Welche Dokumente brauche ich, um mit einem Privatjet zu fliegen?

Welche Dokumente brauche ich um mit einem Privatjet zu fliegen

Mit dem Flugzeug zu fliegen ist immer eine beson­dere Erfahrung. Wenn Sie aber gerne etwas mehr Pri­vat­sphäre für sich und Ihre Begleitung haben möcht­en, kön­nen Sie heutzu­tage auch ein­fach einen Pri­vat­jet mieten. Dabei soll­ten Sie allerd­ings wis­sen, dass die Erfahrung mit einem solchen Flugzeug vol­lkom­men anders ist, als bei kom­merziellen Flü­gen mit Fluggesellschaften. 

Doch welche Doku­mente wer­den benötigt, um mit einem Pri­vat­jet weltweit zu fliegen und worin unter­schei­den sich diese Flüge von den kom­merziellen? In diesem Artikel erfahren Sie die wichtig­sten Infor­ma­tio­nen über Pri­vat­jet­flüge, sodass Sie schon mal einen guten Überblick bekommen.

Das Fliegen mit einem Pri­vat­jet bietet zahlre­iche Vorteile

Der größte Vorteil eines Pri­vat­jet­flugs beste­ht darin, dass Sie mit solchen Flü­gen viel Zeit sparen kön­nen. Jed­er, der schon mal mit einem Flugzeug geflo­gen ist, ken­nt die lan­gen Rei­hen vor dem Check-out und das ewige Warten auf den Flug. Viel beschäftigte Per­so­n­en wie TOP-CEOs fliegen deshalb haupt­säch­lich mit Pri­vat­jets, um möglichst schnell und bequem zum näch­sten Busi­ness-Meet­ing oder Kon­ferenz zu gelan­gen – ganz egal, wo das Event auf der ganzen Welt dieses stat­tfind­en soll. 

Beim Fliegen mit einem Pri­vat­jet genügt es meis­tens, wenn Sie 30 Minuten vor dem Flug am Flughafen anreisen. Bere­its beim Board­ing sparen Sie viel Zeit, denn der ganze Vor­gang dauert in der Regel nicht mehr als eine halbe Stunde. Vor dem Flug bekom­men Sie alle wichti­gen Infor­ma­tio­nen darüber, wo sich der Pri­vat­jet befind­et, welche For­mal­itäten erfüllt wer­den müssen und wann Sie genau ankom­men sollen.

Ein weit­er­er Vorteil des Pri­vat­jets ist der Kom­fort. So kön­nen Sie entwed­er alleine oder mit der Fam­i­lie gemütlich an die gewün­schte Des­ti­na­tion anreisen, ohne dass jemand davon etwas mit­bekommt. Dabei gibt es keine anderen Pas­sagiere, mit denen Sie sich die Kabine teilen müssen. Sie kön­nen sich während­dessen um Ihre Geschäfte küm­mern, sich einen Film anschauen oder mit Ihrem Team sprechen, ohne dass Sie von anderen Per­so­n­en gestört werden. 

Der gesamte Reise­plan, meis­tens auch einzelne Details wie Zeit­plan und Route wer­den auss­chließlich auf Ihre per­sön­lichen Bedürfnisse angepasst. Ihr per­sön­lich­er Pilot wird Sie am besproch­enen Ort erwarten und Sie in das Flugzeug einführen.

Doch da hören die Vorteile eines Char­ter­flugs nicht auf. Hinzu kommt, dass Sie auch weniger Doku­mente für das Fliegen mit Pri­vat­jet benöti­gen. So bekom­men Sie für einen Flug mit dem Pri­vat­jet keine Tick­ets und müssen diese auch nicht vorzeigen. Doch welche per­sön­lichen Doku­mente müssen Sie unbe­d­ingt dabeihaben?

Welche Dokumente brauche ich um mit einem Privatjet zu fliegen1

Benötige ich für einen Pri­vat­jet auch einen Reisepass?

Obwohl es sich hier­bei um einen Pri­vat­flug han­delt, gel­ten diesel­ben Ein­reisebes­tim­mungen, wie bei klas­sis­chen Flugge­sellschaften. Es kommt also darauf an, wohin Sie reisen möcht­en. Sie kön­nen inner­halb der EU bzw. des Schen­gen-Raums auch mit einem Per­son­alausweis reisen, doch ein Reisep­a­ss ist immer ein Muss, wenn Sie außer­halb Europas fliegen möchten. 

Vor dem Flug schick­en Sie Ihrer Crew am besten per E‑Mail eine Reisep­a­ss-Kopie für sich und jeden Pas­sagi­er, der mit Ihnen reist. Das hil­ft den Mitar­beit­ern, eine Pas­sagierliste zu erstellen, die als ein offizielles Doku­ment gilt. 

Sie müssen aber auf alle Fälle Ihre per­sön­lichen Doku­mente wie Per­son­alausweis mit dabei haben, da es immer zu ein­er Polizei- oder Zol­lkon­trolle kom­men kann.

Wird ein Visum benötigt?

Ob Sie ein Visum benöti­gen oder nicht, hängt eben­falls davon ab, wohin Sie fliegen möcht­en. Es ist deshalb vorteil­haft, dass Sie sich vor dem Flug darüber informieren, welche Län­der ein Visum erfordern. Somit haben Sie genug Zeit, um sich für die Reise vorzubereiten.

Welchen Prozess durch­läuft das Gepäck beim Charter-Flug?

Für das Gepäck bei einem Pri­vat­jet gel­ten diesel­ben Regeln wie bei einem üblichen Flug. Es wird gerönt­gt und danach ordentlich gelagert. Doch der Vorteil hier­bei ist, dass es beim Gepäck-Check keine lan­gen Schlangen und Wartezeit­en gibt. Alles ver­läuft effizient und schnell. Auf eini­gen Flughäfen gel­ten beson­dere Regeln, wobei auf das Scan­nen des Gepäcks vol­lkom­men verzichtet wird. 

Sind Haustiere auf dem Pri­vat­jet erlaubt?

Haustiere sind bei Pri­vat­jet­flü­gen in der Regel ges­tat­tet, doch auch die kleinen Pas­sagiere müssen ihren eige­nen Reisep­a­ss und ein gültiges medi­zinis­ches Zeug­nis haben. Welche Doku­mente son­st benötigt wer­den, hängt davon ab, in welch­es Land Sie fliegen möcht­en. Um beispiel­sweise Großbri­tan­nien mit einem Hausti­er zu besuchen, muss das Hausti­er eine Toll­wut-Imp­fung bekom­men haben und Sie müssen dafür einen Nach­weis vor­weisen können. 

Welche Dokumente brauche ich um mit einem Privatjet zu fliegen2

Weit­ere wichtige Hin­weise für die Reise mit einem Privatjet

• Am Tag der Abreise muss Ihr Reisep­a­ss noch min­destens für drei Monate gültig sein.

• Der Per­son­alausweis reicht vol­lkom­men aus, wenn Sie als EU-Bürg­er inner­halb der EU reisen möchten.

• Ab dem ersten Okto­ber 2021 benöti­gen Sie für die Ein­reise in Großbri­tan­nien einen Reisep­a­ss, während früher auch ein Per­son­alausweis ausreichte.

• Für alle weit­eren Infor­ma­tio­nen kön­nen Sie sich beim Anbi­eter informieren, bei dem Sie den Flug gebucht haben.

• Die Reise mit Kindern unter­legt den Geset­zen des Lan­des, in das Sie ein­reisen möcht­en. Informieren Sie sich beim Kon­sulat oder bei der Botschaft des Lan­des über alle Ein­schränkun­gen, die zurzeit eventuell gültig sind.

• Falls es passiert, dass Sie Ihren Reisep­a­ss ver­lieren oder sich einige per­sön­liche Infor­ma­tio­nen vor dem Flug ändern, dann müssen Sie diese auch pünk­tlich bei den zuständi­gen Behör­den melden. 

Faz­it: Gute Vor­bere­itung sorgt für einen stress­freien Flug

Die Vorteile eines Pri­vat­jet­flugs sind offen­sichtlich. Neben kürz­eren Wartezeit­en und höch­stem Kom­fort sind vor allem weniger aufwändi­ge Kon­trollen für Viel­reisende wichtig. Bevor Sie sich für einen Flug mit dem Pri­vat­jet entschei­den, soll­ten Sie sich auf jeden Fall rechtzeit­ig gut informieren und vor­bere­it­en. Obwohl es keine großen Unter­schiede zwis­chen der Doku­menten­vor­bere­itung für einen Pri­vat­flug und einen kom­merziellen Flug gibt, ver­läuft der gesamte Prozess mit einem Char­ter-Flug wesentlich schneller und beque­mer ab, weshalb diese Art des Fliegens immer beliebter wird.

Kommentare

MatzeK | 05.06.2022 18:52

Der Flug kostet mind. 10.000 €. Damit ist der Flug selb­st gemeint, nicht pro Per­son. Wenn das Flugzeug 8 Plätze hat, und man den Flieger auch voll­bekommt, dann kostet es halt nur’ noch 1.250 € pro Per­son. Flug­dauer übri­gens 25 Minuten.


Alfred Brunschweiler | 04.06.2022 08:47

Was müsste Ich für einen Pri­vat­flug von Bangkok nach Hua Hin bezahlen .


Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Weitere Artikel

Thailand als Mekka für Mobile Gaming

Das Smart­phone hat sich in den let­zten Jahren weltweit als wichtige Gam­ing-Plat­tform etabliert. Dabei gibt es mit­tler­weile mehr Gamer auf mobilen Geräten als auf dem PC oder den gängi­gen Kon­solen. Nat ...

mehr lesen
Die 5 besten Freizeitaktivitäten für einen Urlaub in Bangkok

Bei ein­er Reise nach Thai­land ist Bangkok meist nur ein Zwis­chen­stopp, da sich nicht jed­er in der Metro­pole mit mehr als 10 Mil­lio­nen Men­schen wohlfühlt. Allerd­ings gibt es auch dur­chaus Reisende, die ...

mehr lesen
Newsletter