Thailand - sportbegeistertes Traumland in Asien

Thai­land ist ein Land in Asien, das zum einen wegen sein­er geografis­chen Lage mit her­vor­ra­gen­den kli­ma­tis­chen Bedin­gun­gen, die viele Arten von Sport beson­ders auch im Out­door Bere­ich ermöglichen, ein sehr Sport aktives Land ist. Dazu kommt aber auch, dass die Bevölkerung Thai­lands sehr sport­begeis­tert ist. Dabei gibt es beson­dere tra­di­tionelle thailändis­che Sportarten, aber auch Sportarten, die aus der lan­gen britis­chen Kolo­nialgeschichte resul­tieren. Viele Sportarten in Thai­land wer­den als Bre­it­en­sport von der Bevölkerung betrieben. Es gibt aber auch Sportarten, die leis­tungsmäßig erfol­gre­ich betrieben wer­den. Diese sind sog­ar im Fokus von Sportwett-Anbi­etern und Sportlern.

Thai Box­en weltweit bekan­nt

(Muay-)Thai Box­en ist weltweit bekan­nt und die Leis­tungsstärke der thailändis­chen Kampf­s­portler in dieser ganz speziellen Kampf­s­portkun­st ist gefürchtet. Wet­tkämpfe in diesem Kampf­s­port gibt es seit dem Jahr 1921. Bere­its lange vorher war das Thai Box­en aber schon am thailändis­chen Hof und bei den kriegerischen Eliten des Lan­des beliebt. In dieser Sportart feiert Thai­land bei Olymp­is­chen Spie­len prak­tisch seine einzi­gen Erfolge. Es gibt auch viele Wet­tkämpfe und Meis­ter­schaften, die von einem Mil­lio­nen­pub­likum ver­fol­gt wer­den. Das gilt für Live Events genau­so wie für Über­tra­gun­gen und Streams im Inter­net und TV. Beispiel­sweise beim Odd­spe­dia Live Tick­er kön­nen zahlre­iche live Events im Sportevent- und Spotwet­tbere­ich ver­fol­gt wer­den. Das Thai­box­en unter­schei­det sich von anderen Boxs­portarten vor allem dadurch, dass neben den Fäusten auch Tritte mit Fuß, Bein­kicks und Knie erlaubt sind. Es gibt neben der harten Vol­lkon­tak­t­vari­ante, die mit Kopf­schutz aus­ge­führt wird, auch abge­wan­delte Vari­anten wie das Kick­box­en mit Soft Kon­takt. Mit Kra­bi Krabong gibt es außer­dem eine spezielle Kampf­s­portart, die es nur in Thai­land gibt und die sog­ar vom König als Fan ver­fol­gt wird. Auch hier gibt es anspruchsvolle Meis­ter­schaften und Wet­tbe­werbe.

Weit­ere Sportarten in Thai­land

Der europäis­che Fußball wird in Thai­land zwar auch gespielt und ist auch in Profi-Ligen vertreten. Allerd­ings ist Fußball in Thai­land mehr eine Rand­sportart. Bei ein­er WM war Thai­land auch noch nie vertreten. Tra­di­tionell wird mehr Rug­by gespielt, was auch mit der britis­chen Kolo­nialver­gan­gen­heit Thai­lands zu tun hat. Außer­dem ist auch Golf sehr beliebt und qua­si ein Volkss­port, was ein erhe­blich­er Unter­schied zu den anderen Staat­en ist, in denen Golf tra­di­tionell ein Sport der Eliten und der Schö­nen und Reichen” ist. Wegen des traumhaften milden Kli­mas hat Thai­land zahlre­iche Golf­plätze, die auch von der bre­it­en Bevölkerung genutzt wer­den. Ins­ge­samt hat Thai­land über 100 solche Golf­plätze, die ohne teure Mit­glieds­beiträge auch von nicht priv­i­legierten Bevölkerungss­chicht­en genutzt wer­den kön­nen. Das begin­nt schon bei den Kindern. Eine lan­destyp­is­che Sportort ist Sep­ak Takraw. Dieses dem Vol­ley­ball ähn­liche Spiel mit einem Rat­tan­ball wird im Gegen­satz zum Vol­ley­ball mit den Füßen aus­ge­führt. Außer­halb von Asien ist diese Vari­ante prak­tisch unbekan­nt. Ten­nis ist eben­falls sehr gefragt in Thai­land. Auch hier begün­stigt das gute Wet­ter wieder die Anlage von Ten­nis­plätzen im Grü­nen und Out­door und bietet den Ten­n­is­fre­un­den beste kli­ma­tis­che Bedin­gun­gen das ganze Jahr über. Teil­weise ist das Spiel auch eine Kom­bi­na­tion aus Vol­ley­ball und Bad­minton. Auf jeden Fall ist es sehr beliebt und es gibt anspruchsvolle Wet­tbe­werbe.

Wasser­sport durch die Geografie ide­al

Jede Form von Wasser­sport ist in Thai­land gefragt. Das bet­rifft vor allem auch tauchen, schnorcheln und Sur­fen sowie Schwim­men. Das hat mit der Lage am Ozean mit end­losen Strän­den zu tun. Ein­heimis­che und Touris­ten find­en hier ide­ale Bedin­gun­gen für jede Form von Wasser­sport. Auch die zahlre­iche Insel­welt von Thai­land bietet hier ide­ale Bedin­gun­gen für Wasser­sport jed­er Art. Im Gegen­satz zu diesen aktiv­en Sportarten ist aber zum Beispiel auch Makruk sehr pop­ulär, eine Form des Schach-Spiels, die für Thai­land typ­isch ist und viele Anhänger hat. Thai­land hat auch zahlre­iche Nation­al­parks, die zu anspruchsvollen Trekking touren ein­laden. Das gilt zu Fuß genau­so wie für Rad­fahrer, die hier anspruchsvolle Trails find­en. Sehr im Kom­men ist Bowl­ing, beson­ders auch bei der jün­geren Bevölkerung Thai­lands. Über­all entste­hen Bowl­ing­cen­ter, die gern als Freizeit­sport genutzt wer­den. Es gibt aber eben­so auch Meis­ter­schaften in dem Sport.

Thai­land Sporthochburg

Thai­land ist auf jeden Fall ein sport­begeis­tertes Land, das auch für Sportwet­tfans viele attrak­tive Wet­tbe­werbe bietet. Und auf­grund der ide­alen geografis­chen Bedin­gun­gen ist Thai­land vor allem auch ein Land für den Out­door­sport in vie­len ver­schiede­nen Rich­tun­gen und den Wasser­sport. Das gilt für Urlauber und Ein­heimis­che. Vor allem hat Thai­land mit dem Thai Box­en eine exk­lu­sive Sportart, in der es weltweit mit langer Tra­di­tion führend ist und auch Wet­tbe­werbe und Welt­meis­ter­schaften gewinnt.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Weitere Artikel

Gehen Sie ins Paradies - Insel Phuket Thailand

Insel Phuket Thai­land — Ein­er der größten Inselurlaube der Welt Die über­wiegende Mehrheit besucht Phuket wegen der Küste und weil es eine dieser tro­pis­chen Inseln ist, die man gese­hen haben muss. Für  ...

mehr lesen
Quarantäne nun auch auf Koh Chang möglich

Es ist soweit, das Top Resort auf Koh Chang hat nun endlich das SHA+ Zer­ti­fikat erhal­ten. Anbei die offizielle Genehmi­gung. Der Ver­trag mit dem Kranken­haus gehört zu den vie­len, sehr aufwendi­gen Unter ...

mehr lesen
Newsletter