeresökolo­gie zu erhal­ten. Es ist ein exper­i­mentelles Pro­jekt, bei dem eine Gruppe von Fis­ch­ern weib­liche Krabben mit Beeren, die sie in Brütereien fan­gen, deponieren und 25 bis 30 Tage warten kön­nen, bis die Krabben laichen, bevor sie sie auf einem lokalen Markt verkaufen.

Eine nor­male Eimasse enthält zwis­chen 2 – 8 Mil­lio­nen Eier. Mit dem hohen Eigel­bge­halt begin­nen sie orange zu wer­den und wer­den dann braun, wenn das Eigelb ver­daut ist und sich die Augen entwick­eln. Aus den Eiern schlüpfen nach ein oder zwei Wochen Zoea-Lar­ven, und nur ein Ei von ein­er Mil­lion über­lebt, um zu reifen, da der Prozess vier bis fünf Monate dauert.

Nach der kurzen Fis­chereilek­tion bestiegen wir ein klas­sis­ches Holz­boot und gaben bei ein­er 30-minüti­gen Fahrt durch den Man­grovend­schun­gel vor, erfahrene Fis­ch­er zu sein. Erfahrene Trawler hat­ten ger­ade ihre Rou­tine been­det, und eine Prozes­sion bunter Holz­boote war am Ufer vertäut, während sich eine Gruppe jugendlich­er Fis­ch­er vor ihren Häusern ver­sam­melte, um ihr Tal­ent zu demonstrieren.

Unser Boot fuhr bei steigen­der Flut zur Mün­dung, um einige junge Krabben ins Meer zu ent­lassen, während der Him­mel wieder ein­mal voller Regen­wolken und heftiger Böen war, die uns drängten, an Land zurück­zukehren. Som­chok hat auch der lokalen Kun­sthandw­erk­erin Anong Nal­laong und ihrer Crew ein Zim­mer zugewiesen, um einen unter­halt­samen Work­shop zum Batik­fär­ben von T‑Shirts, Schals und Klei­dern mit natür­lichen Far­ben durchzuführen, die aus lokalen Pflanzen wie Man­groven­blät­tern, Man­gostan­blät­tern und ‑schalen gewon­nen werden.

Wir hat­ten auch einen Kurs darüber, wie wir unsere eige­nen Kräuter­seifen aus Kaf­fee, Kurkuma­pul­ver und Honig her­stellen kön­nen, die helfen kön­nen, die Haut zu reini­gen, weich­er und strahlen­der zu machen und gle­ichzeit­ig Akne zu reduzieren. Unsere Bäuche knur­rten und sig­nal­isierten, dass das Mit­tagessen nahte.

Eine Kreuzfahrt entlang der thailändischen Riviera5

Som­chok servierte uns einige authen­tis­che Süd-Favoriten wie schar­fes gelbes Cur­ry mit Muscheln und Süßkartof­feln, frit­tierten Fisch, gebratenes Krabben­cur­ry, Krabbenomelette und Tin­ten­fis­chsuppe mit Ananas.

Unser Aben­teuer endete auf der Din Thai Organ­ic Farm and Home­s­tay im Tam­bon Ao Noi, wo sich das Haup­tquarti­er der Pra­chuap Khiri Khan Com­mu­ni­ty-based Tourism Asso­ci­a­tion befind­et. Es gehört Angkana Pipat­suk­sakul, ein­er ehe­ma­li­gen Büroangestell­ten in Bangkok, die in der Hoff­nung nach Hause zurück­gekehrt ist, ihr Dorf in eine umwelt­fre­undliche Touris­te­nat­trak­tion zu verwandeln.

Ich habe einen tollen Job in Bangkok bekom­men, aber ich hat­te schon immer davon geträumt, Land­wirtin zu wer­den. Vor zehn Jahren habe ich meinen Job gekündigt und das hek­tis­che Stadtleben ver­lassen, um nach Hause zurück­zukehren, nach­dem ich eine Idee bekom­men hat­te, wie wir unsere Land­wirtschaft aufw­erten kön­nen, indem sie den grü­nen Reise­trend nutzen, um Touris­ten zu den Grund­la­gen zurück­zubrin­gen”, sagte Angkana.

Wir bauen chemikalien­freie Ananas, Gemüse, Man­gos und Bana­nen an, damit wir unsere Lebens­mit­tel in Bio-Pro­duk­te wie getrock­nete Bana­nen und Geschirrspülmit­tel auf Ananas­ba­sis umwan­deln kön­nen, um unser Einkom­men zu steigern.“

Sie bietet ein Home­s­tay-Pro­gramm an, bei dem Besuch­er die Nacht bei ihr zu Hause ver­brin­gen und lokale Gerichte essen kön­nen, die von ihrer Mut­ter mit frischen Pro­duk­ten aus ihrem eige­nen Garten und ihrer Nach­barschaft zubere­it­et wer­den, um die lokale Weisheit und das ländliche Leben zu feiern.

Eine Kreuzfahrt entlang der thailändischen Riviera6
Eine Kreuzfahrt entlang der thailändischen Riviera7
Eine Kreuzfahrt entlang der thailändischen Riviera8
Eine Kreuzfahrt entlang der thailändischen Riviera9
Eine Kreuzfahrt entlang der thailändischen Riviera10

Diejeni­gen, die wie wir Zeit getrof­fen haben, kön­nen sich für einen Kochkurs anmelden, um zu ler­nen, wie man scharf gebratene Schweiner­ip­pchen mit Ananas zubere­it­et, eines der emp­fohle­nen Gerichte aus der Kam­pagne Local Chef Thailand.

Nicht weit von der Din Thai Farm hat Cham­nu­an Phuek­phut, 67, seine 60 Rai große Ananas­plan­tage in ein Lernzen­trum für diejeni­gen ver­wan­delt, die sich für Frucht­folge inter­essieren. Anstelle von Monokul­turen nutzte er seine 40-jährige Erfahrung, um die Anzahl der von ihm pro­duzierten land­wirtschaftlichen Güter zu max­imieren, indem er Ananas und Bana­nen ver­schieden­er Art sowie Ölpal­men anbaute. Bei ein­er Farm­tour zeigt er den Besuch­ern, wie man Ananas als Sou­venir anbaut und erntet.

Der Großteil des Gelän­des in Pra­chuap Khiri Khan ist mit sandi­gem Ton­lehm bedeckt, der Wass­er effek­tiv aufn­immt und für den Anbau von Ananas geeignet ist, die min­destens zweimal im Monat bewässert wer­den muss. Es dauert 14 Monate, bis sie reif sind und Früchte tra­gen. Ich habe jet­zt fünf ver­schiedene Ananas­sorten gepflanzt, darunter die berühmte Batavia-Ananas von Pra­chuap Khiri Khan, die eine helle und süße Tex­tur hat. Die Fab­riken haben daraus Ananas­dosen für den Export in viele Län­der hergestellt. Andere Früchte wer­den in meinem Obst­garten und auf einem lokalen Markt verkauft”, sagte Chamnuan.

Angkana hat sich auch mit lokalen Land­wirten und Fis­ch­ern zusam­menge­tan, um ein umwelt­fre­undlich­es Sight­see­ing-Tour­pro­gramm zu erstellen, das Stopps im Fis­cher­dorf Ao Noi, Baan Pra­chuap Chok, bein­hal­tet, um zu sehen, wie eine Gruppe obdachlos­er Handw­erk­er eine Samm­lung von Kokos­nusss­chalen­be­häl­tern geschnitzt hat und ein intel­li­gen­ter Ananas­garten, der mit Solarzellen betrieben wird.

Eine Kreuzfahrt entlang der thailändischen Riviera11
Eine Kreuzfahrt entlang der thailändischen Riviera12

Das Ban Mai Chai Klong Home­s­tay befind­et sich im Bezirk Pathiu, Chumphon. Um weit­ere Infor­ma­tio­nen zu erhal­ten, rufen Sie 0807791650 an oder besuchen Sie die Ban Mai Chai Klong Home­s­tay-Seite auf Face­book (in Thai).

Din Thai Organ­ic Farm & Home­s­tay befind­et sich in Ao Noi, Pra­chuap Khiri Khan. Es ist täglich von 8:30 bis 17:00 Uhr geöffnet. Um weit­ere Infor­ma­tio­nen zu erhal­ten, rufen Sie 0819781557 an oder besuchen Sie die Din Thai Organ­ic Farm & Home­s­tay-Seite auf Face­book (in Thai).

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Weitere Artikel

Das Herz einer Nation

Mit ein­er Kul­tur des Intellek­ts und der Unter­hal­tung ist der Nor­dosten Thai­lands eine Brut­stätte neuer Ideen und Erfind­un­gen. Sie ist auch eine vielfältige Region, die sich durch Küche, Kunsthandwerk  ...

Um alle lokalen Ver­mö­genswerte des Isan mit fortschrit­tlich­er Tech­nolo­gie zu verbinden, um neue, uner­wartete Möglichkeit­en zu schaf­fen und der lokalen Wirtschaft des Lan­des mehr Wert zu ver­lei­hen und  ...

Apisit erk­lärte weit­er, dass das diesjährige The­ma von den Isan-Volk­sliedern Ting Ling Ting abgeleit­et wurde, das einen ähn­lichen Klang hat wie der englis­che Aus­druck Think Link Things‘. Es repräsen ...

Lunch & Learn“ war ein weit­eres Pro­jekt nach dem Erfolg von 2021. Da die Qual­ität des Ler­nens mit Schu­lessen ver­bun­den ist, hat­te das ehe­ma­lige School Yard Lunch Project“, bei dem die Regierung  ...

Eben­so zeigte die Ausstel­lung Local Immu­ni­ty“ das Wach­s­tum der thailändis­chen Lebens­mit­telin­dus­trie aus allen Regio­nen und nationale Trends in der Lebens­mit­tel­pro­duk­tion und ‑verzehr. In der Zeit nac ...

Diese Grup­pe­nausstel­lung zeigte die Holzskulp­turen­samm­lung der Khon Kaen Gallery; Savors charak­ter­is­tis­ches Par­füm, das mit einem ele­gan­ten Duft von Ylang-Ylang und Lotus die Ästhetik und das Volksleb ...

Andere lokale Marken wie Tongku­la und Math­ara nah­men eben­falls an dieser Grup­pen­ver­anstal­tung teil und erkun­de­ten Isans kul­turelle Kun­st anhand der Mud­mee-Samm­lung. Die preis­gekrönte, nach­haltige Bekl ...

Diese Ausstel­lung zeigte auch Amatas 12 Lieblingslooks mit ein­er Kom­bi­na­tion aus ihrer Paris­er Mode und ihrem per­sön­lichen Stil. Zuvor ver­suchte die ehe­ma­lige Beau­ty-Blog­gerin, eine neue Leidenschaft  ...

Diese Grup­pe­nausstel­lung nutzte tech­nol­o­gis­che Fortschritte, um einige Städte mit hohem Poten­zial wie Sakon Nakhon und Nakhon Ratchasi­ma in kreative Wirtschafts­ge­bi­ete mit kul­turellen Ele­menten zu ver ...

Wie her­vor­ra­gende Handw­erk­skun­st erzählen tra­di­tionelle lao­tis­che Musik und Tanz­mo­lam Fam­i­lien­folk­lore oder eine trau­rige, uner­widerte Liebesgeschichte. Wandee Molam Udom­silp“ Polthongsathit, ein 73- ...

mehr lesen
Schwimmender Markt (Damnoen Saduak Floating Market)

Dam­noen Sad­u­ak Float­ing Mar­ket (Thai: ตลาดน้ำดำเนินสะดวก), ist ein schwim­mender Markt in Dam­noen Sad­u­ak Dis­trict, Ratchab. Er ist in erster Lin­ie zu ein­er Touris­te­nat­trak­tion gewor­den, die einheimisch ...

Von 1866 bis 1868 wurde im Auf­trag von König Rama VI der 32 Kilo­me­ter lange Dam­noen Sad­u­ak-Kanal gebaut, um die Flüsse Mae Klong und Tha Chin zu verbinden. Aus dem Kanal ent­standen viele schwimmende  ...

Dam­noen Sad­u­ak Float­ing Mar­ket beste­ht aus einem Labyrinth aus engen Khlongs (Kanälen). Händ­lerin­nen, die oft tra­di­tionelle Mo-Hom-Klei­dung (blaue Bauern­hem­den) mit bre­itkrem­pi­gen Stro­hhüten (Ngob) tr ...

mehr lesen
Newsletter