Naturphänomen im Sam Roi Yot-Nationalpark

Naturphaenomen im sam roi yot nationalpark 51562eba

Wenn Sie eine der spek­takulärsten Naturse­henswürdigkeit­en der Region sehen wollen, müssen Sie in den Sam Roi Yot Nation­al­park fahren. Der Park beherbergt die Phraya-Nakhon-Höh­le, in der sich der Kukha-Karuhas-Pavil­lon befind­et, der kle­in­ste Tem­pel Thailands.

Die Kalk­stein­höh­le, die zu den beliebtesten Touris­te­nat­trak­tio­nen der Prov­inz zählt, ist von Bäu­men gesäumt, die bis zur Öff­nung im Dach wachsen.

Die Höh­le beste­ht aus zwei Haup­tkam­mern, die jew­eils eine Öff­nung im Dach haben, durch die das Son­nen­licht in die Höh­le fällt.

Die Ver­ant­wortlichen des Parks haben vor kurzem angekündigt, dass zwis­chen Novem­ber und Jan­u­ar zwis­chen 10.30 und 11.30 Uhr das Son­nen­licht durch das Dach der Höh­le auf den Pavil­lon scheinen wird, was zu einem spek­takulären Anblick beiträgt.

Naturphaenomen im sam roi yot nationalpark 603a9f47

So erre­ichen Sie die Phraya Nakhon Höhle:

Die Phraya-Nakhon-Höh­le befind­et sich im Khao-Sam-Roi-Yot-Nationalpark.

Naturphaenomen im sam roi yot nationalpark eaac6019

Um dor­thin zu gelan­gen, müssen Sie mit dem Auto von Hua Hin zum Dorf Bang Pu fahren, das am Strand von Laem Sala liegt.

Die land­schaftlich sehr reizvolle Fahrt vom Zen­trum von Hua Hin dauert etwa eine Stunde mit dem Auto.

Der Weg zur Höh­le, die täglich von 8 bis 15 Uhr geöffnet ist, kann etwas beschw­er­lich sein, aber die Mühe lohnt sich.

Naturphaenomen im sam roi yot nationalpark b67383db

Der Zugang zur Höh­le ist entwed­er mit dem Boot vom Laem Sala Beach aus oder durch eine etwa 30-minütige Wan­derung über die Hügelkuppe möglich.

Die Wan­derung beste­ht zum Teil aus einem Pfad und zum Teil aus Trep­pen und es gibt einige Aus­sicht­splat­tfor­men ent­lang des Weges.

Sie ist jedoch nicht für jed­er­mann geeignet, da Sie etwa 450 Höhen­meter durch unebenes Gelände und Wald über­winden müssen.

Auf einem Teil des Weges müssen Sie sich an Hand­seilen fes­thal­ten, um sich abzustützen.

Naturphaenomen im sam roi yot nationalpark 6c7b39b4

Die Wan­derung dauert etwa 30 Minuten, und Sie soll­ten darauf acht­en, dass Sie geeignetes Schuh­w­erk tra­gen. Turn­schuhe sind in Ord­nung, aber lassen Sie Ihre Flip-Flops und San­dalen zu Hause.

Wenn Sie sich für eine Boots­fahrt entschei­den, kön­nen Sie diese ab 400 Baht buchen, wobei die Boote Platz für bis zu sechs Per­so­n­en bieten.

Die Boote fahren in der Regel nicht bei Flut oder bei schlechtem Wet­ter, das soll­ten Sie bei Ihrer Reise berücksichtigen.

An der Phraya-Nakhon-Höh­le angekom­men, find­en Sie auf ein­er Infor­ma­tion­stafel eine Karte, die Ihnen die Anord­nung der Kam­mern im Inneren der Höh­le zeigt.

Naturphaenomen im sam roi yot nationalpark b40f173e

Die erste Kam­mer zeigt eine Rei­he von Sta­lak­titen und Sta­lag­miten, die sich im Laufe von Hun­derten von Jahren gebildet haben.

Ein Holzsteg führt dann in die zweite Kam­mer, in der sich der Kukha-Karuhas-Pavil­lon befindet.

Von hier aus scheint das Licht vom Dach der Höh­le auf den Pavil­lon herab.

Das ist ein spek­takulär­er Anblick und ein tolles Fotomotiv.

Naturphaenomen im sam roi yot nationalpark 207205da

Die Geschichte der Phraya Nakhon Höhle:

Die Höh­le erhielt ihren Namen von einem alten lokalen Herrsch­er namens Nakhon Sritham­mara­ja, der sie vor über zwei­hun­dert Jahren als erster ent­deckt haben soll.

Es wird angenom­men, dass Nakhon die Höh­le fand, nach­dem er gezwun­gen war, sein Schiff in einem Sturm zu verlassen.

Erst als er an Land Zuflucht suchte, ent­deck­te er die Höhle.

Im Jahr 1890 wurde im Vor­feld eines Besuchs des dama­li­gen Königs Chu­la­longko­rn (Rama V.) in der zweit­en Kam­mer der Höh­le ein Hügel aufgeschüt­tet und darauf ein klein­er Pavil­lon aufgestellt, der in Bangkok gefer­tigt und in der Höh­le mon­tiert wor­den war.

Der Pavil­lon wurde so posi­tion­iert, dass er das mor­gendliche Son­nen­licht ein­fängt, wenn es von oben in die Höh­le einfällt.

Später wurde die Höh­le von König Pra­jad­hipok (Rama VII) besucht, der wie König Chu­la­longko­rn seinen Namen in die Wand der Haup­tkam­mer der Höh­le eintrug.

Seine Majestät König Bhu­mi­bol Adulyadej der Große (Rama IX) soll die Höh­le eben­falls besucht haben, schrieb aber im Gegen­satz zu seinen Vorgängern seinen Namen nicht in die Wand ein.

Heute sind die Phraya-Nakhon-Höh­le und der Kukha-Karuhas-Pavil­lon ikonis­che Sym­bole von Pra­chuap Khiri Khan und ein Muss für Touris­ten und Ein­heimis­che gleichermaßen.

Weit­ere nüt­zliche Informationen:

Wie alle Nation­al­parks in Thai­land ist der Ein­tritt in den Khao Sam Roi Yot Nation­al Park gebührenpflichtig.

Die Ein­trittspreise für den Park sind:

200 Baht für aus­ländis­che Erwach­sene, 100 Baht für aus­ländis­che Kinder

40 Baht für thailändis­che Erwach­sene, 20 Baht für thailändis­che Kinder.

Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 032-821568

Oder über https://www.facebook.com/Khaos...

Google Maps: https://goo.gl/maps/NMB2rmAtTK...

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Weitere Artikel

Höchster Weihnachtsbaum Südostasiens im Central World Shoppingzentrum

Das Cen­tral World Shop­pingzemtrum im Stadt­teil Ratchapra­song in Bangkok stellt einen über 40 Meter hohen Wei­h­nachts­baum auf. Der höch­ste in Südostasien. (Fotos) Wei­h­nacht­en im Cen­tral World ist dieses ...

Cen­tral World: 4, 45 Ratchadam­ri Rd, Pathum Wan, Bangkok 10330 Face­book: https://​www​.face​book​.com/​Centr… Home­page: https://​www​.cen​tral​world​.co​.th ...

mehr lesen
Straße 3 in Nan: Ein malerischer neuer Touristenort

Wir alle haben schon lange Straßen­fahrten unter­nom­men, um zu ein­er Touris­te­nat­trak­tion zu gelan­gen. Aber was ist, wenn die Straße selb­st die Attrak­tion ist? In der Prov­inz Nan hat sich ein landschaftl ...

An schö­nen Tagen schlän­gelt sich ein Teil der Straße durch die grü­nen Hügel unter dem strahlend blauen Him­mel, und die Kurve der Straße bildet die Form der Zahl Drei, was ihr den Spitz­na­men einbrachte ...

Die Regierung hat die Bürg­er­steige in der Gegend verbessert und sich um die Sauberkeit der Gegend bemüht. Die Aus­sicht und die Straße sind nicht versper­rt, aber es gibt einige ver­steck­te Restaurants,  ...

Die Autos fahren von der Straße ab, so dass gut getimte Kam­eraleute ungestörte Bilder machen kön­nen. Der Ort ist bei Touris­ten so beliebt gewor­den, dass pro­fes­sionelle Fotografen am Straßen­rand warten ...

Sie bieten ihre Dien­ste zu Preisen zwis­chen 100 und 1.000 Baht an, je nach­dem, wie viele Per­so­n­en, Posen und Fotos sie machen. In der Regel sind sie zwis­chen 8 und 18 Uhr für Touris­ten unter­wegs, die  ...

mehr lesen
Newsletter